www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Farmsaat  (Gelesen 8427 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 116
  • immer mit offenem Visier
Spedition / " Logistikpartner" Re: Farmsaat
« Antwort #15 am: 20. April 2019, 16:50:30 »

Ich vermute ich kenne diesen "Logistikpartner" recht gut, sein immenses Wachstum hier in der Region macht uns recht viel zu schaffen (bzw. wie unsere Lokalpolitiker darauf abfahren hier beste Ackerflächen für  Logistikhallen in billiges Gewerbeland umzuwandeln)
klar das EWD kein Problem hat wenn der regionale vertriebspartner so pfiffig ist das direkt aus dem Lager abzugreifen, der hat da noch nicht mal Umwege zu fahren, liegt in seinem Verkaufsgebiet!
Gespeichert
Wenn Du keinen Fehler in meinen Beiträgen findest wurde mein Account gehackt!

wollomo

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Farmsaat
« Antwort #16 am: 22. April 2019, 18:39:01 »

Zitat
Du sagst es. Hatte letztes Jahr einfach mal zwei Einheiten ausprobiert. Kommt mir nicht mehr aufs Feld. Der letzte Rotz den es gibt. Zu dem hab ich erst den Vertreter wegen unverschämten  Auftreten vom Hof gejagt - am Schluss sogar mit der Polizei gedroht!

Was muß ein Vertreter machen, dass man mit der Polizei drohen muß?  ;D ;D ;D

Erzähl doch bitte einmal... wir sind gespannt  :angel:


ade
tomiq



Dafür muss man sehr viel machen, sehr sehr viel!

Ich habe mich vor einigen Jahren vom Vertreter beschwatzen lassen Farmsaat mal zu probieren. Gesagt getan und einfach mal zwei Einheiten als Versuch mit in den Anbau aufgenommen. Die Sorte war gar nicht prickelnd. Im recht trockenen Zustand, ich glaube der hatte noch 22-23% Wasser, hat er sich fast nicht mehr dreschen lassen. Alle anderen Sorten waren hingegen kein Problem Die Pflanzen sind im Pflücker zerbröstelt und dadurch kam relativ viel Stängelanteil mit in den Korntank. Ertrag war auch nichts besonders.

Nun zum unverschämten Vertreter.

Im darauffolgenden Jahr kam der Vertreter nochmal. Wir hatten Stallpflicht bei den Legehennen, Vogelgrippe ist bis auf 3km an unseren Hof heran gekommen und in Bayern wurden auch schon einige Ställe geräumt. Ich war gerade im Stall. Der Vertreter hat mich anscheinend schon von draußen gehört weil ich mit dem Hammer am Werk war. Er hat sich von drei Türen mit der Aufschrift "Betreten verboten - Wertvoller Tierbestand" nicht abbringen lassen einmal quer durch den Stall zu latschen und mich aufzusuchen. Solche Dinge kann ich gar nicht ab haben. Natürlich hat er sich keinen Überanzug angezogen, keine Schuhe gewechselt und hat es nicht mal für nötig gehalten durch die Desinfektionswanne zu latschen. Darauf hin habe ich ihm ein Hausverbot ausgesprochen und ihm mitgeteilt er braucht sich bei mir auf dem Hof nie wieder sehen lassen. Ein Jahr später war er wieder zu Besuch und meinte alles ist wieder in Ordnung und man könne ja nochmal über Saatgut sprechen  :frage: :-X
Gespeichert

Ansgar

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 091
Re: Farmsaat
« Antwort #17 am: 22. April 2019, 18:53:29 »

Das geht ja nun mal absolut gar nicht! :runter: :runter:
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 274
Re: Farmsaat
« Antwort #18 am: 23. April 2019, 07:43:11 »

Ich hatte dieses Jahr zum ersten mal Soja Saatgut über Farmsaat bezogen (Thomas hat das perfekt organisiert!! Danke) . Es wurde alles pünktlich und korrekt geliefert.

Auch der örtliche Vertreter ist zu empfehlen.

Gespeichert
Steinreich!

