agrowissen

Verbraucher fragen Landwirte => Informationen aus erster Hand => Thema gestartet von: Henrik am 03. Januar 2018, 15:35:52

Titel: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Henrik am 03. Januar 2018, 15:35:52
Moin,

weil es gerade Thema im anderen Thread war. Schaut ihr euch die Videos von Sibbershusum an? Der macht ja jede Woche seinen Videoblock und hat inzwischen ja viele Follower. Ich finde es muss ich sagen recht amüsant.

Gruss

Henrik
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 309CA am 03. Januar 2018, 15:48:14
der labert etwas zu viel und wiederholt sich gerne
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: klausg am 03. Januar 2018, 15:59:23
Aber doch oft schon etwas langatmig
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Euro-T am 03. Januar 2018, 16:03:46
Ich brauche es ja nicht leugnen, ich gucke ihn - und mindestens noch einer aus`m Forum auch  ;D

Aber ich spule auch viel vor  :P

Ich schaue es aber weniger aus fachlichem Interesse, oder weil ich Deutz so mag, sondern eher aus dem Ansinnen heraus, mir ein Bild zu machen, wie er Öffentlichkeitsarbeit betreibt und ob und wie das ankommt, bzw. ob ich das ansprechend finde, oder es anders machen würde.

Es ist nun nicht so, das ich jetzt auch permanent mit dem Selfie-Stick, oder der GoPro auf dem Kopf rumlaufen möchte, aber es kreisen verschiedene Gedanken und ich versuche mir gerade einen Konsens zu bilden.

Eines habe ich mittlerweile begriffen: kein Level ist zu niedrig, als das es die landwirtschaftsferne Bevölkerung langweilen würde, ein Vorreiter der Öffentlichkeitsarbeit sagte mal, das er mit ein paar Eimern, gefüllt mit Felderzeugnissen, die Leute stundenlang an seine Lippen binden konnte - die wissen nix!
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Mulchsaat am 03. Januar 2018, 16:18:27
Ich brauche es ja nicht leugnen, ich gucke ihn - und mindestens noch einer aus`m Forum auch  [emoji1]

Aber ich spule auch viel vor  [emoji14]

Ich schaue es aber weniger aus fachlichem Interesse, oder weil ich Deutz so mag, sondern eher aus dem Ansinnen heraus, mir ein Bild zu machen, wie er Öffentlichkeitsarbeit betreibt und ob und wie das ankommt, bzw. ob ich das ansprechend finde, oder es anders machen würde.

Es ist nun nicht so, das ich jetzt auch permanent mit dem Selfie-Stick, oder der GoPro auf dem Kopf rumlaufen möchte, aber es kreisen verschiedene Gedanken und ich versuche mir gerade einen Konsens zu bilden.

Eines habe ich mittlerweile begriffen: kein Level ist zu niedrig, als das es die landwirtschaftsferne Bevölkerung langweilen würde, ein Vorreiter der Öffentlichkeitsarbeit sagte mal, das er mit ein paar Eimern, gefüllt mit Felderzeugnissen, die Leute stundenlang an seine Lippen binden konnte - die wissen nix!
Die halbe Telegram-Gruppe guckt den [emoji12][emoji23]

Der bewegt was, der nimmt die einfachen Leute mit, scheiß doch auf fachliche Korrektheit, der macht spaß und vermittelt ein gutes Image.

Edit: Das klingt irgendwie komisch [emoji28]

Ich meine, er nimmt den „einfachen“ Verbraucher ohne landwirtschaftlichen Hintergrund mit. Auch wenn natürlich viele seiner Zuschauer „vom Fach“ sind, so sind es doch längst nicht alle.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: DerFranz am 03. Januar 2018, 16:19:46
Ich bin fachlich öfter nicht seiner Meinung aber: Das passt schon so :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 03. Januar 2018, 16:31:19
Ich schaue mir auch seine Videos an einfach schon weil sein Betrieb fast in Sichtweite befindet.
Obwohl sein Betrieb in der nähe ist hat er viel mehr Probleme mit Gänsen, ich habe eine Fläche in der nähe von ihm wo ich kein Getreide mehr anbaue wegen den Viechern aber ein paar km weiter sind sie kein großes Problem.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: treckeripaq01 am 03. Januar 2018, 16:31:49
Bei ihm kommen Leute aus Hamburg die ihm 50€ bezahlen für eine Hofführung und Paypal Konto hat er auch eingerichtet sowie ein online Shop für Fan Artikel er hat mittlerweile 28 Tsd Abonnenten da braucht nur die Hälfte 1€ im Monat aufs Paypal Konto schicken [emoji106][emoji106][emoji106][emoji106]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Mulchsaat am 03. Januar 2018, 16:32:55
Bei ihm kommen Leute aus Hamburg die ihm 50€ bezahlen für eine Hofführung und Paypal Konto hat er auch eingerichtet sowie ein online Shop für Fan Artikel er hat mittlerweile 28 Tsd Abonnenten da braucht nur die Hälfte 1€ im Monat aufs Paypal Konto schicken [emoji106][emoji106][emoji106][emoji106]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich dacht er wollte keine Touristen empfangen? [emoji2]

Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: tomiq am 03. Januar 2018, 16:43:46
Zitat
Bei ihm kommen Leute aus Hamburg die ihm 50€ bezahlen für eine Hofführung und Paypal Konto hat er auch eingerichtet sowie ein online Shop für Fan Artikel er hat mittlerweile 28 Tsd Abonnenten da braucht nur die Hälfte 1€ im Monat aufs Paypal Konto schicken


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich dacht er wollte keine Touristen empfangen?

Ich kenne den Typen zwar nicht, aber am Schluß entscheidet die Reibung zwischen
Daumen und Zeigefinger ... und falls es den Städtern 50 € Wert ist, den Betrieb
besuchen zu dürfen, warum nicht???

Levi`s Strauss wurde auch nicht Reich mit Gold schürfen ...  ;D ;D ;D


ade
tomiq
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Euro-T am 03. Januar 2018, 16:44:48
Bei ihm kommen Leute aus Hamburg die ihm 50€ bezahlen für eine Hofführung und Paypal Konto hat er auch eingerichtet sowie ein online Shop für Fan Artikel er hat mittlerweile 28 Tsd Abonnenten da braucht nur die Hälfte 1€ im Monat aufs Paypal Konto schicken [emoji106][emoji106][emoji106][emoji106]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich dacht er wollte keine Touristen empfangen? [emoji2]

So ist auch mein Wissensstand - vielleicht weiß vario_fahrer da ja mehr?
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 03. Januar 2018, 16:51:00
Bei ihm kommen Leute aus Hamburg die ihm 50€ bezahlen für eine Hofführung und Paypal Konto hat er auch eingerichtet sowie ein online Shop für Fan Artikel er hat mittlerweile 28 Tsd Abonnenten da braucht nur die Hälfte 1€ im Monat aufs Paypal Konto schicken [emoji106][emoji106][emoji106][emoji106]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich dacht er wollte keine Touristen empfangen? [emoji2]

So ist auch mein Wissensstand - vielleicht weiß vario_fahrer da ja mehr?

Mir wäre es neu das er Leuten für Geld einen Hofrundgang gibt. Wenn das so wäre könne er ja seine Adresse preisgeben aber dies tut er nicht.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das er viel Zeit dafür hat.
Er hat ein Paypal Konto wo man ihm Spenden kann welches er dann in besseres Video Equipment investiert, so steht es in seiner Infobox unter den Videos.

Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Mulchsaat am 03. Januar 2018, 16:52:13
Bei ihm kommen Leute aus Hamburg die ihm 50€ bezahlen für eine Hofführung und Paypal Konto hat er auch eingerichtet sowie ein online Shop für Fan Artikel er hat mittlerweile 28 Tsd Abonnenten da braucht nur die Hälfte 1€ im Monat aufs Paypal Konto schicken [emoji106][emoji106][emoji106][emoji106]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ich dacht er wollte keine Touristen empfangen? [emoji2]

So ist auch mein Wissensstand - vielleicht weiß vario_fahrer da ja mehr?

Mir wäre es neu das er Leuten für Geld einen Hofrundgang gibt. Wenn das so wäre könne er ja seine Adresse preisgeben aber dies tut er nicht.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das er viel Zeit dafür hat.
Er hat ein Paypal Konto wo man ihm Spenden kann welches er dann in besseres Video Equipment investiert, so steht es in seiner Infobox unter den Videos.
Den hast nach 5 Minuten google gefunden...

Ist sogar bei Maps markiert.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: explicit am 03. Januar 2018, 16:56:12
Ist ja echt ganz nett, aber wie viele Leute erreichen solche Sachen, die sich nicht sowieso schon für Landwirtschaft interessieren?
Bei den Kommentaren haben die Hälfte der User Traktoren als Profilbilder. Bringt da ein Artikel in der Tageszeitung nicht mehr?
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: fluegelflitzer7 am 03. Januar 2018, 17:03:27
ich finds ne super sache, schaue die videos sehr gerne an.

es ist auch interessant wie das oben an der küste so läuft mit wind, wasser, gänsen usw...

alles in allem echt klasse!!!  :daumen1:

Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: ggunter am 03. Januar 2018, 17:12:19
ich kenne den Landwirt des Jahres 2016 sehr gut.
Er führt jedes Jahr über 20000 Leute über den Betrieb,

gg
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Euro-T am 03. Januar 2018, 17:16:38
ich kenne den Landwirt des Jahres 2016 sehr gut.
Er führt jedes Jahr über 20000 Leute über den Betrieb,

gg

20.000???

Also, ich war vor 20 Jahren ein Jahr auf der Rehhütte als Azubi, damals waren es ca. 10.000 Besucher/a - wer das mal erlebt hat, der möchte auf einem "normalen" Bauernhof nicht das Doppelte haben, da bekommst` nix mehr gebacken...

Fällt mir auch schwer zu glauben, ehrlich gesagt - das wären am Tag im Schnitt über 50 Leute - jeden Tag!
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: muh am 03. Januar 2018, 17:37:52
Ich kuck den typ auch seit ein paar monaten.

ich find ihn klasse, auch wenn manches auf dem Hof nun wirklich in keinster weise meinem Anspruch dient.

Er ist authentisch und gut. Passt.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Kai-Uwe am 03. Januar 2018, 17:50:09
Ich mag Ihn auch. Die Videos sind mir aber zu lang. Ich muss da öfter mal vorspulen...
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: ggunter am 03. Januar 2018, 17:52:46
ich kenne den Landwirt des Jahres 2016 sehr gut.
Er führt jedes Jahr über 20000 Leute über den Betrieb,

gg

20.000???

Also, ich war vor 20 Jahren ein Jahr auf der Rehhütte als Azubi, damals waren es ca. 10.000 Besucher/a - wer das mal erlebt hat, der möchte auf einem "normalen" Bauernhof nicht das Doppelte haben, da bekommst` nix mehr gebacken...

Fällt mir auch schwer zu glauben, ehrlich gesagt - das wären am Tag im Schnitt über 50 Leute - jeden Tag!

Ja schwer zu glauben ist aber so,, ich hab auch dreimal nachgefragt ob das komma verrutscht ist.
Ist aber so, eher noch mehr.

https://www.q-land.de/uber-uns/
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: FFFlorian am 03. Januar 2018, 20:14:26
Ich bin fachlich öfter nicht seiner Meinung aber: Das passt schon so :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Zum Beispiel Thema Häckselstrohballen
Das mit dem Wassersparen durch Pflügen hab ich auch noch nicht ganz verstanden.

Wichtig ist er schafft Verständnis bei der Landwirtschafts fernen Bevölkerung. Er macht das ja nicht zur Weiterbildung der Landwirte.
Wobei echt viele interessante Sachen dabei sind, die für mich neu sind.
#BlicküberdenTellerrand
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Kai-Uwe am 03. Januar 2018, 22:21:54
Die Idee mit den Häckselballen fand ich prima...  ;D
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: brookie am 03. Januar 2018, 22:39:21
Das mit dem gehäckselten Stroh wurde/wird hier auch von Betrieben mit Schweinehaltung gemacht.
Zum Eine, da es durch das häckseln ordentlich zerkleinert ist, und so auch im Kanal keine Probleme macht, und zum Anderen, weil es saugfähiger ist, als nur mit der Presse gehäckselt.

Aber zurück zum Thema. ich hab mir jetzt mal ein bisschen was von Ihm angeschaut...finds ganz gut gemacht :daumen:
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Newbie am 04. Januar 2018, 06:41:43
Ich schau in auch, find es auch Klasse was er macht.
Allein was da an Öffentlichkeitsarbeit rüberkommt, kann dem angeschlagenem Image der Landwirtschaft nur helfen,auch wenn von fachlicher Seite nicht alle seiner Meinung sind.
Muss man aber auch nicht, jeder Standort ist eben verschieden.
Es müüste vielmehr Öffentlichkeitsarbeit dieser Art geben.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Euro-T am 04. Januar 2018, 08:53:15
ich kenne den Landwirt des Jahres 2016 sehr gut.
Er führt jedes Jahr über 20000 Leute über den Betrieb,

gg

20.000???

Also, ich war vor 20 Jahren ein Jahr auf der Rehhütte als Azubi, damals waren es ca. 10.000 Besucher/a - wer das mal erlebt hat, der möchte auf einem "normalen" Bauernhof nicht das Doppelte haben, da bekommst` nix mehr gebacken...

Fällt mir auch schwer zu glauben, ehrlich gesagt - das wären am Tag im Schnitt über 50 Leute - jeden Tag!

Ja schwer zu glauben ist aber so,, ich hab auch dreimal nachgefragt ob das komma verrutscht ist.
Ist aber so, eher noch mehr.

https://www.q-land.de/uber-uns/

Ach, den Michael meinst du!

Ja das ist aber auch ne andere Liga, er hat ja seinen Betrieb auch total in die Richtung gepusht - das kam ja nicht so nebenbei über Nacht.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Felix am 04. Januar 2018, 21:06:48
Ist ja echt ganz nett, aber wie viele Leute erreichen solche Sachen, die sich nicht sowieso schon für Landwirtschaft interessieren?
Bei den Kommentaren haben die Hälfte der User Traktoren als Profilbilder. Bringt da ein Artikel in der Tageszeitung nicht mehr?

Wer liest von den jungen Leuten den Zeitung? ... ich sogar nicht mal

Ich gucke seine Videos ebenfalls, jetzt z. B. läuft es einfach nebenbei. Sicherlich sind da auch viele Landwirte bei, aber das ist doch bei einem Artikel, einem Blog, eine Facebook, Instagram, Snapchat oder Twitter Post genauso.

Ich find es gut das er das macht, er ist kein typischer Landwirt. Die Spenden werden in die Technik für eben die Vlog´s investiert ... das würden einige sicherlich anders handhaben.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Felix am 04. Januar 2018, 21:07:49
Moin,

weil es gerade Thema im anderen Thread war. Schaut ihr euch die Videos von Sibbershusum an? Der macht ja jede Woche seinen Videoblock und hat inzwischen ja viele Follower. Ich finde es muss ich sagen recht amüsant.

