www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ... 54   Nach unten

Autor Thema: Landwirtschaft in Kanada  (Gelesen 265099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 271
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #75 am: 07. Juni 2015, 22:08:38 »


Und vielen Dank an Charlie :)
Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Da helf ich doch gern...
Vor allem wenn man dann so aussagekräftige und tolle Bilder zu sehen kriegt  8)
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #76 am: 08. Juni 2015, 02:15:35 »

Hallo jaydee,

warum werden die Sonnennblumen nicht so wie in Europa üblich mit der Einzelkornmaschine gesaet?

Berthold

Ich denke,ab nächstem Jahr wird sich das hier auf der Farm ändern,zumal ja eine grosse EK-Drille vorhanden ist.Ist hier etwas merkwürdig auf der Farm,die alte EK Drille hatte 50cm Reihenabstand,und das hätte auch für den Deere Allcrop Vorsatz gepasst,dann wurde die grössere EK-Drille gekauft mit 55cm Abstand,um auch Mais drillen zu können,obwohl keiner angebaut wird...Ein weiteres Argument war,dass mit der EK-Drille nicht die volle Menge an N ausgebracht werden kann.Das ist alles nicht so richtig aufeinander abgestimmt.Einige benutzen EK-Geräte,besonders die Betriebe,die Sonnenblumen für den Verzehr anbauen.
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #77 am: 08. Juni 2015, 02:25:09 »

Ich in mir sicher dass es eine tolle Erfahrung fuer viele ist mit denMaschinen mal zu arbeiten....und wie einfach man riesige Flaechen bewaeltigen kann. Aber Jaydee hats ja gerade beschrieben wie einfach riesige Gebiete vom Klima ausgeloescht werden. Der Frost hat anscheinend in ganz Westkanada dem Raps zugesetzt. Mein Vater war vorgestern von Saskatoon nach Calgary gefahren...2 mal wgen Staubsturm anhalten muessen.
Wenn einem die Maschinen selber gehoeren und Zins und Tilgung jedes Jahr bezahlt werden muss sieht's nicht mehr ganz so rosig aus. Zum Gleck gibts dort ne gute Ernteversicherung.

Von den Maschinen her hab ich ja einen deutlichen Schritt zurück gemacht,die Drille z.B. ist ja nur halb so breit wie die mit der ich letztes Jahr gearbeitet habe,und der Betrieb ist nur ein fünftel des letztjährigen.Aber es war ne super Entscheidung,hierher zu gehen um neue Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln,die ich bewusst getroffen habe,auch was die Betriebsgrösse und Maschinen angeht.

Und was das finanzielle angeht,am Hungertuch scheinen wenige zu nagen,man hört selten von "normalen"  Betrieben,die bankrott gehen,nur die künstlich aus dem Boden gestampften Investorfarmen kriegens scheinbar nicht auf die Reihe.Und das mit der Ernteversicherung hast du ja schon angesprochen,das ist schon ne feine Sache.
« Letzte Änderung: 08. Juni 2015, 02:30:37 von jaydee88 »
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #78 am: 08. Juni 2015, 21:15:11 »



Das letzte Weizenfeld,das gesät wurde vor knapp drei Wochen,bin dort grade mit der Spritze unterwegs


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #79 am: 09. Juni 2015, 00:37:06 »

Sojabohnen spritzen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #80 am: 11. Juni 2015, 00:54:42 »

Heute die Nordamerikaversion des neuen Xerion 4500 ausprobiert hier auf der Farm


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert

guest176

  • Gast
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #81 am: 11. Juni 2015, 07:12:38 »

hallo ,
erst mal danke für die tollen bilder !
iich habe zum teil bei mir einen reihenabstand von 25cm bei getreide aber auf deinen fotos scheint der abstand noch weiter zu sein , oder täuscht das ?
Gespeichert

Sumsagro

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #82 am: 11. Juni 2015, 07:53:47 »

Hallo,

gibt es denn nun eigentlich eine Freigabe für Doppelbereifung am Xerion? Bisher war das meines Wissens nach nicht der Fall.

LG
Helge
Gespeichert

gerlsepp

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 49
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #83 am: 11. Juni 2015, 11:00:51 »

Hy, was wird denn hier eingearbeitet?
Lg
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #84 am: 11. Juni 2015, 13:22:32 »

Das war Braugerste,hatte schlechte Bedingungen beim Auflaufen,dann noch der viele Regen,so dass der Bestand sehr unvgleichmässig war.Sah schlimm aus von oben...Reihenabstand sind knapp 20cm.
Wie erwähnt,das ist die Nordamerikaversion des Xerion,Claas will ja endich in diesen Markt vorstossen,die Achsen bzw. Endantriebe wurden dafür modifiziert,maximal können 710/70R42 mit offizieller Freigabe als Zwillinge gefahren werden.Hab den ganzen Tag mit dem Schlepper gearbeitet und bin echt sehr positiv überrascht,hat mir sehr gefallen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert

Christian2

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 1 133
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #85 am: 11. Juni 2015, 17:18:28 »

Ich kann mir kaum vorstellen, dass gelenkte Achsen die genannte Zwillingsbereifung lange überstehen, wenn ich mir überlege, was dort für Kräfte wirken!
Gespeichert

Sumsagro

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #86 am: 11. Juni 2015, 18:19:50 »

Das werden die bei Claas wohl ausreichend angepasst haben. Bei Gelegenheit frage ich mal Jemanden  ;)

Bleibt der Xerion dieses Jahr in der Naehe? Dann wuerde ich ihn mir vielleicht mal live anschauen wollen.
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #87 am: 11. Juni 2015, 20:48:39 »

Case hatte schon in den 80ern 30.5-32 er Zwillinge auf dem 4994er mit gelenkten ZF Achsen,da wird's Claas wohl doch schaffen im Jahr 2015 Achsen für sowas zu bauen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #88 am: 11. Juni 2015, 20:50:31 »

Wird wohl in ganz Südmanitiba laufen,leider blieb er nicht hier auf der Farm [emoji12]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert

berci

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 781
Re: Landwirtschaft in Kanada
« Antwort #89 am: 11. Juni 2015, 20:58:32 »


Aber was kann der Claas bei Euch in Manitoba besser als jeder andere 0-8-15 Knickschlepper?

Er kostet vermutlich eine ganze Ecke mehr. Service und Ersatzteilversorgung sind vermutlich auch noch sehr in den Kinderschuhen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ... 54   Nach oben