www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Unfälle in der Landwirtschaft  (Gelesen 405594 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Cyberlui

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 527
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #750 am: 09. Juni 2021, 22:53:42 »

https://www.stimme.de/polizei/heilbronn/mann-stirbt-bei-arbeitsunfall;art1491,4493525

Bei mir um die Ecke. ein hilfsbereiter,  ehrlicher Mensch und so ein blöder Fehler beim Aufbocken der Pflanzenschutzspritze.
Gespeichert

JueLue

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 096
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #751 am: 10. Juni 2021, 11:10:50 »

https://www.stimme.de/polizei/heilbronn/mann-stirbt-bei-arbeitsunfall;art1491,4493525

Bei mir um die Ecke. ein hilfsbereiter,  ehrlicher Mensch und so ein blöder Fehler beim Aufbocken der Pflanzenschutzspritze.

Der Klassiker  :(, vielleicht sollte man sich so einen Bericht in der eigenen Werkstatt an die Wand hängen.

JueLue
Gespeichert

Berry

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 701
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #752 am: 10. Juni 2021, 11:15:30 »

kann mich cyberlui nur anschliessen:
ein netter Kollege mit dem ich mich vor 10 Tagen bei einem Treffen in der Flur noch ausgetauscht habe.
unfassbar
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 277
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Gespeichert

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 801
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #754 am: 15. Juni 2021, 13:43:13 »

Wie oft geht solcher Leichtsinn gut... erschreckend wie leichtsinnig(ich nehm mich da nicht aus) man doch oft ist ohne nachzudenken..
Es lohnt sich immer mal inne zu halten und nachzudenken.

Gespeichert
Steinreich!

monsato

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 147
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #755 am: 15. Juni 2021, 14:12:10 »

hay

Ja leider ist man oft leichtsinnig , aber wie offt ist es so das es währed  des Laufens halt vieles besser furzt (Kettenschmieren etc.) 

wenn man dann allerdings solch sachen leist   kriegt mann  doch Gänsehaut.  ( Ich hatte auch schon 2. Geburtstag )
Gespeichert

tuning Esel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 257
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #756 am: 18. Juni 2021, 19:05:40 »

https://www.blick.ch/schweiz/ostschweiz/tragoedie-in-rorschach-sg-heu-wickelmaschine-erschlaegt-fussgaengerin-58-id16611208.html

Sowas solte auch nicht passieren, zufall, ich bin da Heute Morgen in Rorschach mit dem LKW duchgefahren..
aber kabine abgebaut, rechnen ungesichert drauf , einfach so ausgeschwert, hmm dürfte nicht passieren muss doch ne mech sperre haben oder kann man da nur aufs Steuerventil und los gehts?(kenne mich mit solche Maschinen nicht aus, aber habe noch nie ne Maschine gesehen wo man währen der fahrt mit nur auf den Steuerventil ausgklapen kann , da braucht es ne sicherung , Seil Ziehen oder Bolzen stecken meist(wen der nicht drin wahr... aua..)
Gespeichert

JueLue

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 096
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #757 am: 19. Juni 2021, 08:31:37 »

In der Praxis werden so Steckbare Transportsicherungen, für deren Bedienung man auch noch absteigen muss gerne mal vergessen....

Aber es gibt auch Lösungen, die ganz offiziell sind, und bei denen ich mich frage, warum das so erlaubt ist. Unsere Kerner KSE hat keine direkte Sicherung gegen Ausklappen. Lediglich ein Sperrblock, der aber eher eine Schlauchbruchsicherung ist, ist verbaut.
Laut Handbuch muss man die Steuergeräte des Schleppers auf der Straße sperren - ist wenn es gemacht wird wohl schon eine gute Sicherung, in der Prasxis wird das aber häufig vergessen.

Ich überlege (jetzt nochmal ernsthafter) ob man da nicht zusätzlich ein entsperrbares Rückschlagventil (Seilzug) einbaut, das man betätigen muss, wenn man die Kurzscheibenegge ausklappt.

JueLue
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 277
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #758 am: 19. Juni 2021, 10:57:15 »

In der Praxis werden so Steckbare Transportsicherungen, für deren Bedienung man auch noch absteigen muss gerne mal vergessen....

Aber es gibt auch Lösungen, die ganz offiziell sind, und bei denen ich mich frage, warum das so erlaubt ist. Unsere Kerner KSE hat keine direkte Sicherung gegen Ausklappen. Lediglich ein Sperrblock, der aber eher eine Schlauchbruchsicherung ist, ist verbaut.
Laut Handbuch muss man die Steuergeräte des Schleppers auf der Straße sperren - ist wenn es gemacht wird wohl schon eine gute Sicherung, in der Prasxis wird das aber häufig vergessen.

Ich überlege (jetzt nochmal ernsthafter) ob man da nicht zusätzlich ein entsperrbares Rückschlagventil (Seilzug) einbaut, das man betätigen muss, wenn man die Kurzscheibenegge ausklappt.

