Seiten:
Actions
  • #166 von Corpy am 17 Jan 2018
  • Der Text ist sehr ergreifend, es betrifft viele und fast jeder macht sich seine Gedanken. Bei einigen hängt noch eine Biogasanlage dran, die die Entwicklung noch ein wenig bremst.

    Darf ich fragen, wie ihr das Problem mit dem Weiterbetreiben der Biogasanlage lösen konntet?
  • #167 von fluegelflitzer7 am 17 Jan 2018
  • wenn euch ARLA zum 31.12.2017 gekündigt habt, was macht ihr jetzt mit der milch von den noch vorhandenen kühen?
  • #168 von Mathilde am 17 Jan 2018
  • Darf ich fragen, wie ihr das Problem mit dem Weiterbetreiben der Biogasanlage lösen konntet?

    Hallo,

    bis zu 60% darf ja Mais sein. Da wir zur Zeit noch Festmist durch die Bullen und Jungtiere haben und ein Teil noch im Laufstall ist fällt auch noch Gülle an. Der Grasanteil wird erhöht.
    Um Gülle sollte sich jemand anderes kümmern…
    Mal sehen wie wir das dann noch austüfteln

    LG Mathilde
  • #169 von Mathilde am 17 Jan 2018
  • wenn euch ARLA zum 31.12.2017 gekündigt habt, was macht ihr jetzt mit der milch von den noch vorhandenen kühen?

    Die haben alle über 150 Laktationstage also ohne Probleme einfach nicht mehr melken. Die letzten die abgekalbt haben sind Mutterkühe.

    LG Mathilde
  • #170 von Karsten F am 17 Jan 2018
  • Wenn ihr Nährstoffe aufnehmen könnt würde ich einen Teil Hähnchenmist füttern. Energiegehalt wie Maissilage und quasi unschlagbar günstig!
  • #171 von martin64 am 18 Jan 2018
  • Hallo ich denke jedem der länger mit Tieren zu tun hatte geht es so. Ich möchte nicht wissen wie viele Milchviehhalter in den letzten Jahren solche Gedanken hatten. Mit mir geht es genau so. Allergrößten Respekt.
    Viele können nur nicht aufhören weil die Bank im Nacken sitzt.
  • #172 von BNT am 18 Jan 2018
  • Es ist die hundertmal bessere Lösung, als einen Tierbestand dann im Notfall auflösen zu müssen.
  • #173 von Mathilde am 18 Jan 2018
  • Es ist die hundertmal bessere Lösung, als einen Tierbestand dann im Notfall auflösen zu müssen.

    oder in der Zeitung zu kommen weil die Tiere verwahrlosen. Wir hätten einen neuen Jungviehstall bauen müssen aber warum soll man das machen wenn man niemand mehr hat der mit Begeisterung dabei ist. 5 Angus Mutterkühe mache ich vielleicht noch  ;) die passen zu den Pferden dazu auf der Koppel.

    Hier geht es aber zu den Robbies und die muss ich mal gucken. Vom Verkäufer kriegst nichts mehr. Dann sind das zwar völlig ausgereifte A2 mit dem gleichen Laser wie alle jetzt haben und mit MQC und Busch Vakuumpumpe. Ob die Lely noch zurück nimmt? Die haben schon genug A3 von Betrieben die nicht mehr melken. Der Markt von Lely ist ein anderer geworden. Betriebe mit 10 und mehr Robotern die betriebseigene geschulte Leute haben und die kaufen sowas auch nicht.

    LG Mathilde
  • #174 von BNT am 18 Jan 2018
  • Kommt leider auch immer wieder vor. Wenn die dann wenigstens den Viehbestand ihrem körperlichen/geistigen Zustand anpassen würden. Ich habe Verwandte, die haben jetzt mit Anfang 80 noch eine einzige Kuh mit Kalb. Das ist doch vernünftig, weil ganz ohne Tiere geht es halt bei vielen nicht.
    Mutterkühe sind doch in Ordnung und auch für deine Lieblingskuh könnte man das Gnadenbrot ins Auge fassen.

