www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Neue Seilwinde  (Gelesen 25254 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ceres

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 572
  • Indischer Ozean oder Karibik ist immer suuppper.
Neue Seilwinde
« am: 02. Januar 2014, 11:38:56 »

Hallo,

bin zur Zeit an der Überlegung eine Seilwinde zu Kaufen. Leihe sie mir immer wieder aus und so langsam wird es mehr
daher bin ich an einer Neuanschaffung folgende Voraussetzungen sind da:
Traktor von 70 - 90 Ps ist vorhanden
- Eintrommelwinde
- Funk
- ca. 4 - 6 tonnen

hab da mal ein paar Fragen

Hat jemand Erfahrungen/Empfehlungen mit eine Fabrikat ?
muß ich sonst noch was berücksichtigen ?
Hat einer eine und möchte Sie eintauschen gegen eine größere ?

Gruß Ceres
Gespeichert


Wer Bäume setzt,
obwohl er weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen,den Sinn des Lebens zu begreifen.
                              Rabindranath Tagore

MUKUbauer

  • Gast
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #1 am: 02. Januar 2014, 12:07:52 »

Hallo Ceres

Hab eine Igland 4601 noch rumstehen - die wäre für wenig zu haben, hat halt keinen Funk etc.

seit November haben wir nämlich eine Krpan 6,5to, mit Funk und Seilausstoß im Haus, feines Teil, ich bin absolut begeistert, 70ps sind zu leicht für die Winde, da würde die 5,5to auch reichen, und die 5,5er hat damals in Aktion mit 80m Seil Funk Seilausstoß keine 5000 Euro inkl. Steuer gekostet
durch die Aktion war die Taifun bei mir um 2500 Euro teurer und die Uniforest in der Neuen Version auch gute 1000 Euro

Ich bin begeistert von der Winde, und da eh viele aus den 3 Werken in Slowenien kommen und viele damit zufrieden gewesen sind hab ich mir da nix gedacht dabei, von der Zugleistung bin ich helfauf begeistert ...

Achja ich würde keine Winde kaufen die die Hydraulikpumpe Elektrisch antreibt, da gibt´s das eine oder andere Fabrikat ...
die sind dann teilweise Träger hab ich gehört - besonders wenn man die Winde zum fällen braucht reagieren die langsamer ...

wenn es noch Fragen gibt nur Raus damit ...
Gespeichert

Peter

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 344
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #2 am: 02. Januar 2014, 13:12:36 »

Hallo Ceres,

wir haben einen 6 to Tajfun Winde seit ca. 8 Jahren und sind damit zufrieden.
Was Du unbedingt mitkaufen solltest ist ein Seilausstoß, alles andere ist plackerei!

Im Internet gibt es zahlreiche Vergleichstests, hier z.B.:
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm=1&source=web&cd=3&ved=0CD0QFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.landwirt.com%2Fez%2Findex.php%2Ffilemanager%2Fdownload%2F117%2FSeilwinden.pdf&ei=D1bFUu6QCcSjhgfwt4HgCA&usg=AFQjCNHIRhLzPhXgIfcUyEUa_XVfuxGcqQ&bvm=bv.58187178,d.d2k

Gruß
Gespeichert

Stone

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 863
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #3 am: 02. Januar 2014, 13:27:17 »

Hallo Ceres,

so eine Seilwinde kauft man für viele Jahre. Kauf dir gleich eine Getriebeseilwinde mit passender Schildbreite für deinen Schlepper.

http://www.pfanzelt-maschinenbau.de/produkte/seilwinden/s-line-getriebeseilwinde.html?r=0

stone
Gespeichert

Grenzstein

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 815
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #4 am: 02. Januar 2014, 18:37:05 »

Hallo Ceres,

hier bei uns in der Region laufen eigentlich nur Tajfun.  Allein im Ort über 10 Stück. (Meist gepaart mit einem JX60 oder nun Farmall 60). Der Vertrieb läuft über die Firma Bach.
Ich selbst habe eine 45 kN Winde von Tajfun mit 80m Seil ohne Funk. Reicht fürs Brennholz machen und ein paar FM Stammholz völlig aus. Da wir sowieso fast immer zu zweit im Forst sind (Sicherheit!!!) geht auch die Seilzugbedienung i.O. Zum gewerblichen Holzrücken ist das natürlich nix.
Besonders das Rückeschild ist sehr stabil.