JueLue

Soviel dazu

https://licha-media.de/2021/05/10/landwirt-unter-arbeitsmaschine-eingeklemmt-und-lebensgefaehrlich-verletzt/

Das war Anfang Mai hierbei uns vor der Tür...
Der Gruber lies sich nicht auseinander Klappen weil der Sperrblock nicht geöffnet hat..
Der Landwirt hat  versucht die Ölleitung zu lockern und hat den Sperrblock abgerissen...
Er hat es überlebt
Die Hüfte wurde auf ca. 10 cm zusammengebracht...
Mehr will ich gar nicht dazu schreiben.
Er war mal vor 30 Jahren Subunternehmer von ir beim Klärschlammstreuen...
Gespeichert

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 128
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #759 am: 19. Juni 2021, 11:30:55 »

Ein Sperrblock direkt mit Metalleitung auf dem Zylinder verbaut gilt als Sicherung.

Gegen Fehlbedienung ist ein 2/2 Wegehahn in der Leitung/an der Kupplung sinnvoll ... der Fahrer muß absteigen zum Sichern und Entsichern, damit aktiv eingreifen um zu entsichern.

Wenn dann noch zusätzlich hydr. betätigte Haken vorhanden sind, ist zum einen der Sicherheit genüge getan bei einem annehmbaren Bedienkomfort
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

JueLue

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 096
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #760 am: 19. Juni 2021, 12:09:40 »

Ein Sperrblock direkt mit Metalleitung auf dem Zylinder verbaut gilt als Sicherung.

Gegen Fehlbedienung ist ein 2/2 Wegehahn in der Leitung/an der Kupplung sinnvoll ... der Fahrer muss absteigen zum Sichern und Entsichern, damit aktiv eingreifen um zu entsichern....

Technisch halte ich den Sperrblock auch für ausreichend. Gegen Fehlbedienung habe ich aber wie gesagt eher an ein Entsperrbares Rückschlagventil gedacht - ähnlich wie die Hubhöhenbegrenzung am Kipper, die gibt es auch in normal geschlossen - am Kipper sind normal offene verbaut.

Seil in die Kabine - wenn das Seil nicht gezogen wird kann man nur zusammenklappen, zum ausklappen muss man das Seil ziehen.

Bei irgendwelchen Absperrhähnen und absteigen hätte ich die Sorge, dass das dann doch vergessen wird wenns mal eilig ist - da fände ich sogar das Sperren der Steuergeräte praktikabler.

JueLue
« Letzte Änderung: 19. Juni 2021, 12:25:03 von JueLue »
Gespeichert

Amateur

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 827
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #761 am: 19. Juni 2021, 13:20:48 »

Bei mir hat sich auch mal eine Kleinballenpresse in einer Kurve ausgeschwenkt, war wohl nicht gut eingeklinkt, es war aber niemand im Gefahrenbereich  :-[
Gespeichert

Ruebe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 128
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #762 am: 20. Juni 2021, 10:29:04 »

lt BG und den Bestimmungen anderer Länder (CZ, Pl) ist das Absteigen und aktive eingreifen ausserhalb des Schleppers nötig. Damit kann der Fahrer sein aktives Eingreifen für sicheren Straßentransport dokumentieren

Im Schadenfall hat der Fahrer aktiv eine Vorschrift missachtet, bzw aktiv wieder entsichert ....  bei nem Seil "kann" es zu unbeabsichtigter Fehlbedienung (Verklemmen und dann öffnen) kommen ...
Gespeichert
§1 Ein Moderator hat immer Recht
§2 Sollte eine Moderator mal nicht Recht haben, tritt automatisch §1 in Kraft

JueLue

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 096
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #763 am: 20. Juni 2021, 14:15:17 »

lt BG und den Bestimmungen anderer Länder (CZ, Pl) ist das Absteigen und aktive eingreifen ausserhalb des Schleppers nötig. Damit kann der Fahrer sein aktives Eingreifen für sicheren Straßentransport dokumentieren

Im Schadenfall hat der Fahrer aktiv eine Vorschrift missachtet, bzw aktiv wieder entsichert ....  bei nem Seil "kann" es zu unbeabsichtigter Fehlbedienung (Verklemmen und dann öffnen) kommen ...

Wenn man die Vorschriften mal außen vor lässt (in D sind die bei der Klapp-KS-Egge ja offenbar schon durch einen Sperrblock erfüllt) finde ich das System Seil zuverlässiger.

Das System wie du es skizzierst setzt ja voraus, dass man vor der Straßenfahrt absteigt und verriegel - wird aus Vergesslichkeit oder Bequemlichkeit schon mal unterlassen.

Das System wie ich es skizziert habe ist automatisch "scharf": wenn zusammengeklappt ist, ist ein wieder ausklappen ohne zusätzliches aktives Eingreifen nicht mehr möglich.

Ein versehentliches Ausklappen auf der Straße setzt einen doppelten Fehler voraus: Seil passend (!) eingeklemmt und Hydaulikventil wird versehentlich bedient.

Nach meinem Gefühl ist der Sicherheitsgewinn durch die Selbständigkeit der Sperre größer als die theoretische Möglichkeit der 2-Faktoren-Fehlbedienung.

JueLue
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 277
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Unfälle in der Landwirtschaft
« Antwort #764 am: 20. Juni 2021, 14:32:03 »

Ich bin ja "hellauf begeistert" wie hier plötzlich über Sicherheit geschrieben wird!
Und noch dazu, wie zum Teil BG mit StvZO Vorschriften  vermischt/verwechselt werden....

Gespeichert