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 286
Re: Farmsaat
« Antwort #19 am: 23. April 2019, 09:50:21 »

Kurze Frage von jemanden der Farmsaat gar nicht kennt:

Was ist den das besondere an Farmsaat, der Preis?


PS: brauche jetzt aber keinen Vertreterbesuch ;D dieses Jahr eh zu spät!

Und wer so in den Stall läuft überlebt es sowieso nicht :o
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 718
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Farmsaat
« Antwort #20 am: 23. April 2019, 15:57:17 »

Moin,

grundsätzlich verkauft Farmsaat direkt an den Kunden, also nicht über Landhandel. Feste Mitarbeiter sind nur die wenigen Regionenleiter und das Team in der Zentrale und in der Zuchtstation. Der Rest arbeitet freiberuflich. Dadurch sind die Produkte idR preisgünstiger.

Viele / die meisten der Farmsaat-Vertreter (die heißen Farmpartner) sind Landwirte und kennen sowohl die Materie als auch das Auftreten bei den Kunden. Ausnahmen wie bei wollo bestätigen die Regel, klappt nicht immer. Daher kommt man mehr als Kollege anstatt eines Verkäufers zu den Kunden. Man ist regional bekannt.

Mais und Soja züchten wir selbst. Auf konventionelle Weise direkt im Freiland. Auch keine Genmarker etc. Neben den orangenen Tüten sind wir der einzige deutsche Maiszüchter mit Zuchtstation in Deutschland.

Die Zukaufprodukte beziehen wir jeweils aus einer Hand / von einem Züchter. Der kennt seine Sorten und stellt dann auch die optimal abgestimmten Mischungen zusammen.

Zumindest als Landwirt ist man mehr oder weniger immer erreichbar, sodass die Kunden auch mal fix nach Feierabend/am WE/am Feiertag bei dringendem Bedarf Ware holen.

So im groben.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 116
  • immer mit offenem Visier
Re: Farmsaat
« Antwort #21 am: 24. April 2019, 10:06:40 »

Es gibt Landwirte die "brauchen" scheinbar einen Verkäufer der Ihnen hinterherläuft, oder sie haben sich daran gewöhnt; und es gibt Landwirte die diesen Stil gar nicht mögen.
 Ich zähle zur zweiten Sorte, und da unser regionaler Farmsaat-Mann eher von dem Kunden der ersten Sorte geprägt wurde (er vertreibt noch einige andere Produkte) werden wir wohl keine engen Freunde.
Habe im Pflanzkartoffel-Geschäft auch gerade mit Weiterverkäufern zu tun die so agieren "müssen", bin froh wenn diese Phase wieder durch ist in paar Wochen...
Gespeichert
Wenn Du keinen Fehler in meinen Beiträgen findest wurde mein Account gehackt!

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 718
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Farmsaat
« Antwort #22 am: 24. April 2019, 12:04:11 »

Ich finde, die meisten LDW können auf ein Hinterherlaufen verzichten. Wenn Rat gefragt ist, dann kommt eine Meldung und es kümmert sich jemand von FS darum. Ansonsten sprciht man eben miteinander, wobei das Verkaufen nicht im Vordergrund steht.
Ich habe auch viele Kunden, die rufen schlicht an und bestellen. Fertig.

Eine Sache habe ich noch nicht erwähnt: Farmsaat macht keine Werbung und es gibt auch keine großartigen Werbegeschenke und es gibt auch keine Werbung per Post etc. und das gesparte Geld kommt den Kunden durch gute Preise zu Gute.
Beispiel eines Kollegen aus dem letzten Herbst, war beim Kunden. Der hatte schon beim Wettbewerb bestellt, 30 EH. Tja, sagte mein Kollege, dann wird der Urlaub ja etwas schmaler ausfallen. Wieso???? Ja, mit unserer (ebenfalls offiziell empfohlenen und vergleichbaren) Sorte hättest du fast 1000 € gespart...

Diese Dimensionen gibt es nicht immer, da der Wettbewerb immer mal andere Preise macht (wir nicht, es gilt die Preisliste samt der Rabattstaffeln und fertig).

