agrowissen

Verbraucher fragen Landwirte => Informationen aus erster Hand => Thema gestartet von: wollomo am 01. Dezember 2020, 18:11:33

Titel: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: wollomo am 01. Dezember 2020, 18:11:33
Ich guck immer wieder landwirtschaftliche aber auch andere Videos auf Youtube, nicht regelmäßig alle Folgen eines Kanals aber eben immer wieder. Ehrlich gesagt finde ich solche Formate ehrlicher und vor allem interessanter als manch Fernsehsender oder Shows. Ich bin nicht der Typ "Lügenpresse" aber im Fernsehen wird eben oft ein Thema nur oberflächlich abgeschnitten.

Im landwirtschaftlichen Bereich gibt es ja schon einige (erfolgreiche) Kanäle. Was mich dann aber doch sehr wundert ist warum die Youtuber relativ wenig Unterstützung von den Herstellern erhalten? Gut Erchel wird anscheiend komplett von John Deere gesponsert. Die meisten anderen aber anscheiend nicht? Warum stellen die Hersteller nicht nal ein paar Maschinen auf den Hof? Eine günstigere und in heutigen Zeiten vor allem effektivere Werbung gibt es doch gar nicht? Einzig Obsthof Raddatz wird anscheiend von Obstbauausstattern mit Zeug zugeschüttet.

Solche Beiträge sind doch interessanter als 2 Seiten Profi in der nur ein neuer Schlepper nach irgendwelchen fadenscheinigen Kriterien beurteilt wird und keiner eigentlich wirklich schlecht abschneidet. Ein Jahr auf einen normalen Betrieb, mit der Kamera begleitet, ist doch viel interessanter.

Also wer von euch startet damit? Warum macht das nicht einer der aktuellen Youtuber?
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Gallus gallus! am 01. Dezember 2020, 20:51:32
Sibbers hat das schon ein paar Mal gemacht (Hoflader, Parallelfahrsystem).
Man macht sich damit aber auch ein bisschen unglaubwürdig.
Über Freunde habe ich ein bisschen in dieses Influencer-Marketing reingeschaut. Die sind im Bereich Herrenmode tätig, haben mich mal mit zu einer Messe nach Italien genommen. Für mich war das die ganz große Gaudi. Aber es kam mir schon vor, als würden die sich für ihre Werbepartner und für ihre Reichweite verprostituieren. Das muss man schon wollen.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: canuck am 01. Dezember 2020, 22:49:56
Ich weiss da nicht so sicher ob die Landwirtschaft für diese Art Werbung gut ist.
So kommen ja Verkaufs Personen bei uns schon 20ig Jahre nicht mehr auf den Betrieb.An Ausstellungen geht es mehr um seine präsent zu zeigen.
Immer mehr kommt der Bauer direkt zum Händler und sagt was er will.Nur die schöne Kabine und die grossen Reifen will ich ja nicht auf you Tube anschauen.
Da sind andere Sachen wichtig,wie preis,Service,Finanzierung etc
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Heiner am 02. Dezember 2020, 07:13:50
Hallo wollmo,

hier bei Backbeest (Keno) findest Du das was Du suchst  :
https://www.youtube.com/watch?v=VMGTmkXVqAU (https://www.youtube.com/watch?v=VMGTmkXVqAU)
letztendlich ist das für mich ganz platte Werbung für das Produkt. Wenn das unter dem Titel von Lemken veröffentlicht würde, dann wäre das für mich so okay wie viele Sportler für Finanzdienstleistungen und andere Dinge ihr Gesicht hergeben. Wenn man sich aber selber zur Werbeagentur für eine Firma macht, dann ist man nur soviel wert wie der Spruch "Wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe".

Als ich vor ein paar Jahren eine Großfederzinkenegge von Güttler gekauft (Ausstellungsmaschine/Vorserie) hatte, die es so noch nicht gab, da hatten wir vereinbart dass Sie beim Einsatz auch ein Video drehen dürfen. Das ist in deren YouTube-Kanal veröffentlicht, das ist für mich OK.