Gruss

Henrik

Kleine Info: Sowas nennt sich Vlog, also aus Blog und Video  ;)
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Felix am 04. Januar 2018, 21:09:36
Die Idee mit den Häckselballen fand ich prima...  ;D

Und dann kommt ne Presse mit Krassort Vorbauhäcksler  ;D
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Felix am 04. Januar 2018, 21:14:01
Dazu nochmal ein kurzer Vergleich:

Sibberhusum hat 4.541.441 Aufrufe und 28.493 Abonnenten (Stand heute)

Mayerhofer Agrar hat, trotz Ceres Award und mMn deutlich fachlicherem Inhalt "nur" 30.419 Aufrufe und 245 Abonnenten (Stand heute)


Das soll jetzt keine Wertung sein, aber es zeigt mal die Verhältnisse von zwei Menschen die sich die Zeit nehmen eben einen VLOG zu erstellen und füllen  :daumen:
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: klausg am 04. Januar 2018, 22:10:54
VLOG ist bei Tierhaltern ein Reizwort - Verein für Lebensmittel ohne Gentechnik
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Henrik am 12. Januar 2018, 16:05:50
https://youtu.be/GrfuTKZa6gM

Für die, die es nicht kennen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: sven69 am 12. Januar 2018, 17:20:18
https://youtu.be/GrfuTKZa6gM

Für die, die es nicht kennen.

Bin mal gespannt wie der Betrieb sich weiterentwickelt. Aufräumen muß er natürlich auch mal aber er ist wohl auch noch nicht so lange dabei.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 309CA am 16. Januar 2018, 14:41:46
Aufräumen wird er nie dem gefällt das so. Ich glaub der verdient mit der Werbung mehr als mit dem Hof. Habt ihr auch so viele Rep, wie der ? ich hab auch manchmal welche aber wenn ich das sehen komm ich noch sehr gut weg hoffe es bleibt so....Schön ist auch das er es zeigt was schief läuft bei der arbeit geht wohl jedem so....
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Euro-T am 16. Januar 2018, 20:07:14
Aufräumen wird er nie dem gefällt das so. Ich glaub der verdient mit der Werbung mehr als mit dem Hof.

Man munkelt`s nur, man weiß es nicht...

Vielleicht gehört ja alles ihm, keine Bank, keine Darlehen.

Vielleicht hat er gute Absatzwege für die Schweine?

Vielleicht repariert er viel, hat aber seinen Fuhrpark trotzdem kostenmässig im Griff?

Es mag chaotisch aussehen, aber wieviel Geld in welchem Bereich verdient wird, das weiß nur er.

Bin mittlerweile sehr zurückhaltend in solchen Sachen geworden, zuviele Meinungen in allen finanziellen Etagen wurden schon vom Gegenteil eingeholt...
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Michi am 16. Januar 2018, 20:13:03
ich finde das es für einen kleinen bäuerlichen betrieb noch alles korrekt aussieht, da wird auch kein unnötiges geld rausgehudelt. nachhaltig nennt man das. wenn ich dagegen die müllkippen unserer sogenannten solidarischen landwirtschaft sehe.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 309CA am 16. Januar 2018, 21:02:05
Wie verdient man bei Youtube mit der Werbung kann man das selber entscheiden welche Werbung das kommt ?? Meistens kommt bei verschiedenen Beiträgen die gleiche Werbung
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Michi am 16. Januar 2018, 21:07:42
youtube monetarisiert das eigenständig. kannst nur wählen ob bzw wieviel werbung.

letzte info war 1$ für 1000 seher.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Ede am 16. Januar 2018, 22:23:51
Wie verdient man bei Youtube mit der Werbung kann man das selber entscheiden welche Werbung das kommt ?? Meistens kommt bei verschiedenen Beiträgen die gleiche Werbung

Ich denke, Youtube (Tochter von Google!) zeigt die Werbung, die zu dir paßt. Ich hab vor Wochen mal nach Betonlegos gegoogelt, seitdem kommt ständig Werbung dazu...

Gruß
Ede
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Michi am 16. Januar 2018, 22:28:21
sie nehmen werbung die in die kategorie des videos passt und zusätzlich mit deinem profil abgeglichen wenn du identifizierbar bist.

das unterscheidet sich aber auch noch in bannerwerbung und videos.

kann auch mal sein das youtube mal kein geld zahlt bzw werbung schaltet weil du ihre kruden auflagen nicht erfüllst.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Ruedi am 16. Januar 2018, 22:47:19
Täuscht Euch nicht in den Reperaturen, wenn Ihr mal von einem ganzen Jaht Euch die Unterlagen zusammenstellt , werdet Ihr Euch wundern was da so alles zusammen gekommen ist.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Bleifuss am 17. Januar 2018, 09:11:20
Die Schlepper und Maschinen sind 20+ Jahre alt, damit also keine grosse Kapitalbindung und Abschreibung dafür mehr Reparaturen
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: BauerJosef am 17. Januar 2018, 09:21:45
Die Schlepper und Maschinen sind 20+ Jahre alt, damit also keine grosse Kapitalbindung und Abschreibung dafür mehr Reparaturen

Bei der Flächenausstattung und dem Maschinenpark kommen da nicht viele Stunden für die einzelnen Traktoren zusammen. Also wenn er da mit Service und Wartung vorne dran ist, sehe ich da nicht das große Problem bei Reparaturen. Kleinigkeiten dort und da. Wenn man das selber macht, dann kostet das nicht viel.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: todo am 17. Januar 2018, 21:25:11
Ich hab mir auch mal paar Videos angeschaut, der Mann ist echt und authentisch. Gefällt mir. Nur macht er manchmal zu lange Ausführungen, das nervt dann. Aber er erklärt alles gut, auch für die, die nicht so involviert sind. Was mich nur wundert, ist sein Problem mit Kohlhernie und AFS. Wurde da soviel Raps in kurzen Abständen angebaut? Aber er sieht das alles irgendwie locker. Ich ärgere mich schon, wenn mal ein qm verunkrautet ist oder da gar nix steht.   >:(
Den Rapsbestand, den er gezeigt hat, hätte ich im Frühjahr umgemacht.. ;D
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Rhoihesse am 17. Januar 2018, 21:37:44
Ich finde den Typen auch cool. Schaue mir sein Videos meist im schnelldurchlauf an. Zu den „alten“ Maschinen sagte er mal das er die selber reparieren kann, weil er Mechaniker gelernt hat. Finde ich jetzt nicht schlimm, wenn’s so ist hat er recht. Was ich viel krasser find, das es verrückte gibt die ihm Geld spenden um die Ausrüstung aufzubessern. Leute gibt’s.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Foerdi am 17. Januar 2018, 21:54:28
...
 Was mich nur wundert, ist sein Problem mit Kohlhernie und AFS. Wurde da soviel Raps in kurzen Abständen angebaut?
 ...


Ich denke ja.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Mulchsaat am 18. Januar 2018, 01:05:25
Ich finde den Typen auch cool. Schaue mir sein Videos meist im schnelldurchlauf an. Zu den „alten“ Maschinen sagte er mal das er die selber reparieren kann, weil er Mechaniker gelernt hat. Finde ich jetzt nicht schlimm, wenn’s so ist hat er recht. Was ich viel krasser find, das es verrückte gibt die ihm Geld spenden um die Ausrüstung aufzubessern. Leute gibt’s.
Wenn du das geil findest und zu viel Kohle hast, dann spendest halt.

