www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Unfälle in der Landwirtschaft  (Gelesen 363387 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 762
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #735 am: 01. August 2020, 11:54:18 »

https://www.topagrar.com/mediathek/fotos/technik/rundballen-wegen-mangelnder-ladungssicherung-verloren-12123967.html?utm_source=topagrar
ich vermute er hatte unten 2x4 und oben 2x3 Ballen und dann über die oben jeweils einen Spanngurt. So hätte ich es auch gemacht (für überschaubar lange Transporte).

Wie sähe es denn richtig aus?
Auf jedenfall mal die 3 mtr. Gesamtpreite nicht überschreiten......
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 683
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #736 am: 01. August 2020, 13:18:07 »

https://www.topagrar.com/mediathek/fotos/technik/rundballen-wegen-mangelnder-ladungssicherung-verloren-12123967.html?utm_source=topagrar
ich vermute er hatte unten 2x4 und oben 2x3 Ballen und dann über die oben jeweils einen Spanngurt. So hätte ich es auch gemacht (für überschaubar lange Transporte).

Wie sähe es denn richtig aus?

Rundballen müssen quer gegurtet werden, und zwar mit einem Spannschloß an jeder Seite, wenn sie lediglich auf einem Flachwagen liegen. Quaderballen mit 2 Gurten quer, ein Schloß links und eins rechts.
Gespeichert

JM

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 98
  • Beruf: Hans Dampf
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #737 am: 01. August 2020, 14:11:41 »

Irgendwann gehen wir noch an dieser ganzen korintenkackerei zugrunde !
Wenn ich an die Zeiten zurück denke,  mit HD ballen , 8 lagen gestapelt , zwei 5,7 T  hinter einem GT 230 .
Da war waren die Sheriffs schon glücklich wenn der 16 Jahre alte Fahrer einen Führerschein hatte , lichtkabel eingesteckt war und die Bremse nicht mit sackband festgetüddelt war
Gespeichert

Rhoihesse

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 551
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #738 am: 01. August 2020, 14:17:58 »

 ;D das war mal
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 656
  • Beruf: Landwirt
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #739 am: 01. August 2020, 14:23:23 »

Foto vom letzen Jahr...  ;D (aber nur wenige 100 Meter auf privatem Feldweg...)

Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 762
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #740 am: 01. August 2020, 14:40:16 »

Irgendwann gehen wir noch an dieser ganzen korintenkackerei zugrunde !
Wenn ich an die Zeiten zurück denke,  mit HD ballen , 8 lagen gestapelt , zwei 5,7 T  hinter einem GT 230 .
Da war waren die Sheriffs schon glücklich wenn der 16 Jahre alte Fahrer einen Führerschein hatte , lichtkabel eingesteckt war und die Bremse nicht mit sackband festgetüddelt war

@ JM
Wenn's damals ein GT 230 war, hatte der ne max. Geschwindigkeit von 20 km/ h ( erst der GT 231 hatte "Schnellgang")
Ausserdem hatte damals in der Regel der Fahrer die Ballen mit der Hand bei über 30° hochgegqbelt.
So ist man auf dem Heimweg dementsprechend  vorsichtig gefahren, damit man mit der vollen Fuhre heimkommt! Ach ja, zumindest in Bayern bekam man auf Antrag schon mit 14 Jahren den 4 er Führerschei n,limitiert auf Traktoren

So war es zumindest bei uns zu Hause.! Und ich hatte so das Vergnügen  in den Sommerferien jedes Jahr mit meiner Mutter (sie hat auf den Hängern die HD Bsllen gesetzt)  ca 2000 Ballen nach Hause zu fahren!
Gespeichert

Fahrer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #741 am: 01. August 2020, 16:44:56 »

Kam heute im Radio:

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.reutlingen-metallteil-verletzt-landwirtin-toedlich.b2041e40-9312-44f8-ae6c-410279a78f3f.html

Lt. einem Bekannten aus dieser Gegend war es eine alleinstehende Landwirtin, die den Hof alleine umgetrieben hat.
Was für eine Tragödie!
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 826
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #742 am: 01. August 2020, 19:25:02 »

Sehr tragisch. Wir haben noch einige Abladegebläse. Wenn ich mir ansehe, wie die Gehäuse zum Teil von Steinen zerschlagen sind - übel. Man sollte hier nicht am Blech sparen. Und selbst das gibt keine 100%ige Sicherheit. 
Gespeichert

JM

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 98
  • Beruf: Hans Dampf
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #743 am: 01. August 2020, 19:37:04 »

Sehr tragisch. Wir haben noch einige Abladegebläse. Wenn ich mir ansehe, wie die Gehäuse zum Teil von Steinen zerschlagen sind - übel. Man sollte hier nicht am Blech sparen. Und selbst das gibt keine 100%ige Sicherheit.

Ich musste beim Lesen zwangsläufig an die Sabotage an maishäckslern durch NE Metalle denken ,  das es dort bisher noch keine Toten gab grenzt an Wunder
Gespeichert