Was Du Dir wünschst ist eigentlich wenn jemand aus eigenen Stücken eine Maschine testet, und seine Erfahrungen und Einsätze zeigt und vorstellt. (Sowas hatten wir vor vielen vielen Jahren hier bei agrowissen auch mal versucht)
Dann gibt es ehrliche Aussagen.
Wenn aber die Maschinen dahin gestellt werden, dann ist das als Werbung geplant und muss auch entsprechende für die Firma positive Antworten produzieren. Damit wird der der sich dafür hergibt in meinen Augen unglaubwürdig ...


Heiner
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: BNT am 02. Dezember 2020, 07:34:45
Youtube und Youtuber sind wahrscheinlich auch nur ein Abbild der Gesellschaft. Es ist eigentlich auch nur ein Medium, über das jeder verbreiten kann, was er mag (weitgehend).
Ich hab zwar auch drei, vier Landwirte auf Youtube abonniert (einer aus USA, einer aus Kanada, einer aus dem Allgäu und einer aus der Steiermark), aber ich stufe das eher als Unterhaltung ein. Ab und zu sind schon ein paar interessante Dinge dabei, aber zu Ernst nehme ich das/die nicht.
Dass nun langsam auch bei uns Youtube als Marketinginstrument benutzt wird, ist klar. Möglicherweise ist es auch das stärkste Marketinginstrument, das es derzeit unter jungen Menschen überhaupt gibt.
Ich stimme zu, dass es oftmals etwas plump wirkt. ;)
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: wollomo am 02. Dezember 2020, 08:38:13
Sibbers hat das schon ein paar Mal gemacht (Hoflader, Parallelfahrsystem).
Man macht sich damit aber auch ein bisschen unglaubwürdig.
Über Freunde habe ich ein bisschen in dieses Influencer-Marketing reingeschaut. Die sind im Bereich Herrenmode tätig, haben mich mal mit zu einer Messe nach Italien genommen. Für mich war das die ganz große Gaudi. Aber es kam mir schon vor, als würden die sich für ihre Werbepartner und für ihre Reichweite verprostituieren. Das muss man schon wollen.

Ich denke man macht sich nur unglaubwürdig wenn man sich auf eine Marke fixiert oder eben nicht die Wahrheit sagt. Ein Jahr oder eine Saison mit einer Maschine und die Vor-und Nachteile aufzählen halte ich nicht für unglaubwürdig. Natürlich gibt es Influencer die nur mal kurz ein Produkt vorstellen, wie eben irgendwelche Mode, das ist für mich dann aber auch kein Test sondern eben nur eine Vorstellung.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: JD Bochum am 02. Dezember 2020, 08:40:31
Moin

Zu viel Werbung in eine Richtung verzehrt das Bild doch auch nur wieder.

Ich habe nach einem Plasma Schneider gesucht und ganz viele Videos auch aus der Landwirtschaftliche dazu gefunden wo der hersteller sehr viele geräte kostenlos/zum Testen an die Youtuber geschickt hatten. Komischer weise war kaum was negatives bei dem Videos zu hören. Preis leistung soll auch immer Top sein  :rolleyes: aber diese ganzen Test geräte müssen auch bezahlt werden und das geht ja eigentlich nur in dem jeder der so ein Gerät kauft die Test Geräte mit bezahlt.

Welcher Hersteller würde einem Negativem Youtuber der über seine Marke berichtet den noch Sponsorn?

JD Bochum
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: wollomo am 02. Dezember 2020, 08:43:54
Wenn ich mir Obsthof Raddatz ansehe dann sind schon auch (teilweise) starke Kritiken mit dabei. Natürlich wird es für den Youtuber schwer eine Maschine komplett in den Dreck zu ziehen, das kann er eigentlich nicht bringen wenn er denn wieder irgendwelche Dinge von Herstellern möchte ;-). Trotzdem finde ich solch einen Test ehrlicher wie zwei Seiten in der Profi bei dem keine Maschine wirklich schlecht abschneidet.

