www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?  (Gelesen 70406 mal)

juliusjr und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 230
  • Beruf: Betriebsleiter
2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« am: 02. Januar 2019, 13:16:43 »

Neues Jahr - neues Glück.

Was ist bei euch los? Bei milden Temperaturen um 5°C und Niederschlag im Dezember haben sich die meisten Bestände an Wintergetreide hier dann doch noch recht zufriedenstellend entwickelt.
Raps sieht in dieser Region sehr unterschiedlich aus. Wintergetreide oft knapp entwickelt und etwas ungleichmäßig, nur wenige Flächen sehen wirklich nicht gut aus. Eine davon meine. Ich bin gespannt.
Gespeichert


- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Heide = -

Wer mir was gutes tun will, findet hier meine Amazon Wunschliste.

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 942
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #1 am: 02. Januar 2019, 20:18:20 »

Wintergetreide sieht hier soweit gut bis sehr gut aus . Einzig Bestände mit sehr tiefer Bodenbearbeitung ( Pflug oder Grubber ist egal , zuviele trockene Brocken hervor geackert und Kapillarität dann kaputt ) sind etwas fleckig oder lückig . Man sieht auch die gelockerten Fahrgassen an den Bodenbrocken und dem schlechten Auflauf in diesem Streifen .

Raps meist nicht vorhanden und wenn , dann sehr schlecht .

Ansonsten hoffe ich auf weiterhin gute Niederschläge , um die Bodenvorräte etwas erholen zu lassen .

gruss
dirkk

Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 849
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #2 am: 05. Januar 2019, 09:35:43 »

Unser letzter winterweizen der am 07. November in die Erde kam...

Das Jahr will kein wirkliches Ende nehmen , gestern noch ne kleine Ecke mit kerb+fop und eine Fläche mit axial gegen weidelgras gespritzt.

Boden leicht gefroren , lufttemperatur zwischen 0-2° , ging soweit gut ...  mal schauen.

So richtig winterruhe gab's hier nicht. Die Bestände die wir direkt gedrillt haben erscheinen mir recht dünn. Der trockene Herbst war irgendwie richtig Mist.
Gespeichert

Farmer_Sam

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 184
  • Beruf: Großflächendesigner
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #3 am: 05. Januar 2019, 14:40:31 »

Gestern paar Flächen gegrubbert bei Frost. Heute paar kleinere Flächen gepflügt, beides auf Flächen die im Programm Ackerwildkräuter laufen.
Ansonsten werden noch Hecken gemulcht, bzw. Wege freigeschnitten.
Gespeichert
Nobody is perfect

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 673
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #4 am: 08. Januar 2019, 17:06:17 »

Gestern paar Flächen gegrubbert bei Frost. Heute paar kleinere Flächen gepflügt, beides auf Flächen die im Programm Ackerwildkräuter laufen.
Ansonsten werden noch Hecken gemulcht, bzw. Wege freigeschnitten.

Schön mit Dyna6  :daumen: :daumen: :daumen:
Gespeichert
LW geht auch ohne Berater
Gruß Toni

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 942
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #5 am: 18. Januar 2019, 19:58:50 »

Die am 12.12 gesäten Rübenmietenweizen fangen mit dem Auflaufen an - hat sich doch immer wieder so langsam weiter entwickelt . Der Anfang November gesäte Rübenweizen steht fast im 2.Blatt .  Jetzt soll das Ganze ja die nächsten Tage einfrieren und im weiteren Verlauf ( übernächste Woche) auch noch Schnee dazu kommen . Dann ist das schön zugedeckt - es soll ja tatsächlich richtig Hochwinter werden -  den Modellen nach eindeutig .
Die nächsten Nächte bietet sich auch die Gelegenheit , die  ( Greening -)  Zwischenfrüchte zu walzen .Da würde auch das Getreide darin erstmal seine Blattmasse verlieren und so würde weniger Mäusefutter da sein . Die Mäuse sind nämlich wieder auf dem Vormarsch  und die kommende trockenkalte Witterung lässt ihren Pelz schön trocken bleiben , so daß sie sich wohlfühlen .

Nächste Woche werde ich auf ein paar neu hinzu gekommene Felder , wo schon Gerste oder Weizen steht , noch etwas " Kopfkalkung " machen , weil dort die Bodenuntersuchung im Herbst da ein Defizit offenbarte .

Gruss
dirkk
Gespeichert

Farmer_Sam

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 184
  • Beruf: Großflächendesigner
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #6 am: 18. Januar 2019, 20:04:15 »

Die am 12.12 gesäten Rübenmietenweizen fangen mit dem Auflaufen an - hat sich doch immer wieder so langsam weiter entwickelt . Der Anfang November gesäte Rübenweizen steht fast im 2.Blatt .  Jetzt soll das Ganze ja die nächsten Tage einfrieren und im weiteren Verlauf ( übernächste Woche) auch noch Schnee dazu kommen . Dann ist das schön zugedeckt - es soll ja tatsächlich richtig Hochwinter werden -  den Modellen nach eindeutig .
Die nächsten Nächte bietet sich auch die Gelegenheit , die  ( Greening -)  Zwischenfrüchte zu walzen .Da würde auch das Getreide darin erstmal seine Blattmasse verlieren und so würde weniger Mäusefutter da sein . Die Mäuse sind nämlich wieder auf dem Vormarsch  und die kommende trockenkalte Witterung lässt ihren Pelz schön trocken bleiben , so daß sie sich wohlfühlen .

