www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Land schafft Verbindung  (Gelesen 98539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 162
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #435 am: 28. Februar 2020, 08:01:21 »

Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 639
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #436 am: 28. Februar 2020, 12:21:48 »

Wenn sie fair wären, würden sie offen sagen, das die Hälfte der Tierhaltung weg muss. Dann sollen uns aber auch Entschädigen. Das hat ja in Holland auch schon zweimal funktioniert. Da haben sie die Betriebe rausgekauft und mit viel Geld die Probleme zu uns exportiert. Wir haben dann ihre neuen Ställe in D auch noch gefördert.
Bei der Kohle oder den Atomkraftwerken wirds ja auch gemacht. Für uns ist aber scheinbar das Geld zu schade. Die Bauern werden lieber zu Tode gemoppt und zermürbt oder finanziell ruiniert - das hat dann auch noch den Vorteil, das man an die Fläche ran kommt.
Gespeichert

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 203
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #437 am: 28. Februar 2020, 13:44:26 »

Zitat
Die Bauern werden lieber zu Tode gemoppt und zermürbt oder finanziell ruiniert - das hat dann auch noch den Vorteil, das man an die Fläche ran kommt.

das habe ich vor einiger Zeit geschrieben und bin daraufhin in diesem Forum als "Rechter" diffamiert .... ist ja schön das Andere auch langsam kapieren wohin die Reise gehen soll
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

wernerzwo

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 226
  • Beruf: Hartz5 = Agrarausgleichszahlungen
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #438 am: 28. Februar 2020, 13:59:33 »

Wieso diffamiert?
Die Bezeichnung als "Rechter" oder "Rechtspopulist" ist für mich schon lange keine Beleidigung mehr - eher Anerkennung für gesunden Menschenverstand!
Weil das offenbar immer mehr so sehen, geht man ja jetzt auf Rassist, *Piep* oder ähnliche Bezeichnungen über...

Aber zurück zum Thema:
Der stellvertretende EU-Kommisionspräsident hat es ja ganz offen angesprochen - es gibt zu viele Bauern!
Also, wer sich jetzt noch wundert, der hat eine Menge politische Entwicklung verschlafen...
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 026
  • Beruf: Landwirt
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #439 am: 28. Februar 2020, 15:48:54 »

Zitat
Die Bauern werden lieber zu Tode gemoppt und zermürbt oder finanziell ruiniert - das hat dann auch noch den Vorteil, das man an die Fläche ran kommt.

das habe ich vor einiger Zeit geschrieben und bin daraufhin in diesem Forum als "Rechter" diffamiert .... ist ja schön das Andere auch langsam kapieren wohin die Reise gehen soll

War das nich eher ein Vergleich der Situation der Bauern mit der Verfolgung der Juden im dritten Reich? Und ja, das ist immernoch mehr als unangebracht...
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 773
  • Beruf: Landwirt mit Passion
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #440 am: 28. Februar 2020, 18:53:40 »

Maike Schulz-BROERS wird mit O-E gesprochen.
 :frage: Verwirrend bei jemand aus der Nähe von UELZEN, was mit Ü gesprochen wird...
 :police: andererseits ist auch Toni Reincke vielleicht ein Fuchs  ;) aber das oft gehörte Reineke und Reinicke ist nicht sein Name,  :angel: war ich jetzt unparteiisch mit dem Hinweis auf Respektsbezeigung durch korrekte Namenswiedergabe?
Wer sich in das Thema LSV "Original oder D" vertiefen will, dem kann ich zur Einstimmung die folgenden 1.20 Minuten empfehlen:


Wer ist MSB?
Maike Schulze Brörs aus Uelzen von LSV (Original ?) Gibt ja zwei parallele LsV.
Gespeichert

Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 162
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #441 am: 28. Februar 2020, 20:27:58 »

Ja Klaus, Das bringt es auf den Punkt.
Schade das es so ist....
Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

Ansgar

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 582
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #442 am: 29. Februar 2020, 00:24:27 »

Ja Klaus, Das bringt es auf den Punkt.
Schade das es so ist....