  • #175 von nofear am 18 Jan 2018
  • Hatte im ersten post überlesen, dass die ja schon gebraucht waren...
    um schneller komplett aussteigen zu können habe ich auf die Robbis verzichtet. Wäre vermutlich auch nicht gut gegangen, da kenn ich mich zu gut  ;)

  • #176 von Foerdi am 19 Jan 2018
  • Wenn ihr Nährstoffe aufnehmen könnt würde ich einen Teil Hähnchenmist füttern. Energiegehalt wie Maissilage und quasi unschlagbar günstig!

    Etwas Offtopic:

    Wird die Anlagensteuerung dadurch anspruchsvoller / empfindlicher?
  • #177 von hanna am 24 Nov 2021
  • Mal wieder ein Gruß von Robert dem Unermüdlichen. Nun tut er schon fast 14 Jahre Dienst und er ist immer noch mein Freund. :knutsch: Hätte er Haare, dann wäre er wohl schon kahl oder sehr grau. Er kommt so langsam in die Jahre. Der Robert wird mit Samthandschuhen angefasst, ein wenig muss er noch durchhalten. Die letzte Kalbung war im Frühsommer, es geht dem Ende zu.
    Wir liefern im Moment Milch mit 5,94% Fett und 3,95% Eiweiß. Wenn da das Rührwerk mal voll aufdreht ,hat man Butter im Tank.  :irre: Das bringt uns zu einem Milchpreis von 49ct/kg. Nur schade, dass der Tank nicht mehr voll wird. Leider wird die Milchmenge ja zum Ende der Laktation immer weniger.
    Wir haben unseren Milchbauerntraum  :kuh: :kuh: :kuh: gelebt und der Entschluss ist gefasst, dass wir mit der Milchproduktion aufhören. Ich denke, wir haben den Vorteil des fortgeschrittenen Alters und können so mit Altersmilde anschauen was da kommt und müssen uns nicht mehr von ganz so vielen verschiedenen Kontrollbehörden und Instanzen kontrollieren lassen.
    Im vergangenen Jahr hatten wir 10 (in Worten zehn  :klugscheiss:) Kontrollen. Angefangen bei den Ohrmarken über Arzneimittel, Bestandregisterkontrolle bei den Schafen  :schaf: bis hin zu CC im Ackerbau und, und, und. Da kann man schon die Lust auf das Bauernhofidyll verlieren. Aber das gehört hier nicht in das „Robert-Thema“.
    Ich habe am Montag Milchkontrolle gemacht, dabei benötigt man einen Adapter um die Milchkontrollkiste an Robert anzuschließen. In diesem Adapter funktioniert eine kleine Stahlkugel als Rückschlagventil. Diese kleine Kugel  mit einem Durchmesser von ca. 5mm hing fest und bei Lösen hat sich das dumme Ding verabschiedet auf die dunklen Fliesen mit den ausgewaschenen dunkelgrauen Fugen. :hilfe: Weg, einfach verschwunden!  :hilfe: Hier zuhause war kein kaputtes Kugellager zu finden, eine Kugel daraus könnte ja vielleicht passen. Einen neuen Adapter als Ersatzteil gönne ich dem alten Robert auch nicht mehr, als zum Maschinenhändler, der wird ja wohl so ein Kügelchen haben. Nix, keine kaputten Kugellager, alles aufgeräumt, „bestelle ich“ . Nagut, hilft ja nix, heute wollte ich das Ersatzteil abholen, da passt die Kugel nicht. Morgen früh ist dann der nächste Versuch zur Abholung bereit. Es geht um Millimeter und einen Bestellwert von 63ct. Was kostet mich noch mal der Diesel per Kilometer. Egal – für Robert tu ich alles!  :knutsch: :aufgabe:
  • #178 von sig am 24 Nov 2021
  • Sei froh und streichel ihn..... Die meisten Robert's haben Weihnachten Geburtstag.....wie deinem aus?
  • #179 von Cyberlui am 27 Nov 2021
  • Hallo Inga
    Auch mein englischer "Robert" geht mittlerweile in sein 14. Einsatzjahr und auch mir geht es so wie dir das die Überlegung immer im Raum steht den "Robert" in Rente zu schicken.
Seiten:
Actions