Wenn dann müssen es eben wirkliche Alltagstests sein und nicht ein plumpes Werbevideo mit eine bekannten Person wie bei Lemken eben. Maschinen von verschiedenen Herstellern macht das dann auch glaubwürdiger.

In anderen Bereichen gibt es doch genügend Youtuber die alle möglichen Dinge testen und das Ergebnis nicht schon im Vornherein fest steht.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: wollomo am 02. Dezember 2020, 08:47:08
Moin

Zu viel Werbung in eine Richtung verzehrt das Bild doch auch nur wieder.

Ich habe nach einem Plasma Schneider gesucht und ganz viele Videos auch aus der Landwirtschaftliche dazu gefunden wo der hersteller sehr viele geräte kostenlos/zum Testen an die Youtuber geschickt hatten. Komischer weise war kaum was negatives bei dem Videos zu hören. Preis leistung soll auch immer Top sein  :rolleyes: aber diese ganzen Test geräte müssen auch bezahlt werden und das geht ja eigentlich nur in dem jeder der so ein Gerät kauft die Test Geräte mit bezahlt.

Welcher Hersteller würde einem Negativem Youtuber der über seine Marke berichtet den noch Sponsorn?

JD Bochum
Klar kostet das Geld, wie jede andere Marketingmaßnahme eben auch. Ich möchte jetzt nicht wissen wie viel die großen Herstellern jedes Jahr an die großen Verlage überweisen oder jedes zweite Jahr nach Hannover. Das alles zahlen wir Kunden natürlich mit. Ich habe mal gehört eine Seite im Landwirtschaftlichen Wochenblatt Bayern kostet rund 10.000€. Dafür kann ich auch jemand ein Jahr einen Schlepper auf den Hof stellen und ihn später als Vorführer verkaufen. Vielleicht sogar mit Promibonus ;-).
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Zopf am 02. Dezember 2020, 09:04:03
Meine Fahrer haben schon tolle Videos reingestellt, wenn man dann versucht die Hersteller bislle mit ins Boot zu holen ( das sind eher kleinere Mittelständeler) finden die das toll, mehr wie ein warmer Handschlag (vor Corona) hat es aber nie gegeben.
Anschauen tu ich Landtechnik Videos aber gerne, orginal anschauen kostet mir oft zuviel Zeit.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: JM am 02. Dezember 2020, 09:30:56
Youtube und Youtuber sind wahrscheinlich auch nur ein Abbild der Gesellschaft. Es ist eigentlich auch nur ein Medium, über das jeder verbreiten kann, was er mag (weitgehend).
Ich hab zwar auch drei, vier Landwirte auf Youtube abonniert (einer aus USA, einer aus Kanada, einer aus dem Allgäu und einer aus der Steiermark), aber ich stufe das eher als Unterhaltung ein. Ab und zu sind schon ein paar interessante Dinge dabei, aber zu Ernst nehme ich das/die nicht.
Dass nun langsam auch bei uns Youtube als Marketinginstrument benutzt wird, ist klar. Möglicherweise ist es auch das stärkste Marketinginstrument, das es derzeit unter jungen Menschen überhaupt gibt.
Ich stimme zu, dass es oftmals etwas plump wirkt. ;)

Abonniert habe ich niemanden und Blogger wie diese notill klümper meide ich inzwischen aber Hartmut Wöllner mit seinen darum bio https://youtu.be/UiVZG7P3Blo ist inzwischen mein Favorit
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: nofear am 02. Dezember 2020, 10:50:02
Zweischneidiges Schwert diese "Werbung/Markennennung" bei youtubern.
Letztens hatte einer sich wohl etwas kritisch zu einem Produkt von Händler xy geäußert, da gabs scheinbar vom Händler soviel Druck, dass das Video gelöscht wurde und auch alle Kommentare zu und es waren auch keine Nachfragen zu mehr erwünscht...
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Doppelgrau am 02. Dezember 2020, 11:17:08
Warum macht das nicht einer der aktuellen Youtuber?

