www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Front-Steinsammelkorb  (Gelesen 11423 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Manfred

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 194
Re: Front-Steinsammelkorb
« Antwort #15 am: 16. November 2018, 13:00:39 »

Zu den Kosten: ich habe knappp 1800€ (netto!) für die Einzelteile berappt. Das ist auch der Grund woran eine Serienfertigung scheitert. Denn mit einer erheblichen Kostenreduktion bei den Laserschnitten ist wohl kaum zu rechnen. Sicherlich könnte man hie und dort noch etwas einsparen, aber für den Endkunden ergiebt sich hier vermutlich kein interessanter VK-Preis.

Mir hat die Entwicklung des Korbes einen riesen Spass gemacht, die Funktionalität ist gegeben, also bin ich sehr zufrieden.

Gruß
Manfred
Gespeichert

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 805
Re: Front-Steinsammelkorb
« Antwort #16 am: 16. November 2018, 13:05:22 »

Zu den Kosten: ich habe knappp 1800€ (netto!) für die Einzelteile berappt. Das ist auch der Grund woran eine Serienfertigung scheitert. Denn mit einer erheblichen Kostenreduktion bei den Laserschnitten ist wohl kaum zu rechnen. Sicherlich könnte man hie und dort noch etwas einsparen, aber für den Endkunden ergiebt sich hier vermutlich kein interessanter VK-Preis.

Mir hat die Entwicklung des Korbes einen riesen Spass gemacht, die Funktionalität ist gegeben, also bin ich sehr zufrieden.

Gruß
Manfred


Kannst die Idee nicht irgendwie an B&L oder so verkaufen? Bevor das hier einer sieht?

So als „Belohnung“
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 879
Re: Front-Steinsammelkorb
« Antwort #17 am: 16. November 2018, 14:59:02 »

Zu den Kosten: ich habe knappp 1800€ (netto!) für die Einzelteile berappt. Das ist auch der Grund woran eine Serienfertigung scheitert. Denn mit einer erheblichen Kostenreduktion bei den Laserschnitten ist wohl kaum zu rechnen. Sicherlich könnte man hie und dort noch etwas einsparen, aber für den Endkunden ergiebt sich hier vermutlich kein interessanter VK-Preis.

Mir hat die Entwicklung des Korbes einen riesen Spass gemacht, die Funktionalität ist gegeben, also bin ich sehr zufrieden.

Gruß
Manfred

Müsste man mal in Osteuropa die Fertigung anfragen. Alerdings kann dann die Idee auch fix geklaut werden  :rolleyes:
Gespeichert

tomtex

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 274
Re: Front-Steinsammelkorb
« Antwort #18 am: 16. November 2018, 19:50:03 »

Hier wird einfach nur eine normale Steingabel mit nem hydraulischen Oberlenker in die Fronthydraulik genommen. Zumindest wenn man einen kastrierten Schlepper ohne Frontlader hat.

So z.B.

Gespeichert

Mascht

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 183
Re: Front-Steinsammelkorb
« Antwort #19 am: 16. November 2018, 20:05:13 »



Das Auflesen von großen Steinen funktioniert sehr gut. Das Absieben von Erdreich klappt leider nicht. Vielleicht hätte ich das Gitterraster größer machen sollen.

Hallo, es gibt aus dem Baubereich auch hydraulische Rüttler (z.B. bei Einlaufrosten von mobilen Betonpumpen). Vielleicht könnte sowas dein Siebproblem lösen. Kann aber auch sein dass du dann samt Traktor mit durchgerüttelt wirst  ;)

Ps.: Super profimäßug gebaut! Bin auch Hobbytüfftler, bei meinen Projekten zeichne ich auch die meisten Teile mit Autocad und schick die dann per Email zum lasern.
Das spart Zeit, Nerven und ist top genau.
Gespeichert

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 657
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Front-Steinsammelkorb
« Antwort #20 am: 16. November 2018, 20:09:10 »

Die Gabeln oben gibt's z. B. von Vreten so zu kaufen für den Frontlader. Meine war ein Vorführer und hat nen 1000 er gekostet.
Gespeichert