Da gibts deutlich verrückteres denke ich..
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Henrik am 04. März 2018, 23:43:53
https://youtu.be/-FGPIrt8vK4

Hat auch ordentlich Schnee bekommen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Henrik am 18. März 2018, 08:33:52
https://youtu.be/CMd8clw2bb4

Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 309CA am 03. Juli 2018, 10:22:24
Sehr dünn die Bestände bei ihm ist das normal da oben im Norden ??Auch recht spät gesät die Sommerungen das ist für uns im Süden zu spät. Ich denke der grubber nicht Glyfos Weizen ist nur wegen der Trockenheit und späten Saat der Fuchsschwanz nicht aufgelaufen...
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Euro-T am 03. Juli 2018, 10:35:10
Sehr dünn die Bestände bei ihm ist das normal da oben im Norden ??Auch recht spät gesät die Sommerungen das ist für uns im Süden zu spät. Ich denke der grubber nicht Glyfos Weizen ist nur wegen der Trockenheit und späten Saat der Fuchsschwanz nicht aufgelaufen...

Ich gucke ihn ja auch, gucke ihn auch gerne, aber was man in der betreffenden Folge zu sehen bekam, da konnte es einem schon eiskalt den Rücken runterlaufen.

Es fällt auch auf, das er pflanzenbaulich in Relation zur Afu Dramatik seines Standortes noch sehr wenig know how hat, leider.

Ich hoffe er bekommt da irgendwie die Kurve.

Und ja, die späte Frühjahrssaat war hier auch sehr vorteilhaft gegen den Afu, würde meinen, dass das bei ihm auch so war.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 03. Juli 2018, 11:11:41
Sehr dünn die Bestände bei ihm ist das normal da oben im Norden ??Auch recht spät gesät die Sommerungen das ist für uns im Süden zu spät. Ich denke der grubber nicht Glyfos Weizen ist nur wegen der Trockenheit und späten Saat der Fuchsschwanz nicht aufgelaufen...

In diesem Jahr sieht es hier überall nicht wesentlich besser aus.
Die Aussaat der Sommerrungen war nicht sonderlich spät, vielleicht eine Woche später als normal.
Dem Afu war es zu trocken zum keimen sonst würden die Flächen nicht so sauber aussehen.





Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Biobauer am 04. Juli 2018, 07:57:12
ich finde das es für einen kleinen bäuerlichen betrieb noch alles korrekt aussieht, da wird auch kein unnötiges geld rausgehudelt. nachhaltig nennt man das. wenn ich dagegen die müllkippen unserer sogenannten solidarischen landwirtschaft sehe.

naja, ich finde einen abgestellten schwader aufn misthaufen schon schräg.

ich habs mir mal 5 minuten angesehn und dann unter verlorener lebenszeit verbucht
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Weißbier am 25. September 2018, 13:41:39
Ich hab mir die letzten Wochen und Monate auch einige Videos von ihm angesehen und muss sagen das mir sein Vlog gut gefällt. Er erkärt gerne was er macht und in Zukunft umsetzen will. Er gibt Einblicke in sein tun, Betrieblich und seine Hobbys. Er zeigt nicht nur die Schokoladenseite seines Betriebs sondern auch die wilden Ecken.
Was mir besonders gefällt ist das man eine andere Landwirtschaft kennen lernt, ich meine jetzt nicht das ich keinen Maststall oder Ackebaubetrieb kenne sondern z.B. das grüppeln. Das kannte ich nicht. Oder seine extem frühe Weizensaat trotz Afu weil man später nicht mehr auf die Fläche kommt. Das kenne ich von meinem Standort nicht.

Naturlich könnte man die 45 Min Vlog auch in 30 Min senden ohne das sie an Qualität verlieren würden aber er redet, erkärt und bedankt sich ja gerne, das sei ihm gegönnt.

Ich glaube er baut allein ein besseres Image für die Landwirtschaft auf als es 20 hauptamtliche Bauernverbandsleute können.

Ich freue mich auf weiter Folgen seines Vlogs.

Gruß Thomas     
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Gallus gallus! am 24. Dezember 2018, 09:01:39
"Moin Leute!"

Jetzt hat er einen Verkaufsautomaten. Sieht gut aus. Bei Instagram hält er sein Gefolge täglich informiert, wie da der Füllstand ist, ob z.B. jemand eine Packung Bratwurst gekauft hat oder wann seine Tassen wieder verfügbar sind. Der geht da voll drin auf.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: treckeripaq01 am 24. Dezember 2018, 09:05:55
Das fehlt noch in Vorpommern  ;D
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: wollomo am 24. Dezember 2018, 11:11:30
Naja das ist wenigstens jemand der etwas für die Öffentlichkeitsarbeit unternimmt. Der Hof würde, zumindest bei uns im Süden, nicht als gepflegt durchgehen, finde das aber nicht weiter tragisch. Gibt ja genug andere Landwirte die sich nur mit dicken Schleppern und neusten Maschinen auf Youtube präsentieren. Das sehe ich eher kritisch in Sachen Öffentlichkeitsarbeit.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Mulchsaat am 25. Dezember 2018, 17:31:45
Naja das ist wenigstens jemand der etwas für die Öffentlichkeitsarbeit unternimmt. Der Hof würde, zumindest bei uns im Süden, nicht als gepflegt durchgehen, finde das aber nicht weiter tragisch. Gibt ja genug andere Landwirte die sich nur mit dicken Schleppern und neusten Maschinen auf Youtube präsentieren. Das sehe ich eher kritisch in Sachen Öffentlichkeitsarbeit.
Der ist Pfuscher vor dem Herrn, der Betrieb ist nicht nur im Süden schluderig  ;D

Aber das macht nichts, der ist authentisch! Kuhbauernstyle schlechthin und das kommt an.

Mit dem Hofladen wird der auch gutes Geld verdienen, allein schon durch den Bekanntheitsgrad. Noch ein Onlineshop dazu und das wird mehr als nur Taschengeld, einfach weil´s ankommt.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Gallus gallus! am 25. Dezember 2018, 17:44:39
Was ist denn bitte Kuhbauernstyle?
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Michi am 25. Dezember 2018, 17:58:31
du bist nicht in der telegram gruppe. das ist ein bisschen ein insider.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 251at am 25. Dezember 2018, 19:21:22
< snip >

Mit dem Hofladen wird der auch gutes Geld verdienen, allein schon durch den Bekanntheitsgrad. Noch ein Onlineshop dazu und das wird mehr als nur Taschengeld, einfach weil´s ankommt.

An den Hofladen glaube ich ja weniger, die Lage des Hofes ist einfach ungünstig. Wesentlich Nördlicher geht ja nicht mehr in Deutschland.
Aber über den Onlinehandel wird er schon auf sein Geld kommen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Euro-T am 25. Dezember 2018, 20:30:24
Gibt ja genug andere Landwirte die sich nur mit dicken Schleppern und neusten Maschinen auf Youtube präsentieren. Das sehe ich eher kritisch in Sachen Öffentlichkeitsarbeit.

Jain.

Es ist wie so oft, der Ton macht die Musik.

Aber uns der Öffentlichkeit mit rustikalen Bildern, oder auch garnicht zu präsentieren, das haben wir jahrelang gemacht - wohin das führte, erleben wir heute schmerzlich.

Landwirtschaft in D ist vielfältig, dazu gehört auch moderne Großtechnik.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: wollomo am 25. Dezember 2018, 22:27:06
Gibt genug Landwirte die sich mit ordentlich teuren Technik filmen lassen und dann auch noch über schlechte Preise jammern. Das können nicht viele Verbraucher verstehen.

