www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

     :D   mehr Wissen durch agrowissen !    :D

Autor Thema: Landwirtschaft in Polen  (Gelesen 5853 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Uwe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 534
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: Landwirtschaft in Polen
« Antwort #15 am: 31. Oktober 2018, 14:14:47 »

Mragowo(Sensburg) und Ketrzyn(Rastenburg) sind ganz nett.
Meiner Meinung nach sind Ryn(Rhein), Mikolajki(Nikolaiken) und Gizycko(Lötzen) aber noch ein bißchen schöner...
...sehr zu empfehlen ist es auch, auf den Seen unterwegs zu sein! Aber dazu ist es jetzt eher schon zu spät im Jahr.

Uwe

PS: Achso, wenn man schon da ist, sollte man auch eine Kanutour auf der Krutynia machen. (Oder man sollte sich zumindest staken lassen...)
Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 998
Re: Landwirtschaft in Polen
« Antwort #16 am: 05. Februar 2019, 13:42:17 »

Wer kennt sich hier im Bereich Ausgleichszahlung aus? Man kann immmer wieder hören und lesen, dass der polnische Staat den Zuckerrübenanbau mit einer gekoppelten Prämie von 384 € je ha fördert. Ich nehme jetzt mal an, dass das soweit korrekt sein dürfte. Meine Frage wäre nun, ob auf diese Fläche die entkoppelte Zahlung zusätzlich gewährt wird oder ob die entkoppelte Zahlung für die Rübenfläche entfällt.

Außerdem soll es in Polen eine vollständige Kappung der Prämien über 150.000 € je Betrieb geben. Stimmt das soweit?

Vorab schon danke!
Gespeichert

berci

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 725
Re: Landwirtschaft in Polen
« Antwort #17 am: 05. Februar 2019, 17:59:34 »


In Ungarn gibt es auch eine Rübenförderung in etwa dieser Höhe. Sie wird zusaetzlich zur normalen Flaechenpraemie bezahlt.

Ohne dies Praemie könnte vermutlich auch die letzte Rübenfabrik hier zu machen.
Gespeichert

Uwe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 534
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: Landwirtschaft in Polen
« Antwort #18 am: 05. Februar 2019, 20:24:28 »

Für Rüben gab es etwa 350€ zusätzlich.
Für Großkörnige Leguminosen gab es etwa 170€ extra.
Für Ökodruschfrüchte bekommt man etwa 180€ extra.
Alle diese Sonderprämien sind gestaffelt gedeckelt nach Anzahl der angegebenen ha.
Oftmals gibt es bis 75ha die volle Prämie und von 75...300ha dann reduziert.

Ich glaube die Grundprämie (JPO = 100€) ist pauschal begrenzt auf 150000€ pro Betrieb.
Ob auch die Greeningprämie (70€) Begrenzungen unterliegt, weiß ich so nicht.

Für die ersten 30ha gibt es noch ein wenig extra Geld. (Summe max etwa 1000€)
Außerdem gibt es für die ersten ha in benachteiligten Gebiet noch einen Mini-Zuschuss. (Summe max etwa 2000€)


Mit 50% Öko + Leguminosen + benachteiligtes Gebiet liege ich knapp über 350€/ha.
Früher, als komplett konventioneller Betrieb, mit Leguminosen kam ich auf knapp über 230€/ha.
Mit Raps-Weizen-Weizen würde ich mich wohl auf unter 200€ einpegeln.

Alles bei knapp über 100ha Betriebsgröße gerechnet.
Gespeichert