www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Winterroggen 2019  (Gelesen 10765 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maximus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 30
  • Beruf: Hobbylandwirt
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #60 am: 20. Januar 2019, 20:59:13 »

Auch Binntto, bis dato Herbizidfrei mit etwas Vogelmiere.. lohnt da überhaupt ne Herbizidbehandlung?
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 853
  • Beruf: Produktmanager
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #61 am: 15. Februar 2019, 19:07:30 »

Der Roggen steht etwas verzettelt, der Punkt für die Optik geht an den Feldnachbarn  ;D

Zweites Bild:
Beides Vorfrucht Silomais und auf beiden Flächen die Stoppeln gemulcht.
Links: Aussaat mit Claydon und anschließend angewalzt. Herold im Nachauflauf.
Rechts: Pflug, 2x Saatbettkombi (wurde grün da direkt nach Ernte gepflügt), Drillkombi und angewalzt.

Bin mal gespannt wie sich das weiter entwickelt und ober mir der Feldnachbar nachher ehrlich sagt was er geerntet hat.
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 633
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #62 am: 17. Februar 2019, 11:37:13 »

Wickroggen aktuell...

Denke nächste Woche Gärrest rauf.
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Uwe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 534
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #63 am: 12. März 2019, 22:01:54 »

Masurischer Ökoroggen nach Spätsaat. (Populationssorte von Danko)
Schauen wir mal, ob der Putenmist vom Herbst im Frühjahr noch seine Wirkung entfalten kann?
Der Raps der da vorher stand, hatte auch nicht gerade eine negative Stickstoffbilanz ... (kein Wunder nach der Trockenheit)
Gespeichert

Flori

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 208
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #64 am: 13. März 2019, 17:00:58 »

Wie hoch ist die Ökoprämie in Polen eigentlich ?
Gespeichert

Uwe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 534
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #65 am: 13. März 2019, 20:27:11 »

Für Getreide bekommt man knapp 200€.
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 960
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #66 am: 13. März 2019, 22:26:02 »

Gibt es in Polen noch andere Populationssorten außer Danko. Sozusagen vom gleichen Züchter?
Ich komme da drauf weil mir die Leute von Dankowski auf den DLG Feldtagen gesagt haben, dass sie nur noch Hybriden züchten wollen.
Gespeichert

Uwe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 534
  • Beruf: Ingenieur(ET) / Landwirt
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #67 am: 13. März 2019, 22:38:52 »

Ich weiß gar nicht ob es noch andere Züchter für Populationsroggen gibt, aber gefühlt hat Danko das allein in der Hand.
Gespeichert

Raider

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 342
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #68 am: 27. März 2019, 08:05:47 »

ich weiß, es ist der Roggen-Thread, alelrdings habe ich zu Triticale nichts gefunden und wollte auch nix neues aufmachen. hoffe es ist OK wenn ich hier schreibe...


Habe in diesem Jahr seit langem mal wieder Triticale auf einem sehr frühen, sandigen Schlag. Aufgrund der extremen Trockenheit bei uns im  Herbst, hatte ich die Saatstärke erhöht und bin mit nahezu 100% Feldaufgang "bestraft" worden. Jetzt habe ich dort einen zu dichten Bestand. Habe jetzt letzte Woche 35 kg N (20 + 15 Nmin 0-30. 30-60) angedüngt. Nun stellt sich für mich die Frage, ob man mit Wachstumsregel jetzt schonw as machen soll. Bestand ist in 30 und fürs Wochenende ist wieder Wärme vorher gesagt... Jemand Tipps?
Gespeichert

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 853
  • Beruf: Produktmanager
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #69 am: 27. März 2019, 08:52:43 »

ich weiß, es ist der Roggen-Thread, alelrdings habe ich zu Triticale nichts gefunden und wollte auch nix neues aufmachen. hoffe es ist OK wenn ich hier schreibe...


Habe in diesem Jahr seit langem mal wieder Triticale auf einem sehr frühen, sandigen Schlag. Aufgrund der extremen Trockenheit bei uns im  Herbst, hatte ich die Saatstärke erhöht und bin mit nahezu 100% Feldaufgang "bestraft" worden. Jetzt habe ich dort einen zu dichten Bestand. Habe jetzt letzte Woche 35 kg N (20 + 15 Nmin 0-30. 30-60) angedüngt. Nun stellt sich für mich die Frage, ob man mit Wachstumsregel jetzt schonw as machen soll. Bestand ist in 30 und fürs Wochenende ist wieder Wärme vorher gesagt... Jemand Tipps?

Eventuell hilft dir das weiter  :frage:
Habe selbst keine Triticale

https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/ackerbau/aktuell/pflanzenbau-aktuell-2019-13.pdf
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 7 331
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #70 am: 06. April 2019, 17:51:24 »

So... heute mal ein Update zu meiner „Mischkultur“ Roggen mit Gerste...
https://www.agrowissen.de/de/forum/index.php?topic=23800.msg437428#msg437428

Die angekündigte Mischung 2,5l Picona + 300g Atlantis wurde im Herbst ausgebracht.
Der AFU hat da schon recht gut die Ohren angelegt, die Gerste hat das unterschiedlich weggesteckt.
Während die Liga ziemlich stehengeblieben ist, wenn auch nicht wirklich eingegangen ist, hat die Hybridgerste sich nur kurz geschüttelt und geduckt um dann im warmen Winter wieder durchzustarten.

Der Plan mit zusätzlich Attribut wurde am 6.3. umgesetzt, zusätzlich angeschärft mit ASL.
KWS Liga hat das nicht überlebt, die Trooper hat ihrem Image als sehr wüchsig und widerstandsfähig in Stresssituationen alle Ehre gemacht und auch da zwar mit Verlusten und Kümmern reagiert, aber lebt immer noch. Die erste Kürzung mit 1,2l CCC und ein paar Spurlis hat ihr auch nochmal auf den Deckel gegeben.... mal sehen ob sie die jetzt anstehende Kürzung wieder einbremst und sie vielleicht wenigstens keine fertilen Ähren ausbildet.
Inzwischen wurde der Roggen auch mit 110N aus ASL gedüngt (Nmin zwischen 33 und 48 in 0-90) und schiebt kräftig nach vorn.
Auch wurden schon Gespräche über die evtl. Vermarktung als Mischfutter geführt, die „sauberen“ Bestände sind weiter zur Brotroggenproduktion vorgesehen.

1 - erfolgreiche Ausfall-Liga Bekämpfung (hat übrigens ähnlich im Folgeweizen an anderer Stelle funktioniert)

2 - Teufelszeug Hybrid-Trooper
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 960
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #71 am: 06. April 2019, 19:11:36 »

Bioroggen kann oft ohne Behandlung auskommen.
Hier wurde nach der Saat bisher nichts unternommen und ist auch nichts geplant.
Gespeichert

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 633
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #72 am: 07. April 2019, 19:00:15 »

Hier auch bisher nichts bedenkliches, ist aber auch Wickroggen für BGA. Bisher nur gedrillt, sonst nichts gemacht, auch keine Bodenbearbeitung, außer das langsame Rödeln der Kreiselegge auf ein paar cm.
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 960
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #73 am: 07. April 2019, 19:24:10 »

Da ist eine Fahrspur drin, warum?
Gespeichert

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 633
Re: Winterroggen 2019
« Antwort #74 am: 07. April 2019, 23:43:32 »

Da ist eine Fahrspur drin, warum?

1x Fungizid und Wachstumsregler. Der steht bis Juli, das macht der sonst nicht mit, liegend kostet das Ertrag.
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