www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Bednar-Strom Maschinen  (Gelesen 10667 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 600
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #15 am: 04. Januar 2016, 19:37:46 »

Hab so einen Tiefenlockerer im Sommer im Osten auf dem Betrieb gesehen, wo ich als Erntehelfer war..

Kann da allerdings nicht ganz viel zu sagen, da auch noch recht neu gewesen zu dem Zeitpunkt.




Edit und etwas OT: Was ich mich da aber die ganze Zeit gefragt habe.. Die Zackenwalze ist mMn. falsch herum, die schob häufiger auf dem Sandboden da, aber das wäre so laut Hersteller alles richtig. Für mich macht es auf Griff aber zwecks besserem Antrieb mehr Sinn oder nicht?
Aus Antriebssicht schon, aber bei den Kreiseleggen hatte die umgekehrte Abrollrichtung eher den Effekt, das die Oberfläche wieder losgerissen wird . Genau das ist hier vielleicht nicht gewollt - oder der fürs Abkupfern zuständige hat nicht richtig aufgepasst  ;D
Gespeichert

aelbler

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 673
  • Beruf: hab ich
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #16 am: 04. Januar 2016, 19:42:26 »

Er redet von Herbstfurche.....!!
Gespeichert

GKM_11

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 262
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #17 am: 04. Januar 2016, 20:01:26 »

Hbas verstanden, bei uns versteht man unter Herbstfurche den Pflug, und da bemühen wir uns gerade zu arbeiten...
Gespeichert

Gerhard

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 690
  • Gerhard
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #18 am: 05. Januar 2016, 19:49:26 »

Warum gibst du die Walze bei so guten Verhälnisen runter
Gespeichert

Farmer_Sam

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 442
  • Beruf: Großflächendesigner
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #19 am: 22. August 2020, 09:18:08 »

Moin.
Hole das Thema mal wieder hoch. Ist doch einige Zeit vergangen.
Fährt hier jemand ein Bednar Swifter und kann etwas zu Arbeitsqualität, Haltbarkeit, Verarbeitung sagen?
Insbesondere die Haltbarkeit der beworbenen wartungsfreien Lager würde mich interessieren. Ebenso die Stabilität der Crosskillwalze bei steinigen Verhältnissen.

Gruß 

Gespeichert
Nobody is perfect

zelimir

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 636
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #20 am: 06. September 2020, 22:38:49 »

Ich fahre Strom Swifter 7000, fuer schwere Boden es gibt kein bessere Maschine.
Lager wie Lager, das kann ich nicht sagen aber Arbeitsqualitat ist top.
Gespeichert

Uli0815

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 984
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #21 am: 07. September 2020, 19:40:18 »

Hallo Zelmir, hast du mit dem Swifter auch schon ZF reste bearbeitet nach dem Grubber oder Mulcher? Weißt du wie der Swifter mit der Einarbeiteung von Gülle zurechtkommt?
Gespeichert
Habe mir gerade Bauklötze und ein Dreirad bestellt, fange nochmal ganz von vorne an.

Helmo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 497
  • Beruf: Bauleiter
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #22 am: 22. Juni 2021, 11:53:49 »

Gibts mittlerweile Erfahrungen zum Swifter mit organischem Material / Mulchauflage?
Kommt die Maschine damit klar?
Gespeichert

Farmer_Sam

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 442
  • Beruf: Großflächendesigner
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #23 am: 22. Juni 2021, 12:23:23 »

Ich habe mich im Frühjahr dazu entschlossen einen gebrauchten Swifter SO6000Profi zu kaufen. Die Maschine hat die zwei Reihen Gänsefußschare, vordere Stützwalze und die Stein Crosskillwalze.
Nach Pflug macht die Maschine top Arbeit und rückverfestigt ordentlich. Um etwas mehr Erde zu bewegen wäre hier das GammaZinken Feld mMn. besser geeignet um die Einebnung zu verbessern.
Normaler Strohmulch mit kurzen Stoppeln macht der Maschine auch wenig bis gar nichts aus. Bei längeren Stoppeln oder strohiger ZWF stopft es doch ganz gerne mal an den Seitenblechen. Meine ZWF vor Mais hat er aber ganz gut eingearbeitet bekommen, diese war aber auch maximal 25cm hoch bei Einarbeitung. Ich denke, dass bei üppiger ZWF eine Vorarbeit mit der Scheibenegge oder Messerwalze unabdingbar ist um einigermaßen verstopfungsfrei zu arbeiten.
Der Scharüberschnitt reicht leider nicht für einen ganzflächigen Schnitt bei flacher Arbeit (bis 5cm). Die original Bednar Schare verschleißen zudem recht schnell. Fürs nächstes Jahr werde ich AgricarbSchare montieren um die Scharbreite länger zu halten. Eventuell gibt es auch noch ein Tacken breitere Schare von anderen Modellen/Hersteller die an den Scharstielen passen.
Gespeichert
Nobody is perfect

Helmo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 497
  • Beruf: Bauleiter
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #24 am: 22. Juni 2021, 13:33:14 »

Mir wären auch die zwei Reihen Gänsefüße vorgeschwebt.
Meiner Recherche baut das auch noch Rolmako sowie Unia.
Gebrauchte Geräte in 4m sind selten, in meiner Gegend gibt's einen jungen Swifter zur Miete, vielleicht bekomm ich den im Herbst zur Miete.
Gespeichert

John Deere 7830

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 251
  • Beruf: Landwirt und Kunstmitarbeiter
Re: Bednar-Strom Maschinen
« Antwort #25 am: 22. Juni 2021, 17:01:17 »

Quivogne baut sowas auch.
Gespeichert
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann Spuren hinterlassen.