Seiten:
Actions
  • #46 von Biobauer am 17 Dec 2016
  • Habe Photovoltaikanlage gewartet. Zum 2.male Marderbisschäden. Anlage wir jetzt mit Hasendraht nach unten abgeschottet, das kein Viehzeug mehr unter die Anlagen kommt, Schnauze voll,sehr arbeitsintensive Maßnahme. Des weiteren wurde festgestellt dass die popligen Erdungskabel nicht ihre Aufgabe verrichten können, da sie nicht mehr sauberen Kontakt haben, wird nachgearbeitet. Am schlimmsten war aber die Feststellung, dass Flechten und Moos die Anlagen erobern, nach 12 Jahren Laufzeit. Das schlimmste ist daran, dass ich mit meiner Kärcherrundbürste beim Waschen gegen diese "Eindringlinge" keine Wirkung erziele, hinsichtlich runterwaschen. Ich vermute, dass sie nur mit der "Wurzelbürste" und einer sehr langwierigen, körperlich sehr erschöpfenden Prodzedur beseitigt werden können. Inclusive Gerüstaufbau zur Absturzsicherung. >:( >:( >:( :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


    hm, da gibts doch so waschanlagen, ich müsste mal überlegen, wer da alles bei dir in der nähe eine hat, die machen des mitn bagger
  • #47 von farming.ch am 18 Dec 2016
  • Gestern morgen: Die ersten zwei Bodenproben von meinem Hof zu Unterfrauner nach Wien gesandt. Basischarakterisierung plus Königswasser-Aufschluss.
    http://www.bodenoekologie.com/
    Bin gespannt auf die Ergebnisse !
    Danach: Suchte neue Abnehmer vor allem für Oekogras und Feldfutter. Auch für Stroh. Bei meiner 7 jährigen Biofruchtfolge ist ein Jahr Feldfutter, und Tiere (ausser 3 Katzen) haben wir nicht... Auch das Oekogras von den zum Teil hier vorgeschriebenen ökologischen Ausgleichsflächen soll verwertet werden.
  • #48 von canuck am 18 Dec 2016
  • Ausser Schnee räumen 4mal, hab ich die Hof Arbeiten eingestellt.
    Curling ist jeden Tag meine  Beschäftigung.Naechste Woche mal Skis und SkiDoo flott machen.










  • #49 von Henriette am 18 Dec 2016
  • Wir gestern: Melken, füttern, streuen und ab zur Goldenen Hochzeit ;) Zurückkommen, wenn die jungen Leute fast fertig sind, um noch ne lobende Kontrolle machen zu können.

    Wir heute: Melken, gemütlich frühstüclken, füttern, streuen, Männe ausgiebig Mitachstunde halten/ ich Ofen reinigen, PC, Buch lesen, melken, füttern, streuen
  • #50 von angusy am 18 Dec 2016
  • nix
  • #51 von Jonny B.Goode am 18 Dec 2016

  •   Wurmkuren gegeben...und gekehrt..
  • #52 von kakvogl am 18 Dec 2016
  • @Bio hab ich alles schon gecheckt. Die vollautomatischen nehmen soviel an Invest, dass für mich nicht mehr viel über bleibt. Nach 12 Jahren Installation ist es halt die saubere Luft durch die Schwefelfilter in den Kraftwerken, dass überall die Flechten sich ansiedeln. Erstaunlich ist die Hartnäckigkeit auf den Glasfflächen, dass nur mit mechanischen Eingriff die Gläsflächen wieder sauber werden. Auch an den Kanten der Alurahmen wächst gerne Moos und Flechten. Schon erstaunlich wie die Natur sich alles zurückerobert, wenn man sie lässt. Meine Kärcher Rotationsbürste ist einfach zu weich für solche Situationen. Ich wasch ja immer bei Regenwetter, wenn alles aufgeweicht ist, aber die Flechten gehen selbst da nicht von den Flächen zu bürsten mit der Rundbürste.
    Der Aufwand bleibt trotzdem im Rahmen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten entweder man ist zurfrieden wenn die Anlage vor sich hintümpelt oder man pflegt sie und wird dafür belohnt. 8) 8)
  • #53 von Biobauer am 18 Dec 2016
  • @Bio hab ich alles schon gecheckt. Die vollautomatischen nehmen soviel an Invest, dass für mich nicht mehr viel über bleibt. Nach 12 Jahren Installation ist es halt die saubere Luft durch die Schwefelfilter in den Kraftwerken, dass überall die Flechten sich ansiedeln. Erstaunlich ist die Hartnäckigkeit auf den Glasfflächen, dass nur mit mechanischen Eingriff die Gläsflächen wieder sauber werden. Auch an den Kanten der Alurahmen wächst gerne Moos und Flechten. Schon erstaunlich wie die Natur sich alles zurückerobert, wenn man sie lässt. Meine Kärcher Rotationsbürste ist einfach zu weich für solche Situationen. Ich wasch ja immer bei Regenwetter, wenn alles aufgeweicht ist, aber die Flechten gehen selbst da nicht von den Flächen zu bürsten mit der Rundbürste.
    Der Aufwand bleibt trotzdem im Rahmen. Es gibt nur zwei Möglichkeiten entweder man ist zurfrieden wenn die Anlage vor sich hintümpelt oder man pflegt sie und wird dafür belohnt. 8) 8)

