www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Agritechnica 2017  (Gelesen 41909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tuning Esel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 011
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #165 am: 30. November 2017, 16:51:54 »

Die Kamera ist schon mal ne gute sache, problem ist eben das sie schnell schmutzig wirt( da hat satcom ja ne gute lösung)und  solte nen sehr weiten blickwinkel haben sonst sieht man auch nichts, problem wirt sein das am Schlepper vorne Wibration los und möglichst geschützt unter zu bringen und bezahlbar solte auch sein

Gegenüber den V Spiegel ne richtige Revolution( die dinger sind für gar nichts..)
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 495
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #166 am: 30. November 2017, 17:21:53 »

Die Idee mit der Querkamera ist ja nix neues. Wie lange es dauert bis so etwas auch zugelassen und abgenommen ist und wie dadurch die Kosten hochgehen ist das bemerkenswerte daran für mich. Werden jetzt genügend Hersteller so etwas einbauen so dass es irgendwann "bezahlbar" wird?
Wobei ich denke dass sich die Frage nach den Kosten ganz schnell erledigt wenn erst mal ein furchtbarer Unfall durch die Medien geht und die Information kommt dass eine Technik verfügbar gewesen wäre die so etwas verhindert.

Die Frage ist, ob so eine Zertifizierung wirklich von vorne herein ein Muß war oder ob sie bewußt angestrebt wurde, um ein Alleinstellungsmerkmal zu haben.
« Letzte Änderung: 30. November 2017, 17:30:33 von Ede »
Gespeichert

muh

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 567
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #167 am: 30. November 2017, 17:49:52 »

Das wissen all diejenigen, die die sache damals hier „mitbekommen“ haben...
Gespeichert

Stone

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 831
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #168 am: 30. November 2017, 18:58:52 »

Ein Vertrieb lebt von Alleinstellungsmerkmalen. Zum Schutz derer gibt es sogar Patente.

Ich kenne Firmen die halten Patente an Lösungen die sie gar nicht selbst anbieten. So bietet die Konkurrenz die aber auch nicht an!

Wie würde Peter Lustig sinngemäß sagen; Muß man nicht immer verstehen, ist aber so!

stone
Gespeichert

fons

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 089
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #169 am: 30. November 2017, 19:01:32 »

Mal was anderes gibts Infos über Besucherzahlen ?  Nur mal zum vergleich der lezten Jahre.
Gespeichert
Mfg. Fons

Ansgar

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 158
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #170 am: 30. November 2017, 20:09:01 »

Ich habe in irgendeinem Interview mal was von 450.000 gehört.
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Heiner

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 541
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #171 am: 30. November 2017, 20:12:07 »

Ich habe in irgendeinem Interview mal was von 450.000 gehört.

Hallo,

so steht es auf der Homepage der DLG :

http://www.dlg.org/aktuell_landwirtschaft.html?detail/2015dlg/1/1/9519

Heiner
Gespeichert

Rabe

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 197
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #172 am: 30. November 2017, 21:01:13 »

Mal was anderes gibts Infos über Besucherzahlen ?  Nur mal zum vergleich der lezten Jahre.

2011: 419121 Besucher
2013: 448912 Besucher
2015: 452471 Besucher

https://www.agritechnica.com/fr/fuer-aussteller/daten-fakten/
Gespeichert
Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 160
  • immer mit offenem Visier
Re: Agritechnica 2017
« Antwort #173 am: 30. November 2017, 22:37:08 »

Die Idee mit der Querkamera ist ja nix neues. Wie lange es dauert bis so etwas auch zugelassen und abgenommen ist und wie dadurch die Kosten hochgehen ist das bemerkenswerte daran für mich. Werden jetzt genügend Hersteller so etwas einbauen so dass es irgendwann "bezahlbar" wird?
Wobei ich denke dass sich die Frage nach den Kosten ganz schnell erledigt wenn erst mal ein furchtbarer Unfall durch die Medien geht und die Information kommt dass eine Technik verfügbar gewesen wäre die so etwas verhindert.

Die Frage ist, ob so eine Zertifizierung wirklich von vorne herein ein Muß war oder ob sie bewußt angestrebt wurde, um ein Alleinstellungsmerkmal zu haben.
Es gehrt hier ja um eine Zulassung als Ausrüstung eines Fahrzeuges. Es wäre ja schön wenn man Gerät und  Traktor gleich so kaufen könnte das man sicher im Strassenverkehr unterwegs ist. "Draussen" sind viele Maschinen unterwegs an die Landwirte sich zusätzliche Spiegel, Warnleuchten usw. angebracht haben. Ob das immer alles so abgenommen/zugelassen will ich jetzt gar nicht wissen...
Nur: Die Hersteller müssen das Problem ja lösen; und sowie irgendwo ein fürchterlicher Unfall passiert dreht sich die Meinung ganz schnell. siehe die Diskussionen über (regional unterschiedliche!) Genehmigungspraxis bei Überbreiten. Wenn ein Landwirt beispielsweise einen Traktor und ein Frontmähwerk kauft , eventuell sogar als "Gespann" beim selben Händler, kann es doch nicht sein dass der Händler nicht auch die Querkamera gleich mitliefert und alles einsatzfertig auf den Hof kommt.
Früher haben die Händler bei vielen Geräten in der Preisliste gezeigt wie teuer die Zusatzausrüstung "Beleuchtung" ist und dann wurden uns die Geräte mit einem Bausatz geliefert, weil der Grubber dann 200€ billiger war.... haben viele von uns (ich auch!) viel zu lange akzeptiert. Ob und wie die Beleuchtung dann drangebaut wurde.....  "Da gibt es nix zugelassenes " sorry aus eigener leidvoller Erfahrung mache ich das Spiel nicht mehr mit. Deswegen finde ich es auch o.k. wenn Georg mit der Vermarktung seiner Lösung jetzt etwas verdient, die anderen hätten sich ja auch bewegen können. Grosse Firmen das Geld aber in andere Dinge investiert (womit wir wieder beim Thema agritechnika wären, ich gehe zu "grossen" diesen Firmen gar nicht mehr hin)
Gespeichert
Wenn Du keinen Fehler in meinen Beiträgen findest wurde mein Account gehackt!