www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: John Deere 6R  (Gelesen 104527 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tuning Esel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 097
Re: John Deere 6R
« Antwort #300 am: 30. Juni 2020, 19:04:55 »

Ihr habt Kubota vergessen,die haben auch 170 oder sogar 190(??)ps mit 5 Liter 4Zylinder
Mir wirt es auch langsam komisch mit den Gewichten, ist ja wahnsinn was da für Panzer rumfahren, 10-15 T Schlepper werden als pflegeschlepper eingesetzt... früher machte der gleiche Bauer die Gleiche Fläche mit nem 80ps(6Zylinder..) und 4t..
Ich habe ja nen 6130R seit blad 3 jahren, eigentlich top schlepper, bis auf die zu kleine Bereifung(600er) breiter gibts es (zumindest in der CH)nicht offiziel,einige haben 710er drauf, ist abe rnicht freigegeben..
Als Allrounder mit Frontlader und alles top, wendig spritzig, meikn Nachbar hatte letzten herbst nen 6155r zum probieren , er meinte mein 6130 lauffe viel besser
das manko ist das die überleistung erst bei 14Kmh aktive ist, also Grupper,Pflugg hat man 130..,das reicht eigentlich fürs Gewicht auch, den wen der Boden Schwer wirt mit dem 4 Schar, dan kommt der Schlupf...nicht die rauchwolke(nein er raucht nicht..) muss aber auch dazu sagen das der 6130, gegenüber dem 6920er, nur so 4-5 cm kürzer ist, und gewicht auch etwa egal ist, was also nicht so die welt ist, wir konnten die geschwindikeit auf 6kmh runter nehmen so hat er richtig dampf, den auch mit Anhänger den berg rauf ,wen er auf 14km ,dan dachte man der Sprit geht aus.. der viel auf 8kmh Runter ..
ich mache ja auch hauptsachlich pfleggerarbeiten(für 3 Betriebe)Frontlader , Pflügen muss er auch fast alles den die fendts(724,820,415)sind zu breit dafür und mit 4 schar braucht es nichts mehr

Aber Frage, in letzter zeit macht er , wen man keine Hydraulik Funktion braucht(war beim Wenden, Walzen Düngerstreuen ,auf einmal geht die Lenkung schwer,so wie keinm öl mehr kommt, wen man ne hydro funktion betätigt geht wieder alles, beim Spritzen(Power beyund anschluss, frontlader arbeiten macht er es nicht, denke da ist was mit prioritätsventil oder steuerdruck nicht in ordnung, hatte das auch schon jemand??
Gespeichert

rofl1436

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 16
  • Bayern
Re: John Deere 6R
« Antwort #301 am: 30. Juni 2020, 19:33:31 »



Das stimmt. Aber zum Glück müssen nur die wenigsten dringend einen neuen Schlepper kaufen und ich bin mir relativ sicher, dass Fendt dem nächsten 700er einen sehr schönen Motor spendieren wird.

ich bin jahrelang 4-Zylinder Schlepper gefahren. Ich fand die im Vergleich zu 6-Zylinder Maschinen nie signifikant agiler.

Gucken wir mal ob der Neue Sisu Power so toll wird...
Nachdem sie es sich mit MAN für die 700er versemmelt haben, wegen der Sturköpfigkeit einiger AGCO Motoren-Ingenieure, was die Gerüchte aus Marktoberdorf so verlauten lassen
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 643
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: John Deere 6R
« Antwort #302 am: 30. Juni 2020, 20:06:44 »

Ihr habt Kubota vergessen,die haben auch 170 oder sogar 190(??)ps mit 5 Liter 4Zylinder
Mir wirt es auch langsam komisch mit den Gewichten, ist ja wahnsinn was da für Panzer rumfahren, 10-15 T Schlepper werden als pflegeschlepper eingesetzt... früher machte der gleiche Bauer die Gleiche Fläche mit nem 80ps(6Zylinder..) und 4t..
Ich habe ja nen 6130R seit blad 3 jahren, eigentlich top schlepper, bis auf die zu kleine Bereifung(600er) breiter gibts es (zumindest in der CH)nicht offiziel,einige haben 710er drauf, ist abe rnicht freigegeben..


Also ich habe 650/60R38 VF drauf - habe aber auch schon 650/65R38 drauf gesehen.
Da kommt er etwas größer daher, aber die Vorteile der VF Reifen überwiegen in meinen Augen.

