www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Biohaltung von Schweinen  (Gelesen 8540 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 980
Re: Biohaltung von Schweinen
« Antwort #15 am: 27. Februar 2020, 12:58:37 »

Bei den hohen Futter- und Ferkelkosten und dem hohen Haltungs- und Arbeitsaufwand kommt da aber auch kein wirklich spannender Deckungsbeitrag raus.
Der unterscheidet sich nicht wirklich vom Konventionellen.



Na und?
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

flo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 401
Re: Biohaltung von Schweinen
« Antwort #16 am: 27. Februar 2020, 13:26:24 »

Bei aktuell über 2€ für konventionelle Schweine sicherlich nicht. Die Rechnung sah aber auch schon ganz anders aus. Die peaks nach oben und unten habe ich halt nicht, unterm Strich leb ich so ruhiger als zu konvi Zeiten.

Gespeichert

Gerhard

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 473
  • Gerhard
Re: Biohaltung von Schweinen
« Antwort #17 am: 28. Februar 2020, 06:48:53 »

Man Arbeitet doch gerne auch man wenig oder Gar nichts  Verdient
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 295
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Biohaltung von Schweinen
« Antwort #18 am: 28. Februar 2020, 12:10:46 »

Bei 1.40 waren auch die Bioschweine billiger. Die Mast ist ja ohnehin keine Herausforderung. Da siehts bei der Bio Zuchtsauenhaltung schon anders aus. Da ziehe ich meinen Hut. Deshalb gibts ja auch so wenig Ferkel.
Gespeichert