www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Preise für Photovoltaik?  (Gelesen 145202 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Georg

  • Gast
Preise für Photovoltaik?
« am: 15. März 2009, 13:21:58 »

Derzeit geistern im Internet ja Meldungen rum, das derzeit die Preise für Solarmodule regelrecht "zusammenbrechen" sollen.

Angeblich bekommt man bei gutem Verhandeln das Killowatt schon ab 2300 Euro! Das heißt, ne 30KW Anlage gibts nun schon für 70 000 Euro?

Wer sit da derzeit mit Preisen up to date? Bei 70 000 Euro komplett auf dem Dach würde ich morgen kaufen! Das ist ein Preis, bei dem ich mir bei den derzeitigen EInspeisevergütungen wirklich etwas ausrechnen kann!

Gespeichert


Jägermeister

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 117
  • Seid gut zu vögeln ;-)
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #1 am: 15. März 2009, 14:20:23 »

Hallo

Das scheint mir ein bisschen arg günstig zu sein. Oder jemand versucht sich an mir zu bereichern.

Habe am Freitag ein Angebot bekommen von einer Anlage mit 48 Kwp, 348 m/2, Aufgständert zum Preis von 235.944,-Euro.
Das gibt einen Preis von 4915,50 Euro / Kwp incl. MwSt.

Mein Berater von der Bank wird nächste Woche das Angebot prüfen. Bin mal gespannt.

Gruß vom Gerald
Gespeichert

wolf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 315
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #2 am: 15. März 2009, 14:30:21 »

Hallo Georg,

Deine Informationen sind schon richtig. Der Preis, den Du angegeben hast, gilt aber meines Erachtens nur für die Module. Auch wenn die Module mit Abstand der größten Brocken der Anlage sind, kommen noch Gestell, Kabel, Wechselrichter etc. hinzu. Trotzdem: die Preise für Komplettanlagen mit kristallinen Modulen (keine Dünnschicht) incl. Montage tendieren gegen 3000 €/kWp.

@ Gerald: Preise jenseits von 4000€/kWp sind dieses Jahr inakzeptabel, auch bei Mehraufwand durch Aufständerung. Hole Dir auf jeden Fall noch weitere Angebote ein. Bist Du nicht auch aus Oberfranken? Dann kann ich Dir einige gute, günstige Anbieter nennen.

Der Installateur, mit dem ich vor zwei Wochen ein längeres Gespräch hatte, sagte, dass die neuen Modulpreise für das 2. Quartal 2009 gegenüber Ende 2008 um 20-25% gefallen sind. Das ist schon eine Hausnummer. Wenn man bedenkt, dass die Einspeisevergütung um nur 8% gesenkt wurde und dann noch dieses historisch niedrige Zinsniveau betrachtet, so ist wohl 2009 schon ein attraktives Jahr um in die PV einzusteigen.
Finanz- und Wirtschaftskrise lässt grüßen...

Gruß
Wolf
Gespeichert
Hacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. Albert Einstein

www.genussregion.oberfranken.de
www.bierland-oberfranken.de

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 302
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #3 am: 15. März 2009, 14:47:29 »

Aktuell hört man immer so von 3500 Euro ohne Mwst. komplett montiert.
Gespeichert

Georg

  • Gast
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #4 am: 15. März 2009, 15:43:47 »

Gespeichert

wolf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 315
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #5 am: 15. März 2009, 17:48:32 »

Hallo,

da lag ich ja richtig, dass es sich um reine Modulpreise handelt. Ich habe derzeit an Angebot für ein Hallendach mit monokristallinen Modulen, aufwendigerem Kreuzgestell, SMA Mini Central Wechselrichter (Wirkungsgrad bis 98%) incl. Montage und AC-Leitung von 3.2xx€/kWp von einem Installateur aus der Nähe mit gutem Service.
In einer Ausgabe der Fachzeitschrift Photon war mal ein Artikel über sog. grid parity Produktion: da wurde eine Fabrik-Konstellation aufgezeigt, mit der künftig Module produziert werden können, die mit dem derzeitigem Strompreis wirtschaftlich betrieben werden können. Die Herstellung wär noch nicht mal auf Billiglohn-Länder angewiesen.

Gruß
Wolf
Gespeichert
Hacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. Albert Einstein

www.genussregion.oberfranken.de
www.bierland-oberfranken.de

Georg

  • Gast
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #6 am: 15. März 2009, 18:43:58 »

Na ja, 3200 fuers KW ist ja schon mal nicht schlecht! Das letzte Angebot das ich habe aus dme July letzten jahres war noch bei 4400 per KW

Das sind schon mal fast 40 000 Euro weniger!  Soviel weniger Einspeiseverguetung gibts nun auch wieder nicht

Sobald das in disem Jahr bei ca 2500 kw fuer ne komplette 30 KW Anlage liegt bin ich dabei. Dann bezahlt sich das DIng in 10 Jahren von selbst und der Rest der Lauzeit ist fuer mich ne schoene Rente
Gespeichert

Vorharzer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 944
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #7 am: 15. März 2009, 20:17:29 »

Hallo

Das scheint mir ein bisschen arg günstig zu sein. Oder jemand versucht sich an mir zu bereichern.

