www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 ... 28 29 30 [31] 32 33 34 ... 38   Nach unten

Autor Thema: Landwirtschaft auf youtube etc.  (Gelesen 237505 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

251at

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 610
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #450 am: 08. Juli 2020, 09:24:59 »

Ungewöhnliche Gerätekombination:

Gespeichert

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 801
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #451 am: 08. Juli 2020, 12:15:37 »

So einen Rechen hatten wir auch. Nur ohne Mähwerk davor :D
Gespeichert
Steinreich!

251at

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 610
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #452 am: 08. Juli 2020, 17:20:55 »

Interessanter Pflug

Gespeichert

251at

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 610
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #453 am: 10. Juli 2020, 12:37:38 »

Interessante Spur, Hinterräder laufen so nicht in der Spur der Vorderachse. (Die Drilltechnik ist natürlich auch kein Standard)

Gespeichert

Ruedi

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 887
    • www.hillhopperharz.de
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #454 am: 12. Juli 2020, 22:12:20 »

Interessante Spur, Hinterräder laufen so nicht in der Spur der Vorderachse. (Die Drilltechnik ist natürlich auch kein Standard)




Da mal den Aufgang und die Bestandesführung sehen .
Gespeichert
Auf geht es in die neue Herausforderung.

251at

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 610
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #455 am: 13. Juli 2020, 11:49:33 »

< snip >


Da mal den Aufgang und die Bestandesführung sehen .

Ist doch glaube ich technisch das was Georg früher als LU gemacht hat.
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 816
  • Beruf: Landwirt
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #456 am: 13. Juli 2020, 12:11:37 »

Hat nicht Horsch so ein ähnliches System in den 80-90er Jahren propagiert?

Gespeichert

Stone

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 936
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #457 am: 13. Juli 2020, 21:03:56 »

Genauso ist es.

Bei Horsch gab es nur die Säschiene, da wurde der Samen druntergeblasen. Das Gezeigte ist an sich das alte Howard Sämavator System in Abwandlung. Der Sämavator hatte hinten noch eine Streifenwalze, die ging halt nur wenn der Boden nicht so schwer und es nicht so naß war. Alternativ konnte man den Säkasten drehen und lies das Saatgut vor die Fräse fallen.

Schon bei der Horsch Fräse war es wichtig für eine ordentliche Arbeit möglichst ebene Felder zu haben - oder genug Niederschlag.

Wie Georg in einem anderen Thread schon schrieb, es kommt halt alles wieder!

stone
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 277
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #458 am: 13. Juli 2020, 22:08:18 »

Zetor kann da auch einiges dazu sagen! Sein Vater hat so eine 3  Meter Horschfräse über mehrere Jahre sehr erfolgreich eingesetzt!
Egal wie, diese Direktsaatmaschinen wie von Horsch oder Dutzi etc. Sind an der geringen Flächenleistung und am enormen Kraftbedarf gescheitert.
Um ordentlich zu fahren hat der Meter Arbeitsbreite zwischen 70 und 80 PS "gefressen"!
Und wer hatte damals für eine 4 Meter Maschine 300 oder mehr PS die nur hauptsächlichlich für die Zapwelle gebraucht wurden?
Dann sollte das Fahrzeug am besten gar keine Spuren erzeugen und so leicht wie möglich sein.
Richtig funktioniert hats nur mit dem Horsch Dreirad mit dem 350 PS Volvo Motor. Und 7,5 to Eigengewicht Plus 2 to Saatgut auf drei Terrareifen.
Es war jeder Reifen mit max 5 to belasted. Auch am vorgewende wenig Probleme, da die 4 mtr. Machine aufgesattelt war.

Wie schon erwähnt,wenn die Felder eben waren hats super funktioniert!
Viele haben aber inzwischen vergessen,weshalb diese Horschfräse ab 1986 so überaus erfolgreich war!
Viele Betriebe haben damals schon über Jahre Raps Weizen im Wechsel angebaut, wei. Man so richtig gut Geld verdienen konnte!
1986 war die Umstellung auf Erukasäure freien Raps und dieser Raps wurde noch viel besser bezahlt!
Raps nach weizen direkt in die Stoppel war mehr oder weniger die Garsntie das kein Ausfallraps vom Vorjahr gemeint hat.
Genauso wurde 1986 das Maisstroh verbrennen in Österreich verboten.
Die Horschfräse war damals fast ein Wunder das man nach 12 to Körnermais Weizen direkt nach dem Dreschen Drillen konnte.
Die ganze Problemytik hat sich dann so innerhalb ein paar Jahren erledigt, da sehr viel die Fru htfolgen umgestellt wurde, fürs Maisstroh gute Mulcher auf den Markt kamen usw.
Für die Damalige Zeit war die Horsch Fräse oder die Dutzi echte Problemlöser!
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 575
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #459 am: 14. Juli 2020, 12:25:29 »

Zusätzlich haben wir damals den Zinkenrotor oder die Fräse zum Gülle und Häckselstroh einarbeiten genutzt. Der Zinkenrotor hatte auch den Vorteil, das er die Steine nicht geschwadet hat wie eine Kreiselegge. Die wurden zerschlagen oder reingedrückt - ergo hat er dann noch eine Accord Aufsatteldrille gekriegt.
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 375
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #460 am: 14. Juli 2020, 13:08:44 »

Georg, wenn du schreibst, dass man pro AK 300 ha bewirtschaften soll - das wird aber ohne Mulchsaat schon spannend. Bei circa 6 m Arbeitsbreite ist bei den Pflügen Schluss. Und ob es eine Kreiseleggenkombi sein muss?
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 277
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #461 am: 14. Juli 2020, 14:51:23 »

Georg, wenn du schreibst, dass man pro AK 300 ha bewirtschaften soll - das wird aber ohne Mulchsaat schon spannend. Bei circa 6 m Arbeitsbreite ist bei den Pflügen Schluss. Und ob es eine Kreiseleggenkombi sein muss?
Versuchen mal ganz einfach, Beiträge, nicht nur von mir, so zu lesen wie sie auch geschrieben sind!
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 375
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #462 am: 14. Juli 2020, 14:55:03 »

Das ist bei dir alles andere als einfach.
Gespeichert

Frankenpower

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 385
  • Beruf: Landwirt
  • Lieber Dreck an den Händen, als am Stecken....
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #463 am: 14. Juli 2020, 14:58:18 »

Georg, wenn du schreibst, dass man pro AK 300 ha bewirtschaften soll - das wird aber ohne Mulchsaat schon spannend. Bei circa 6 m Arbeitsbreite ist bei den Pflügen Schluss. Und ob es eine Kreiseleggenkombi sein muss?

vor 30 Jahren sagte unser BWL-Prof....Pachthaie arbeiten pfluglos.....auch daran hat sich wohl seitdem auch nichts geändert.....
Gespeichert
Die Hoffnung stirbt zuletzt....

Dresel

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 694
Re: Landwirtschaft auf youtube etc.
« Antwort #464 am: 16. Juli 2020, 21:18:03 »

Gibt es von unserer Regierung auch solche Werbevideos für die deutsche Landwirtschaft?







Gespeichert
Grüße Dresels Walter
Seiten: 1 ... 28 29 30 [31] 32 33 34 ... 38   Nach oben