www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: 1 ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ... 22   Nach unten

Autor Thema: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?  (Gelesen 84797 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

superuser

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 088
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #75 am: 27. Februar 2019, 07:45:25 »

Hallo,
wir haben gestern und heute bei 16 Grad  die Rüssler bekämpft. Flugbeginn war vor 10 Tagen. Gruß
Markus

Herzlichen Glückwunsch zu den Frühlingshaften Bedingungen doch wie man liest gibt es ja da noch andere Standorte ,

Hier liegen wir in den letzten Tagen immer um (ungemeldete) -3° bis -5°C.

deshalb meine Frage , wie verhält sich der Rüssler bei bis zu -5 Grad in Frisch zugeflogenen Zustand , wird er dadurch schon natürlich Eliminiert ?

Nein, der Rüssler wird nur langsamer. Die Eiablage findet dennoch statt.
Gespeichert
"Die Deutschen haben von jeher die Art, daß sie es besser wissen wollen, als der, dessen Handwerk es ist, und es besser verstehen als der, der sein Leben damit zugebracht." Zitat Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter

christian79

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 960
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #76 am: 27. Februar 2019, 08:15:06 »

Ab 6 Uhr läuft hier die 1. Düngemaßnahme mit 25cbm Mischgülle
Gespeichert

agri

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 954
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #77 am: 27. Februar 2019, 09:58:36 »

Hallo,
wir haben gestern und heute bei 16 Grad  die Rüssler bekämpft. Flugbeginn war vor 10 Tagen. Gruß
Markus

Herzlichen Glückwunsch zu den Frühlingshaften Bedingungen doch wie man liest gibt es ja da noch andere Standorte ,

Hier liegen wir in den letzten Tagen immer um (ungemeldete) -3° bis -5°C.

deshalb meine Frage , wie verhält sich der Rüssler bei bis zu -5 Grad in Frisch zugeflogenen Zustand , wird er dadurch schon natürlich Eliminiert ?

Nein, der Rüssler wird nur langsamer. Die Eiablage findet dennoch statt.

So wird es sein !
Deshalb sehe ich die Maßnahme die Markus getroffen hat als auf den Punkt gesetzt !
Mit Blick auf die Wirkungsdauer der Mittel und der vergangenen Witterung als auch der zukünftigen .
Nur ist für Mich die Verhinderung der Eiablage mehr hintergründig als das verhindern des Stängel oder wohl noch wie hier des Wurzelhalses anbohren .
Sind diese Löcher doch die Eindringspforte für allerlei Krankheiten und Wasser , bei geht. Frost nicht unbedeutend .
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 002
  • Beruf: Produktmanager
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #78 am: 28. Februar 2019, 08:28:45 »

org. Dünger ist seit gestern Abend auf dem Getreide (Gerste, Weizen u. Roggen) drauf, Raps hat etwas ASL bekommen und aktuell wird Gärrest ausgebracht.

Erbsen können ebenfalls wachsen, gestern mittag die Fläche mit der KSE aufgezogen, Nachmittags gedrillt und später noch leicht angewalzt. Nun fehlt nur noch die VA- Behandlung, denke morgen oder Freitag in Aussicht auf die Niederschläge.

Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 745
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #79 am: 28. Februar 2019, 23:47:13 »

org. Dünger ist seit gestern Abend auf dem Getreide (Gerste, Weizen u. Roggen) drauf, Raps hat etwas ASL bekommen und aktuell wird Gärrest ausgebracht.

Erbsen können ebenfalls wachsen, gestern mittag die Fläche mit der KSE aufgezogen, Nachmittags gedrillt und später noch leicht angewalzt. Nun fehlt nur noch die VA- Behandlung, denke morgen oder Freitag in Aussicht auf die Niederschläge.

Super wieviel org. Düngung konntest du den noch einsetzen??? ;D
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 002
  • Beruf: Produktmanager
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #80 am: 01. März 2019, 09:06:46 »

org. Dünger ist seit gestern Abend auf dem Getreide (Gerste, Weizen u. Roggen) drauf, Raps hat etwas ASL bekommen und aktuell wird Gärrest ausgebracht.

Erbsen können ebenfalls wachsen, gestern mittag die Fläche mit der KSE aufgezogen, Nachmittags gedrillt und später noch leicht angewalzt. Nun fehlt nur noch die VA- Behandlung, denke morgen oder Freitag in Aussicht auf die Niederschläge.

Super wieviel org. Düngung konntest du den noch einsetzen??? ;D

Eine detailierte Auskunft wirst du leider nicht bekommen  ;)

Zitat
Stickstoffobergrenze für organische Dünger (§ 6 (4))
Der Einsatz von allen organischen und organisch-mineral. Düngemitteln einschließlich Wirtschaftsdüngern ist auf max.  170 kg Ges.-N/ha + Jahr begrenzt.

Quelle: https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/ackerbau/duengung/duengeverordnung/duev-kompakt.htm
« Letzte Änderung: 01. März 2019, 09:09:22 von Felix »
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 926
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #81 am: 01. März 2019, 09:14:13 »

Die Woche hat hier auch mächtig gerückt ...
Dünger erstmal so gut wie alles mit SSA + Nmin auf 70-80kg N gebracht - beim Raps immer noch grosses zittern - die kleinen Pflänzchen sieht man in der lila Dtarrtracht kaum

Hab aus Bayern auch schon gehört das gerade später Stoppelweizen wohl irgendwie weniger anstatt mehr wird - Sonne ohne Ende , aber Boden kalt. Schlechte kombi ...

Sommerweizen, Hafer und Bohnen sind drin , auf die Erbsen warte ich noch.

