www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Zwischenfrucht  (Gelesen 1050645 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 103
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2595 am: 30. April 2019, 06:05:54 »

Auf jeden Fall.
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 985
  • Beruf: Produktmanager
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2596 am: 30. April 2019, 07:45:19 »

Wie sieht es bei euch mit Zwischenfruchtsaatgut aus? An Einzelkomponenten kommt man nur schwierig, die Hersteller brauchen wohl fast alles für ihre eigenen Mischungen. Teurer wird der Spaß wohl auch...

Habe durch Mindestabnahmemenge (und dank AW  ;D) ausreichend Saatgut von 2018. Eventuell wird die Mischung durch ein paar Komponenten aufgemischt, mal sehen - noch steht nix fest.

Da ich eher kleine Mengen anfrage im Bereich Einzelkomponenten sind die Preise idR uninteressant und fertige Mischungen für meine Zwecke einfacher. Dann eher Online shoppen.

Wir mischen mittlerweile die Zwischenfruchtmischungen selber. Da wir das mit einem anderen Betrieb zusammen machen, kommt eine brauchbare Menge zusammen, dann lohnt es sich für beide Seiten ;)
Ich werde wahrscheinlich auch Restsaatgut aufbrauchen und eine fertige Mischung je nach Verfügbarkeit mit einigen Einzelkomponenten aufwerten.

Das ist natürlich praktisch, hier muss die Zwf 1. greening konform, 2. günstig und 3. einfach zu streuen sein ... der Rest ist den meisten hier egal ... leider.
Streuen??   :frage: wenn ich schon das viele geld in die hand nehme, dann richtig wie eine hauptkultur säen oder nicht?

So handhabe ich es auch, will ja was davon haben. Und vernünftig ebene Flächen im Frühjahr sind ebenfalls wichtig  ;)
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

BauerJosef

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 137
  • Beruf: Landwirt
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2597 am: 30. April 2019, 09:27:55 »

Wenn ich mir die Realität anschaue, werden 90% der Zwischenfrüchte im Herbst gepflügt. Ob da ein ordentlicher bestand steht, der dem Boden gutes tut ist egal. Eher das Gegenteil, man will ja auch keine Probleme beim pflügen haben. Es müssen nur die greening und sonstige Auflagen erfüllt werden.
Gespeichert

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 148
  • immer mit offenem Visier
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2598 am: 01. Mai 2019, 13:50:45 »

Wenn ich mir die Realität anschaue, werden 90% der Zwischenfrüchte im Herbst gepflügt. Ob da ein ordentlicher bestand steht, der dem Boden gutes tut ist egal. Eher das Gegenteil, man will ja auch keine Probleme beim pflügen haben. Es müssen nur die greening und sonstige Auflagen erfüllt werden.
Wir dürfen erst ab 15.Februar bearbeiten (Hessen) und das tut einigen Betrieben richtig weh! Vor allem vor Zuckerrüben. Mittlerweile geht der trend wieder weg von der greening Zwischenfrucht weil da nur Geld verbrannt wurde und der nachfolgenden Kultur oft weniger genutzt als geschadet!
Verabschiedet Euch mal von den Dogmen! Was im Weinviertel Sinn macht passt hier überhaupt nicht hin.
Gespeichert
Wenn Du keinen Fehler in meinen Beiträgen findest wurde mein Account gehackt!

Vario_fahrer

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 325
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2599 am: 01. Mai 2019, 14:00:10 »

Zwischenfrüchte werden genommen um die Greening Auflagen zu erfüllen und im Idealfall noch etwas Gülle los zu werden.
Im Frühjahr wird dann mit 400PS am 5 Schar Pflug gerissen weil der Boden unter der Pflanzenmatte nicht abtrocknet.
So ist es zumindest in meiner Region.

Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 272
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2600 am: 01. Mai 2019, 14:18:41 »

Wenn ich mir die Realität anschaue, werden 90% der Zwischenfrüchte im Herbst gepflügt. Ob da ein ordentlicher bestand steht, der dem Boden gutes tut ist egal. Eher das Gegenteil, man will ja auch keine Probleme beim pflügen haben. Es müssen nur die greening und sonstige Auflagen erfüllt werden.
Wir dürfen erst ab 15.Februar bearbeiten (Hessen) und das tut einigen Betrieben richtig weh! Vor allem vor Zuckerrüben. Mittlerweile geht der trend wieder weg von der greening Zwischenfrucht weil da nur Geld verbrannt wurde und der nachfolgenden Kultur oft weniger genutzt als geschadet!
Verabschiedet Euch mal von den Dogmen! Was im Weinviertel Sinn macht passt hier überhaupt nicht hin.

Ist in NRW auch.
Ich habe die Zwischenfrüchte vor Kartoffeln nicht mehr im Greening, bin kein Fan vom Mulchen, "bügel" die gerne flach mit der Scheibenegge, ist aber böse Bodenbearbeitung, darf nicht vor 15.02, was sich aber als zu spät herausstellte.

