www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Zwischenfrucht  (Gelesen 1085968 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 053
  • Beruf: Produktmanager
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2625 am: 08. Juli 2019, 08:18:17 »

Gestern haben mich (mal wieder) so einige für bekloppt erklärt   8)

Ich mach´s halt einfach mal  ;D

Aussaat von Buchweizen (35kg/ha) in die Getreidestoppel, in der Nacht gab es 8mm Regen - vll wird´s was  :)
35 kg in reinsaat ?

Ja, wieso fragst?
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

guest176

  • Gast
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2626 am: 08. Juli 2019, 12:56:54 »

Weil ich es etwas knapp bemessen finde
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 053
  • Beruf: Produktmanager
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2627 am: 08. Juli 2019, 16:56:19 »

Weil ich es etwas knapp bemessen finde

Da will ich nicht ausschließen, ob es sicht gelohnt hat wird sich im Endeffekt doch erst in ein paar Wochen sichtbar.
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Schnortz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 424
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2628 am: 08. Juli 2019, 18:36:05 »

Ja ist schon sehr wenig, kommt aber auch auf die TKM an, hatte letztes Jahr Buchweizen zwischen WG und Wintererbsen stehen, jedoch mit 65kg/ha gesät.
Gespeichert

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 172
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2629 am: 11. Juli 2019, 16:19:01 »

Das Wetter könnte mich evtl. dazu verleiten, wieder mal in die Vorerntesaat der Zwischenfrucht einzusteigen.
Gespeichert

Raider

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 441
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2630 am: 03. August 2019, 10:09:33 »

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eine Rat der ZF-Experten. Folgende Situation:

- Weizenschlag, Ernte 16.07.2019, Stroh gehäckselt und ein Tag später flach gegrubbt
- Folgekultur Sommer- oder Wintergerste
- Witterung: sehr trocken, 0 Niederschlag in den letzten 4 Wochen

Würde gerne eine einfache und billige Zwischenfrucht (Saat über Streuer an der Kurzscheibenegge) sähen. Rapsfruchtfolge!

Zweiermischungen bevorzugt. keine Reinsaaten (schlechte erfahrung)

Was würdet ihr da empfehlen?

Ergänzung: muss nicht greeningfähig sein.

Hatte ne Mischung aus Phacelia und Ramtillkraut überlegt...
« Letzte Änderung: 03. August 2019, 11:22:05 von Raider »
Gespeichert

Nobbi

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
  • OstBY
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2631 am: 03. August 2019, 12:43:16 »

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eine Rat der ZF-Experten. Folgende Situation:

- Weizenschlag, Ernte 16.07.2019, Stroh gehäckselt und ein Tag später flach gegrubbt
- Folgekultur Sommer- oder Wintergerste
- Witterung: sehr trocken, 0 Niederschlag in den letzten 4 Wochen

Würde gerne eine einfache und billige Zwischenfrucht (Saat über Streuer an der Kurzscheibenegge) sähen. Rapsfruchtfolge!

Zweiermischungen bevorzugt. keine Reinsaaten (schlechte erfahrung)

Was würdet ihr da empfehlen?

Ergänzung: muss nicht greeningfähig sein.

Hatte ne Mischung aus Phacelia und Ramtillkraut überlegt...
Noch ein bissl Klee dazu, dann passt das schon.
Evtl noch anwalzen nach der Saat.
Gespeichert

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 886
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2632 am: 03. August 2019, 15:13:17 »

Bei 0 regen würd ich sagen spar dir das Geld.
Gespeichert

Nobbi

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
  • OstBY
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2633 am: 03. August 2019, 17:19:32 »

Bei 0 regen würd ich sagen spar dir das Geld.

Reicht ja, wenn es mal drauf regnet. Feinsämereien brauchen nicht viel...
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 211
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2634 am: 03. August 2019, 17:55:56 »

Evtl. noch bisschen Buchweizen dazu. Ist relativ günstig.
Ich hatte auch noch keine Probleme den ausgefallenen (denn das wir er bei Saattermin jetzt sicher) in der Folgekultur wegzubekommen, das war aber damals Mais.

Weiß jemand wie das mit den gängigen Getreideherbiziden ist?
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Raider

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 441
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2635 am: 04. August 2019, 10:28:53 »

Bei 0 regen würd ich sagen spar dir das Geld.


Die Frage ist halt ob ich es jetzt in den Staub säe um dann (man hofft ja) den nächsten regen direkt zum Keimen nutzen zu können...
Gespeichert

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 172
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2636 am: 07. August 2019, 12:10:07 »

Nachdem die Zwischenfrucht letzten Herbst bei uns nur Alibi-Funktion hatte, könnte es dieses Jahr mal wieder ein sehr gutes Zwischenfruchtjahr werden. Mein Ramtillkraut war letzten Freitag an manchen Stellen schon 10cm groß. Nach neuerlichen 20mm Regen könnte es zum Ende dieser Woche evtl. sogar über die Stoppeln schauen. Erbsen und Phacelia sollten auch genügend Feuchtigkeit zum Keimen haben.
Gespeichert

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 59
  • Beruf: Landwirt
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2637 am: 07. August 2019, 14:15:25 »

Nachdem die Zwischenfrucht letzten Herbst bei uns nur Alibi-Funktion hatte, könnte es dieses Jahr mal wieder ein sehr gutes Zwischenfruchtjahr werden. Mein Ramtillkraut war letzten Freitag an manchen Stellen schon 10cm groß. Nach neuerlichen 20mm Regen könnte es zum Ende dieser Woche evtl. sogar über die Stoppeln schauen. Erbsen und Phacelia sollten auch genügend Feuchtigkeit zum Keimen haben.

Hast Du dieses Jahr wieder Vorerntesaat mit dem Pneumatikstreuer gemacht?
Gespeichert

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 172
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2638 am: 07. August 2019, 14:19:59 »

Nein leider nicht. War Anfang Juli mal kurz am Überlegen, aber irgendwie hat es dann nicht in den Kram gepasst.

Bin eigentlich auch ganz froh drüber.

Habe knapp 30ha mit der Maxima meist in die Hochschnittstoppeln gedrillt. Interessanterweise ist bei den "normalen" Getreidestoppeln noch keinerlei Feldaufgang der Zwischenfrucht zu verzeichnen. Das gehäckselte Getreidestroh bremst da doch enorm.
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 053
  • Beruf: Produktmanager
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2639 am: 09. August 2019, 18:14:27 »

Weil ich es etwas knapp bemessen finde

Da will ich nicht ausschließen, ob es sicht gelohnt hat wird sich im Endeffekt doch erst in ein paar Wochen sichtbar.

Steht mittlerweile so lala ... zufrieden bin ich nicht. Auflauf sehr unterschiedlich. Dazu kommt die Melde welche sich im Vorjahr in der Soja breit gemacht hat und mich noch ein paar Jahre begleiten wird. in der kommenden Woche wird die Fläche sehr wahrscheinlich für die Rapsaussaat vorbereitet und der Buchweizen somit wohl beerdigt.

Bei "try & error" wohl dies Jahr etwas zu viel error  ;D

Bild 1: 20. Juli
Bild 2: 6. August
« Letzte Änderung: 09. August 2019, 18:23:33 von Felix »
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"