www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Spitzschaden im Mais durch 2 mal behandelt innerhalb von 12 Stunden?  (Gelesen 1479 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T7

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 110

Gerade bei der Feldrundfahrt habe ich fremde Spuren einer SF Spritze in meinem Mais gesehen. Wurde heute irgendwann zwischen Mittag und Nachmittag von einem Kollegen seinen Lohner gespritzt, der hat die Fläche wohl verwechselt.
An und für sich eigentlich ein Glücksfall wenn ich nicht selbst gestern Nacht gespritzt hätte. Ich hab Arigo 0,2L+2L Successor T + Wuxal Top P gespritzt. Was heute gespritzt wurde weiß ich noch nicht, auf jeden fall gehe ich aber auch von einem SHS aus. Standort ist Sand mit 38 BP.

Ich bin mir momentan noch unschlüssig ob das gut war bei der Hitze heute oder nicht. Ich gehe davon aus das der Mais bei 25 Grad und knallender Sonne gespritzt wurde, da denke ich ging auf jeden Fall schon mal einiges an Wirkstoff flöten.
Aber das was der Mais dann halt noch auf den Deckel bekommen halt knallt dann schon richtig.

Was denkt ihr, wie wird der Mais das verkraften?
Gespeichert


Peter83

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 429
  • Beruf: Landwirt

Ich habe im Weizen mal die Erfahrng gemacht, dass 2x die halbe Menge innerhalb weniger Stunden extremst ballert. Vielleicht sind 12h aber schon genug Abstand. Anonsten würde ich vorschlagen jetzt schon Schadensersatzansprüche zu melden und die dann zur Ernte in der Höhe ermitteln?
Gespeichert

T7

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 110

also der Mais hat sich wieder optisch erholt. Aber heute bei der Kontrollfahrt hab ich viele Pflanzen gesehen, die umgebogen sind und in den Boden rein wachsen :o :o :o
Auch haben diese Pflanzen teilweise einen Bestockungstrieb. Woher kommt das, ist das eine Reaktion der Herbizidkeule oder war da was im Bestand unterwegs was die Pflanzen umgeknickt hat und deswegen haben die einen treffer? Es sind nicht die Reihen wo ich mit der Spritze gefahren bin. Wenns vom Herbizid wäre müsste das allerdings auf der ganzen Fläche sein was dann nicht der Fall ist.
Gespeichert

WilliW

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 549
  • Beruf: Bauer
  • Have a sharp day

Kann Fritfliege sein.
Gespeichert

T7

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 110

Also habe das gleiche in anderen Beständen gesehen. Vermutlich tatsächlich Frittfliege. Bis dato kannte ich solche Schäden noch nicht...
Gespeichert