Zu dem Beispiel um das es hier geht ist noch zu sagen, dass er eben nichts von der heilen Welt predigt und sich eben so gibt wie er anscheinend ist. Das ist eben ein Beispiel von vielen. Ob schlecht oder gut muss jeder selbst bewerten. Die Anzahl der Follower gibt ihm anscheinend recht.

Den Berufskollegen wird man es nie recht machen können. Es gibt genug Wege in der Bewirtschaftung. Der "Andere" wird eben von den Kollegen immer abgelehnt bzw. belächelt
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Falk am 26. Dezember 2018, 01:01:56
Er ist sicher authentisch! Da muss man nciht nur die guetn seiten der Landwirtschaft zeigen!
Ich denke er ist besser für uns als einm kleiner proz der nur mit neuuster technick auf die Kacke haut!
Am besten find ich allerdings Bochholter landschwein!
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Gallus gallus! am 27. Dezember 2018, 08:07:37
du bist nicht in der telegram gruppe. das ist ein bisschen ein insider.

Wenn es die Gruppe mit den 1.000 Beiträgen am Tag ist, kann ich mir schon denken wie das gemeint ist.
Manchmal ist es besser, ein Insider bleibt auch inside.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: treckeripaq01 am 27. Dezember 2018, 17:05:01
du bist nicht in der telegram gruppe. das ist ein bisschen ein insider.

Wenn es die Gruppe mit den 1.000 Beiträgen am Tag ist, kann ich mir schon denken wie das gemeint ist.
Manchmal ist es besser, ein Insider bleibt auch inside.

Ja für Insider reichet der Telegram Chat  ;D
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 20. April 2019, 14:43:30
Sibbers hat investiert:

https://www.youtube.com/watch?v=ciWwwUYbFL0
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Euro-T am 30. Juni 2019, 20:38:13
Ausgegrunzt:

https://www.youtube.com/watch?v=ZV3DzPtIcYw (https://www.youtube.com/watch?v=ZV3DzPtIcYw)

Bin gespannt wie es mit ihm weitergeht, dachte ich doch bisher, das die Schweine seine Haupteinnahmequelle wären - der Ackerbau war es sicher nicht.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Wade am 30. Juni 2019, 21:13:50
Bin gespannt wie es mit ihm weitergeht, dachte ich doch bisher, das die Schweine seine Haupteinnahmequelle wären - der Ackerbau war es sicher nicht.

Ach quatsch, sein Ackerfuchsschwanzanbau war doch immer recht ordentlich  ;D
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 30. Juni 2019, 21:27:44
Ackerfuchsschwanz ist gut um die Gänse über den Winter zu mästen.

Ich habe vor kurzem meinen letzten Mastdurchgang beendet, mal sehen wie ich die Ställe noch weiter nutzen kann.
Ein Ferkelerzeuger mit 500 Sauen hat auch vor kurzem aufgehört aber dort hat die Bank die Notbremse gezogen.

Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: guest176 am 30. Juni 2019, 22:07:55
Die Arroganz einiger Schreiber hier ist kaum zu übertreffen !
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: ulli am 01. Juli 2019, 06:25:42
Schon traurig wie solche Betriebe aus der Produktion gedrängt werden, mit Bürokratie und Auflagen  :denk:
Die hören nur ein mal auf. Da fängt nie wieder einer an Sauen zu halten.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Ede am 01. Juli 2019, 07:15:53
Ist ein schönes Beispiel für die verkorksten Lippenbekenntnisse der Politik: gesagt wird, kleinere Betriebe sollen erhalten bleiben und man will keine Großbetriebe, durch Auflagen wird genau in die Gegenrichtung gelenkt. Besonders groß darin sind die Grünen mit den NGO`s aus ihrer Ecke. Leider merken sie es selbst nicht. Siehe auch JGSVo.  :kotz:

Gruß
Ede
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Gast 225 am 01. Juli 2019, 07:42:54
Ist ein schönes Beispiel für die verkorksten Lippenbekenntnisse der Politik: gesagt wird, kleinere Betriebe sollen erhalten bleiben und man will keine Großbetriebe, durch Auflagen wird genau in die Gegenrichtung gelenkt. Besonders groß darin sind die Grünen mit den NGO`s aus ihrer Ecke. Leider merken sie es selbst nicht. Siehe auch JGSVo.  :kotz:

Gruß
Ede

Bist du dir ganz sicher das die Politik auch das meint was sie sagt , besonders die Grünen .

Sie sagt meiner meinung nur das was gebraucht wird um Stimmen zu fangen , schau die den Untergang an der beiden großen Parteien , denen ist der stoff ausgegangen und sind jetzt auch nur noch auf Anhalter Tripp um mitgenommen zu werden .
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: BNT am 01. Juli 2019, 07:47:21
Die Grünen als alte Kommunisten bevorzugen natürlich ein System nach Soviet Vorbild: Erst mal wird alles Land zwangskollektiviert und dann den Neubauern zu je acht Hektar zugeteilt. Außer du gehörst der Nomenklatur an. Dann machst du es wie Sarah Wiener, krallst dir 800 ha und behauptest einfach, das sei eine ökosoziale Kooperative, auch LPG genannt. 
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: nofear am 01. Juli 2019, 07:55:54
Schon traurig wie solche Betriebe aus der Produktion gedrängt werden, mit Bürokratie und Auflagen  :denk:
Die hören nur ein mal auf. Da fängt nie wieder einer an Sauen zu halten.

Das ist System!!!

Von wem (ganz hinter den Kulissen der Politik) auch immer gesteuert.

Im übrigen schätze ich, dass 80% der kleineren tierhaltenden Betriebe auf Verschleiß fahren und bei passender Gelegenheit das Handtuch werfen, sofern sie können (Kapitaldienst). Sei es weil kein Nachfolger da ist, weil die Abschreibungen verfrühstückt werden oder keine Arbeitskräfte mehr zu bekommen sind,... die Ursachen/Wirkungen ließen sich beliebig fortsetzen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: tomiq am 01. Juli 2019, 08:25:05
... Zitat: Ich habe keinen Bock mehr, hier für dieses Land Schweinefleisch zu produzieren!!!

Diese Aussage drückt es so brutal aus, wie es in ihm aussieht.

Mehr braucht man dazu nicht mehr sagen und schreiben.



ade
tomiq
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Heico am 01. Juli 2019, 08:28:21
Schade, dass die Größenordnung nicht durchhält. Die großen Erzeuger werden dadurch ermutigt, die Bestände auszuweiten.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Georg am 01. Juli 2019, 10:43:13
Was ist eigentlich schade an seiner Entscheidung?
Eventuell macht er es gerad zu diesem Zeitpunkt genau richtig! Er sagt ja, das er seinen Stall verpachten will/kann.
Er nimmt einfach die derzeitige gute Gelegenheit wahr und wird dann auch so sein Einkommen, erwirtschftet von einem derzeitigen Konkurrenten (oftmals hier auch als "Kollegen" bezeichnet) durch Mieten udn Verpachtungen haben. Er spart dann das ständige Duschen weil er nicht merh nach Schweine riecht...  ;D

Das ganze Gejammer (und das stört mich eigentlich an seinem Video nutz nichts! Niemand wird ihm helfen!
Die Anderen drum rum denken sich still und heimlich: "Wieder ein Konkurrent weniger"!