Nächste Woche werde ich auf ein paar neu hinzu gekommene Felder , wo schon Gerste oder Weizen steht , noch etwas " Kopfkalkung " machen , weil dort die Bodenuntersuchung im Herbst da ein Defizit offenbarte .

Gruss
dirkk

Mit was machst du die Kopfkalkung in die Bestände?
Gespeichert
Nobody is perfect

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 942
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #7 am: 18. Januar 2019, 22:40:46 »

Je nach Kalk - oder Magnesiumbedarf Kohlensaurer Kalk oder Kohlensaurer Magnesiumkalk , Menge teilweise teilflächenspezifisch 1-2 to /ha .  Gestreut wird mit über halbvollem Streuer in der Fahrgasse und wenn er leichter ist , dann zwischen den Fahrgassen . Macht bei 30 m Spritzspurabstand dann 15 m Streubreite .

Gruss
dirkk
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 942
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #8 am: 19. Januar 2019, 18:53:43 »

Zitat
es soll ja tatsächlich richtig Hochwinter werden -  den Modellen nach eindeutig .
  Das kippt inzwischen zur Milderung  - da aber bis dahin der Kalk draußen ist , wäre das mir egal . Nur mehr Niederschläge würd ich mir wünschen !

Gruss
dirkk
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 003
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #9 am: 19. Januar 2019, 19:19:32 »

Das kippt inzwischen zur Milderung  - da aber bis dahin der Kalk draußen ist , wäre das mir egal . Nur mehr Niederschläge würd ich mir wünschen !

Gruss
dirkk

Wäre ich nicht bös drüber. Hier ist der Boden wieder voll. Reset sozusagen.
Ich hoffe es bleibt bei dir was hängen.
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Kamile

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 78
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #10 am: 19. Januar 2019, 19:53:39 »

War diese Woche Dünger holen am Hafen. Nun ist es leider so, dass sogar ich dabei schon ein leicht schlechtes Gewissen habe. Hat aber nur solange angehalten bis ich den sattgrünen Rasen der Bundesgartenschau gesehen habe.
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 942
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #11 am: 30. Januar 2019, 22:52:04 »

Heute die Kopfkalkung gemacht , weil der Kalk damals mit " Frostklumpen " gekommen war . Die Haufen hatte ich mit altem Rübenvlies abgedeckt und jetzt war der Kalk schön gar ...
Und heut vormittag war es schön gefroren nach - 5 Grad heut nacht  .

Ein halber Streuer mit restlichem Kalk , der einige angefrorene Frostränder enthält , steht im Gebäude und wird nach dem Durchtauen dann auch noch verteilt - zu Erbsen - da wird der ohnehin eingearbeitet ( eilt also nicht ) . Jedenfalls liegt kein Kalk mehr draußen, der anfrieren oder sonstiges kann .   :daumen:
 Und bei den bedürftigen Weizen - und Gersteparzellen kann der Kalk schön einlösen .

Gruss
dirkk
Gespeichert

Rhoihesse

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 362
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #12 am: 31. Januar 2019, 20:46:26 »

Gestern und heute die greeningflächen umgebrochen bei Frost. Ging sehr gut. Endlich mal wieder was geschafft. Weizen und Gerste sind bis jetzt gut durch den Winter gekommen.
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 054
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #13 am: 31. Januar 2019, 21:09:38 »

Gestern und heute die greeningflächen umgebrochen bei Frost. Ging sehr gut. Endlich mal wieder was geschafft. Weizen und Gerste sind bis jetzt gut durch den Winter gekommen.
Täusche ich mich oder bist Du da 15 Tage zu früh dran gewesen? Hab was von frühestens 15.2. im Kopf?

Zitat
Bis 15. Februar des auf das Antragsjahr folgenden Jahres:

Der Aufwuchs der ÖVF-Zwischenfrüchte ist nach Cross-Compliance-Vorgabe bis mindestens zum 15. Februar des folgenden Antragsjahres auf der Fläche zu erhalten (vgl. § 5 Abs. 6 AgrarZahlVerpflV). Ein Abfrieren ist unschädlich. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Bundesländer diese Frist per Rechtsverordnung auf frühestens den 15. Januar vorziehen.
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 9 106
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: 2019 - Was tut sich auf den Feldern?
« Antwort #14 am: 31. Januar 2019, 21:10:01 »

Gestern und heute die greeningflächen umgebrochen bei Frost.

Eh...was?? Hab ich da was verpasst?
Gespeichert
Gruß

~~ Olli