www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Was sagt der Schweizer Landwirt dazu  (Gelesen 3413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast 225

  • Gast
Was sagt der Schweizer Landwirt dazu
« am: 24. Mai 2020, 11:37:29 »

Habs eben gefunden und denke der Landwirt in der Schweiz sitzt zumindest in einem Ähnlichen Boot wie der Deutsche .

https://www.nau.ch/news/wirtschaft/riesenzoff-um-selbstversorgung-in-der-schweiz-65711837
Gespeichert


Geba

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 455
Re: Was sagt der Schweizer Landwirt dazu
« Antwort #1 am: 24. Mai 2020, 13:04:52 »

Die Zeit sollte für die überfressene Wohlstandsgesellschaft dringend auf den Monat genau um 75 Jahre zurückgedreht werden!
Gespeichert

tuning Esel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 298
Re: Was sagt der Schweizer Landwirt dazu
« Antwort #2 am: 25. Mai 2020, 07:06:11 »

was sol man dazu sagen.. die Geselschaft weiss es ja eh besser...
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 584
Re: Was sagt der Schweizer Landwirt dazu
« Antwort #3 am: 25. Mai 2020, 08:37:58 »

Die Schweiz hat das gleiche Problem wie Österreich: Überbevölkerung.
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 889
  • Beruf: Landwirt
Re: Was sagt der Schweizer Landwirt dazu
« Antwort #4 am: 25. Mai 2020, 13:01:46 »

Die Schweiz hat das gleiche Problem wie Österreich: Überbevölkerung.

Jo, und weil beide Länder viel Gebirge haben, drängen sich die Leute in den Ackerbau Regionen dicht an dicht.
Gespeichert

granola

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 773
  • Beruf: Landwirt mit Passion
auch dort der Wolf... Re: Was sagt der Schweizer Landwirt dazu
« Antwort #5 am: 21. Juli 2020, 08:58:24 »

Ein Gespräch mit einem Schweizer Alm-Bauern kürzlich: Wegen dem Wolf wollen weniger Milchviehbetriebe ihr Jungvieh auf die Almen geben.
Bei uneseren Wanderungen kam häufig der Gedanke das diese durch die Tätigkeit der Bergbauern geprägte Landschaft wohl nicht mehr lange zu erhalten ist. Viele Flächen wurden gerade mit enormem Aufwand an Handarbeit und Berg-Technik zu Heu gemacht; aber in den höheren Lagen sah man auch das diese Wirtschaftsweise auf dem Rückzug ist. Natürlich mangels Bereitschaft sich dies noch anzutun. "Generationswechsel"
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 584
Re: Was sagt der Schweizer Landwirt dazu
« Antwort #6 am: 21. Juli 2020, 10:21:30 »

Nun hat auch einer der relevantesten politischen Aktivisten Österreichs Stellung bezogen:

http://www.dietiwag.org/index.php?id=6080
Gespeichert

tuning Esel

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 298
Re: Was sagt der Schweizer Landwirt dazu
« Antwort #7 am: 21. Juli 2020, 18:10:12 »

icg
h sag dazu, man hat den Wolf an Falscher stelle ausgesetzt, Statt Zürich oder Bern währe der ideal standort, da gibt es viele gute Katzen Hunde Kinder zum am Wolf verfüttern..
Gespeichert