Offiziell mit 11t zul.GG bei 50 km/h ist der Kleine zu meinem Liebling mutiert und der 6910S darf Altersteilzeit genießen  ;)
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 760
Re: John Deere 6R
« Antwort #303 am: 30. Juni 2020, 21:50:43 »

Das ganze Thema so krampfhaft an der Zylinderzahl aufzuhängen macht doch in der heutigen Zeit garkeinen Sinn mehr.

Es geht natürlich um den Hubraum. Aber da ist bei den 4-Zylinder Maschinen nun mal schnell die Grenze erreicht. AGCo Power mit 4,9 Litern?
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 286
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: John Deere 6R
« Antwort #304 am: 30. Juni 2020, 22:00:59 »

Jo - sind 2 Zylinder vom 7.4 er abgeschnitten
Gespeichert

johndeere820

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 463
Re: John Deere 6R
« Antwort #305 am: 30. Juni 2020, 22:48:24 »

Ihr habt Kubota vergessen,die haben auch 170 oder sogar 190(??)ps mit 5 Liter 4Zylinder
Mir wirt es auch langsam komisch mit den Gewichten, ist ja wahnsinn was da für Panzer rumfahren, 10-15 T Schlepper werden als pflegeschlepper eingesetzt... früher machte der gleiche Bauer die Gleiche Fläche mit nem 80ps(6Zylinder..) und 4t..
Ich habe ja nen 6130R seit blad 3 jahren, eigentlich top schlepper, bis auf die zu kleine Bereifung(600er) breiter gibts es (zumindest in der CH)nicht offiziel,einige haben 710er drauf, ist abe rnicht freigegeben..


Also ich habe 650/60R38 VF drauf - habe aber auch schon 650/65R38 drauf gesehen.
Da kommt er etwas größer daher, aber die Vorteile der VF Reifen überwiegen in meinen Augen.

Offiziell mit 11t zul.GG bei 50 km/h ist der Kleine zu meinem Liebling mutiert und der 6910S darf Altersteilzeit genießen  ;)

Darf ich fragen, wie viel eure 6130R leer wiegen?
Gespeichert

Mick

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 582
Re: John Deere 6R
« Antwort #306 am: 30. Juni 2020, 23:40:15 »

Ihr habt Kubota vergessen,die haben auch 170 oder sogar 190(??)ps mit 5 Liter 4Zylinder
Mir wirt es auch langsam komisch mit den Gewichten, ist ja wahnsinn was da für Panzer rumfahren, 10-15 T Schlepper werden als pflegeschlepper eingesetzt... früher machte der gleiche Bauer die Gleiche Fläche mit nem 80ps(6Zylinder..) und 4t..
Ich habe ja nen 6130R seit blad 3 jahren, eigentlich top schlepper, bis auf die zu kleine Bereifung(600er) breiter gibts es (zumindest in der CH)nicht offiziel,einige haben 710er drauf, ist abe rnicht freigegeben..


Also ich habe 650/60R38 VF drauf - habe aber auch schon 650/65R38 drauf gesehen.
Da kommt er etwas größer daher, aber die Vorteile der VF Reifen überwiegen in meinen Augen.

Offiziell mit 11t zul.GG bei 50 km/h ist der Kleine zu meinem Liebling mutiert und der 6910S darf Altersteilzeit genießen  ;)

Darf ich fragen, wie viel eure 6130R leer wiegen?

Um die 6.600 kg mit FH, FZW, Autopowr und 600/65R38.
Gespeichert

Uli0815

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 878
Re: John Deere 6R
« Antwort #307 am: Gestern um 05:36:52 »

Ihr habt Kubota vergessen,die haben auch 170 oder sogar 190(??)ps mit 5 Liter 4Zylinder
Mir wirt es auch langsam komisch mit den Gewichten, ist ja wahnsinn was da für Panzer rumfahren, 10-15 T Schlepper werden als pflegeschlepper eingesetzt... früher machte der gleiche Bauer die Gleiche Fläche mit nem 80ps(6Zylinder..) und 4t..
Ich habe ja nen 6130R seit blad 3 jahren, eigentlich top schlepper, bis auf die zu kleine Bereifung(600er) breiter gibts es (zumindest in der CH)nicht offiziel,einige haben 710er drauf, ist abe rnicht freigegeben..


Also ich habe 650/60R38 VF drauf - habe aber auch schon 650/65R38 drauf gesehen.
Da kommt er etwas größer daher, aber die Vorteile der VF Reifen überwiegen in meinen Augen.

Offiziell mit 11t zul.GG bei 50 km/h ist der Kleine zu meinem Liebling mutiert und der 6910S darf Altersteilzeit genießen  ;)

Wie kommst du auf 11to zgg bei nem 6130R hast du den aufgelastet?

