www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Hackschnitzelheizung  (Gelesen 31874 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 594
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #135 am: 08. März 2020, 09:23:30 »

Seit ich auf die Siebung achte, haben wir kaum mehr technische Probleme.

Du siebst die Hackschnitzel?
Gespeichert

muh

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 828
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #136 am: 08. März 2020, 09:37:04 »

Btw mit was siebt ihr denn die HS?
Welche Hersteller gibts da?
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 415
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #137 am: 08. März 2020, 09:46:54 »

Wenn ich alles, was mir vor gesetzt wird, hacken lassen würde, müsste ich die Hackschnitzel tatsächlich sieben lassen.

So aber kann ich drauf verzichten und ich schau mir nur mehr während des Hackens die Größenverteilung an. Ggfls muss der Lohnhacker halt andere Siebe montieren. 
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 598
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #138 am: 08. März 2020, 11:17:12 »

Wir lassen auch mit G30 Sieben hacken. Probleme gibts da höchstens mal bei Heckenschnitt, wenn es so einen extrem harten Stengel direkt mit Überlänge durch das Sieb drückt. Das schneidet dann die Zellenschleuße nicht mehr.
Gespeichert

Stefan81

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 579
  • Beruf: Erdschollen-Bewegungstechniker
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #139 am: 08. März 2020, 13:44:17 »

Wenn der Hacker mit stumpfen Messern kommt ist es auch kein schönes Hackgut, aber da muss man halt mit den Fahrer reden.
Gespeichert
Wissen ist der erste Rohstoff, der sich bei Gebrauch vermehrt.

Mit freundlichen Grüßen
aus Österreich
Stefan81

Gerhard

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 690
  • Gerhard
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #140 am: 08. März 2020, 16:09:15 »

Warum keine Heizomat wieder? Was war an der kaputt, das Du sie getauscht hast?
Heizen 4 Häuser Hezomat ist auf dem Stand wie vor 25 jahren Sehr viele Propleme Austragung Service von
Hezomat in Österreich nicht zufriedenstellend
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 598
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #141 am: 08. März 2020, 17:58:37 »

Warum keine Heizomat wieder? Was war an der kaputt, das Du sie getauscht hast?
Heizen 4 Häuser Hezomat ist auf dem Stand wie vor 25 jahren Sehr viele Propleme Austragung Service von
Hezomat in Österreich nicht zufriedenstellend
Na hoffentlich kommst Du da nicht vom Regen in die Traufe
Gespeichert

wollomo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 808
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #142 am: 09. März 2020, 11:38:58 »

Um die Hackgutqualität wird sich, meiner Meinung, viel zu viele Sorgen gemacht. Natürlich soll das Zeug nicht tropfnass sein. Lieber etwas kleiner Häckseln und man hat seine Ruhe. Wir haben nun seit 15 Jahre eine Hackschnitzelheizung, jetzt eine neue. In den 15 Jahren waren sicher keine 1.500€ an Wartung zu verbuchen.

100 €/Jahr wären ja extrem günstig.
Welcher Kessel war das?
Welcher Kessel wird es jetzt?
Warum tauschst du?

Es war auch nicht viel dran. Erst ein Heizomat und nun ein Hargassner. Tauschgrund war eine ordentliche Leistungssteigerung wegen mehreren Neubauten.
Gespeichert

wollomo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 808
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #143 am: 09. März 2020, 11:40:49 »

Der Kaminkehrer kostet bei uns schon 350 Euro/Jahr.

Kaminkehrer ist bei dem Preis natürlich noch nicht dabei!
Gespeichert

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 304
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #144 am: 05. Januar 2021, 18:12:06 »

Moin,
ist es sinnvoll, sich zur Zeit überhaupt noch über ein kleines Nachwärmenetz mit ein paar 60er Jahre Häusern und einer Schule Gedanken zu machen? Lohnt sich sowas mit einer zentralen Hackschnitzelheizung und Nahwärmenetz noch? Wie sind langfristige Erfahrungen?
Carsten
Gespeichert

Stubbendiek

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 613
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #145 am: 05. Januar 2021, 20:00:10 »

Da gibt es massive Förderung im Moment.

Unabhängig davon lohnt das nur wenn Du:
1. an günstiges Hackgut kommst  ( unter 10 € /m³)
2. technisch affin bist und das als Betriebszweig siehst
3. Die zu heizenden Häuser dicht dran sind und auch einen Wärmebedarf haben ( Neubau mit 10000 kw/h lohnt nicht das anschließen) Ein    300 m Wärmenetz verliert leicht mal 15000 kw/h wenn Du auch im Sommer Warmwasser erzeugen musst.

Gruß Sd
Gespeichert

Gerhard

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 690
  • Gerhard
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #146 am: 06. Januar 2021, 07:06:38 »

Ist immer wider faszinierent hier ZU lesen
Betreibe seit 30 Jahren ein Kleinheizwerk mit 5 Häusern haben vor 2 Jahren auf Fröhling umgestellt 140 Kw vorher Heizomat sehr zufrieden Damit aber wie im Vorigen bericht  die Leitungsverluste sind sehr gering hab noch nie Hakschnitzel um 10 € bekommen im Schnitt 20€ setze auch meine so ein kannst schon was verdienen Daran
Gespeichert

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 822
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #147 am: 06. Januar 2021, 09:20:17 »

Es gehört sicherlich etwas Mut dazu ein Nahwärmenetz aufzuziehen, die Leute zu überzeugen sich anzuschliessen und das ganze überzeugend rüberzubringen.

Leider ist es bei uns in der Stadt so das die Stadtwerke Ihr Gas verkaufen wollen und darum eins um die andere Heizzentralen mit Gas aufbauen.
Hackschnitzel wird immer mit dem Argument das es aufwendig und dreckig (teurer) ist abgelehnt. Da kannste nix dagegen machen wenn die Oberen das nicht wollen.

Anderswo funktioniert das System in allen möglichen Größen schon Jahrzente lang. Die verdienen auch Geld damit und haben die Hackschnitzel auch nicht für 10€ im bunker.

Einige Beispiele:

https://mulle.lpv.de/praxis-forschung/datenbank/projektdetails/id/hackschnitzelheizwerk-bernautodtmoos.html
http://swl-web.de/
https://www.solarcomplex.de/energieanlagen/bioenergiedoerfer.html

Gespeichert
Steinreich!

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 304
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #148 am: 09. Januar 2021, 19:10:34 »

Vielen Dank für die Antworten, ich glaub ich lass das Projekt erstmal weiter im Kopf reifen.
Gespeichert

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 150
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Hackschnitzelheizung
« Antwort #149 am: 09. Januar 2021, 20:01:17 »

Ich habe einen Freund, der so ein Objekt für seine Nachbarn realisiert hat.
Wenn Du Interesse hast, dann vermittle ich den Kontakt
Gespeichert
Seiten: 1 ... 7 8 9 [10]   Nach oben