Bauchgefühl: Die deutschen sind da einfach viel zu klein für.
Da geht der "tausende Kontakt Preis" in der Zielgruppe zu hoch für die interessanten Sachen. (sieht man ja übern Teich, dass dort die großen doch etwas öfter mal Besuch haben, und teilweise auch nicht nur für paar Stunden auf dem Zähler.)
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: wollomo am 02. Dezember 2020, 11:37:16
Meine Fahrer haben schon tolle Videos reingestellt, wenn man dann versucht die Hersteller bislle mit ins Boot zu holen ( das sind eher kleinere Mittelständeler) finden die das toll, mehr wie ein warmer Handschlag (vor Corona) hat es aber nie gegeben.
Anschauen tu ich Landtechnik Videos aber gerne, orginal anschauen kostet mir oft zuviel Zeit.
Hast du einen Link zu den Videos?
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: wollomo am 02. Dezember 2020, 11:39:58
Warum macht das nicht einer der aktuellen Youtuber?

Bauchgefühl: Die deutschen sind da einfach viel zu klein für.
Da geht der "tausende Kontakt Preis" in der Zielgruppe zu hoch für die interessanten Sachen. (sieht man ja übern Teich, dass dort die großen doch etwas öfter mal Besuch haben, und teilweise auch nicht nur für paar Stunden auf dem Zähler.)

Klar, ein deutscher Youtuber wird nur den deutschsprachigen Raum und evtl. ein paar Holländer erreichen, alleine wegen der sprachlichen Hürde. Mit einer Zeitschrift erreicht man aber lediglich nur ein Land oder wird beispielsweise die Profi auch flächendeckend nach Österreich und in die Schweiz geschickt?
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: wollomo am 02. Dezember 2020, 11:43:35


Abonniert habe ich niemanden und Blogger wie diese notill klümper meide ich inzwischen aber Hartmut Wöllner mit seinen darum bio https://youtu.be/UiVZG7P3Blo ist inzwischen mein Favorit


Aber genau solch einer ist doch die perfekte Zielgruppe für einen Hersteller. Das ist nicht nur einer der irgendwelche Unterhaltung bietet sondern eben direkt in der Praxis von seinen Erfahrungen berichtet. Hier muss doch nur ein Hersteller mal ein Hackgerät, Pflegeschlepper oder sonst was auf den Hof stellen und er kann das Ergebnis mit in seine Berichte mit aufnehmen. Ein Hackgerät  in einer Zeitschrift zu erklären ist eben nicht so einfach und zusätzlich sieht man das Ergebnis nicht.


***Zitatebene korrigiert***
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Dresel am 02. Dezember 2020, 12:15:41
Ich gucke den Hartmut Wöllner mit seinem DarumBio ja auch gerne, aber um für ein Landtechnik-Werbevideo sind die Klicks auf ihn wohl doch zu gering.
Die Masse guckt doch lieber Sibbers, Röpers oder Pfälzer Agrarvideos usw.
Wobei die Pfälzer haben so ein bisschen Promoten, ich meine mit der Amazone Cataya schon mal gemacht. Ob es da Geld von Amazone gab weiß ich natürlich nicht.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Doppelgrau am 02. Dezember 2020, 13:20:31
Klar, ein deutscher Youtuber wird nur den deutschsprachigen Raum und evtl. ein paar Holländer erreichen, alleine wegen der sprachlichen Hürde. Mit einer Zeitschrift erreicht man aber lediglich nur ein Land oder wird beispielsweise die Profi auch flächendeckend nach Österreich und in die Schweiz geschickt?

