www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Wirtschaftlichkeit Rindermast  (Gelesen 5944 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

S-H-G

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127
  • Beruf: Landwirt/Berater
    • AgriCS
Wirtschaftlichkeit Rindermast
« am: 20. März 2018, 06:46:05 »

Guten Morgen,

für eine erste Wirtschaftlichkeitsberechnung bin ich auf der Suche nach einem Exceltool zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit in der Rindermast.

Ich habe gerade das Internet auf den Kopf gestellt, aber nicht wirklich etwas gefunden. Hat jemand hier vielleicht einen Tip parat?

Danke und Grüße


Überschrift korrigiert
« Letzte Änderung: 20. März 2018, 08:00:54 von hanna »
Gespeichert


Schlimmer als die Fehler, die der Mensch macht,
sind die Mittel, mit denen er sie zu vertuschen sucht.

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 102
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #1 am: 20. März 2018, 08:37:09 »

Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

S-H-G

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127
  • Beruf: Landwirt/Berater
    • AgriCS
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #2 am: 20. März 2018, 19:10:33 »

beim LfL gibts sowas

https://www.stmelf.bayern.de/idb/default.html

Besten Dank - genau so etwas suchte ich...
Das hilft.

Grüße,
Georg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert
Schlimmer als die Fehler, die der Mensch macht,
sind die Mittel, mit denen er sie zu vertuschen sucht.

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 332
  • errare humanum est
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #3 am: 27. August 2018, 07:45:24 »

Moin,

hat wer Erfahrungen mit ganzjähriger Weidehaltung ?
Machen da verbreitete Arten wie Fleckvieh mit oder wird es denen zu nass bzw Zügig ?

Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 973
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #4 am: 27. August 2018, 08:01:41 »

Moin,
Moin,

hat wer Erfahrungen mit ganzjähriger Weidehaltung ?
Machen da verbreitete Arten wie Fleckvieh mit oder wird es denen zu nass bzw Zügig ?


kannst Du noch allgemeiner fragen? ;)
Das ist ja mehr als Jahresabhänig, dieses Jahr geht seit Weideaustrieb super von der Trittfestigkeit her, allerdings füttern wir seit Mitte Juli zu, vernünftige Zunahmen zu bekommen wird auch nicht ganz einfach sein und auch das Dicht machen hat seinen Preis. Bei mir ist das ja nur eine Hobbyhaltung, zum Geld verdiehnen ist das nichts. Wir haben Deutsch Angus, Hereford und was sich da raus gemischt hat. ;D Also fast alle 97 im Rassenschlüssel.
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

FFFlorian

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 332
  • errare humanum est
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #5 am: 27. August 2018, 21:13:11 »

Frage ist sehr allgemein geb ich zu. Bin erst vor wenigen Wochen mit Rindermast auf der Weide in Kontakt bekommen.

Haben ca 50 Rinder auf ner Koppel zu laufen, dort wird ein silo Ballen pro Tag langsam Knapp.
Ist es auch  verbreitet mit Futtermischwagen auf die Weide zu fahren oder Silage lose aus dem Silostock zu bringen ?

In Australien hab ich mal was mit Überladewagen gesehen in nem Video.
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 551
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #6 am: 19. September 2018, 08:49:17 »

Also unsere paar Limousin machen sich in diesem Jahr auf der Weide besser als in anderen Jahren. Das Futter ist knapp aber nährstoffreich. Sie laufen auf einer Weide und auf einem Rotkleefeld und sehen so aus wie im Stall mit Mais gefüttert.
Ich würde das gute Ergebnis nicht als Planungsgrundlage auf andere Jahre übertragen.

Persönlich sehe ich die Rindermast nicht mehr als wirtschaftlich an. Aber es gibt Bedingungen wo es nichts Besseres gibt.
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 806
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #7 am: 19. September 2018, 09:08:50 »

Persönlich sehe ich die Rindermast nicht mehr als wirtschaftlich an. Aber es gibt Bedingungen wo es nichts Besseres gibt.

Besonders wenn das Freihandelsabkommen mit Südamerika greift...
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Gallus gallus!

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 805
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #8 am: 14. September 2021, 19:55:39 »

Moin,

was ist denn bitte los auf dem Fleischmarkt?

Schweine im Keller, Geflügel strauchelt, aber Rind geht förmlich durch die Decke!
Vor allem gute Färsen scheinen gefragt zu sein. Laut VEZG ist der Abstand vom R3 Jungullen zur R3 Färse nur noch bei 12 ct / kg SG. Im Mai waren das noch 45 ct.

Sind das alles noch Nachwirkungen vom Exportstopp Argentiniens?
Gespeichert

Georg

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 581
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #9 am: 14. September 2021, 20:38:10 »

Moslems Essen Urlaub Rind oder Geflügel und kein Schwein!
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 031
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #10 am: 14. September 2021, 23:25:47 »

Moslems Essen Urlaub Rind oder Geflügel und kein Schwein!

Das ist nun wirklich nicht neu!

Gespeichert

tomtex

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 274
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #11 am: 15. September 2021, 05:57:41 »

Moslems Essen Urlaub Rind oder Geflügel und kein Schwein!

Das ist nun wirklich nicht neu!
Also ich wusste nicht dass die Urlaub essen. Aber jetzt weiß ich wenigstens wer meinen gegessen hat :P
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 805
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #12 am: 15. September 2021, 07:48:28 »

Moslems Essen Urlaub Rind oder Geflügel und kein Schwein!

Das ist nicht erst seit einem halben Jahr so.


Fun fact für die Christen hier: Wer sich ans alte Testament hält, darf auch kein Schweinefleisch essen.  :P
Gespeichert

haners1

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 225
Re: Wirtschaftlichkeit Rindermast
« Antwort #13 am: 15. September 2021, 09:16:25 »

Bei Preisen von ~3,3€ und teuere Fresser Preise, wurden Ställe leer gelassen. Angespannte Grundfuttersituation der letzten Jahre..
Gespeichert