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  FarmPartner der FarmSaat AG   :robust901:

wollomo

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Farmsaat
« Antwort #23 am: 24. April 2019, 12:17:02 »

Die ganzen Vertreter habe ich auch satt. Stehen unangemeldet am Hof und man soll am besten alles stehen und liegen lassen. Wenn ich eine Beratung, ein Problem habe oder sonst etwas dann ruf ich eben bei ihm an und alles ist gut. Spart doch auf beiden Seiten Zeit und Geld. Gerne kann man mir eine Liste mit Preisen schicken damit man selbst entscheiden kann was man denn kaufen möchte. Auf die Schnelle eine Sorte bestellen über die ich mich noch gar nicht informiert habe ist sowieso schwierig. Hier in der Gegend ist ein tüchtiger Pflanzenschutzfritze unterwegs. Ständig steht der auf dem Hof und möchte sein Zeug den Leuten unterjubeln, alles Markenprodukte. Preise hat er nie im Kopf, muss daheim nachsehen. Warum sollte ich bestellen wenn ich nicht mal die Preise zum Produkt kenne?
Gespeichert

Flori

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 218
Re: Farmsaat
« Antwort #24 am: 24. April 2019, 13:53:07 »


 Das ist keine Beratung, sondern Gehirnwäsche, und deswegen kommen die auch ungefragt und stetig, denn der stete Tropfen höhlt den Stein ...
Gespeichert

tomiq

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 278
Re: Farmsaat
« Antwort #25 am: 24. April 2019, 18:28:04 »

Zitat
Mais und Soja züchten wir selbst. Auf konventionelle Weise direkt im Freiland. Auch keine Genmarker etc. Neben den orangenen Tüten sind wir der einzige deutsche Maiszüchter mit Zuchtstation in Deutschland.

Hallo Thomas,
viele Mais Züchter sind ja global player, die aus einem fast unerschöpflichen Genpool sich
heraus bedienen können.

Wie läuft kann man als relativ kleiner Züchter es schaffen, Sorten zu züchten, die nicht
ganz schlecht sind?

Vermehrt Farmsaat sein Saatgut auch auf der Südhalbkugel für die Nordhalbkugel?


ade
tomiq
Gespeichert
Stay hungry. Stay foolish.
         - Steve Jobs -

Ansgar

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 091
Re: Farmsaat
« Antwort #26 am: 24. April 2019, 20:20:46 »

Hier haben die Farmsaat-Vertreter eher einen schlechten Ruf. "Du bist noch nicht einmal damit fertig, die Silofolie über den Maishaufen zu ziehen, da steht schon der Vertreter mit dem Bestellblock neben Dir und will die Sorten für die nächste Ernte aufnehmen.", hört man vielerorts. Gleiches gilt auch für die Vertreter von agromais.
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Kai

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 685
Re: Farmsaat
« Antwort #27 am: 24. April 2019, 22:06:48 »

Am schlimmsten waren für mich immer die Leute von KWS.
Sowas penetrantes hab ich noch nie erlebt.
3 Anrufe am Tag und sms wie es den aussieht mit Saatgut.
Keine Rübe und Mais will ich von den Verein mehr sehen!
Gespeichert
Die einen kennen mich, die anderen können mich

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 066
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Farmsaat
« Antwort #28 am: 24. April 2019, 22:20:57 »

Am schlimmsten waren für mich immer die Leute von KWS.
Sowas penetrantes hab ich noch nie erlebt.
3 Anrufe am Tag und sms wie es den aussieht mit Saatgut.
Keine Rübe und Mais will ich von den Verein mehr sehen!

Da hab ich Glück. Für mich ist neuerdings ein ehemaliger Kommilitone zuständig. Wir mochten uns schon damals nicht besonders. Daher hab ich meine Ruhe. Zudem traue ich ihm fachlich auch nicht viel mehr zu, als mir selbst. Wenn ich mal in Verlegenheit komme, eine KWS Sorte anzubauen und Beratung dazu brauche, rufe ich bei seiner Vorgängerin / Vorgesetzten an.
Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 264
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Farmsaat
« Antwort #29 am: 24. April 2019, 23:34:18 »

Ich kann über den KWS Berater nicht klagen, bin sehr zufrieden.  ;D
Gespeichert