www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: FendtONE - Erfahrungen und Meinungen  (Gelesen 10899 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

spunky

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 550
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
FendtONE - Erfahrungen und Meinungen
« am: 06. August 2021, 23:40:20 »

Zitat von: Fendt
FendtONE ist die Zukunft der Traktor-Bedienung. Erstmals haben wir onboard und offboard Funktionen verbunden und einen ganzheitlichen Ansatz erschaffen. Exklusiv in den neuen Fendt 300 Vario und Fendt 700 Vario Modellen verfügbar, ist FendtONE Ihr persönlicher Fahrerarbeitsplatz mit ganz viel Mehrwert.

wir brauchten einen kleinen Schlepper mit RTK und vernünftigen Bildschirm (min. 10"), er musste zu den vorhandenen Schleppern (Fendt profi+) kompatibel sein, also mussten wir einen 300er Fendt der neuen Baureihe mit neuem Bedienterminal nehmen (fendtone).

Kann leider nicht verstehen, warum man etwas perfektes so verschlimmbessern muss. Warum gibt es die kleinen 300er nicht als profi plus Version? Der neue Bildschirm ist total überladen, man findet nur schwer die richtigen Einstellungen, alles dauert viel viel länger bis man irgendwas findet. Wenn man es nicht täglich nutzt, muss man ständig neu nach bestimmten Einstellungen suchen... Die Tasten und Knöpfte sind dämlich beschriftet, hier muss man auch zwei mal hinschauen, bevor man was falsches drück.

Bin echt enttäuscht von der ganzen Bedienung, aber nun ist das Ding einmal da...

 >:(
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2021, 22:49:20 von hanna »
Gespeichert


...einfache Parallelfahrhilfe für dein Android-System.

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 584
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #1 am: 07. August 2021, 08:21:17 »

Das ist was für die Jugend, die ohnehin den ganzen Tag am Smartphone herum spielt.
Ich versteh's auch nicht.
Gespeichert

Milchtrinker

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 137
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #2 am: 07. August 2021, 10:09:56 »

… Overengeneering … aber du hast jetzt mindestens eine Million Möglichkeiten, Sachen einzustellen !!!
Gespeichert

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 374
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #3 am: 07. August 2021, 10:16:10 »

Sich was zu kaufen und sich danach darüber zu beschweren ist aber die falsche Reihenfolge.
Gespeichert

Vario_fahrer

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 655
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #4 am: 07. August 2021, 10:32:50 »

Ich habe FendtOne nicht getestet aber die Bedienung kann doch nicht noch schlechter sein als die vorherige.

Solange aber Fendt auf der Motorhaube steht wirds schon jemand kaufen.
Gespeichert

Pfanne

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 218
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #5 am: 07. August 2021, 13:24:33 »

Luxusprobleme :pfeiff:
Fahr ihn doch erstmal ne Zeit und gewöhn dich dran. Ich mußte mit meinem nicht Fendt Traktor auch erstmal warm werden.
Was ich jetzt im Internet, bei den ganzen Agrar vlogern gesehen hatte, die waren alle begeistert, über die vielen Einstellmöglichkeiten.
Obwohl der Vorgänger ja schon genug Technik drin hat und damit viele glücklich mit sind.
Gespeichert

Gameorg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 662
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #6 am: 07. August 2021, 14:27:26 »

Das ist was für die Jugend, die ohnehin den ganzen Tag am Smartphone herum spielt.
Ich versteh's auch nicht.

ich zähle mich mit meinen 32 Jahren, Informatikstudium und Compureraffinität mal zu dieser Gruppe, aber ich teile die Eindrücke trotzdem ;).

Ich hatte ein Fendtone zum testen da. Ich fands ebenfalls völlig überladen. Die Hydraulikfunktionen waren irgendwie verstellt. Ich brauchte 15 min um meine Maschine außeinander zu klappen. Natürlich hätte ich wissen können, das ich kein Profil, oder das Standardprofil auswählen muss, aber auch viele andere Einstellungsmöglichkeiten wirkten völlig überladen. Selbiges gilt mmn. auch für den CommandPRO von john deere

Aus diesem Grund hab ich meinen letzten 8r dann ohne Joystick mit dem klassischen CommandARM gekauft. Meine leute wechseln zwischen 5 Traktoren, aber weil die alle gleich funktionieren, kann sogar der Praktikant jeden Traktor nach 2 Minuten Einweisung bedienen.

Das funktioniert mit den neuen Systemen absolut nicht. Und das ist mmn. nach das Entscheidende. Wielang braucht jemand, der nicht damit vertraut ist, damit es läuft.

