www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Maiszünsler  (Gelesen 78035 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

angusy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 990
Re: Maiszünsler
« Antwort #270 am: 05. Oktober 2021, 07:55:33 »

Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal das neue Krone-Gebiss im Einsatz gesehen. Es schneidet den Mais nicht glatt ab, sondern hinterlässt eine sehr zerfaserte Schnittkante. Die Oberfläche, die für den Einfall von Pilzen und anderen Organismen nötig ist, um eine Zersetzung der Stoppel zu bewirken, steigt um ein Vielfaches.

Wird diese Stoppel überfahren, platzt er sehr häufig (weitaus häufiger als beim herkömmlichen  Gebiss) der Länge nach auf.

Noch nicht perfekt - aber ein Schritt in die richtige Richtung.
Gespeichert

Hein

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 667
  • Niedersachsen
Re: Maiszünsler
« Antwort #271 am: 05. Oktober 2021, 08:34:37 »



 ;D Ich habe heute direkt hinter dem Häcksler ( gut er hatte ein wenig Vorsprung ) gemulcht. Muss sagen das die Fahrer sehr darauf geachtet haben wenig Stoppel platt zu fahren!  Gibt also auch ein paar Gute ;D Hier hat sich das die letzten Jahre stark verbessert, man achtet schon sehr darauf wie und wo man fährt ( vor allem an/auf Hauptstraßen.

Ich mulche selber weil es hier niemanden gibt der es sonst zeitlich machen könnte. Lohner haben in der Maiszeit weder Mann noch Schlepper die Zeit hätten.  Wichtig ist das der Acker eben ist, sonst ist es mehr ein gefräse.

Das machen wir hier schon seit Jahren so. Besonders in einem Jahr wie diesem, wo wir wieder Hochschnitt machen, ist das für die nachfolgende Wintergetreidefrucht sehr vorteilhaft.
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 864
Re: Maiszünsler
« Antwort #272 am: 05. Oktober 2021, 08:58:03 »

Man muß auch sagen, daß die Kemper-Gebisse besser zerfasern als die Claas Gebisse. Das Claas schneidet recht sauber und glatt ab, bei den Kemper sind schon deutlich mehr Stoppeln aufgerissen.
Hier nun mal Bilder zum walzen:
Gespeichert