War heute mit einem Kumpel draußen, der hat sich jetzt die 55 kN Winde von Tajfun mit 5-Kanal Funk (Ziehen, Lösen, Gas+, Gas-, Notruf) geholt. Er fährt sie an seinem 65 PS Steyr Allrad. Da er der Meister der örtlichebn Holzfällertruppe ist, nimmt er sie auch mit ins Geschäft um Hänger zu beseitigen und Randbäume beizuseilen. Er ist hellauf begeistert von der Winde. Er hatte zuvor eine Pfanzelt, damit war er aber nicht zufrieden. Weitere Hersteller wären: Schlang+Reichhart, Pfanzelt, Werner, Adler, Ritter, Farmi, Scheifele, Krpan. Wobei die letzt genannten ziemlich sicher alle aus Slowenien kommen.

Grüße
Simon
Gespeichert
Hat der Bauer Geld, hat es auch die ganze Welt!

Geba

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 343
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #5 am: 02. Januar 2014, 19:08:33 »

Hallo

Ich würde auch zu einer Getriebeseilwinde raten.
Was mir beim Kettenantrieb Sorgen macht,ist daß das Seil von der Trommel läuft und gegen seine Rundung nochmal seitlich um 90 Grad aus der Winde läuft.
Bei den Getriebewinden läuft das Seil von der Trommel und behält seine Richtung bei.Das ist m.M.n. schonender für das Seil.
Ist so bei jedem Forstschlepper,Forwarder,mb-trac,wf-trac,Pfanzelt PM-trac,...!

Je nach dem was für ein Schepperfabrikat vorhanden ist,gibts von Schlang&Reichart eine Steckwinde die dann auch eine drückende Bergstütze hat.Für Fendt 200er und 300er gibts die auf jeden Fall.Ob es die auch für andere Hersteller gibt kann ich nicht sagen.Ist aber auch preislich eine andere Liga.
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 984
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #6 am: 02. Januar 2014, 20:52:57 »

also soweit ich weiss ist ceres obstbauer und  hat vieleicht noch paar nadelbäumchen dazu. da braucht er weder funk, getriebe noch sonstwas. sondern ne einfache robuste winde.
ich hab mir zusammen mit meinen schwager vor 10 jahren ne königswieser gekauft, 6 tonnen,mit 100 m seil drauf. hat 2500 gekostet und war noch nicht einmal defekt.einsatzzweck  bissl stammholz und ca 200 ster brennholz pro jahr.

Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Ceres

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 572
  • Indischer Ozean oder Karibik ist immer suuppper.
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #7 am: 02. Januar 2014, 21:10:33 »

also soweit ich weiss ist ceres obstbauer und  hat vieleicht noch paar nadelbäumchen dazu. da braucht er weder funk, getriebe noch sonstwas. sondern ne einfache robuste winde.
ich hab mir zusammen mit meinen schwager vor 10 jahren ne königswieser gekauft, 6 tonnen,mit 100 m seil drauf. hat 2500 gekostet und war noch nicht einmal defekt.einsatzzweck  bissl stammholz und ca 200 ster brennholz pro jahr.