Mal davon ab, das einige Zeitschriften ja bei Tests wohl gerne kooperieren um die "Vertriebsgrenzen" zu überwinden, erreichst du halt mehr aus der Zielgruppe.
Sibbers hat bei den Videos meistens irgendwas um 50-60.000 Views, Bauchgefühl sagt davon maximal 1/4 relevante Zielgruppe (weitesten Sinne Landwirtschaft).
Profi hat 67.000 verkaufte Exemplare, dürfte fast ausschließlich in der Zielgruppe gelesen werden (klar, paar auch woanders, dafür dürfte hier und da auch die Zeitschrift von mehr als einer Person auf den Betrieb gelesen werden).
Ganze Seite in der Profi kostet etwa 10k(https://media.profi.de/profi-magazin/anzeigen/), also darf irgendwas was ein Sibbers "featured" den Hersteller nur 2-3k kosten, solange man die "Wertigkeit" der Kontakte gleich sieht (und da kann man jetzt in beide Richtungen argumentieren.. "authentischere Bedingungen" vs. "für die Marke sehr bescheidenes Umfeld"), und die Summe ist ja schnell zusammen mit kosten für Spedition & Co.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: sten am 02. Dezember 2020, 14:21:54
Darum Bio macht doch aber auch Werbung für die eigene Hacke, die entwickelt wird, oder?

Ich gucke den Hartmut Wöllner mit seinem DarumBio ja auch gerne, aber um für ein Landtechnik-Werbevideo sind die Klicks auf ihn wohl doch zu gering.
Die Masse guckt doch lieber Sibbers, Röpers oder Pfälzer Agrarvideos usw.
Wobei die Pfälzer haben so ein bisschen Promoten, ich meine mit der Amazone Cataya schon mal gemacht. Ob es da Geld von Amazone gab weiß ich natürlich nicht.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Peter83 am 02. Dezember 2020, 15:24:47
Klar, ein deutscher Youtuber wird nur den deutschsprachigen Raum und evtl. ein paar Holländer erreichen, alleine wegen der sprachlichen Hürde. Mit einer Zeitschrift erreicht man aber lediglich nur ein Land oder wird beispielsweise die Profi auch flächendeckend nach Österreich und in die Schweiz geschickt?

Mal davon ab, das einige Zeitschriften ja bei Tests wohl gerne kooperieren um die "Vertriebsgrenzen" zu überwinden, erreichst du halt mehr aus der Zielgruppe.
Sibbers hat bei den Videos meistens irgendwas um 50-60.000 Views, Bauchgefühl sagt davon maximal 1/4 relevante Zielgruppe (weitesten Sinne Landwirtschaft).
Profi hat 67.000 verkaufte Exemplare, dürfte fast ausschließlich in der Zielgruppe gelesen werden (klar, paar auch woanders, dafür dürfte hier und da auch die Zeitschrift von mehr als einer Person auf den Betrieb gelesen werden).
Ganze Seite in der Profi kostet etwa 10k(https://media.profi.de/profi-magazin/anzeigen/), also darf irgendwas was ein Sibbers "featured" den Hersteller nur 2-3k kosten, solange man die "Wertigkeit" der Kontakte gleich sieht (und da kann man jetzt in beide Richtungen argumentieren.. "authentischere Bedingungen" vs. "für die Marke sehr bescheidenes Umfeld"), und die Summe ist ja schnell zusammen mit kosten für Spedition & Co.

Die Wertigkeit der Profi bzw. der Verleich hinkt aber auch ein bisschen. Für mich ist die Profi die Zeit sie durchzublättern nicht Wert. Die Quallität der Aufarbeitung ist unterirdisch. Wenn dann mal ne Maschine drin ist, ist die auch nur beschrieben und das ganze ist nicht wirklich aussagekräftig. Für eine Kaufentscheidung habe ich sie noch nie rangezogen.
Was mich interessierte teste ich auf meinem Standort unter meinen Bedingungen. Wenn ich Ideen habe, frage ich lieber erstmal nach Erfahrungen hier. Eurer Schwarmintelligenz vertraue ich mehr.
Glaube auch nicht, dass die Profi "aller größten Teils" von Leuten gelesen wird, die die Kaufentscheidung treffen.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: wollomo am 02. Dezember 2020, 16:53:32
Die Berichte in einer Zeitung sind doch erst einmal einfach nur irgendwelche Prospektangaben und haben mit der Realität kaum etwas zu schaffen. An einer neuen Maschine funktioniert doch alles i.d.R.. Eine Seite Werbung wird dann doch aber auch gerne mal überblättert. Ich guck mir solche Werbeseiten, in egal welcher Zeitschrift, erst gar nicht an.