Habe aber die Zwischenfrüchte vor Ackerbohnen im Greening, da störte es bisher nicht (2019 erstmalig Direktsaat)
Gespeichert

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 293
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2601 am: 03. Mai 2019, 08:01:57 »

Phacelia kostet hier aktuell 8€ netto das kg

Zwischenfrucht Mischungen sollten bereits jetz vorbestellt werden sonst könnte es sein das man bei einigen Mischungen leer ausgeht. So die Aussage des Händlers
Gespeichert
Steinreich!

schwob

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
  • Beruf: (Nebenerwerbs)landwirt
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2602 am: 02. Juni 2019, 14:14:44 »

Welche Zwischenfruchtmischung empfehlt ihr mir dieses Jahr ?

Hauptbestandteile in der Fruchtfolge sind Mais / Triticale / Gerste

Würde gerne eine Kreutzblütlerbetonte Mischung nehmen...

Hab da so an Öllrettich / Klee / Phacelia gedacht  - wird nach triticale GPS ausgesät ...
Gespeichert

Raider

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 392
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2603 am: 11. Juni 2019, 13:57:18 »

Frage an die ZF-Experten: Musste vor einer Woche ca. 5,5 ha Raps wegmulchen. Der war extrem lückig und jetzt kam auch noch AFS durch. Ertrag hätte Mähdrescher nicht bezahlt...

Macht es Sinn da jetzt noch ne ZF ein zu machen? Wenn ja was? Ist ein 14 Hektar Schlag und auf dem Rest steht noch Raps. Fruchtfolge ist Raps-Weizen-Mais-Weizen-Gerste
Gespeichert

Nobbi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2604 am: 11. Juni 2019, 13:58:25 »

Frage an die ZF-Experten: Musste vor einer Woche ca. 5,5 ha Raps wegmulchen. Der war extrem lückig und jetzt kam auch noch AFS durch. Ertrag hätte Mähdrescher nicht bezahlt...

Macht es Sinn da jetzt noch ne ZF ein zu machen? Wenn ja was? Ist ein 14 Hektar Schlag und auf dem Rest steht noch Raps. Fruchtfolge ist Raps-Weizen-Mais-Weizen-Gerste
Ich würde da Mais hin tun.
Gespeichert

Raider

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 392
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2605 am: 11. Juni 2019, 14:10:38 »

Frage an die ZF-Experten: Musste vor einer Woche ca. 5,5 ha Raps wegmulchen. Der war extrem lückig und jetzt kam auch noch AFS durch. Ertrag hätte Mähdrescher nicht bezahlt...

Macht es Sinn da jetzt noch ne ZF ein zu machen? Wenn ja was? Ist ein 14 Hektar Schlag und auf dem Rest steht noch Raps. Fruchtfolge ist Raps-Weizen-Mais-Weizen-Gerste
Ich würde da Mais hin tun.


Mit zweitfruchtmais im Juni habe ich durchweg schlechte Erfahrungen gemacht...
Gespeichert

sten

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 426
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2606 am: 11. Juni 2019, 14:11:35 »

Bei der Fruchtfolge hätte ich keine Bauchschmerzen, jetzt billig ein Senf, Ölrettich irgendwas hinzustellen und dann früh genug runter zu nehmen, bevor das samenreif wird.

Frage an die ZF-Experten: Musste vor einer Woche ca. 5,5 ha Raps wegmulchen. Der war extrem lückig und jetzt kam auch noch AFS durch. Ertrag hätte Mähdrescher nicht bezahlt...

Macht es Sinn da jetzt noch ne ZF ein zu machen? Wenn ja was? Ist ein 14 Hektar Schlag und auf dem Rest steht noch Raps. Fruchtfolge ist Raps-Weizen-Mais-Weizen-Gerste
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 730
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2607 am: 11. Juni 2019, 15:45:11 »

Hast du Interessenten für Ackergras? Würde noch lohnen.
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

wolf

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 258
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2608 am: 11. Juni 2019, 16:05:27 »

... oder Sudangras/Sorghum falls ein Biogaser Interesse hat. Kommt mit wenig Wasser klar, C4 Pflanze mit orderntlich TS Ertrag.

Raider

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 392
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2609 am: 12. Juni 2019, 09:49:59 »

... oder Sudangras/Sorghum falls ein Biogaser Interesse hat. Kommt mit wenig Wasser klar, C4 Pflanze mit orderntlich TS Ertrag.

Die Fläche liegt abseits der Ernteflächen für die Biogaser. Will daher nicht mit 5 ha noch ein weiteres Faß aufmachen. Die Fläche habe ich für dieses Jahr abgeschrieben. Wilkl jetzt lieber noch was für Boden und Folgefrucht machen....
Gespeichert