agrowissen

Feld und Flur => Pflanzen und Boden => Thema gestartet von: Peter83 am 17. März 2019, 11:30:37

Titel: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Peter83 am 17. März 2019, 11:30:37
Moin,

wir können dieses Jahr eine 2ha Fläche von der Gemeinde nutzen. Bedingungen: kein Mais, kein Glypho, möglichst eine Saatmischung, gerne mit Blüten.
Es handelt sich um ca 30BP, 800mm Regen. Die Fläche kann ein Jahr kostenlos genutzt werden, eventuell auch länger. Es muss also eine Frucht sein, die im Frühjahr auszusäen ist und im laufenden Jahr beerntet wird.

Was baut man da jetzt am Besten an, um Substrat für eine BGA zu haben?

Kleegras wäre für die Gemeinde ok und würde, da wir auch Grünland haben, ins System passen. Wenn die Fläche 2020 auch noch zur Nutzung steht, wäre die Frucht schon etabliert.. Kleegras schränkt mich aber in der N Düngung ein und mein Gärrest hat nächstes Jahr mehr N drin.

Sommergerste + x?

Was gäbe es noch?
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: wolf am 17. März 2019, 11:46:40
Legu-Hafer. Die Version hier mit den Sonnenblumen kommt bestimmt gut bei der Gemeinde.  ;)

https://www.farbe-ins-feld.de/downloads/Lippstdter_Bltenparadies3.pdf
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Bleifuss am 17. März 2019, 12:13:24
Legu-Hafer mit Klee als Untersaat, gibt im Herbst gleich noch einen schönen Schnitt
oder mehrschnittiges Sudangras
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Peter83 am 17. März 2019, 12:20:01
danke

das Feld ist in einem Gewerbegebiet, wo nicht viele vorbei kommen. Mein Schwerpunkt liegt auf der Wirtschaftlichkeit und auf der "N-Effizienz". Also möglichst viel N ausbringen und möglichst wenig N-Rückführung in die BGA  ;D (Natürlich mit angemesserner/richtiger Düngeplanung)
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: angusy am 17. März 2019, 12:20:16
Evtl. wäre auch Sommertriticale eine Überlegung wert.
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Hein am 17. März 2019, 13:55:51
Wie wäre es mit Zockerrüben? Sind hierzulande immer mehr beliebt.
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: einsiedler am 17. März 2019, 15:41:39
Eigentlich sollte man der Gemeinde sagen:
Mach es selbst, so wie Du es gerne hättest.
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Tim am 17. März 2019, 15:50:42
Zuckerrüben ... schmeisst n paar sonnenblumen dazwischen und da haben sie ihre blühpflanze mit dazu.
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Peter83 am 17. März 2019, 16:04:47
Zuckerrüben ... schmeisst n paar sonnenblumen dazwischen und da haben sie ihre blühpflanze mit dazu.

passt leider ernte- und lagerungstechnisch nicht zum Betrieb bei uns. Aber sonst gute Idee ;D

Eigentlich sollte man der Gemeinde sagen:
Mach es selbst, so wie Du es gerne hättest.


Jo stimmt. Aber so kann ich Gülle ausbringen und Prämie beantragen ohne Pacht zu zahlen.

Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Tim am 17. März 2019, 18:47:29
Hirse/Sonnenblume ... ist kein Mais - problemlos mit Häksler zu beernten ... man könnte noch paar Bohnen, evtl Wicken mit reinmischen ...
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Peter83 am 18. März 2019, 14:06:02
Hirse/Sonnenblume ... ist kein Mais - problemlos mit Häksler zu beernten ... man könnte noch paar Bohnen, evtl Wicken mit reinmischen ...

die Idee gefällt mir ganz gut. Könnte ich dann ja wahrscheinlich einfach in den Maishaufen mit reinhächseln.

Hier habe ich den Vorteil, dass ich es problemlos/stressfrei nach der Maisbestellung in den Boden bringen kann.

Muss man bei dieser Mischung Pflanzenschutz durchführen? Überlegung wäre Pflügen oder pfluglos + Herbizid?!
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Bleifuss am 18. März 2019, 19:10:14
Das Problem ist nur das Hirse von der nichtlandwirtschaftlichen Bevölkerung nicht von Mais unterschieden wird.
Die interressierten fragen was das denn für ein komischer Mais ist, für alle anderen ist es einfach Mais.
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Rohana am 18. März 2019, 21:08:45
Das Problem ist nur das Hirse von der nichtlandwirtschaftlichen Bevölkerung nicht von Mais unterschieden wird.
Die interressierten fragen was das denn für ein komischer Mais ist, für alle anderen ist es einfach Mais.
Ernsthaft?!  :o
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Bleifuss am 18. März 2019, 22:03:30
Ja war bei mir die letzten Jahre so
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: JueLue am 19. März 2019, 07:23:19
Das Problem ist nur das Hirse von der nichtlandwirtschaftlichen Bevölkerung nicht von Mais unterschieden wird.
Die interressierten fragen was das denn für ein komischer Mais ist, für alle anderen ist es einfach Mais.

Ganz ehrlich. Wenn es um die Außenwirkung geht, würde ich mir von Hirse auch keine großen Vorteile versprechen.

Bei Sonnenblumen ist es halt so, dass die zur Maisernte schon ganz schön zusammengebrochen sind, zumindest wenn man die annähernd zur gleichen Zeit wie Mais sät. Unkrautbekämpfung bei Sonnenblumen solo als Streifen in Mais ist auch nicht so ohne, weil man ja nur Stomp und Spectrum zur Verfügung hat, was sowohl in Mais als auch in Sonnenblumen funktioniert.

Bei Randstreifen zu "Bevölkerungsberuhigung" habe ich es in den letzten Jahren so gemacht, dass ich zunächst ganz normal Mais gedrillt habe und dann ca. 5 Tage später einfach mit der Drillmaschine 3m oder 6m am Rand über den noch nicht aufgelaufenen Mais drübergesät habe.

Vorteil: wenn bei der Unkrautbekämpfung Mais doch mal ein Windstoß etwas auf den Randstreifen trägt, steht da wenigstens Mais. Wenn da nur die Blühmischung steht führt jeder Windstoß zu einer komplett kahlen Stelle, die wirklich nicht schön aussieht, und keine Werbung ist.

Sonnenblumen solo am Rand mache ich auch nicht mehr, weil mir einmal die Schnecken alles weggefressen haben, und andererseites bei Sonnenblumen solo der Unkrautdruck einfach zu hoch war. Da muss schon was her, was eine starke Bodedeckung hat.

JueLue
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: JD8200 am 19. März 2019, 09:13:24
Das Problem ist nur das Hirse von der nichtlandwirtschaftlichen Bevölkerung nicht von Mais unterschieden wird.
Die interressierten fragen was das denn für ein komischer Mais ist, für alle anderen ist es einfach Mais.
Ernsthaft?!  :o

Ganz normal. Ich muss da immer an den Lehrer meiner Kinder denken der anscheinend Raps und Mais nicht unterscheiden konnte. Er hat im Unterricht erläutert das der Rapsanbau so stark steigt weil dieser in Biogasanlagen verwendet wird. Die zweite Aussage war das Horsch in den USA die grösste Landtechnikfirma ist.  ;D Er hat damals von mir einen Brief erhalten obs was geholfen hat kann ich nicht sagen.
Titel: Re: Sommerung außer Mais für BGA
Beitrag von: Rohana am 19. März 2019, 09:50:54
Dass Raps für BGAs angebaut wird hab ich letztens auch zu hören bekommen, im Brustton der Überzeugung.  :-\