Hallo Herbert,

haste recht mit dem Obstbauer, aber hab noch ein klitze kleines Zusatz Hobby mach noch Landschaftspflege (Hauptgebiet Naturschutz) seit
3 Jahren und da wird es immer mehr. Habe letzte Woche auf einem Grundstück ca 490 Bäume /Stauden (2 - 20 cm) umgelegt ALLE mit Motorsäge und dann mit der Winde zusammengezogen und auf eine Feuerstelle zum verbrennen aufgeschoben.
So und dazu möchte bzw. gönne ich mir so ein Teil holen.
Forsträser sind NICHT erwünscht da man anschließend die Rückstände abfahren muß, es soll ja wieder eine Wiese werden.
Werd jetzt die Baumstöcke / Wurzeln mit so einem Teil abfräsen und das ist gerade so geduldet.

Gruß Ceres

Gespeichert
Wer Bäume setzt,
obwohl er weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen,den Sinn des Lebens zu begreifen.
                              Rabindranath Tagore

Walter

  • St Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 159
  • Beruf: Regional Service Manager Weidemann
  • Vlaams Brabant
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #8 am: 02. Januar 2014, 22:54:37 »

Hallo,


Wir haben aktuell eine 5,5 Tonnen Pfanzelt Winde mit Funk. An sich ist gegen dem Ding nichts zu sagen, verrichtet halt seine Arbeit. Die Winde gehört der FBV.
Momentan sind wir dabei, zu dritt eine eigene Winde zu kaufen. Wahrscheinlich wird es eine Taifun mit 5,5 Tonnen, Funk und Seilaustoss. Angebot liegt vor, in etwa 6000€ zuzüglich Merkelsteuer.
Allerdings wollen wir nicht den serienmässiger Funk, sondern eine von Terrafunk.
Taifun ist hier mittlerweile recht verbreitet, und man hört nichts schlechtes. Positiv bei der Taifun hat uns gefallen, dass der Hersteller 5 Jahre Gewährleistung auf Rahmen und Bremse sowie Kupplung gibt.
Die Winde muss bei uns ca. 300 FM im Jahr ziehen.


MfG
Gespeichert
Früher hatte ich Zeit und Geld. Jetzt habe ich Landwirtschaft.

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 426
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #9 am: 03. Januar 2014, 07:56:30 »

Moin,
@ Walter: Da ich so überhaupt keine Vorstellungen vom Holzrücken habe, wie viele Betriebsstunden pro Jahr sind denn 300 Festmeter so ungefähr? Wir machen hier in einer Gemeinschaft immer so ca. 100 Meter Feuerholz aus Kronen und Durchforstungen und damit sind wir knapp eine Woche im Holz um das in vier Meter Stücken nach Hause zu bringen.
Grüße
Stanky
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

MUKUbauer

  • Gast
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #10 am: 03. Januar 2014, 08:46:52 »

Ceres aber für die Letzte Anwendung die du beschreibst ist eine Rückezange was feines

@ Herbert
Königwieser ist nur mehr KGD (Königwieser Geräte Design) die kommen auch alle aus Slowenien in der Klasse
und wenn du einmal eine Hydraulische Winde hattest willst nix anderes mehr, wenn es nämlich hart auf hart kommt und das Seil spannt bis du die je nach Winde aufbekommst ist es zu spät - und der Seilausstauß ist ein Traum, für mich war der Entschluß entweder das oder Kunststoffseil

an alle die auf Getriebewinden schwören - wieviel macht ihr damit? ich mein klar gibt´s die Uniforest jetzt auch als Getriebewinde
Gespeichert

Walter

  • St Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 159
  • Beruf: Regional Service Manager Weidemann
  • Vlaams Brabant
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #11 am: 03. Januar 2014, 19:27:27 »

@Stanky:


Hängt immer davon ab, wie dick/lang die Bäume sind.
Beim Kollegen waren 25 FM Buche insgesamt 9 Stämme, viel Platz im Bestand zum rücken, waren in etwa 1,5 Stunden Arbeit
Bei mir jetzt in den letzten Tagen: 70 FM Buche, dünne Krüppel, insgesamt fast 20 Arbeitsstunden, Hanglage, wenig Platz. (jetzt ist da Platz...)
In der Regel sägen wir um, längen alles auf 5 Meterstücke ab (bis ungefähr Durchmesser 15 cm) und rücken die dann bis an der Rückegasse zusammen. Ab da geht es mit der Rückezange weiter.
Kronen werden vor Ort abgemetert und verladen.

