www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Blattdünger beim Hacken  (Gelesen 502 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 3 283
Blattdünger beim Hacken
« am: 20. Mai 2021, 16:46:05 »

Hallo Forum,

ich habe die Möglichkeit, beim Hacken meiner Biozuckerrüben und Biosonnenblumen Blattdünger über Reihenspritzung mit auszubringen.
Beide Kulturen haben einen gewissen Bor-Bedarf, der mit zugelassenen Blattdüngern beim letzten Hackgang gedeckt werden könnte. Welche weiteren Nährstoffe sollte ich ins Auge fassen? Der Standort ist ein gut versorgter hoch-bonitierter Lösslehm mit einiger organischer Düngung in der Vergangenheit. Die Bodenproben weisen keine Mängel der üblichen Nährstoffe auf. Mit Kali sind beide Kulturen ausreichend versorgt. Es geht mir also in erster Linie um die Spurenelemente.
Gedacht habe ich an Epso Combitop im vorletzten Hackgang und Microtop im letzten Gang. Beide sind für meinen Anbau zugelassen. Gibt es hier Erfahrungen in diesem Bereich?
Carsten
Gespeichert


charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 593
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Blattdünger beim Hacken
« Antwort #1 am: 20. Mai 2021, 17:28:34 »

Erfahrungen mit Spurenelementen im Biobereich hab ich keine.
Mit Reihen- und Unterblattspritzung beim Hacken der Rüben haben wir aber früher gearbeitet, also ist mir das Thema nicht ganz fremd.

Meine Rüben im konventionellen Anbau bekommen zu Reihenschluß neben Bor noch Mangan und idR Calcium.
Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal Calciumborat eingesetzt mit guten Erfahrungen.
Auf diesem Bereich sollte es aber auch Biolistungen geben. Ansonsten ist Spritzkalk ebenfalls möglich, da sollte man aber mit den feinen Düsen bei der Reihenspritzung bedingt durch die langsame Fahrgeschwindigkeit wohl vorsichtig sein.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.