Ich kann da sehr sehr gut mit leben. Macht die Arbeit innerhalb von LsV um vieles einfacher und angenehmer! 8)
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 203
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #443 am: 29. Februar 2020, 10:04:16 »

@wade:
Nein, ich habe NICHT die Judenverfolgung AB 1933 verglichen

Ich habe die Stimmungsmache gegen die Landwirte mit der Stimmungsmache gegen die Juden (das waren damals hauptsächlich Banker und vermögende Kaufleute) während der Weltwirtschaftskrise verglichen und vor einer ähnlichen Folge (was dann nach 1933 kam) gewarnt

Sollte in der kursierenden Sprachnachricht von Henriette Struß nur ein Fünkchen wahrheit sein, wäre meine Warnung ja richtig .... also hoffen wir gemeinsam das davon nichts umgesetzt wird, bzw die Nachricht eine Ente ist

Wer die Nachricht nicht kennt, kurz zusammengefasst (bitte berichtigen wenn ich etwas falsch wiedergebe)
Mit der "neuen" DVO UND dem Klimaschutzgesetz räumt man dem UBA umfangreiche Maßnahmen gegen "Umweltfrevel" ein .... das fängt beim Bewirtschaftungsverbot und Blümchenwiesen an .... NUR das UBA entscheidet über die Rechtmässigkeit der Maßnahmen ohne der Möglichkeit des Widerspruchs .... also ein "Ermächtigungsgesetz" für das UBA ...

EDIT: Rechtschreibfehler beseitigt
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 203
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #444 am: 01. März 2020, 10:56:03 »

Hier mal eine geniale recherchierte Seite mit Quellenangaben etc .... wer jetzt noch glaubt das es Pro Landwirtschaft geht ...

http://agropolit-x.de
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

Kuhbauer

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 248
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #445 am: 02. März 2020, 09:45:41 »

kann jemand was genaueres zum Inhalt dieser ominösen Sprachnachricht sagen?
Ich habe die bisher nicht.
Geht es um die NEC Richtlinie / Reduzierung der Ammoniakemissionen ?
Gespeichert

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 203
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #446 am: 02. März 2020, 12:38:59 »

Da die Nachricht nicht von mir stammt, veröffentliche ich nichts

Wen es interessiert kann mir eine PM mit Handy Nr schicken
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

lilly

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 4 627
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #447 am: 08. August 2020, 12:55:56 »

Ich finde es ja ein bisschen seltsam, dass nun der Herr Andresen genau das macht, was man der
Maike Schulz-Broers mal vorgeworfen hat.
Position/Bekanntheit über LSV ausnutzen um selbst politische Karriere zu machen.

Und dann auch noch mit der CDU ? :frage:

Es gibt Regionen, da sagt man: das hat nen Geschmäckle und so empfinde ich das auch.  :rolleyes:
Gespeichert
Wenn nichts sicher ist, ist alles möglich.

Ansgar

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 582
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #448 am: 08. August 2020, 15:43:08 »

Ich finde es ja ein bisschen seltsam, dass nun der Herr Andresen genau das macht, was man der
Maike Schulz-Broers mal vorgeworfen hat.
Position/Bekanntheit über LSV ausnutzen um selbst politische Karriere zu machen.

