www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Landwirtschaft in den siebziger Jahren......  (Gelesen 19472 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Georg

  • Gast
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #30 am: 10. November 2014, 14:47:58 »

Hatte der Kramer nicht 4 gleich große Räder. Ich weiß jetzt nicht wie dieser Typ Kramer hieß.

Ja, und ich glaube sogar Allradlenkung?!
Gespeichert

Frankenpower

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 073
  • Niemals das Ziel aus den Augen verlieren.
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #31 am: 10. November 2014, 15:45:47 »

Der angsproche Landwirt hat noch mehr auf dem Kerbholz....andere Geschichte...

Ja die Rübenabfuhr ist, so denke ich, mittlerweile ganz ordentlich organisiert  ;D...

...aber in den siebzigern wurde nicht auch noch der Sonntag bzw. die Hälfte von Weihnachten und Sylverster entehrt...
Gespeichert
Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt....

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 973
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #32 am: 10. November 2014, 15:56:04 »

Das Zuckergeschäft ist halt härter geworden und den 70er Jahren wurde noch sehr viel Wert auf maximale Produktion gelegt. Geld hatte der Staat genug und die Versorgung der Bevölkerung war wichtig. Man sollte auch nicht vergessen, wie viele Menschen damals in der Landwirtschaft gearbeitet haben und wie viele heute. Da war es wohl gemütlicher, wenn immer 5 bis 10 Leute da waren.
Gespeichert

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 440
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #33 am: 10. November 2014, 16:17:56 »

wenn ich meine mechanisierung so anschaue .....
dann befinde ich mich aktuell noch in den siebzigern ;D
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 879
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #34 am: 10. November 2014, 16:46:12 »

wenn ich meine mechanisierung so anschaue .....
dann befinde ich mich aktuell noch in den siebzigern ;D
Aber Dein Geschirr ist bezahlt! Auch kein zu verachtender Vorteil.
Grüße
Stanky
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Matze

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 358
  • Beruf: Landwirt
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #35 am: 10. November 2014, 16:47:29 »

und die Siebziger sind wieder groß in m Mode ;D
Gespeichert
Done is better than perfect
SH Ostseeküste, sandiger Lehm, 60 BP, 744 mm Niederschlag (2018 = 469 mm)

Klaus

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 053
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #36 am: 10. November 2014, 17:12:13 »

Verräts du uns wo das war?
Die meisten Daten sind heimische Werte nur die 33.000 Ballen und er 3500er Schweinestall fallen aus der Reihe.

Naehe Zweibruecken,Rheinland-Pfalz.In der Gegend standen noch zwei weitere Maststaelle dieser Groesse,die ebenfalls in Gemeinschaft betrieben wurden.

Moin,

der Dominator 76 passt auch nicht so ganz in die 70er Jahre.
Wenn ich mich nicht irre wurden die Baureihe ab 1978 gebaut.
Gespeichert
You can check out any time you like,
but you can never leave.

Hotel California, The Eagles

guest10686

  • Gast
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #37 am: 10. November 2014, 17:16:33 »

Schönes Thema, ich erinner mich eigtl. gern zurück.  :)

Als reiner Familienbetrieb mussten wir alle mithelfen von fruehester Kindheit an,da floss viel Schweiss und so manche Traene,wenn mal was schief lief,aber rueckblickend bin ich dankbar fuer solch eine Jugend.

 :spielen:

In den siebzigern war ich allerdings noch ein Kind und durfte vlt. mal beim Steinelesen vorfahren.
Aber mit der 70er Technik haben wir die ganzen 80er Jahre weitergemacht und tun es z.T. Heute noch.

Stichpunktartig erinner mich an folgende Dinge zurück:

- 2-Schar Volldrehpflug mit Kombikrümler (das war super: quasi "Halbsaatfertig machen" Anfang September)
- Zwillingsbereifung war weit verbreitet auch an kleineren Schleppern.
- Gitterräder !
- Der Miststreuer war quasi ein Multifunktionswagen das ganze Jahr.
- schlechte Feldwege.
- keine Sonntagsarbeit ausser Getreide- und Heuernte.
- Grenzsteine wurden freigehalten.
- Ackerränder wurden gemäht und das Mähgut tlw. abgefahren (Trespe ? Mäuse ?)
- Jeder hatte noch Schweine und Rinder.
- Hausschlachtung sehr verbreitet.
- Bis auf ein paar Ausnahmen war die Gemeinschaft gut.
- usw.

VG
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #38 am: 10. November 2014, 17:36:11 »

Verräts du uns wo das war?
Die meisten Daten sind heimische Werte nur die 33.000 Ballen und er 3500er Schweinestall fallen aus der Reihe.

Naehe Zweibruecken,Rheinland-Pfalz.In der Gegend standen noch zwei weitere Maststaelle dieser Groesse,die ebenfalls in Gemeinschaft betrieben wurden.

