www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?  (Gelesen 1848 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Marco

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 62
Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« am: 15. September 2021, 13:47:49 »

Hallo,
mein Bekannter hat auf einer neu übernommenen Fläche eine Ampferproblem.
Der Vorpächter hatte auf der Fläche Getreide angebaut. Das sah auch sauber aus. Nach der Übernahme wurde die Fläche letzten Herbst mit Glyphosat behandelt. Dann wurde die Fläche gepflügt und ein Gemisch aus Luzerne und Rotklee gesät. In diesem Jahr wurde der Aufwuchs 2 mal geerntet, zur Zeit steht der dritte Schnitt an. Es ist aber dermaßen viel Ampfer auf der Fläche verteilt, dass mein Bekannter vermutet verunreinigtes Saatgut bekommen zu haben. Da er aber Luzerne und Rotklee von unterschiedlichen Anbietern genommen und selber gemischt hat, ist nicht mehr nachvollziehbar, wer eventuell den Ampfer im Saatgut hatte.

Hat jemand eine Idee wie man den Ampfer in dem Luzerne/Rotklee-Gemisch bekämpfen kann ?

Gibt es da ein geeignetes Herbizid oder hilft nur ein Umbruch und Neuansaat ?

Vielen Dank !
Gespeichert


Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 303
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #1 am: 15. September 2021, 15:59:37 »

Moin,

falls Harmony SX von der Luzerne vertragen wird, wäre das denkbar. Sonst kenne ich kein kleeschonendes Ampfermittel.

Gruß
Thomas
Gespeichert
:robust901:  Maßarbeit in Stahl   :robust901:

Flo92

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #2 am: 16. September 2021, 08:00:59 »

Hallo,

Harmony SX mit 45 g/ha, da ist der Rotklee hinüber. Habe das bei einer Fläche von mir mal gemacht. Komischer Weise hat die Luzerne das relativ gut überstanden.

LG Flo
Gespeichert
LG Flo

Marco

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 62
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #3 am: 16. September 2021, 10:55:11 »

Wie hoch darf man denn Harmony SX dosieren, damit auch der Rotklee überlebt ?
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 303
  • Beruf: Staatl. gepr. Landwirt
  • Facit omnia voluntas.
    • Kartoffelhof Schultze
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #4 am: 16. September 2021, 14:28:10 »

Ich weiß es nicht aus dem Kopf, aber ich meine, da war mal von 35 g die Rede ... ???
Gespeichert
:robust901:  Maßarbeit in Stahl   :robust901:

tuning Esel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 298
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #5 am: 16. September 2021, 17:32:58 »

Harmony darf man nicht auf neuansaat, eher Asulam nehmen, habe auch gute erfahrung mit halber Dosis Harmony halbe Asulam gemischt
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 889
  • Beruf: Landwirt
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #6 am: 16. September 2021, 18:06:32 »

Oder Einzelstockbehandlung?
Gespeichert

Marco

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 62
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #7 am: 17. September 2021, 09:38:10 »

@tuning Esel: Neuansaat ist es ja nicht mehr, wurde letzten Herbst gesät
@Gufera: Einzelbehandlung ist schlecht möglich, der Ampfer steht flächig verteilt auf dem ganzen Schlag (2,5ha)
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 889
  • Beruf: Landwirt
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #8 am: 17. September 2021, 09:46:42 »

@tuning Esel: Neuansaat ist es ja nicht mehr, wurde letzten Herbst gesät
@Gufera: Einzelbehandlung ist schlecht möglich, der Ampfer steht flächig verteilt auf dem ganzen Schlag (2,5ha)

Okay, wäre dann vielleicht  ein gutes Testobiekt für den Ecorobotix ARA…  ;D

Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 889
  • Beruf: Landwirt
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #9 am: 17. September 2021, 10:06:08 »

@tuning Esel: Neuansaat ist es ja nicht mehr, wurde letzten Herbst gesät
@Gufera: Einzelbehandlung ist schlecht möglich, der Ampfer steht flächig verteilt auf dem ganzen Schlag (2,5ha)

Aber für ganz unmöglich halte ich jetzt eine Einzelstockbehandlung auch wieder nicht.
Wir behandeln unsere Dauergrünlandflächen auch alle so.

Klar gibt etwas Arbeit, und am Abend hast müde Beine, aber 2,5 ha sind jetzt noch eine überschaubare Fläche.
Zu zweit entweder mit Rückenspritze oder Sobidoss Spritze bewaffnet nebeneinander Bahn für Bahn abgehen und dann ist das schon machbar. 
Gespeichert

tuning Esel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 298
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #10 am: 17. September 2021, 10:34:47 »

bin nicht sicher aber Harmony geht nur nach 1 Jahr Bewirtschaftung und den Rotklee  bekommt nen gut auf den Kopf..
Ich gehe auch viel mit Rückenspritze aufs feld, wen es nicht zu viel hat und es gibt  bewegung... wen man immer dran ist hat man ziemlich ordnung..
der ecorobotix geht auch nur bis max 1 Ampfer /Qm sonst lohnt es sich besser mit flächenspritzung
Gespeichert

Marco

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 62
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #11 am: 20. September 2021, 09:11:25 »

Danke für eure Antworten, ich habe es weitergegeben und werde berichten wie er sich entschieden hat.
Gespeichert

reto

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 107
  • Beruf: Landwirt
  • Geht nicht, gibt`s nicht
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #12 am: 20. September 2021, 10:40:23 »

Grundsätzlich und langfristig den Ca-Gehalt ins Lot bringen
>Luzerne liebt Ca und die Ampfer holt (bei fehlendem freien Ca) das Ca vom Unterboden, das Gleiche gilt auch für die Distel
Gespeichert

Alex9779

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Wie Ampfer in Luzerne/Rotklee bekämpfen ?
« Antwort #13 am: 04. Oktober 2021, 09:19:42 »

@Gufera: Einzelbehandlung ist schlecht möglich, der Ampfer steht flächig verteilt auf dem ganzen Schlag (2,5ha)
Ok…
Ich behandle insgesamt Flächen mit über 15ha mit dem Ampferstecher und wenn es doch zu viel wird mit der Rückenspritze. Von Flächenspritzungen kann ich aus meiner Erfahrung nur abraten, das wirkt nur bedingt, der Zeitpunkt ist hier extrem wichtig, am besten im späten Sommer oder frühem Herbst und die Pflanzen müssen das richtige Stadium haben. Bei mir hat es aber immer nur dazu geführt, dass die Pflanzen oft nur geschädigt wurden, hat sich dann beim Stechen gezeigt, verkümmerte angegriffene Wurzeln aber nicht komplett tot. Haben es dann im nächsten Jahr geschafft wieder wenn auch nur ganz klein zu treiben, schaute erst gut aus, im zweiten Jahr dann wieder voller Besatz und dadurch auch neue Jungpflanzen.
Für die Fläche im Gründland mit Klee gibts ja nur Harmony, aber wie gesagt, Fläche kann ich nicht empfehlen…
Flächenspritzung im Dauergrünland ist in Bayern ja ab 2022 eh vorbei….
Gespeichert