www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Südzucker denkt über Werksschließungen nach  (Gelesen 7970 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1 846
Re: Südzucker denkt über Werksschließungen nach
« Antwort #45 am: 28. März 2019, 08:07:50 »

Wahrscheinlich wird die Dividende gezahlt um der szvg beteiligung einen wert zu suggerieren, anstatt die rüben ordentlich zu zahlen. Das geld würden wir zu 100% bekommen. Lassen wir uns auch da überraschen was wir bekommen....
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 626
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Südzucker denkt über Werksschließungen nach
« Antwort #46 am: 28. März 2019, 20:20:21 »

Wenn die SZAG nicht auf den ausgehandelten Preis nach Zuckererlös noch was drauflegt wird neben den niedrigeren Erträgen der dürftige Preis die Rentabilität der Rübe für 2018 komplett auffressen.
Unter 13t Zucker/ha wird es bei niedrigen Zuckererlösen mehr als knapp für den Rübenanbau.

Die Nordzucker zählt für die variablen Preismodelle bei 16% Polarisation zwischen 15,90 und 17,60 € Grundpreis zzgl 3,80 € Rübenmarkvergütung. Die Fix-Preise liegen zwischen 20,76 und 22,44 € bei 16%Pol zzgl 3,00 € RMV. Die Preise gelten frei Feldrand, der Transport ist inkl.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 120
Re: Südzucker denkt über Werksschließungen nach
« Antwort #47 am: 29. März 2019, 08:41:28 »

Wir haben den Zucker der Zuckerrübe, während die tropischen Länder ihr Zuckerrohr haben.
Teilweise pflanzen und ernten die heute noch manuell. Dabei ist der Zucker in der Produktion noch billiger als bei uns.
Damit ist die Zuckerproduktion hier über 100% natürlich auf Dauer nicht wirtschafltich.

Hier mal die Pflanze, die 1 x im Jahr geerntet wird, aber 5 bis 10 Jahre durchhält und uns zu schaffen macht.
Sieht unten aus wie Markstammkohl und oben wie Schilf.


Gespeichert