Und dann auch noch mit der CDU ? :frage:

Es gibt Regionen, da sagt man: das hat nen Geschmäckle und so empfinde ich das auch.  :rolleyes:

Noch mehr Geschmäckle hat nur noch die Dreistigkeit, einen Thread zu erstellen, diesen mit z.T. sehr konfusen Statements zu garnieren und unmittelbar nach dem Drücken auf den Sendebutton den Thread auch gleich wieder zu schließen, noch dazu in einem geschlossenen Bereich! Wenn das hier im aw-Forum die zukünftige Diskussionskultur darstellt, dann können wir den Laden hier auch gleich zumachen!  :rolleyes:

Aber zur eigentlichen Sache, Lilly! Du vergleichst dabei mal wieder Äpfel mit Birnen.
Dirk Andresen hat sich um ein Bundestagsmandat in seinem Wahlkreis beworben. Das hat er in einem seiner Videos im Vorfeld auch breit angekündigt und auch alle anderen Landwirte, die sich das zutrauen würden, dazu aufgerufen. Wir haben ein großes Problem in Deutschalnd: Wir Landwirte erfahren von Seiten der Bevölkerung nicht mehr genügend Wertschätzung für unsere Arbeit bzw. einer lautstarken Minderheit, meist aus links-grün versüfften Verbänden und Organisationen heraus entstanden, finden mehr Gehör innerhalb unserer Gesellschaft als die schweigende Mehrheit. Das nimmt mittlerweile bedrohliche Ausmaße insbesondere in den Medien, aber auch in der Politik ein, weil sich gerade dort nur noch sehr wenige Landwirte oder Mandatsträger mit landwirtschaftlichem Hintergrund für die Belange unserer Branche einsetzen. Wir von LsV haben zahlreiche Schlepperdemos organisiert, die meist auch sehr gut bei der Bevölkerung angekommen sind und auch sehr hohe mediale Aufmerksamkeit erzielen konnten, wir haben zahlreiche Gespräche mit Politikern, Verbänden und Organisationen geführt, haben auf Regionalebene unendlich viele Aktionen gefahren, die die Landwirtschaft wieder in den Mittelpunkt unserer Gesellschaft verhelfen sollten und die auch sehr gute Resonanz erzielt haben. Aber in der Politik ist davon nichts angekommen, die hat ihr Ding so durchgezogen bzw. die Coronakrise dazu regelrecht genutzt, gewisse Entscheidunge durchzuprügeln! Einige Agrarpolitiker sind über diese Vorgänge regelrecht schockiert und fassungslos und haben in dem Zuge beklagt, das zu wenige Landwirte sich politisch einbringen würden, dass von einer zur anderen Legislaturperiode immer weniger Landwirte im Bundestag sitzen würden. Wir können noch zu so und so vielen Demos aufrufen, noch zu unzähligen Gesprächen fahren oder dazu einladen - wir haben all unsere Register gezogen - wenn wir nicht selbst die Sache in unsere Hand nehmen und dort agieren, wo solche Gesetze und Verordnungen festgelegt werden, nämlich auf höchster politischer Ebene, an denen wir die Stellhebel mit passend betätigen können, haben wir verloren!
Und nichts anderes will Dirk Andresen mit seinem politischen Engagemant bezwecken! Ihm liegt es absolut fern, die Diäten abzukassieren, sich für den Rest seines beruflichen Schaffens abzusichern, um am Ende dicke Pensionszahlungen zu generieren, nein, er macht es für uns, für unsere Landwirtschaft! Und das sollten wir ihm hoch anrechnen und nicht auf z.T. übelster Art und Weise durch den Dreck ziehen und mit regelrechten Schmutzkampagnen sowie persönlichen Diffamierungen solchen Leute, die für unsere Sache kämpfen, die seit Oktober ihren Betrieb, ja und auch ihre eigene Familie dafür hinten anstehen lassen, nicht noch den letzten Funken Motivation nehmen!!!! Ich weiß, wovon ich spreche, ich bin selbst in vorderster Reihe dabei und sehe mich auch übelster Hetzkampagnen aus den eigenen Reihen ausgesetzt, dass ich es regelrecht nur noch zum  :kotz: finde und mir es von Tag zu Tag immer schwerer fällt, für solche Hohlbratzen aus den eigenen Reihen mir weiterhin den Allerwertesten aufzureißen!
Dirk Andresen ist als leuchtendes Vorbild vorangegangen, um weitere Landwirte zu motivieren, sich für ein Bundestagsmandat zu bewerben. Er wollte den offiziellen Weg einmal durchexerzieren und so eine Art Arbeitsanweisung erstellen, welche Schritte man dabei zu beachten hat. Dirk war selbst geradezu verblüfft, wie einfach das in seinem Wahlkreis möglich war und hat das dann deswegen auch so durchgezogen. Er selbst rechnet sich allerdings nicht allzu viele Chancen aus, da er gegen eine starke CDU-Kandidatin antreten muss und auch gegen Robert Habeck. Sein eigentliches Ziel ist es aber gewesen, bei den amtierenden Mandatsträgern bzw. MdBs mit seiner Kandidatur Druck auszuüben, so sehr dass ihnen der A... auf Grundeis geht. Sie sollen sich endlich mal wieder den Kernanliegen der Landwirtschaft widmen, sich verstärkt um den ländlichen Raum kümmern und auch dem Mittelstand mehr zur Seite stehen! Und das ist ihm nach eigenem Bekunden in den letzten Tagen auch über die Grenzen seines Wahlkreises schon gelungen - viele MdBs sind durch seine Kandidatur wachgerüttelt worden. Und gleiche Bestrebungen müssten noch viel mehr Landwirte an den Tag legen, dass die Landwirtschaft in der Gesellschaft endlich wieder die Stellung einnimmt, die ihr zustehen sollte.
Ich wurde selbst auch von vielen Leuten in meinem Bekanntenkreis und auch von hoher politischer Ebene gleichzeitg wie Dirk angesprochen, ob ich mich nicht für einen Sitz im Bundestag bewerben wolle. Ich war auch fest dazu entschlossen, aber im Gegensatz zu Dirk in Schleswig-Holstein, wo per Urwahl darüber befunden wird, wer als Kandidat ins Rennen geschickt wird, finden bei mir in NRW Delegiertenwahlen dazu statt und dabei errechne ich mir als politisches Greenhorn null Chancen aus.