Wird die Maschine auf einen Betrieb vorgestellt und über mehrere Ausgaben getestet, dann hat man eben immer wieder eine kleine Erinnerung daran und zusätzlich kann man anhand des Videos auch ein wenig die Arbeitsqualität bzw. Nutzerfreundlichkeit erkennen.
Hier in Bayern war ein Bericht über Traktoren der 250 PS Klasse im Wochenblatt. Was sagt mir eine Schulnotenbewertung der Zugänglichkeit des Kühlers oder Ölmessstabes? Wenn ich im Video sehe wie sich der Typ verbiegen muss um an den Kühler zu kommen, dann ist das deutlich aussagekräftiger.

Natürlich muss man bei ernsthaften Kaufwunsch die Maschine auf dem eigenen Betrieb testen, das wird auch kein Youtubevideo ersetzen können. Trotzdem sieht man eben bereits im Vorfeld schon einige Dinge die einen gefallen oder nicht gefallen.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: JM am 02. Dezember 2020, 17:37:33
Darum Bio macht doch aber auch Werbung für die eigene Hacke, die entwickelt wird, oder?

Ich gucke den Hartmut Wöllner mit seinem DarumBio ja auch gerne, aber um für ein Landtechnik-Werbevideo sind die Klicks auf ihn wohl doch zu gering.
Die Masse guckt doch lieber Sibbers, Röpers oder Pfälzer Agrarvideos usw.
Wobei die Pfälzer haben so ein bisschen Promoten, ich meine mit der Amazone Cataya schon mal gemacht. Ob es da Geld von Amazone gab weiß ich natürlich nicht.
Also ich habe die noch nicht gesehen
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: ThomasD am 02. Dezember 2020, 17:48:06
Darum Bio macht doch aber auch Werbung für die eigene Hacke, die entwickelt wird, oder?
Also ich habe die noch nicht gesehen
Die Homepage ist auch noch nicht ganz fertig.
https://biohacke.de/ (https://biohacke.de/)
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: sten am 02. Dezember 2020, 17:58:24
Er erwähnt in manchen Beiträgen, dass er gerade was am Entwickeln dran ist.
Überhaupt nicht aufdringlich und vollkommen in Ordnung.

Darum Bio macht doch aber auch Werbung für die eigene Hacke, die entwickelt wird, oder?

Ich gucke den Hartmut Wöllner mit seinem DarumBio ja auch gerne, aber um für ein Landtechnik-Werbevideo sind die Klicks auf ihn wohl doch zu gering.
Die Masse guckt doch lieber Sibbers, Röpers oder Pfälzer Agrarvideos usw.
Wobei die Pfälzer haben so ein bisschen Promoten, ich meine mit der Amazone Cataya schon mal gemacht. Ob es da Geld von Amazone gab weiß ich natürlich nicht.
Also ich habe die noch nicht gesehen
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Rhoihesse am 02. Dezember 2020, 18:45:50
Mit dem testen und zur Verfügung stellen, hab ich kein Problem. Im Endeffekt muss ja jeder für sich entscheiden was er kauft. Und da gehts bei mir in erster Linie um meinen Geschmack bsw. ob ich die Maschine gut finde, ob der Hersteller seriös ist und ob’s mit dem Service passt.
Was ich garnicht leiden kann in letzter Zeit sind die bettel Aufrufe der YouTuber um eine Spende alla Mitgliedschaft. Das geht wohl von YouTube aus. Die bieten den größeren diesen Service vor und du kannst auswählen wenn du unterstützt und wie hoch. So hab ich’s verstanden. Ist in meinen Augen eine Unverschämtheit. Geht garnicht.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Dresel am 02. Dezember 2020, 20:41:28
Er erwähnt in manchen Beiträgen, dass er gerade was am Entwickeln dran ist.
Überhaupt nicht aufdringlich und vollkommen in Ordnung.

Das habe ich auch mitbekommen, gezeigt hat er aber meines Wissens noch nichts.
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: 251at am 06. Dezember 2020, 16:07:57
Moin

Zu viel Werbung in eine Richtung verzehrt das Bild doch auch nur wieder.