So ist es in der Wirtschaft, im Handel udn auch ganz realistisch in der Landwirtschft.
Und so ist es derzeit auf der ganzen Welt. Es ist halt mal so und fertig!

Siehe diese Handelsabkommen der EU mit Südamerika zu Lasten der EU Landwirtschaft.
Und es musste wahrscheinlich so kommen....

Ich erinnere mich noch, als ich vor ca 4 Jahren von meinem Händler in Buenos Aireas am Flughafen abgeholt wurde.
Kuzr hinter der Stadt standen auf der grünen Wiese 3000 Stück BMW alle MAde in Germany.
Währen des Transportes hatte die Argentinische Regierung ihr Importgesetz kurzfristig geändert.

BMW konnte ide Auots damals in Argentinien nur verkaufen wenn sie es fertigbrächten im gleichen Wert Produkte Made aus Argentinien zu kaufen..
Was hat Argentinien? Soja, Mais udn vor allen Dingen Rindfleisch.
Ein Jahr später war ich wieder dort udn die Wise war leer.
Ich habe dann meinen Händler gefragt, wie BMW das Problem gelöst? Er sagte: "Ich weiß es nicht genau und wissen tun`s wirklich nur 2 oder 3 Leute, aber man hört das da irgendein Deal mit RIndfleisch für verschieden Fast food Ketten nach Europa gelaufen ist. Die AUots wurdne auf jedenfall in Argentinien verkauft.

Anderes Beispiel:
Hier in meinem Wohnort hat in den 60 er Jahren eigentlich jeder Hof LAndiwrtschaft betrieben. Sowiet ich weiß gab es damals 36 Milchproduzenten....
Heute sind noch zwei größere Nebenerwerbsbetriebe...

Alle hatten irgenwann mal keine Lust mehr oder es ging eben fi*Piep*ell nicht mehr aus.
Aber, alle haben irgendwie, und zwar indirekt, in der Landiwrtschaft einen Job gefunden...
Unsere Gegend ist das Zentrum der Wellrohrproduktion. Bei uns im Ort ist die Firma  https://www.fraenkische.com/de-DE/
Der Ursprung war die Erfindung des Drainage Wellrohres durch die Firma.
Die Firma hat damals (und auch noch heute) Mitarbeiter zur Expansion gebraucht. Als haben viele örtliche LAndiwrte ihre LAndiwrtschaft aufgegben, wiel sie in der Fabrik mehr Geld verdient haben. Den Jo bekamen sie allerdings nur weil die LAndiwrtschaft Drainagerohre gebraucht hat.
Im Prinzip verdienen die doch heute noch ihren Lebensunterhalt mit oder an der Landiwrtschaft.
Anstatt einen GPS gesteuerten Hightech Traktor, steuern sie halt heute Hight Tech Roboter udn CNC Maschinen....

Am Orstausgang standen bisher lange 2 Aussidlerhöfe aus den 60 er Jahren leer.
Jetzt wurde einer an einen Hobbypferdehalter verkauft... Es geht immer wieter halt irgendwie anders...

Und in der Deutschen LAndiwrtschaft gehts auch halt anders weiter...
Der neueste Trend ist große Gewöchshäuser zur Gemüseproduktion

In Wiesentheit bei Kitzingen will jetze ein Holländer 17 ha Glashäuser für Salatpruduktion bauen

In Oberfranken (Wolf weiß das sicherlich besser) wurden jetzt soweit ich weiß 15 ha Glashäuser für Tomatenprudktion neu gebaut.
Ist doch auch Landwirtschaft?!  Halt ohne 500 PS "Brum Brumm"...

Wie heißt es doch so schön: "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit......"

Ich erinner mich noch als ich vor über 10 Jahren mal auf einer EU Tagung eingeladen war. Damals ging es um die zukünfitge Düngerverordnung zum Schutz von Grund/Drinkwasser.
Schon damls wurde von der Administration der EU klargestellt, das es in Mitteleuropa nicht mehr um die klassische Nahrungmittelproduktion gehen wird, sonder LAndiwrte in Zukunft Drinkwasserproduzenten wein werden.
Wennich es heute so sehe, wurde es genauso umgesetzt wie damals besprochen.
Ich war damals neben ein paar anderen Agrarelektronikherstellern eingeladen um Kommentare dazu zu geben was technisch umsetzbar ist.
Ich war überigen sim Febraur wieder auf einer ähnlichen Veranstaltung eingeladen.
Diesmal ging es um die technischen Möglichkeiten der Umsetzung einer neuen/zukünfitgen Pflanzenschutzverordnung!

Wenn ich mal Zeit habe beschreibe ich mal was da kommen wird. Ich konnte mir das ganz gelassen anhören, da ich hoffentlich eine solche Entwicklung nicht mehr mitmachen muss....
Soviel Vorab: Es wird auch in 10 Jahren in Deutschland noch jeder qm bewirtschaftet werden, halt eben irgendwie anders... udn man, muss nicht Vorausrennen, aber aufmerksamm sein, und aufpassen, oder halt eben irgendwann "gehen"....









Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: wollomo am 01. Juli 2019, 11:08:22
Solch "kleine" Betriebe sind im Volksmund schon Massentierhaltung. Jetzt gehen wir eben noch ein Stück in die Größe. Diese Betriebe müssen sich eben eine Person für Kontrollen, Verordnungen und anderen bürokratischen Quatsch einstellen. Die Person braucht gute Nerven und ein gutes Gehalt. Ansonsten wird es, zumindest bei Schwein und Geflügel, in den nächsten Jahren immer dunkler werden. Wir importieren das Zeug und freuen uns so "grün" zu sein. Ich habe mich damit bereits abgefunden. Investitionen in die Tierhaltung, außer zum Unterhalt, werden nicht mehr getätigt. Investitionen für den Ackerbau nur noch dann wenn ich die Aussicht habe das Geld auch wieder zurück zu bekommen wenn eben mal das Hoftor geschlossen wird. Ich hätte das vor 5 Jahren, ja sogar vor 3 Jahre nie gedacht. Vielleicht wird es auch wieder anders, aber die  Hoffnung nimmt täglich ab! Beim Pflanzenschutz wird eben eine teilflächenspezifische Behandlung Pflicht werden. Die Technik dafür soll es ja schon zum teil geben. Dann kostet eben eine neue Spritze nicht mehr 80.000€ sondern 250.000€ und der Arbeitsgang wird vom Lohnunternehmen erledigt. Auch bei der Düngung kann ich mir teilflächenspezifische Behandlungen vorstellen. An die Kosteneinsparung glaube ich nicht, zumindest für kleinere und mittlere Betriebe (bis 500 ha).
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Georg am 01. Juli 2019, 12:02:22
Wollomo,

Du sihst das viel zu kompliziert! Du bist wie viele Andera auch noch der Ansicht, das eine "Teifläche", wie es Prof. Auernhammer mal gelehrt hat, aus ein paar qm hier und ein paar qm dort bestehen sollte und dann hier ein paar Pfund Dünger mehr und dort ein paar Pfund Dünger weniger gestreut werden etc.

DIe Idee mag ja ganz gut sein.
Leider wird es so aber nciht umgesetzt werden. Schua doch mal, die Teiflächen Düngung haben wir doch schon alle.
Vor allen DIngen die LAndiwrte die in den "roten" Gebieten und Wasserschutzzonen wirtschaften müssen.
Die "neuen" Teiflächen sind ganze Gebiete, Bezirke oder sogar Bundesländer!