Diese Scheißhausparolen, die nun im Umlauf sind, dass Dirk Andresen LsV nur als Sprungbrett für seine eigene Karriere nutzen wolle und alles von Anfang an so geplant gewesen wäre, sind schon mehr als verleumderisch und die Bedrohungen, die er und seine Familie seitdem ausgesetzt sind, haben ihn auch zutiefst verletzt und uns LsV´ler, die sich mit ihm an vorderster Front für die Belange der Landwirtschaft einsetzen, sehr erschüttert! :o Man kann sich für einige Berufskollegen im hohen Maße nur fremdschämen! :sad:

Der direkte Vergleich von Dirk Andresens Motivation zu der von MSB ist mehr als anmaßend und ich werde darauf aus Überzeugung nicht weiter eingehen!

Ich hoffe, dass es mir mit diesem Beitrag ein wenig gelungen ist, etwas Licht ins Dunkle, die Sache reinzubringen und vielleicht auch den/die eine(n) oder andere(n) die Notwendigkeit politischen Engagements dazulegen bzw. dazu auch zu ermuntern!
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

broul

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 123
Re: Land schafft Verbindung
« Antwort #449 am: 09. August 2020, 19:26:27 »

Moin,

das die Vereinsinterna, welches Gremium wieso/weshalb/warum welche Bereiche des Forums aufgelöst hat, hier rausgenommen wurden, ist nachvollziehbar.

Warum werden dann die Beiträge, dass Dirk Andresen für den Bundestag kandidieren will, gleich mitverschoben???  :frage:
Wohne in dem Wahlkreis, hätte dazu gerne was geschrieben ... weil dzu auch hier einige 'Fakten' geschrieben wurden, die man so eigentlich nicht stehen lassen kann.


Verwunderter Gruß
Henning
Gespeichert