Maschinen und Technik > Telekommunikation & EDV

Multiplant

(1/2) > >>

Dirk:
Hallo,

arbeitet jemand von euch mit Multiplant? Ist das ein gutes Programm? Mein neuer Chef möchte, daß ich seine (bisher nicht, oder nur auf Zetteln vorhandene) Schlagkartei führe. Da käme unter anderem Multiplant Bio in Frage, weil er halt nen Bio-Betrieb hat. Oder sind andere Programme besser, günstiger etc.? Kenne mich da nicht so aus.
Auf dem Betrieb gibts neben Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und etwas Getreide/Leguminosen auch noch Spargel als Dauerkultur, Milchvieh, Putenmast und Legehennen, die irgendwie verwaltet werden müßten. Am liebsten wär mir da ja so eine Art Komplettpaket für alles, aber das wirds vermutlich nicht geben.
Habt Ihr Tips?

Gruß
Dirk

Georg:
Hallo Dirk

Die "Eierlegendewollmilchsau" gibts leider oder gottseidank auch bei den Schalgkarteien nicht.

Multiplant ist bestimmt nicht die schlechteste Lösung!

Aber eigentlich ist es egal für was Du Dich entscheidest. Viel wichtiger ist, das Du die Schagkartei dann auch regelmäßig führst!!!! Nur dann ist sie letztendlich etwas wert.

Ich kann DIr lediglich einen guten Rat geben. Achte darauf das alle eingegebenen Daten sich als Microsoft kompatible Daten aus der Schagkartei exportieren und natürlich auch importieren lassen!!!!! Z. B. als *.csv etc.
Alles andere kann sonst irgendwann vergebene Mühe sein! Viele Schlagkartei hersteller versuchen ein eigenes Dateisystem zu erstellen.
Die größte Arbeit ist die EIngabe der Stammdaten zum Betrieb und zu jedem Feld. Wenn Dir dann irgendwann mal die Schagkartei "auf den Geist geht und Du zu einem anderen Anbieter wechseln willst, dann kann ein propertiäres Datenformat sehr schnell zur Einbahnstrasse werden. Ich weiß von vielen Landwirten die sich  über den Hersteller ihrer derzeitigen Schlagkartei sehr ärgern weil er neue Notwendige Updates für spezielle Fachbereiche nicht leifern kann. Aber wegen der Datenübertragung auf eine andere Schalgkartei bleibt man halt bei dem was man hat.

Ich würde mir auch vor oder beim Kauf einer Schagkartei schriftlich vom Hersteller (nicht vom Händler!!!!) grantieren lassen das er auf Wunsch die Daten der Schagkartei auf jedwelches gewünschte Format kostenlos konvertiert! Gerade bei Euch als SOnderkultur Produzent kann es sehr schnell erforderlich sein das Ihr aus Vermarktungsgründen bestimmte Daten einem Vermarkter zur Verfügung stellen müßt!

Dirk:
Guter Tip, ich werd drauf achten!
Danke Georg!

Ruebe:
Hallo Dirk,

schau dir zunächst die Auswertungen an. Entsprechen Sie Deinen Vorstellungen, Was brauchst Du, wie stellt das Programm es dar?

Zu Multiplant:
Lege zwei Lager an, buche auf jedes Lager denselben Dünger und versuche nun diese Düngermenge (achso, du bist Bio, OK dann nimm irgendein Betriebsmittel) auf ein oder zwei Schläge zu verteilen. Schoin beim Buchen fehlte letztes Mal die Möglichkeit ein Lager auszuwählen. Ergo kann ich nicht auf Knopfdruck feststellen in welchem Lager sich welche Mengen befinden.

Wozu dann soviel Geld ausgeben??

Wenn du noch mehr Details z Schlagkarteien wissen willst, schreib ein Liste mit Dingen die dir wichtig sind und geh zu den Herstellern und lass dir genau diese Fragen demonstrieren, nicht erzählen. Frag 100mal nach dem genauen Weg, wenn dir irgendetwas seltsam vorkommt setz den guten vot die Tür oder geh weiter.

Die Software Heinis versprechen meist viel und halten wenig. Ich kenne bisher nur einen Programmierer der das hält wa ser verspricht.

Gruß

Bernd

muh:

--- Zitat von: Ruebe am 02. Mai 2007, 21:49:00 ---
Die Software Heinis versprechen meist viel und halten wenig. Ich kenne bisher nur einen Programmierer der das hält wa ser verspricht.

Gruß

Bernd

--- Ende Zitat ---

und wer wäre das?wessen schlagkartei'?

momentan bin ich soweit, dass ich zu holdi tendiere.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln
Mobile View