www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Mein leben in Peru  (Gelesen 3794 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Soldador

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Konstruktionsmechaniker, Schweißer
Mein leben in Peru
« am: 19. März 2021, 21:01:43 »

Hallo Zusammen,

Ich bin der Christopher und lebe seit 6 Jahren in Peru. Ich baue mir gerade ein Unternehmen auf mit Schwerpunkt Landtechnik.
Nach einem langen stillstand kann ich nun richtig durchstarten.

Wie und was ich genau mache, das halte ich alles in einem Vlog auf YouTube fest.
https://www.youtube.com/channel/UCIwFnUIGQTP4IMYT3yCmvMw

Da ich noch am Anfang mit allem stehe, würde mich sehr über euer Feedback freuen.

Der Link kann gerne weitergeleitet werden. Ein Daumen hoch oder Abo wäre super.

Sonnige Grüße aus Peru

P.S. Liebe Grüße an granola und nichtdicht
Gespeichert


Zopf

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #1 am: 19. März 2021, 22:05:27 »

Super Christopher deine Weit kennen zu lernen. Lass mich weiter daran teilhaben.
 Grüße aus dem verregneten 4 Grad kaltem Ba-WÜ Zopf
Gespeichert

Gerhard

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 694
  • Gerhard
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #2 am: 20. März 2021, 06:37:49 »

Ich wünsch dir viel Erfolg für dein Unternehmen , mach weiter so und las was sehn vom Aufbau.
Gespeichert

Farmer_Sam

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 448
  • Beruf: Großflächendesigner
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #3 am: 20. März 2021, 06:53:57 »

Hey
Hab mir Mal dein erstes Video angeschaut. Gut gemacht, aber ich finde es ein bisschen schade dass man nichts von dem Arbeitsergebnis sieht. Da hättest du ruhig Mal eine Detailaufnahme machen können an der Fräse :)

Aber ansonsten, Weiter so!  Sehr interessant zu sehen wie es bei euch zu geht.
Gespeichert
Nobody is perfect

Soldador

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Konstruktionsmechaniker, Schweißer
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #4 am: 20. März 2021, 17:34:32 »

Vielen Dank für euer Feedback.

Ich habe gerade einen neuen Teil Hochgeladen.

Viel Spaß beim anschauen.
Gespeichert

Gerhard

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 694
  • Gerhard
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #5 am: 21. März 2021, 09:37:34 »

Sehr schön ,weiter so
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 428
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #6 am: 21. März 2021, 11:07:58 »

Soldator
Gib doch mal Deine Adresse bekannt!
Damit man im Google Earth mal schauen kann wo Dein Standort ist.
Und eventuel mal bei Dir vorbei schauen kann....
Bei mir steht, sobald das Reisen wider geht, eine Südamerika Tour an ( Brasilien, Argentinien, Chile und Bolivien) um meine Händler mal wieder zu besuchen. Ich würde dann nen Stop in Peru einlegen...
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8 898
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #7 am: 21. März 2021, 11:15:55 »

oh - hatte da letztens mit Sohnemann so cooles Reisvideo gesehen ... ist für uns Europäer wohl nur schwer vorstellbar wie das so alles funktioniert und wächst ...



zeig mal Erntetechnik!

mfg tim
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 498
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #8 am: 21. März 2021, 11:31:29 »

Hab mir die Videos alle angesehen. Danke fürs Zeigen. Boden und Getreide sehen sehr gut aus.
Ist das bewirtschaftete Land im Besitz des Bauern oder wird es gepachtet?
Mir ist aufgefallen, dass eine Überdüngung ausgeschlossen ist.
Bei Google ist ein kleiner Streifen (2 km breit) an der Küste lang zu sehen, der bewässert wird.
Sind die 1 ha Schlaggrößen durch den Reisanbau begrenzt?
Wird der Reis in einer Fruchtfolge angebaut oder Daueranbau?
Gespeichert

Gerhard

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 694
  • Gerhard
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #9 am: 21. März 2021, 11:39:11 »

Die selbst fahrenden Überlader, schauen gut aus.
Gespeichert

kronawirt78

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 370
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #10 am: 21. März 2021, 12:36:13 »

Ich schreib hier grad mal ein paar Fragen nieder, die mir nach dem Reisvideo durch den Kopf schwirren, vielleicht hat ja jemand Einblick in den Reisanbau.
Als erstes, warum brauchen wir überhaupt Kipper? 8)
Ist das ein Doppelmesser am Descher? Konnt ich nicht so richtig erkennen, könnt auch sowas sein was bei uns so als Mulchbalken - mit feststehendem Gegenmesser - bezeichnet wird... Aber so richtig scharf hats nicht ausgeschaut :P
Ist die Häckselqualität so gewollt, also wird das Stroh noch geborgen? Oder geht das nicht besser?
Und was ein geniales Wetter und Befahrbarkeit für Oktober, da könnt man schon neidisch werden...
Ist natürlich etwas OT jetzt hier, sorry
« Letzte Änderung: 21. März 2021, 12:38:16 von kronawirt78 »
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 759
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #11 am: 21. März 2021, 12:44:35 »

Hab auch keinen Plan davon, aber soweit mir bekannt hat Rice einen sehr hohen Siliziumgehalt in form von Kieselsäure und ist somit sehr abrassiv zu allen Metallen...
den Rest kannst Dir denken... da macht schneiden und häckseln kein Spaß  ;)
Ein mir bekannter Rice-Farmer aus Australien erkundigte sich mal sehr interessiert nach der Verwertung von Reisstroh in einer Biogasanlage, weil es vermutlich auf dem Feld auch nicht einfach zu händeln ist...
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 850
  • Beruf: Landwirt
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #12 am: 21. März 2021, 13:06:02 »

Hier mal ein Video von dem Reisanbau in der Provinz Camaná, in der auch Christopher wirtschaftet.

Gespeichert

Soldador

  • Junior Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 40
  • Beruf: Konstruktionsmechaniker, Schweißer
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #13 am: 25. März 2021, 16:40:19 »

Ein neuer Teil. Gerne weiterleiten an eure Freunde und Daumen hoch nicht vergessen.



@ Georg: Ich bin in Camaná Peru über besuch würde ich mich sehr freuen.

@ Tim: Ich schaue regelmäßig die Video von "Rice Farming TV" sehr interessant jedes mal.

@ Heico: Viele Fragen.
-Eignes Land aber auch viel gepachtet für 1 Jahr oder nur eine Ernte.
-Überdüngung ist möglich, dann ist die Pflanze riesig hat aber kaum eine Frucht.
-Die Schlaggrößen sind deshalb so klein weil vieles in Familienbesitz ist und mit jeder neuen Generation wird es weiter aufgeteilt.
-Der Reis wird in einer Fruchtfolge angebaut. z.B. Reis, Zwiebeln o Bohnen o Tomaten 

@ kronawirt78: Mit der bisherigen Technik geht es nicht besser. Bisher wurde der größere Teil des Strohes verbrannt. Ich importiere gerade vernünftige Technik aus Deutschland.

@ nofear: Vielen Dank für die diese Informationen.

@ Gufera: Dank für den Link.
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8 898
Re: Mein leben in Peru
« Antwort #14 am: 25. März 2021, 19:29:25 »

was ist das Problem mit den V-Scheibeneggen - fand die machen einen robusten Eindruck und kommen mit den Bedingungen noch am besten klar  :gruebel:
Gespeichert