Rüsselkäfer hier nun auch massiv wie schon lang nicht und absolut bescheidene Bedingung für Insektizid - der eine gute Tag vorgestern war Spritze kaputt  :rolleyes:

Es bleibt spannend ...
Gespeichert

Fox!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 247
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #82 am: 01. März 2019, 09:21:51 »

Weizen und Triticale GPS haben je nach Entwicklungsstand zwischen 50 und 80 kg N mineralisch, per Gärrest oder beidem erhalten. Mit den Nmin Werten heuer wirds das im Wesentlichen auch erstmal gewesen sein. Befahrbarkeit wurde von Tag zu Tag besser. Selbst das Tridemfass konnte ohne Probleme tagsüber fahren :rolleyes: Der Weizen der bereits Anfang Februar Gärreste erhalten hat wirkt wesentlich vitaler, find ich recht interessant.

Als nächstes steht dann das Abspritzen der Maisflächen an. Weizen hab ich auch noch einiges mit Herbizid zu behandeln. Bislang kommt aber nur Ehrenpreis hoch, ansonsten nix. Beim Streuen hab ich ein paar Mäusenester gefunden, da müssen wir kommende Woche mal durch.

Ansonsten darf es jetzt gerne erstmal regnen. In der Werkstatt ist auch noch das ein oder andere zu tun.
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 078
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #83 am: 01. März 2019, 13:51:36 »

Hier hat (nur) Wintergerste teilweise sehr unter den Wechselfrösten gelitten. Schwach bewurzelte Pflanzen wurden mit 5cm langen Wurzeln obendrauf abgelegt  :o und das wo so schon die Bestandesdichte nicht zu üppig war.

Ansonsten hat sich hier nicht viel getan: Boden noch zu kalt (nachts immernoch Frost) um Wurzelneubildung zu starten, egal ob bei Raps oder Wintergetreide. Hab aufgrund der Aussichten für nächste Woche (nasskalt um 0°C) auch die Füße stillgehalten beim Dünger. Einige haben Weidelgras mit KAS angedüngt (Futtermangel lässt Grüßen) und den Raps mit der Spritze besucht...

Für Bodenbearbeitung wars mir noch zu feucht.
Glyphosieren möchte ich heuer im FJ nix. Das wär gegangen. 

 
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 008
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #84 am: 03. März 2019, 19:48:54 »

Erbsen und Ackerbohnen sind drinnen , einige ganz wenige schwächere Weizen haben etwas AHL bekommen . Gülledüngung auf Weizen/Dinkel ist auch durch und auch die zukünftigen Rübenflächen haben mit Nitrifikationshemmer ihre Gülle eingearbeitet bekommen .  Eine extrem gute Bodengare präsentiert sich hier und vor allem der Dinkel zeigt durch seine dunkelgrüne Färbung deutlich ,dass viel "Musik" im Boden ist und sehr viel weniger Stickstoffdünger als sonst nötig sein wird .

Die nächste Zeit wird windmäßig beim Düngen erst mal nichts gehen außer Schleppschlauch , wenn's sein muß ..... aber keine Notwendigkeit vorhanden . Werde morgen mal N-Testerwerte machen , obwohl es eigentlich zu früh dafür ist  - ein erster Probeversuch zeigte extrem hohen Wert - 811 . Mit solchen Werten dürfte die Startgabe nahezu ausfallen .

Und : Niederschlag ist bislang nur 1 mm am Freitag gefallen und immer wieder etwas Nieseln - wenigstens das Ammonium der Gülle halbwegs "abgebunden " .

gruss
dirkk
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 313
  • Beruf: Landwirt
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #85 am: 03. März 2019, 23:26:29 »

Wir haben bis jetzt auf Ackergras etwas Gülle ausgebracht, den Winterspinat und die Zwiebeln gedüngt, Karotten ausgesät und Broccoli gepflanzt (beides unter Vlies) und für einen Teil des Frühlingspinat die Felder für die Saat vorbereitet (pflügen, güllen).

Und dann tat sich auf unseren Anmoorigen Standorten etwas, ohne unser zutun. Die Frühlingsknotenblumen (Bei uns sagt man dazu auch Schneeglöckchen) blühen wie jedes Jahr, und erfreuen so manchen Spaziergänger.  :)

Gespeichert

superuser

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 088
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #86 am: 04. März 2019, 08:14:31 »


Und dann tat sich auf unseren Anmoorigen Standorten etwas, ohne unser zutun. Die Frühlingsknotenblumen (Bei uns sagt man dazu auch Schneeglöckchen) blühen wie jedes Jahr, und erfreuen so manchen Spaziergänger.  :)

Bei uns sagt man Märzenbecher dazu :)
Gespeichert
"Die Deutschen haben von jeher die Art, daß sie es besser wissen wollen, als der, dessen Handwerk es ist, und es besser verstehen als der, der sein Leben damit zugebracht." Zitat Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter

512vario

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 65
  • Beruf: Landwirt und Pistenraupenfahrer
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #87 am: 04. März 2019, 08:34:20 »

Also bei uns ist an Feldarbeit noch nicht zu denken... Haben noch etwas Schnee  :rolleyes:
« Letzte Änderung: 04. März 2019, 08:36:28 von 512vario »
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 313
  • Beruf: Landwirt
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #88 am: 04. März 2019, 09:27:36 »

Also bei uns ist an Feldarbeit noch nicht zu denken... Haben noch etwas Schnee  :rolleyes:

Wo ist „bei uns“?  :)
Gespeichert

Amateur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 733
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #89 am: 04. März 2019, 10:11:17 »

Also bei uns ist an Feldarbeit noch nicht zu denken... Haben noch etwas Schnee  :rolleyes:

Auf Pistenraupengelände wird es nicht sooo viele Felder geben  ;)
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 5 [6] 7 8 9 ... 22   Nach oben