Moin,

der Dominator 76 passt auch nicht so ganz in die 70er Jahre.
Wenn ich mich nicht irre wurden die Baureihe ab 1978 gebaut.

Das stimmt,78 gehoert halt in die spaeten siebziger ;)
Gespeichert

jaydee88

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 136
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #39 am: 10. November 2014, 17:38:45 »

wenn ich meine mechanisierung so anschaue .....
dann befinde ich mich aktuell noch in den siebzigern ;D

Solange es in deinem Betrieb funktioniert ist das doch vollkommen in Ordnung :)
Darf man fragen,wie deine Mechanisierung aussieht?
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 707
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #40 am: 10. November 2014, 17:54:17 »

wenn ich meine mechanisierung so anschaue .....
dann befinde ich mich aktuell noch in den siebzigern ;D

ähnlich
funzt aber

meine erinnerungen an die 70iger, eigentlich wurde schon alles gesagt. was mir als kind noch in erinnerung ist, das tagelange warten vorm lagerhaus mit den abenteuerlichsten gefährten, um seine paar zenter getreide abzuliefern. wenn da einer mitn 8 tonner ankam, der hielt den betrieb gleich ewig auf. kipper hatten sowieso die wenigsten.
und die phänomenale gare der stoppelfelder, wennst da barfuss drübergelaufen bist, der boden federte direkt unter einen. und im klee waren soviel rebhuhnnester, das man aufpassen musste in keines reinzutreten. futter wurde übrigends per sense gemäht, und dann händisch geladen , jeden tag frisch eine fuhre voll. nur für heu kam der mähbalken dran.
bei heu weiss ich noch, wie mein opa heimwärts fuhr, vorne dran der 16er hanomag mit speichenrädern, dann zwei gummiwägen , die ausgezogen waren und den heuaufbau hatten, und ganz hinten dran der orion. so tuckerte der mitten durch die stadt, kein mensch hat sich an diesen unikum gestört
« Letzte Änderung: 10. November 2014, 18:02:22 von Biobauer »
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 641
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #41 am: 10. November 2014, 19:03:25 »

apropos Gitterräder: Hatten wir noch in den 80er Jahren.

Aber in den 70ern hatten wir schon eine Silokette im Ort für die Grasbergung. An den besagten Brillant 600 kam der Speiser Scheibenradhäcksler und dann wurde mit den kleinen Miststreuern zwischengefahren. Wir hatten (und den habe ich heute noch) einen Bergmann M64, 4 Tonner, mit selbstgebasteltem Häckselaufbau. Sehr krass das ganze... 3 Bauern haben dann immer zusammen Silo gemacht. Einer hatte schon einen "Schnelläufer", IHC 533. Der lief schon 30! Verteilt wurde da Gras auf dem Silo dann von Hand, ... auch wieder meine Aufgabe mit 1 bis 2 Erwachsenen.

Gewalzt wurde mit dem Granit 501 (den hab ich auch noch) mit Zwillingsreifen hinten und Stahlverbreiterungen vorne. Wie damit überhaupt eine Verdichtung hinbekommen wurde, ist mir heute ein Rätsel. Wir hatten damals schon Fahrsilos mit hohen Wänden (2m), teils in der Erde versenkt. Lag direkt hinter dem Stall und das Futter wurde dann per Hand direkt vom Silo auf die Schubkarre geladen.


Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 440
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #42 am: 10. November 2014, 19:25:16 »

wenn ich meine mechanisierung so anschaue .....
dann befinde ich mich aktuell noch in den siebzigern ;D

Solange es in deinem Betrieb funktioniert ist das doch vollkommen in Ordnung :)
Darf man fragen,wie deine Mechanisierung aussieht?

naja , mein spritztrecker ist zb ein schlüter 1500 tvl
andere fahren mit sowas zum oldtinertreffen und ich ziehe auf dem acker damit meine runden ist halt mein hobby  ;D
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 12 454
  • Beruf: Raketentechnik
  • Munter bleiben!
    • Michi@Telegram
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #43 am: 10. November 2014, 19:46:10 »

hier hat sich von den 70ern bis 1990 nicht viel getan.

Gespeichert
MBtrac - Alles andere ist Behelf!

Stubbendiek

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 431
Re:Landwirtschaft in den siebziger Jahren......
« Antwort #44 am: 10. November 2014, 19:59:02 »

Hatte der Kramer nicht 4 gleich große Räder. Ich weiß jetzt nicht wie dieser Typ Kramer hieß.

Ja, und ich glaube sogar Allradlenkung?!

Hatte ich auch schon, faszinierendes Fahrzeug........... 30 PS zu wenig, aber schon schick.

Gruß SD
Gespeichert