Ich habe nach einem Plasma Schneider gesucht und ganz viele Videos auch aus der Landwirtschaftliche dazu gefunden wo der hersteller sehr viele geräte kostenlos/zum Testen an die Youtuber geschickt hatten. Komischer weise war kaum was negatives bei dem Videos zu hören. Preis leistung soll auch immer Top sein  :rolleyes: aber diese ganzen Test geräte müssen auch bezahlt werden und das geht ja eigentlich nur in dem jeder der so ein Gerät kauft die Test Geräte mit bezahlt.

Welcher Hersteller würde einem Negativem Youtuber der über seine Marke berichtet den noch Sponsorn?

JD Bochum
Klar kostet das Geld, wie jede andere Marketingmaßnahme eben auch. Ich möchte jetzt nicht wissen wie viel die großen Herstellern jedes Jahr an die großen Verlage überweisen oder jedes zweite Jahr nach Hannover. Das alles zahlen wir Kunden natürlich mit. Ich habe mal gehört eine Seite im Landwirtschaftlichen Wochenblatt Bayern kostet rund 10.000€. Dafür kann ich auch jemand ein Jahr einen Schlepper auf den Hof stellen und ihn später als Vorführer verkaufen. Vielleicht sogar mit Promibonus ;-).

Genau Preise kann man bei den meisten Zeitschriften unter den Stichwort Mediendaten finden:
https://www.dlv.de/fileadmin/templates/pdf/Bayerisches_Landwirtschaftliches_Wochenblatt_Mediadaten_2021.pdf (https://www.dlv.de/fileadmin/templates/pdf/Bayerisches_Landwirtschaftliches_Wochenblatt_Mediadaten_2021.pdf)

Profi ist billiger:
https://media.profi.de/fileadmin/user_upload/profi_Mediadaten_2021.pdf (https://media.profi.de/fileadmin/user_upload/profi_Mediadaten_2021.pdf)
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Dresel am 23. Dezember 2020, 22:12:22
Das habe ich auch mitbekommen, gezeigt hat er aber meines Wissens noch nichts.

Jetzt hat er seine "Errungenschaft" erstmals vorgestellt, im Dezember auf dem Acker.
Ich finde es interessant, bin aber konvi, ein Biobauer sieht es evtl. anders.  :D

https://youtu.be/05qp5BEQq5A
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: derhauderer am 23. Dezember 2020, 23:37:42
der vorteil erschließt sich mir da noch nicht, wollte er ja auch nicht so richtig verraten was da so besonders funktioniert.Ich behaupte mal ne konventionelle Hacke mit rollstriegel kann ähnlich viel.

irgendwie halte ich das für nene schlechten witz...auf der startseite von https://biohacke.de/ possiert er mit der hacke in gänsefuß verseuchtem mais... was ne werbung. wer sich da beraten lässt...
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Bleifuss am 24. Dezember 2020, 09:21:35
Das funktioniert vielleicht bei ihm, aber bei mir mit komplett anderen Böden und Klima, geht das nicht
Titel: Re: Wer von euch machts? (Landtechnik auf Youtube)
Beitrag von: Heico am 24. Dezember 2020, 13:18:25
Kann schon gut sein bei ihm, nur haben nicht alle den leichten Sandboden.
Im Herbst nach dem Auflauf kann man meistens auf schwerem Boden gar nichts mehr machen.
Die Aufhängung sieht sehr verbaut aus und die Einzelaufhängung der Werkzeuge ist ohne Parallelogramme.
Wir machen beim Getreide gar nichts an Unkrautbekämpfung außer vielleicht Ampfer mit der Hand entfernen wenn noch Zeit dafür bleibt.
Alles über die Fruchtfolge geregelt. Bei Reihenkulturen ist es aber umso wichtiger sich ständig mit Hacktechnik zu beschäftigen.
Leguminosen sind immer ein großes Thema, weil sie als Sommerung viel Unkrautprobleme haben und dabei einen niedrigen Markterlös bringen.