www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: LAN/WLAN Problem  (Gelesen 11606 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tomtex

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 877
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #30 am: 14. Mai 2019, 12:47:51 »

Hallo,

Folgendes Problem in unserem Neubau ist das WLAN Signal zu schwach, Router steht im Keller. Wie bekomme ich das Signal nach oben? Für die repeater liegen unsere Steckdosen ungünstig. Kann man übers lan gehen? Netzwerkanschluss ist in jedem Raum.

Gruß
Spontan würde ich das Wlan im Keller abschalten und weiter oben einen neuen Wlan-Funker ins LAN hängen. Wenn man nun unbedingt WLAN in seinem Wohnhaus haben möchte...
Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 890
    • Unser Hof
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #31 am: 14. Mai 2019, 14:00:52 »

Hallo,

Folgendes Problem in unserem Neubau ist das WLAN Signal zu schwach, Router steht im Keller. Wie bekomme ich das Signal nach oben? Für die repeater liegen unsere Steckdosen ungünstig. Kann man übers lan gehen? Netzwerkanschluss ist in jedem Raum.

Gruß

So was habe ich.

https://avm.de/produkte/fritzwlan/fritzwlan-repeater-1750e/
Gespeichert

MF6170

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 556
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #32 am: 14. Mai 2019, 14:42:46 »

Ich habe auch so einen Repeater wie Henrik gepostet hat. Falls dein Router ebenfalls von AVM ist, kannst du das Netz mit der "Meshfunktion" optimieren.
Den Repeater kannst du auch per LAN-Kabel mit dem Router im Keller verbinden.
Gespeichert
Mit freundlichen Grüßen
Günter

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 888
  • Beruf: Landwirt
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #33 am: 14. Mai 2019, 15:41:46 »

jep hab auch ne Fritzbox 7590 und 2 Repeater mit Meshfunktion um mein ganzes Haus mit WLAN zu versorgen.
Wenn man sein Handy benutzt ist WLAN vermutlich sogar die bessere Lösung im Gegensatz zu UMTS/LTE.
Und ich hab ja die Theorie dass es besser ist mit möglichst vielen bzw gut Platzierten Funkzellen/Hotspots den Empfang am Handy zu maximieren, so dass dieses nicht so stark senden muss. Nach einigen Dezimter-Meter ist die Zahlungsbelastung um das 100-1000Fache geringer als in kurzer distanz. Der Router steht normal irgendwo in der Ecke, das Handy ist meist direkt in der Hosentasche oder ganz nah am Körper, auch bei der Benutzung.

Ist auch im Freien so, wenn man keinen/schlechten Empfang hat ist das Handy auf Signalsuche mit maximaler Sendeleistung. Hat man tiptop empfang braucht das Handy wesentlich weniger Sendeleistung.
Hab nur keine Zahlen die das ganze auch belegen  ;D
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 153
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #34 am: 14. Mai 2019, 18:03:11 »

Wenn Du ohnehin schon LAN-Kabel verlegt hast, dann ist es sehr einfach ein (Hof-)weites Netz aufzuspannen!

Ich habe an allen möglichen Ecken mit LAN-Anbindung gebrauchte FritzBox-Geräte platziert. Da ich meist auch noch tragbare Telefone wollte, sind es 7270 o. 7390 Boxen. Hier kann ich über das LAN die Boxen anbinden und jeweils ein WLAN senden lassen (gleicher Name / gleiches Kennwort / gleicher Kanal / gleicher DNS-Server) - somit habe ich hofweit praktisch ein Netz. Das sollte in einem Wohnhaus genauso funktionieren - jede Etage eine Box sollten ausreichen.

Die "Nebenboxen" kannst Du in der "Hauptbox" als Telefon(e) konfigurieren - somit wird dann auch das Telefonsignal über LAN weiter gegeben. Und an der "Nebenbox" kann man dann DECT oder ein Schnurtelefon nutzen.

Die FritzBox gibt wesentlich mehr her, als es auf den ersten Blick ausschaut - das ganze geht auch ohne die neuen (teueren) Mesh-Geräte.
Gespeichert

Andre

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 661
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #35 am: 15. Mai 2019, 12:40:37 »

Ich möchte gern 1 Wlan mit einem Zugangscode.

Blöd ist auch wenn der Router im Keller ist, das unser Schnurlostelefon da auch angeschlossen sein muss.

Die Beratung im örtlichen Fachgeschäft war heute auch dürftig.

Alles nicht so einfach....
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 153
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #36 am: 15. Mai 2019, 13:09:55 »

Hättest Du bei meiner Lösung...

Aber warum ziehst Du nicht einfach das Telefonkabel in den ersten Stock hoch? Wenn Du überall LAN Kabel hast, sollte doch auch vermutlich Leerrohre da sein, oder?
Gespeichert

MDW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 213
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #37 am: 15. Mai 2019, 13:28:55 »

Ich möchte gern 1 Wlan mit einem Zugangscode.