Klar sind die 4 Zylinder Deere Schlepper schöne Maschinen und gerade wenn nicht so viel Nutzlast gefordert ist wie beim Ziehen von ner Anhängespritze oder nem Anhänger mit wenig Stützlast. Aber die etwas mehr als 3to die der zuladen darf und hat den gleichen Radstand wie der 6 Zylinder (6150R) da würd ich immer den großen nehmen heutzutage.

Mit nem großen Streuer und Frontgewicht bist bei den 4 Zylinder Maschinen schnell an der Nutzlastgrenze. Ebenso bei ner schweren drillkombi.
« Letzte Änderung: Gestern um 06:00:18 von Uli0815 »
Gespeichert
Habe mir gerade Bauklötze und ein Dreirad bestellt, fange nochmal ganz von vorne an.

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 643
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: John Deere 6R
« Antwort #308 am: Gestern um 08:47:13 »


Wie kommst du auf 11to zgg bei nem 6130R hast du den aufgelastet?

Klar sind die 4 Zylinder Deere Schlepper schöne Maschinen und gerade wenn nicht so viel Nutzlast gefordert ist wie beim Ziehen von ner Anhängespritze oder nem Anhänger mit wenig Stützlast. Aber die etwas mehr als 3to die der zuladen darf und hat den gleichen Radstand wie der 6 Zylinder (6150R) da würd ich immer den großen nehmen heutzutage.

Mit nem großen Streuer und Frontgewicht bist bei den 4 Zylinder Maschinen schnell an der Nutzlastgrenze. Ebenso bei ner schweren drillkombi.

Ich habe den 6130R aufgelastet - ging absolut problemlos! Anruf bei JD durch den Händler, zwei Tage später kam die Bestätigung für den TÜV. Somit habe ich bei 6700kg Leergewicht 4,3 to Nutzlast. Damit kann man schon ein wenig anfangen, oder?  ;D

Mein 6130R hat den kurzen Radstand 2,58 m bei 4 Zylinder - der 4 Zylinder mit dem langen Radstand 2,77m ist doch der 6135R, oder?
Es wäre allerdings auch für mich sinnbefreit, den langen 4-Zylinder zu nehmen! Mehr Gewicht, schlechtere Wendigkeit usw. bei gleicher Leistung?
Wenn ich Gewicht brauche, dann kann ich es dran hängen, ansonsten schleppe ich es nicht sinnlos rum.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 760
Re: John Deere 6R
« Antwort #309 am: Gestern um 09:00:58 »

Ist halt auch die Frage, ob du bei einem Schlepper mit ungünstiger Gewichtsverteilung nicht von Haus aus ein Frontgewicht für so ziemlich alle Arbeiten brauchst.

Wegen der nächsten 700er Serie: Wenn die nun wirklich Motoren von AGCO Power einsetzen (müssen/dürfen) - der 8,4 Liter Motor würde sehr gut passen.
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 643
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: John Deere 6R
« Antwort #310 am: Gestern um 09:51:54 »

Ist halt auch die Frage, ob du bei einem Schlepper mit ungünstiger Gewichtsverteilung nicht von Haus aus ein Frontgewicht für so ziemlich alle Arbeiten brauchst.

Ich habe wirklich sehr stark kupiertes Gelände, aber zum 18to Anhänger ziehen brauche ich gar kein Gewicht. Wenn ein zweiter Anhänger dran kommt, dann hänge ich das kleine 450 kg Gewicht rein.

Dieses Gewicht benutze ich auch zum Spritzen mit der 1200l Anbauspritze (wenn das 1000l Frontfaß nicht dran ist) oder zum Düngerstreuen.

Das große Gewicht mit 900 kg habe ich nur beim pflügen oder grubbern dran - zum Säen nur ausnahmsweise ohne den Kerner Frontpacker.

Also, ich sehe hier nicht wirklich den grundsätzlichen Bedarf wegen "ungünstiger Gewichtsverteilung", weil ich genau so auch beim 6910S oder früher beim 1455XL so gefahren bin.
Gespeichert

johndeere820

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 463
Re: John Deere 6R
« Antwort #311 am: Gestern um 10:04:18 »

Ihr habt Kubota vergessen,die haben auch 170 oder sogar 190(??)ps mit 5 Liter 4Zylinder
Mir wirt es auch langsam komisch mit den Gewichten, ist ja wahnsinn was da für Panzer rumfahren, 10-15 T Schlepper werden als pflegeschlepper eingesetzt... früher machte der gleiche Bauer die Gleiche Fläche mit nem 80ps(6Zylinder..) und 4t..
Ich habe ja nen 6130R seit blad 3 jahren, eigentlich top schlepper, bis auf die zu kleine Bereifung(600er) breiter gibts es (zumindest in der CH)nicht offiziel,einige haben 710er drauf, ist abe rnicht freigegeben..


