www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Verwurf Schlachthof  (Gelesen 6689 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gallus gallus!

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 763
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #30 am: 17. August 2021, 21:49:30 »

Kratzer kommen vor, keine Frage. Aber die Unterhautvereiterungen treten auch bei augenscheinlich intakten Tieren auf, bzw. nicht nur am Hintern.

Mit Sitzenbleibern hab ich eigentlich auch kein Problem.

Aber danke für den Input.
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 763
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #31 am: 17. August 2021, 21:51:51 »

Ich habe inzwischen ein bisschen telefoniert und bin etwas schlauer:
- Versprühen mit der Sprühkühlung funktioniert angeblich. Das hatte ich aufgrund des hohen Drucks nicht für möglich gehalten. Aber ich werde es probieren und kann mir so das laute Sprühgerät sparen.
Und die Bakterien überleben auch die 120 bar, oder passen die nur durch die Düsen?
Ich habe mal Versuche mit Kanne Brottrunk gemacht, das sind glaube ich auch Milchsäurebakterien. Vom Verkäufer kam die Aussage, besser nicht über die Sprühkühlung.

Ich hab nur von einem Tierarzt gehört, dass ein Kunde von ihm das mit Erfolg macht. Die Alternative wäre so ein Rückensprühgerät. Das ist aber laut, macht mehr Arbeit und muss gekauft werden. Folglich probier ich es erstmal über Sprühkühlung und Tränke.
Gespeichert

meinsherdamit

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 216
  • Beruf: Landwirt
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #32 am: 18. August 2021, 10:15:19 »

Sind deine Verwürfe konstant hoch oder wechselt das?
Mit Enterokokken hast du aber keine Probleme?

Hatte bei den langsamwachsenden im Frühjahr auch bei zwei von drei Durchgängen massive bis große Probleme.
Aktuell liege ich wieder bei unter 0,2% im Durchschnitt... Wobei es auch so ist, dass ich mir die Thematik mit tiefer Dermatitis beim ersten auftreten erstmals richtig erklären lassen musste. Das kannte ich die ersten 10 Durchgänge überhaupt nicht, obwohl ich auch bei höchster Sonneneinstrahlung die Verdunklung komplett offen ließ. Da muss man jetzt schon bei den verschiedenen Sonnenständen zu spielen beginnen...

Wobei ich nicht weiß, wass ich im Frühjahr anders gemacht hätte als jetzt oder zuvor. Einzig meine ich, dass die Tiere mit der Dunkelphase nicht mehr so gut klar kommen und mit ca. 10%WW ruhiger sind. Einmal habe ich ihn komplett weg gelassen, das war eine richtige Katastrophe. Könnte aber auch zufall gewesen sein. Auch sind die Tiere im allgemeinen viel unruhiger, das bestätigte auch mein Tierarzt von den Großteil der anderen Mäster, egal ob Ross308 oder Classic... Mir kommt es so vor, als ob sich das wieder ein wenig gelegt hat.

Vereitern die Tiere auch "nur" durch zu langes sitzen?
Dachte immer, dass hier das Hauptproplem darin liegt, dass "schwere" Tiere, oder auch angeschlagene, die aus verschiedensten Problemen nicht mehr so schnell aufstehen können von den "flinkeren" verletzt werden. Da haben wir mal unzählige zerlegt. Da war großteils nur eine leichte Verletzung, oftmals auch nur ein Einstich der Kralle der Auslöser, welche man auch wirklich suchen musste... Und eben das Thema mit dem bepicken...
« Letzte Änderung: 18. August 2021, 10:27:47 von meinsherdamit »
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 980
Re: Verwurf Schlachthof
« Antwort #33 am: 18. August 2021, 14:05:29 »

Kratzer kommen vor, keine Frage. Aber die Unterhautvereiterungen treten auch bei augenscheinlich intakten Tieren auf, bzw. nicht nur am Hintern.

Mit Sitzenbleibern hab ich eigentlich auch kein Problem.

Aber danke für den Input.

Auf deinen Schlachtergebnis steht sicher nut tiefe Dermatitis, die Frage ist wie bzw was die Hähnchen wirklich haben?
Das ist ja nur der Grund, den der Schlachthof für den Verwurf angibt, kann ja auch ein Sammelbegriff für den Schlachthof sein!
Tierarzt muss sich das am Schlachtband mal anschauen, du selber hast nach dem Ausstallen ja meist keine Zeit!
 
Gespeichert