    und wenn du oben am rähmchen einen kupferdraht spannst
    ich bin am überlegen , sowas bei mir am haus zu machen, untern verkupferten kamin sehn die dachziegel aus wie neu, der rest wächst schon langsam zu
  • #54 von charlie am 18 Dec 2016
  • nix

    Nix geschafft ist schnell...  ;D

    Bei mir nach den Rübenaktionen ein bissl Werkstattarbeit und Bastelprogramm...
  • #55 von Wade am 18 Dec 2016
  • nix

    "Was machstn heut?"
    "Nix!"
    "Haste doch gestern schon gemacht?"
    "Ja aber bin aber nicht fertig geworden"  ;D

    Bei uns gibts grad Arbeit ohne Ende... Neuen Stall fertig einrichten damit die letzten 600 Schafe einziehen können und nebenbei lammen täglich ~50 Schafe.
    Erschwerend kommt dazu dass sich ein Schäfer vor kurzem an der Schulter operieren lassen musste und ne andere die nun eigentlich 10h am Tag im Stall sein sollte hat sich so blöd den Finger eingeklemmt dass Sie nun 4 Wochen nen Gipsarm hat... Nix is mit stade Zeit.
  • #56 von angusy am 18 Dec 2016
  • nix

    Nix geschafft ist schnell...  ;D


    Ich habe mich auf Stall/Acker/Hof bezogen.   ;D

    Und da wird sich wohl auch nichts mehr daran ändern in 2016 (außer es kommt Frost und ich kann streuen).
  • #57 von kakvogl am 18 Dec 2016
  • @Bio Das mit dem Kupfer ist für mich sehr fraglich, wie sich das auswirkt auf PV Module. Erzeugt man einen dauerhaften Belag der das Sonnenlicht hintert hat man einen "Dauerschaden". Deswegen wasche ich auch mit Regenwasser. Leitungsheimer kann Kalkfilme erzeugen,, wenn es heiss ist zum Beispiel. Ein Lohnwäscher hatte bei mir eine riesen Filterpatrone  zur Reinstwassererzeugung zwischengeschaltet und dann mit diesen Wasser gewaschen.
    Zum Kupfer auf dem Dachflächen kann man am First ein komplettes 25 cm Band an den Firstziegeln anbringen. Gesehen in der Waldwirtschaft in unserer Region hält die Ziegel doch einigermaßen sauber. Vollständig allerdings auch nicht wenn es Jahrzente dauert. 
  • #58 von hanns am 19 Dec 2016
  • heute schweine geliefert,die zu schwer waren und die restlichen gezählt,weil mittwoch der preis abstürzt.
  • #59 von brookie am 19 Dec 2016
  • heute schweine geliefert,die zu schwer waren und die restlichen gezählt,weil mittwoch der preis abstürzt.

    ich dachte es soll erst im Januar so richtig scheppern... :frage: :rolleyes:
  • #60 von Simon am 19 Dec 2016
  • Moin,

    Freitag noch die ersten Spargeldämme gezogen und mit Folie abgedeckt, heute zwischen den Reihen gemeisselt und gegrubbert.
    Sonst sortieren wir Kartoffeln, decken Rübenmieten auf und kümmern uns um die Direktvermarktung...
    Die Tage werden wir auch noch den letzten Tag Zuckerrüben fahren.

    Gruss
    Simon
Seiten:
Actions