Habe am Freitag ein Angebot bekommen von einer Anlage mit 48 Kwp, 348 m/2, Aufgständert zum Preis von 235.944,-Euro.
Das gibt einen Preis von 4915,50 Euro / Kwp incl. MwSt.

Mein Berater von der Bank wird nächste Woche das Angebot prüfen. Bin mal gespannt.

Gruß vom Gerald
Hallo Gerald,
für den Preis lass die finger davon, da will irgend jemand Dich gewaltig über den Tisch ziehen. Ich habe vor ca. 3 wochen ein Angebot für 20 kwp auf 45° Dach für 3500,-€/kwp incl. Montage  und alle Anschlüsse und WR bis an den Zählerschrank gesehen. Unsere Anlage haben in der Hochpreiphase 04 /05  ca. 4100,-€ netto/kwp gekostet.
Ich persönlich halte für die jetzige Vergütung einen Preis von höchstens 3000,-€ für gerechtfertigt.

Schönen Restsonntag
Gespeichert
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben“ (Alexander von Humboldt)

kitkat1975

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 913
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #8 am: 15. März 2009, 20:24:50 »


@ Gerald: Preise jenseits von 4000€/kWp sind dieses Jahr inakzeptabel, auch bei Mehraufwand durch Aufständerung. Hole Dir auf jeden Fall noch weitere Angebote ein. Bist Du nicht auch aus Oberfranken? Dann kann ich Dir einige gute, günstige Anbieter nennen.


bin auch aus oberfranken und wenns nicht zuviel mühe macht hätte ich deine liste günstiger anbieter auch gerne, danke! :)
Gespeichert

Kai

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 862
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #9 am: 16. März 2009, 22:43:51 »

bisher hab ich mit 4! leuten gesprochen die solarflächen mieten wollen.
ich sagte immer, deckt mir das dach neu (eternit platten) und ihr bekommt die dachfäche für 20 jahre zur
verfühgung!
bisher wollte keiner.
Gespeichert
Die einen kennen mich, die anderen können mich

kitkat1975

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 913
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #10 am: 17. März 2009, 05:32:12 »

so nen fall hätte ich auch ;D liegen deine forderung und das was sie bieten weit auseinander oder besteht noch hoffnung?
Gespeichert

Svensson

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 35
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #11 am: 18. März 2009, 09:32:32 »

Ich habe leider keine so große Fläche zur Verfügung (ca. 28m2) und kann deshalb nur eine recht kleine Anlage aufbauen.
Im Angebot habe ich derzeit 3 kWp zu 4.080,00 €/kWp mit 22m2 Yingli Modulen oder 4,7 kWp zu 4.950,00€/kWP mit 26m2 Sun Power Modulen.
Die Preise sind netto, komplett inklusive aller Montage und Anschlussarbeiten.
Hat jemand Erfahrung mit den Yingli Modulen?
Wer kennt empfehlenswerte Lieferanten in Mittelhessen?
Ich will schon mal den Markt sondieren und wenn sich das ganze bis zum Herbst sowohl von der Preis- als auch von der Zinsseite her noch günstiger darstellt, zuschlagen.

Viele Grüße,

Sven
Gespeichert

wolf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 315
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #12 am: 18. März 2009, 10:25:53 »

Hallo Sven,

Yingli sind reinrassige China-Module, gilt aber als großer Markenhersteller und man hört nichts schlechtes von denen. Preise jenseits von 4000€/kWp sind derzeit nicht mehr angebracht. Zum Vergleichen empfehle ich www.photovoltaikforum.com . Da werden auch viele Angebote in Deiner Größenordnung verglichen und diskutiert.

Gruß
Wolf
Gespeichert
Hacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. Albert Einstein

www.genussregion.oberfranken.de
www.bierland-oberfranken.de

Jochen

  • Gast
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #13 am: 18. März 2009, 11:20:58 »

Hi Sven

sowas in der größenordnung hat sich ein Bekannter gebaut - mit Drehschemmel damit sie der Sonne folgt...

mfg
Gespeichert

Svensson

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 35
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #14 am: 18. März 2009, 13:47:01 »

Danke für den Tipp Wolf! Ich werde sicher noch einige Angebote mehr einholen und dann in 5 - 6 Monaten noch mal den interessantesten nachgehen. Je weiter die Zinsen und die Preise noch fallen, desto besser für die Rentabilität der ganzen Anlage, Sommer wird die noch genug erleben.

@Jochen, für den Drehschemel ist es bei mir zu spät, das Haus steht schon  ;D. 2 Orte weiter hat sich jemand nämlich ein drehbares Haus gebaut, das dem Sonnenstand folgt.

Viele Grüße,

Sven
Gespeichert