Hat sich jemand mal mit dem Automatischen Wenden bei beiden Herstellern gespielt? Ich hab das gleich mal ausgelassen, weil ich Kosten (Zeit) und Nutzen nicht im Verhältnis sehe. Interessieren würds mich aber trotzdem. Hier wäre mmn. auch ein einfaches Record+Repeat System, sprich einmal vorfahren und dann wiederholt der Traktor die Sequenz einfacher, als wie beim Fendt One, wo man jeden Aspekt der Bewegung eingeben muss.
Gespeichert

Egon

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 184
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #7 am: 07. August 2021, 23:34:01 »

Mir wurde gesagt, der One wäre einfacher zu bedienen als der Vorgänger, habe schon überlegt zu tauschen.
Für mich, der bisher nur JD gefahren hat, ist der Fendt schon manchmal frustrierend. Wenn alles klappt macht er aber auch glücklich.
Gespeichert

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 805
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #8 am: 08. August 2021, 02:15:09 »

Mir wurde gesagt, der One wäre einfacher zu bedienen als der Vorgänger, habe schon überlegt zu tauschen.
Für mich, der bisher nur JD gefahren hat, ist der Fendt schon manchmal frustrierend. Wenn alles klappt macht er aber auch glücklich.

Ist er auch und für JD-Fahrer ist der Übergang auch einfacher. Vorführer holen und gucken 🤷🏼‍♂️
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

JohannesH.

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 29
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #9 am: 08. August 2021, 18:08:25 »

Hatte nen 314er da für 8 Stunden, klar sucht man erstmal aber das Wichtigste hat man bald und nach ner Eingewöhnungszeit sollte das super funktionieren.
(Letzens saß ich auf meinem 412er Com3 und hab ein paar Sekunden gebraucht bis ich gemerkt hab das das Terminal ja gar kein Touch hat im Gegensatz zum S4, wenn man sich an etwas gewöhnt hat...)
Gespeichert

tomtex

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 274
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #10 am: 08. August 2021, 19:35:16 »

Solange man die Einstellmöglichkeiten noch hat und nicht von Designern und Ingenieuren limitiert wird...

Ganz ehrlich muss ich aber sagen dass bei den com2 die Anordnung der Bedienelemente deutlich besser ist als bei den nachfolgenden Modellen...
Gespeichert

johndeere820

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 502
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #11 am: 08. August 2021, 22:03:11 »

Konnte im Frühjahr ein wenig Zeit auf einem 724er mit FendtOne verbringen. Die Armlehne selber finde ich gelungen. Gerade die Taster/Tasten für die Front- und Heckhydraulik sind jetzt auch zum An- und Abbau vernünftig nutzbar. Der Joystick ist etwas klobig, da lobe ich mir doch den CMOTION von Claas oder den alten Joystick aus den ersten Varios (z.B. vom 700er COMIII).

Die Bildschirme sind mMn echt überladen. Finde das Konzept von Valtra, MF und Claas mit dem abgebildeten Schlepper und passenden Symbolen schlüssiger.
Telemetrie und Auftragsmanagement habe ich nicht im kompletten Umfang getestet und sehe da auch ehrlich gesagt keinen Mehrwert für die meisten Betriebe. Teilfunktionen habe ich für das Lenksystem gebraucht. Ich würde mir wünschen, dass Schlag- und Spurverwaltung genauso wie das Terminal generell einfacher und schlanker werden.

Vielleicht ist es eine Frage der Gewöhnung, aber von der Struktur und Logik gefällt mir der alte Bildschirm aus dem COM3 immer noch wirklich gut.

Ich finde es generell kritisch, wie überladen viele aktuelle Schleppermodelle hinsichtlich der Bedienung sind. Ich nutze gerne elektrische Steuergeräte, EHR, stufenlose Getriebe und zukünftig auch ein Lenksystem. Aber diese Funktionen müssen auch einfach zu bedienen sein. Da müssen wohl viele Hersteller nochmal nachsitzen ;)
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 064
  • Beruf: Landwirt
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #12 am: 08. August 2021, 22:42:42 »

Ganz ehrlich muss ich aber sagen dass bei den com2 die Anordnung der Bedienelemente deutlich besser ist als bei den nachfolgenden Modellen...

