www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen  (Gelesen 163881 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

piotri

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 624
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #210 am: 16. März 2019, 19:33:49 »

Wie viel kostet die Freischaltung uer die MDU?
Gespeichert

anrho

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 159
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #211 am: 16. März 2019, 20:21:47 »

569,- Euro laut online Konfigurator bei Müller.

Sonderbar ist allerdings, dass es als Option in der Liste steht, obwohl ich als Bespiel das Touch 1200 und die Smart 6l mit GSM Modem und RTK mit rein genommen habe.

Gesamtpreis für einen nicht vorbereiteten Vario 820: fast 18600,- Euro ohne die ECU Freischaltung...

Geht Müller denn wirklich davon aus, wenn jemand diese Konfiguration macht, er nicht auch garantiert mit RTK lenken möchte???


Mein AGL Verkäufer hat nicht davon gesprochen, dass eine Freischaltung der ECU nötig ist. Und bei AGL braucht auch das Display nicht freigeschaltet werden, "nur" die Antenne. Dann kann man mit einem x-beliebigem GSM Modem mit Hotspot per Wlan die Korrekturdaten über das Display zur Antenne senden.

Allerdings steht auf der AGL Homepage, dass für die Lenkung unbedingt ein AGL gebrandeter Smart 6L oder Smart 7L nötig ist, und dass explizit kein anderer Empänger funktioniert...
Dahingegen wirbt Novariant gerade mit der freien Antennenauswahl.
« Letzte Änderung: 16. März 2019, 20:30:49 von anrho »
Gespeichert

brodtmashine

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 132
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #212 am: 17. März 2019, 10:30:59 »


Gesamtpreis für einen nicht vorbereiteten Vario 820: fast 18600,- Euro ohne die ECU Freischaltung...

Das ist aber teuer geworden. Ich habe mit dem kleinen Display in 2013 für das sonst identische Paket fertig aufgebaut in etwa 2/3 des Preises den du nennst, bezahlt.
War da nicht mal irgendwann die Äußerung, dass Lenksysteme immer günstiger werden sollen?
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 675
  • Beruf: Landwirt
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #213 am: 17. März 2019, 14:15:54 »

Vergessen Sie es im Moment ganz einfach! Egal wie, nehmen Sie einfach mal 2 solcher Empfänger und legen Sie beide für 24 Stunden nebeneinander. In der Regel sind nach 24 Stunden bis zu 1 m Differenz! OK, der Empfänger ist günstig, aber ich pfeife drauf wenn die Genauigkeit nicht so ist wie ich von einer RTK Antenne erwarte!

10 cm sind bei RTK ja schon recht viel.

So wie ich es getestet habe ist die Ublox ungefähr so genau/ungenau wie eine Smart 6 L mit EGNOS Korrektur.

Im Anhang mal zwei Plots vom F9P über 24h. Antenne einfach auf nen Blechdach geschmissen und F9P an nen alten Laptop angeschlossen. Korrektursignal war Sapos Thüringen, Baseline ca 4km. Wetter stark regnerisch & stürmisch.

Im Ersten Bild ist die Skala 5cm. Irgendwann in der Nacht ist für eine Zeitlang das Korrektursignal abgerissen. Der F9P kann aktuell ca 4Minuten ohne Korrektursignal überbrücken. In der Zeit wurde keine RTK FIX Lösung mehr erreicht, nur noch Float (gelb) und DGNSS (blau). Da gibt es Abweichungen bis zu 25cm.
Im Zweiten Bild ist die Skala 5mm. Solange ein RTK Fix besteht hat das ganze eine Abweichung von +-2cm.

Finde ich jetzt nicht soooo schlecht für einen Empfänger der ~200€ netto kostet (inkl GNSS Antenne)
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

anrho

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 159
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #214 am: 17. März 2019, 15:31:36 »

Danke für dein Mühe, das sieht ja sehr gut aus!

Ich habe auch noch nicht so ganz den Zusatznutzen vom neuen Galileo verstanden. Man kann zwar überall lesen, dass es auf ca den Meter genau ist, um aber noch genauer zu werden, sind immer noch bodengestützte Korrekturdienste nötig.

@ Brodtmashine

Der Preis ist ja aus dem Konfigurator, dort steht dann, man kann damit zum Händler und sich ein Angebot geben lassen. Wird dann ja wahrscheinlich noch etwas günstiger. 
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 426
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #215 am: 17. März 2019, 15:51:52 »

Im Anhang mal zwei Plots vom F9P über 24h. Antenne einfach auf nen Blechdach geschmissen und F9P an nen alten Laptop angeschlossen. Korrektursignal war Sapos Thüringen, Baseline ca 4km. Wetter stark regnerisch & stürmisch.

Im Ersten Bild ist die Skala 5cm. Irgendwann in der Nacht ist für eine Zeitlang das Korrektursignal abgerissen. Der F9P kann aktuell ca 4Minuten ohne Korrektursignal überbrücken. In der Zeit wurde keine RTK FIX Lösung mehr erreicht, nur noch Float (gelb) und DGNSS (blau). Da gibt es Abweichungen bis zu 25cm.
Im Zweiten Bild ist die Skala 5mm. Solange ein RTK Fix besteht hat das ganze eine Abweichung von +-2cm.