Es wird, von wem auch immer, der kleinste gemeinsme Nenner oder die kleinste gemeinsame "Gefahr" für das Grundwasser festgelegt und die restlichen Felder müssen in Zukunft und oft auch jetzt schon oft so gedüngt werden.
Siehe Veroschriften bei Hanglagen etc.
Es wird irgendwo eine Grundwasseranalyse gebohrt. Diese Stelle kann man ganz geziehlt aussuchen. Ein "gut" (Düngerstark) wirtschaftender Betrieb, auf einer Sandigen und Wasserdurchlässigen Stelle und schon "passt" :o das Ergebnis für einen ganzen Betrieb, Region usw. Dass in Mitteleuropa viel Gegenden sehr Heterogen sind, das interessiert Verwaltungsleute nicht oder sie wollen es nicht wissen. Du bekommst als eine Teilfläche mit eventl. 100 000 ha die Verfügung das die Flache mit der größten "Gefahr" richtig gedüngt wird. Demzufolge kannst Du Dir nen mengengesteuerten Düngerstreur sparen denn in kleineneren Teilfächen noch weniger zu Düngen macht wirtschaftlich keinen Sinn mehr...
Und die Verteilung ist dann auch nciht mehr soooo wichtig und ein Düngerstruer für 10 000 Euro tut´s dann auch. Dein Ernteergebnis ist es für...... Siehe Die Erfahrungen der letzten Jahre in Dänemark durch die Landesweiten N Düngungs Auflagen. Da war halt ganz Dänemark eine "Teilfläche".
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: JueLue am 01. Juli 2019, 12:32:00
Eigentlich ganz simpel:
Wer austauschbar Ware produziert, wie wir Landwirte zu 90% wird über die Stückkosten in große und damit effiziente Einheiten gedrängt. Was groß dann im Einzelfall bedeutet ist noch eine andere Frage.

Wer Produkte mit Alleinstellungsmerkmal hat (ob echt oder gefühlt - siehe Iphone) kann eventuell über die Gewinnspanne mit kleinen Stückzahlen gut leben.

So war es eigentlich immer, aber durch die Globalisierung und durch strengere Auflagen, wird der Druck und die Geschwindigkeit des Wandels erhöht.

Es wird also wie immer sein: wer eine Niesche findet, die ihm keiner streitig macht (machen kann), kann davon profitieren, alle anderen müssen einfach günstig produzieren.

JueLue
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: guest176 am 01. Juli 2019, 12:49:23
Sehr schön beschrieben !
Deshalb ist bio inzwischen auch keine niesche mehr , mal abgesehen von Heico mit seinen sonderkulturen .

Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Wade am 01. Juli 2019, 13:00:58
Eigentlich ganz simpel:
Wer austauschbar Ware produziert, wie wir Landwirte zu 90% wird über die Stückkosten in große und damit effiziente Einheiten gedrängt. Was groß dann im Einzelfall bedeutet ist noch eine andere Frage.

Wer Produkte mit Alleinstellungsmerkmal hat (ob echt oder gefühlt - siehe Iphone) kann eventuell über die Gewinnspanne mit kleinen Stückzahlen gut leben.

So war es eigentlich immer, aber durch die Globalisierung und durch strengere Auflagen, wird der Druck und die Geschwindigkeit des Wandels erhöht.

Es wird also wie immer sein: wer eine Niesche findet, die ihm keiner streitig macht (machen kann), kann davon profitieren, alle anderen müssen einfach günstig produzieren.

JueLue

Seh ich genauso.
Strukturwandel gabs schon lange vor den Grünen, vor den ganzen Auflagen. Der überwiegende Teil des Strukturwandels ist schlicht auf die Marktwirtschaft zurück zu führen, dass größere Strukturen eben billiger produzieren können als kleine. Die höheren Auflagen bzw Gesellschaftliche ruck sind dann nur das I-Tüpfelchen oder der letzte Tropfen der das Faß überlaufen lässt. Würden die kleineren Betriebe weiterhin gut davon leben können, würden die trotz den Auflagen oder den Gängelungen in den Medien weitermachen. Aber kein Geld verdienen und dann noch beschimpft werden ist eben keine gute Kombination.
Und wenn nun irgendwo nen Stall für 80.000 Mastschweine gebaut wird, der dann für nen paar cent günstiger Produzieren kann, führt das eben zu Marktwirtschaftlichen Druck vor allem auf die kleinen. Dann hören halt 80 Schweinehalter mit 1000 Mastplätzen auf.

Mich kotzen sinnlose Auflagen auch an (zb rotes Gebiet), aber ich seh das eher wie zb steigende Dieselpreise oder Maschinenpreise. Mehr Auflagen führen eben zu höheren Fix- & Variablenkosten. Das ganze wirkt dann wie nen Katalysator der den Strukturwandel beschleunigt. Man gießt Öl ins Feuer.

Dass es mit den Auflagen (im Ackerbau) noch nicht schlimm genug ist, seh ich dass es hier noch viele Nebenerwerbler gibt, bzw auch einige die ihre ehemals verpachteten Flächen wieder selbst machen. Die müssen ja zum Großteil die gleichen Auflagen erfüllen, nur halt nicht davon Leben...

Die Grünen als alte Kommunisten bevorzugen natürlich ein System nach Soviet Vorbild: Erst mal wird alles Land zwangskollektiviert und dann den Neubauern zu je acht Hektar zugeteilt. Außer du gehörst der Nomenklatur an. Dann machst du es wie Sarah Wiener, krallst dir 800 ha und behauptest einfach, das sei eine ökosoziale Kooperative, auch LPG genannt. 
Märchenonkel BNT? Die grünen wollen Kommunismus nach Sovjet Vorbild? Zangskollektivierung? In welchem Schauermärchenbuch hast das gefunden?
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Wade am 01. Juli 2019, 13:06:39
Die Arroganz einiger Schreiber hier ist kaum zu übertreffen !

Meinst du mich damit? Gerade was Ackerfuchsschwanz angeht hat er doch schon öfter gravierende Fehler gemacht, zb erst in diesem Frühjahr Glyphosiert und wenige Stunden danach die Fläche gegrubbert. Was soll das?
Dann auf ner anderen Fläche mitm Grubber nicht ganzflächig abgeschnitten, da war beim drillen hinterher noch Grüne streifen drauf.  :rolleyes:
Oder in einen der letzten Videos wo er bei 35°C Abschlussbehandlung in der Sommergerste macht. Ich bin ja nur nen dummer Öko und kenn mich mit spritzen nicht so aus  :rolleyes:, aber selbst ich weiß dass man bei solchen Temperaturen lieber zuhause bleibt oder Nachts fährt...
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 01. Juli 2019, 14:06:36
Um ganz flächig auf diesem Boden zu schneiden muss man schon recht tief arbeiten, und im Frühjahr sollte man niemals tief arbeiten und kalten nassen Boden nach oben holen.
Wenn es ein normales Jahr wäre bringt das abscheiden auch nichts, wenn es jede Woche regnet wächst der Ackerfuchsschwanz trotzdem weiter.
Bei Sibbershusum kommen dann ja auch noch die Gänse als weiteres großes Problem hinzu.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Henrik am 01. Juli 2019, 22:02:30
Eigentlich ganz simpel:
Wer austauschbar Ware produziert, wie wir Landwirte zu 90% wird über die Stückkosten in große und damit effiziente Einheiten gedrängt. Was groß dann im Einzelfall bedeutet ist noch eine andere Frage.

Wer Produkte mit Alleinstellungsmerkmal hat (ob echt oder gefühlt - siehe Iphone) kann eventuell über die Gewinnspanne mit kleinen Stückzahlen gut leben.