Bei denen konnte man halt auch nur einen Bruchteil der Sachen am Terminal einstellen wie heute. Noch dazu die ganzen Spurführungsgeschichte was auf dem alten Display niemals funktionieren würde von der Anzeige...
Aber ob man die ganzen Einstellungen braucht?
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

tomtex

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 274
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #13 am: 09. August 2021, 06:30:12 »

Ganz ehrlich muss ich aber sagen dass bei den com2 die Anordnung der Bedienelemente deutlich besser ist als bei den nachfolgenden Modellen...

Bei denen konnte man halt auch nur einen Bruchteil der Sachen am Terminal einstellen wie heute. Noch dazu die ganzen Spurführungsgeschichte was auf dem alten Display niemals funktionieren würde von der Anzeige...
Aber ob man die ganzen Einstellungen braucht?
Ich meinte weniger das Terminal, mehr Tasten und Joystick. Warum die Aktivierungstaste nur noch an der rechten Ecke vom Joystick sitzt (nervt wenn man mal eben mit der linken Hand ranmuss), oder die Baulänge des ganzen mit den wenig genutzten aber nicht frei belegbaren Tasten in der Mitte. Warum sitzt der Neutralknopf am A... der Welt? Die kombinierte Front- und Heck EHR ist auch nicht besonders gelungen, die Stopp Taste ist auch sehr gewöhnungsbedürftig...
Bei den alten konnte ich aber auch anderen Fahrern am Telefon sagen drück F3, F4, F2 und stell ein. Das ist definitiv schwieriger jetzt, aber mit Spurführung und den anderen Einstellungsmöglichkeiten definitiv nicht mehr auf den alten Terminals realisierbar.
Gespeichert

christian79

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 042
Re: wer findet fendtone auch so scheiße wie ich?
« Antwort #14 am: 09. August 2021, 11:24:47 »

Hallo,

zunächst: wir hatten kein Vorgängermodell mit Bildschirm sondern einen 712 aus der 1. Generation Anfang der 2000er Jahre, deswegen kann ich zum Vergleich nichts sagen.

ich persönlich empfinde fendtone angenehm und durchdacht.



Ich hatte ein Fendtone zum testen da. Ich fands ebenfalls völlig überladen. Die Hydraulikfunktionen waren irgendwie verstellt. Ich brauchte 15 min um meine Maschine außeinander zu klappen. Natürlich hätte ich wissen können, das ich kein Profil, oder das Standardprofil auswählen muss, aber auch viele andere Einstellungsmöglichkeiten wirkten völlig überladen. Selbiges gilt mmn. auch für den CommandPRO von john deere



Hat sich jemand mal mit dem Automatischen Wenden bei beiden Herstellern gespielt? Ich hab das gleich mal ausgelassen, weil ich Kosten (Zeit) und Nutzen nicht im Verhältnis sehe. Interessieren würds mich aber trotzdem. Hier wäre mmn. auch ein einfaches Record+Repeat System, sprich einmal vorfahren und dann wiederholt der Traktor die Sequenz einfacher, als wie beim Fendt One, wo man jeden Aspekt der Bewegung eingeben muss.

Wenn der Bildschirm hochgefahren ist hat man die Möglichkeit, die abgespeicherten Profile zu laden, oder halt eben das Standartprofil. Du hast aber immer mehrer Möglichkeiten Änderungen vorzunehmen.
Um mal bei den Hydraulik-Funktionen zu bleiben: In der Armlehne kannst Du die Funktion sperren, bzw. dann entsperren.
Einstellungen kannst Du vornehmen:
a: Der Bildschirm hat 6 Kacheln, somit 6 Funktionen auf einen Blick. Mit Wischen kannst Du die nächsten 6 Funktionen aufrufen. Mit Druck auf die Funktion (in unserem Fall Hydraulik) kommst Du ins Untermenü wo alles einstellbar ist. Hier kannst Du jetzt die Einstellungen vornehmen (z.B. Durchflussmenge, Prio, welcher Anschluss ist im Heck bedienbar,...)
b: Auf der Armlehne gibt es noch einen Drehschalter mit 4 zusätzlichen Tasten. Eine davon zeigt Dir übersichtlich alle Funktionen auf einem Bildschirm. Durch Druck auf die Funktion kommst Du auch hier wieder in die Einstellungen.
Gut finde ich, dass es keine weiteren Untermenü´s gibt, so dass man nichts übersieht.

Was meinst Du mit automatisch Wenden?

Ich schaue mir die Video´s von Rene Wengelewski gerne an. Im Vergleich finde ich, dass bei fendtone die Einstellungen einfacher sind als bei der Vorgängern.
« Letzte Änderung: 09. August 2021, 13:22:23 von christian79 »
Gespeichert