Mal im schlauen Waldbuch geguckt: Letztes Jahr 302 Fm Buche und 28 Fm Fichte gemacht, an insgesamt 14 Tagen (zu dritt, teilweise zu viert). Rückestunden insgesamt 68.
Gibt immer eine gleichbleibende Arbeitseinteilung: Ich stocke den ganzen Tag ab (und säge auf 5 meter ), 2. Kumpel macht vormittags das gleiche, Nachmittags fährt der die Rückezange, der 3. fährt immer ganztägig die Winde, egal bei wem wir im Wald sind.
Kronenholz wird zusammen gemacht. Manchmal ist noch ein 3. Traktor dabei, der rückt mit Kette und Ackerschien (28 PS Kramer) die dünneren zusammen.
Derjenige bei dem im Wald gearbeitet wird, ist verantwortlich für Feuer, Frühstück und Mittag. Sägen, Sprit usw. bringt jeder selber mit, Traktorstunden werden entweder verrechnet mit anderen Arbeiten im Jahr oder zum Selbstkostenpreis bezahlt.

Funzt ganz gut so, und weil jeder weiß, wer was macht, sind wir auch recht flott unterwegs im Wald. Bis jetzt 7 Tagen, insegamt fast 140 Fm Buche gemacht, inkl. rücken, poltern und Kronenholz aufarbeiten sowie heimfahren.


Zum Thema: Rückezange geht für sowas nur bedingt, weil man immer bis zum Stamm/Gestrüpp fahren muss. Wehe, da ist Schwarzdorn oder sowas mit dabei, oder Brombeeren.


MfG; Walter
Gespeichert
Früher hatte ich Zeit und Geld. Jetzt habe ich Landwirtschaft.

tomtex

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 966
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #12 am: 04. Januar 2014, 13:15:12 »

Hallo Ceres,

so eine Seilwinde kauft man für viele Jahre. Kauf dir gleich eine Getriebeseilwinde mit passender Schildbreite für deinen Schlepper.

http://www.pfanzelt-maschinenbau.de/produkte/seilwinden/s-line-getriebeseilwinde.html?r=0

stone
Von der Firma hat mein Vater eine ich meine sogar 6t (an nem 6300er Valmet). Ich habe ihn nie darüber klagen hören.
Gespeichert

lilly

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 4 455
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #13 am: 21. September 2015, 11:03:58 »

Ich brauche eine Seilwinde, einen Seilhebezug oder wie auch immer man solche Teile nennt.  ;)

Ich quäle mich wirklich das Wild in die Kühlkammer zu bekommen und es nervt mich, dass ich außer beim Rehwild
immer Hilfe benötige.  :-\

Daher: was haltet Ihr denn von der Marke Einhell? (Baumarkt)
Oder von der Marke Matrix? (Heute in der NORMA-Werbung)

Die Seilwinde soll unter die Decke montiert werden und sollte mindestens 300 kg heben können.
500 kg wäre auch ok  ;)

Ich brauche etwas gutes (ist ja klar  ;D ) und das bitte preiswert.  :-*
Tipps und Anregungen  bitte.  8)
Gespeichert
Wenn nichts sicher ist, ist alles möglich.

luwi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 189
  • Beruf: Landwirt
Re: Neue Seilwinde
« Antwort #14 am: 21. September 2015, 12:10:25 »

Kann nicht sagen das Einhell ewig hält, aber ich habe mir eine "Kranbahn" daraus gebaut um in einem Schweinestall 250kg schwere Spalten zu tauschen. Habe 100 Stück raus und 100 wieder rein gehoben und die Winde läuft noch.
Gruß aus NRW
Gespeichert
Den Stress von heute nennt man später die gute alte Zeit.