Hast Du wenn die Fritzboxen von AVM mit Mesh Funktion nimmst. Ich habe im Haus eine 7490 als Anschluss an der hängt dann per LAN eine 7430 für das erste OG. im Treppenhaus ist noch eine WLAN 300 REpeater. Alles redet miteinander und ich habe nur ein Wlan Namen mit einem Passwort.

Was mir fehlt ein ein Freiluft Router da der mitmacht. Ich habe seit 6 Jahren eine Ubiquiti M2 Nano Router auf dem Dach am Antennenmast. Der versorgt die ganze Hoffläche und ein paar Meter in die Nebengebäude mit Wlan. Leider mit separeten Namen.

Stefan
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 888
  • Beruf: Landwirt
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #38 am: 15. Mai 2019, 19:28:39 »

Hättest Du bei meiner Lösung...

Aber warum ziehst Du nicht einfach das Telefonkabel in den ersten Stock hoch? Wenn Du überall LAN Kabel hast, sollte doch auch vermutlich Leerrohre da sein, oder?

Nein hat er nicht! Überall den gleichen Namen zu vergeben wird nicht klappen, sind trotzdem wie einzelne Funkzellen. Vor allem der Übergang von einem zum nächsten funktioniert da nicht richtig, Geräte wechseln erst wenn sie die Verbindung zum letzten Hotspot/Router verloren haben. Bei mesh geht es fließend, weil es eben wirklich wie ein zusammenhängendes Funknetz funktioniert.
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 153
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #39 am: 15. Mai 2019, 22:15:01 »

komisch, bei mir funktioniert es seit über drei Jahren problemlos.
Da ich manchmal mit der FritzApp auch über das Festnetz mit dem Handy telefoniere, sollte ich die Übergänge doch durch Abbrüche bemerken, oder?

Gespeichert

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 890
    • Unser Hof
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #40 am: 15. Mai 2019, 22:27:07 »

Ich möchte gern 1 Wlan mit einem Zugangscode.

Blöd ist auch wenn der Router im Keller ist, das unser Schnurlostelefon da auch angeschlossen sein muss.

Die Beratung im örtlichen Fachgeschäft war heute auch dürftig.

Alles nicht so einfach....

Aber auch nicht schwer.

Fürs Telefon haben wir diese Lösung.

https://avm.de/produkte/fritzdect/fritzdect-repeater-100/

Eigentlich hat Avm alles um deine Probleme zu lösen. Dazu lassen Sie sich leicht installieren und auch warten.
W LAN mit Code ist der Gastzugang. Kannst eigentlich alles einstellen dann.
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 153
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #41 am: 16. Mai 2019, 07:53:14 »

Der DECT Repeater hat nur einen großen Nachteil:

Der Öko-Modus ist dann nicht mehr möglich, d.h. die Station und der Repeater senden immer und können nicht in den Ruhemodus gehen. Und zumindest im Wohnhaus will ich die Belastung so gering wie möglich halten...
https://avm.de/service/fritzdect/fritzdect-repeater-100/wissensdatenbank/publication/show/1238_Funktion-DECT-Eco-lasst-sich-nicht-aktivieren/
Gespeichert

muh

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 567
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #42 am: 20. Mai 2019, 18:44:50 »

Hallo,

ich habe hier eine Fritzbox 7490, dazu eine bisher ungenutzte 7390 bzw. da steht FritzBox WlanFon drauf. Schwarzes Gehäuse wie das hier:

https://www.ebay.de/p/AVM-FRITZ-Box-7390-WLAN-Router-mit-VDSL-ADSL-300-Mbit-s-Modem-20002448/8030508570?iid=263648048431

Wie schließe Ich die richtig an mein Lan Netzwerk an, damit Ich mein Plan vergrößere - bei gleichem Schlüssel etc. ?

Finde dazu nix in der Bed.anleitung.
Gespeichert

ulli

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 543
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #43 am: 20. Mai 2019, 21:57:46 »

Hallo,

ich habe hier eine Fritzbox 7490, dazu eine bisher ungenutzte 7390 bzw. da steht FritzBox WlanFon drauf.

Wie schließe Ich die richtig an mein Lan Netzwerk an, damit Ich mein Plan vergrößere - bei gleichem Schlüssel etc. ?

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/1192_FRITZ-Box-als-WLAN-Repeater-einsetzen/

So  ;)
Gespeichert
be prepared for the worst, but expect the best

muh

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 567
Re: LAN/WLAN Problem
« Antwort #44 am: 20. Mai 2019, 22:20:24 »

Ähm nein, nicht ganz so:

Ich habe mit der 7490 ein Wlan netzwerk, daran angeschlossen ein LAN.

Dort wo Ich die 7390 haben möchte, ist aber kein WLAN der 7490, sondern nur das LAN.

wie schliesse ich also die 7390 am LAN so an, dass Ich dasselbe WLAN der 7490 habe?
Gespeichert