Finde ich jetzt nicht soooo schlecht für einen Empfänger der ~200€ netto kostet (inkl GNSS Antenne)

Mach nicht soviel Werbung, nachher hat wieder alles ellenlange Lieferzeiten  ;D
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 675
  • Beruf: Landwirt
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #216 am: 17. März 2019, 17:28:44 »

stimmt, soll auch weniger Werbung sein als vielmehr Georgs Behauptung entkräften dass ein günstiger RTK Empfänger über Nacht 1m Drift hat (wie auch immer das überhaupt möglich sein soll...)


Aber Georg hat schon Recht, eigentlich ist der Ublox F9P totaler Dreck und zu überhaupt nix zu gebrauchen  ;D ;D ;D :ironie:
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 426
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #217 am: 17. März 2019, 18:20:08 »

 ;D :daumen:
Gespeichert

Guido

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 134
  • Beruf: Landschaftsgestallter
    • Agro Steger
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #218 am: 17. März 2019, 18:37:22 »

WAS Haltet ihr von dem Lenksystem?
https://store.handsfreefarm.com/wheelman-flex

Gruss Guido
Gespeichert
Es wird zeit die Muskeln spielen zulassen,ich bin für ein Europa weiten Zuckerrüben anbau Streik

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 819
  • Beruf: Produktmanager
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #219 am: 17. März 2019, 18:54:12 »

Im Anhang mal zwei Plots vom F9P über 24h. Antenne einfach auf nen Blechdach geschmissen und F9P an nen alten Laptop angeschlossen. Korrektursignal war Sapos Thüringen, Baseline ca 4km. Wetter stark regnerisch & stürmisch.

Im Ersten Bild ist die Skala 5cm. Irgendwann in der Nacht ist für eine Zeitlang das Korrektursignal abgerissen. Der F9P kann aktuell ca 4Minuten ohne Korrektursignal überbrücken. In der Zeit wurde keine RTK FIX Lösung mehr erreicht, nur noch Float (gelb) und DGNSS (blau). Da gibt es Abweichungen bis zu 25cm.
Im Zweiten Bild ist die Skala 5mm. Solange ein RTK Fix besteht hat das ganze eine Abweichung von +-2cm.

Finde ich jetzt nicht soooo schlecht für einen Empfänger der ~200€ netto kostet (inkl GNSS Antenne)

Mach nicht soviel Werbung, nachher hat wieder alles ellenlange Lieferzeiten  ;D

 :bruell:
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 819
  • Beruf: Produktmanager
Re: Welches Automatische Lenksystem soll man heute kaufen
« Antwort #220 am: 17. März 2019, 19:03:09 »

Nee, ich meinte ja auch vorher.
Schiebst du das mit dem Datenverlust jetzt auch die unterschiedlichen Softwarehersteller?


Ich hatte Georg D noch angeschrieben wegen dem Thema, und er hat mir erlaubt seine Antwort auch hier hinein zu kopieren:




Hallo Herr ....

Ja, ich lese da im AW interessiert mit….
[...]
Wenn ich zu entscheiden hätte, und wenn es nicht unbedingt sein müsste, würde ich im Moment gar nichts kaufen. Denn alles was derzeit an Antennen und Terminals angeboten wird ist „Abverkauf“.

Siehe auch das derzeitige Sonderangebot bei Müller Terminals.

Oder das „Sonderangebot“ von Trimble über CNH etc. etc.

Und beim ISOBUS steht der „Highspeed“ ISOBUS in den Startlöchern. Zur Agritechnica wird’s da, wenn nicht alles schief geht, die ersten Geräte geben.

Das heißt, auch bei den ISOBUS Displays ist derzeit „abverkauf“!

Die tuereren ISOBUS Terminals wie derzeit von John Deere oder Fendt sind meistens schon auf den Highspeed ISOBUS vorbereitet viele andere „Handelsware“ die im Moment mit „Sonderangeboten“ verramscht werden, eben nicht.

[..]


Anmerkung, hab etwas Text entfernt das der Post nicht zu lang wird.

1. Abverkauf, das ist doch völlig normal wenn neue Produkte in der Pipeline stehen?! Egal ob es sich dabei um Terminals oder GPS Antennen handelt, aber hier generell zu sagen das derzeit alles "abverkauft" wird ist etwas wage. Wäre mir zumindest neu wenn wir unser 2017 vorgestelltes Produkt schon wieder einstellen  ;D

2. HIGHSPEED ISOBUS, das wird noch dauern bis es im Markt verfügbar sein wird, mag sein das eventuell Demos auf der Messe in Hannover gezeigt werden, aber Maschinen die in Serie gehen sehe ich da noch nicht.

3. Ublox, wie von Wade bereits beschrieben, bisher macht der günstige Kram das was er soll.  :) 
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"