Also ich habe 650/60R38 VF drauf - habe aber auch schon 650/65R38 drauf gesehen.
Da kommt er etwas größer daher, aber die Vorteile der VF Reifen überwiegen in meinen Augen.

Offiziell mit 11t zul.GG bei 50 km/h ist der Kleine zu meinem Liebling mutiert und der 6910S darf Altersteilzeit genießen  ;)

Darf ich fragen, wie viel eure 6130R leer wiegen?

Um die 6.600 kg mit FH, FZW, Autopowr und 600/65R38.

Danke! Da hatte ich mehr erwartet. Unser vergleichbar ausgestatteter saatengrüner Pflegeschlepper wiegt mit 540er Reifen vorne und 650er hinten satte 7,5 t (und damit eigentlich zu viel für einen Pflegeschlepper).
Gespeichert

Christian2

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 118
Re: John Deere 6R
« Antwort #312 am: Gestern um 11:55:11 »

Ich hatte mal einen Fendt 515, ein 6-Zylinder. Der wog inkl. Fronthydraulik aber ohne Frontlader ziemlich genau 6 t, davon 3,5 t auf der HA und 2,5 t auf der VA. Soviel zum Thema kleiner leichter 4-Zylinder. Der 516 wiegt rund 6,5 t.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 760
Re: John Deere 6R
« Antwort #313 am: Gestern um 12:05:31 »



Also, ich sehe hier nicht wirklich den grundsätzlichen Bedarf wegen "ungünstiger Gewichtsverteilung", weil ich genau so auch beim 6910S oder früher beim 1455XL so gefahren bin.

Dein Schlepper ist insgesamt schwerer geworden. Damit hat der dann auf der VA wieder mehr Masse, als zb dein 1455XL, der aber trotzdem die bessere Gewichtsverteilung hatte. Und genau diese Aussage ist falsch, wenn es sich um den 6130R handelt, weil der, aus welchen Gründen auch immer, 42% seines Gewichts auf der Vorderachse hat.  ;D

https://bauernzeitung.at/john-deere-setzt-neue-massstaebe/


Man muss sich schon immer die konkreten Daten ansehen.

Gespeichert

Kuhbauer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
Re: John Deere 6R
« Antwort #314 am: Gestern um 13:42:19 »

Ihr habt Kubota vergessen,die haben auch 170 oder sogar 190(??)ps mit 5 Liter 4Zylinder
Mir wirt es auch langsam komisch mit den Gewichten, ist ja wahnsinn was da für Panzer rumfahren, 10-15 T Schlepper werden als pflegeschlepper eingesetzt... früher machte der gleiche Bauer die Gleiche Fläche mit nem 80ps(6Zylinder..) und 4t..
Ich habe ja nen 6130R seit blad 3 jahren, eigentlich top schlepper, bis auf die zu kleine Bereifung(600er) breiter gibts es (zumindest in der CH)nicht offiziel,einige haben 710er drauf, ist abe rnicht freigegeben..


Also ich habe 650/60R38 VF drauf - habe aber auch schon 650/65R38 drauf gesehen.
Da kommt er etwas größer daher, aber die Vorteile der VF Reifen überwiegen in meinen Augen.

Offiziell mit 11t zul.GG bei 50 km/h ist der Kleine zu meinem Liebling mutiert und der 6910S darf Altersteilzeit genießen  ;)

Darf ich fragen, wie viel eure 6130R leer wiegen?

Um die 6.600 kg mit FH, FZW, Autopowr und 600/65R38.

Danke! Da hatte ich mehr erwartet. Unser vergleichbar ausgestatteter saatengrüner Pflegeschlepper wiegt mit 540er Reifen vorne und 650er hinten satte 7,5 t (und damit eigentlich zu viel für einen Pflegeschlepper).

Leicht und wendig musst du bei Claas zum 400er greifen. Arion 450 wiegt 5870kg davon gut 48 % auf der Vorderachse. Mit FZW und Fl Konsolen. Dürfte beim 460 ähnlich sein und der geht bis 140 PS nach heutiger Norm.

Der 500er ist ne richtig dicke Kuh... Zu gute halten kann man hier höchstens auch die gute Vertrilung des Gewichts, man kann vieles ohne Frontgeeicht machen, wozu andere schon eins brauchen.
Gespeichert