So war es eigentlich immer, aber durch die Globalisierung und durch strengere Auflagen, wird der Druck und die Geschwindigkeit des Wandels erhöht.

Es wird also wie immer sein: wer eine Niesche findet, die ihm keiner streitig macht (machen kann), kann davon profitieren, alle anderen müssen einfach günstig produzieren.

JueLue

So ist es. Das Sibbers das ganze nicht ewig mitmachen würde, war den meisten doch eh klar. Ist nur konsequent so.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 251at am 02. Juli 2019, 09:42:22
Im endeffekt beschleunigt sich dadurch die Entwicklung von Sibbers dem Landwirt mit Youtube Kanal, zu Sibbers den Influencer im Landwirtschaftsbereich.

Seine Haupteinnahmequelle wird jetzt schon Youtube und was daran hängt (Werbung für den Hoflader und das Handy...) sein. Die Landwirtschaft wird nur noch benötigt um Authentisch zu wirken.

Der Hofladen und das Tiersammelsurium was er letztes Jahr angeschafft hat ist doch schon ein eindeutiger Hinweis gewesen, denn bei der Lage kann das nie und nimmer eine ernsthafte Einnahmequelle werden.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: guest176 am 02. Juli 2019, 10:29:47
Die Arroganz einiger Schreiber hier ist kaum zu übertreffen !

Meinst du mich damit? Gerade was Ackerfuchsschwanz angeht hat er doch schon öfter gravierende Fehler gemacht, zb erst in diesem Frühjahr Glyphosiert und wenige Stunden danach die Fläche gegrubbert. Was soll das?
Dann auf ner anderen Fläche mitm Grubber nicht ganzflächig abgeschnitten, da war beim drillen hinterher noch Grüne streifen drauf.  :rolleyes:
Oder in einen der letzten Videos wo er bei 35°C Abschlussbehandlung in der Sommergerste macht. Ich bin ja nur nen dummer Öko und kenn mich mit spritzen nicht so aus  :rolleyes:, aber selbst ich weiß dass man bei solchen Temperaturen lieber zuhause bleibt oder Nachts fährt...
Ja , dich auch !
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: BNT am 02. Juli 2019, 10:35:24
Seine Haupteinnahmequelle wird jetzt schon Youtube und was daran hängt (Werbung für den Hoflader und das Handy...) sein. Die Landwirtschaft wird nur noch benötigt um Authentisch zu wirken.

Youtube sicher nicht, mit den paar Followern und Clicks. Aber wie du schreibst, über die Werbewirkung sicher.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: JueLue am 02. Juli 2019, 11:09:22
...
Seine Haupteinnahmequelle wird jetzt schon Youtube und was daran hängt (Werbung für den Hoflader und das Handy...) sein. Die Landwirtschaft wird nur noch benötigt um Authentisch zu wirken.
...

Vielleicht ist das für ihn ja genau die Nische, die ich weiter oben beschrieben habe.

Allerdings wachsen die Bäume da nicht in den Himmel, wenn man damit Einkommen - und vor allem regelmäßiges - generieren will, kommt man mit mal ner Radladerwerbung und nen Handy vorzeigen nicht weit.

JueLue
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Kai-Uwe am 02. Juli 2019, 11:14:31
ich kann mir nicht vorstellen das er von so ein bisschen Werbung Leben kann... 
und das Handy Video hat schon einige Anhänger vergrault.
wenn er das öfters macht ist der Weg vom Fenster.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: JueLue am 02. Juli 2019, 11:59:21
ich kann mir nicht vorstellen das er von so ein bisschen Werbung Leben kann... 
und das Handy Video hat schon einige Anhänger vergrault.
wenn er das öfters macht ist der Weg vom Fenster.

Ein schmaler Grad, eigentlich passt sein Image und das was die Anhänger an ihm reizt garnicht zu Werbung.

Der Lader war ja so ein Exot, das nimmt man ihm dann noch ab, aber wenn der igendwelche gestellten Hochglanzprodukte ausprobiert, dann passt das nicht.

JueLue
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Gallus gallus! am 02. Juli 2019, 12:32:24
Ein wenig wird sicher auch über das Merchandising reinkommen, eventuell auch mehr als über Youtube. Aber insgesamt wird es nicht die Masse sein und sehr beständig ist das als "Betriebszweig" auch nicht. Vielleicht intergretieren wir in seinen Kanal und das Drumrum auch zu viel geschäftliches Interesse, vielleicht ist es für ihn in erster Linie Hobby.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: brookie am 02. Juli 2019, 12:48:21
... Zitat: Ich habe keinen Bock mehr, hier für dieses Land Schweinefleisch zu produzieren!!!

Diese Aussage drückt es so brutal aus, wie es in ihm aussieht.

Mehr braucht man dazu nicht mehr sagen und schreiben.



ade
tomiq

Genau dieses Zitat sollte man in Großen Lettern an den Bundestag in Berlin pinseln, dass DIE DA OBEN endlich mal mitbekommen, was an der Basis passiert...
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: wollomo am 02. Juli 2019, 13:04:39
Im endeffekt beschleunigt sich dadurch die Entwicklung von Sibbers dem Landwirt mit Youtube Kanal, zu Sibbers den Influencer im Landwirtschaftsbereich.

Seine Haupteinnahmequelle wird jetzt schon Youtube und was daran hängt (Werbung für den Hoflader und das Handy...) sein. Die Landwirtschaft wird nur noch benötigt um Authentisch zu wirken.

Der Hofladen und das Tiersammelsurium was er letztes Jahr angeschafft hat ist doch schon ein eindeutiger Hinweis gewesen, denn bei der Lage kann das nie und nimmer eine ernsthafte Einnahmequelle werden.

Schade wenn jetzt sogar aus den Reihen der Landwirtschaft Kritik kommt. Das ist wenigstens jemand der irgendetwas für die Landwirtschaft unternimmt. Ob das jetzt den gewünschten Effekt hat und viele Nicht-Landwirte erreicht ist wieder eine andere Sache. Ich habe mir bisher ein paar Folgen angesehen, so schlecht finde ich den Kerl gar nicht. Solche Videos lassen sich natürlich nicht ohne Einschränkungen bei der Arbeitszeit leisten. Ich mache selbst viel PR, das kostet richtig Zeit!
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 251at am 02. Juli 2019, 16:14:14
Ein wenig wird sicher auch über das Merchandising reinkommen, eventuell auch mehr als über Youtube. Aber insgesamt wird es nicht die Masse sein und sehr beständig ist das als "Betriebszweig" auch nicht. Vielleicht intergretieren wir in seinen Kanal und das Drumrum auch zu viel geschäftliches Interesse, vielleicht ist es für ihn in erster Linie Hobby.

Es würde mich sehr wundern wenn er weniger als 1000 EUR von YouTube pro Monat bekommt. Können auch 2000 sein. Da müste er viele T-Shirts für verkaufen. Ich würde mal sagen Hobby zum Beruf gemacht.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: JueLue am 02. Juli 2019, 16:35:57
Also, wenn man wie er keine Werbeunterbrechungen hat, liegt man wohl im Moment bei 1€ je 1000 Klicks.

Nun ist der ja wirklich fleißig, im letzten Jahr>130 Videos.

14 000 000 Aufrufe seit 2016 gäbe dann 14000€ in 3 Jahren.
Wenn man mal davon ausgeht, dass er zur Zeit 4mal soviele Aufrufe wie im Schnitt hat, weil er ja immer bekannter wird, kommt man auf 1500€/Monat - ist natürlich wirklich nur eine ganz grobe Schätzung.

Nicht schlecht, aber 3 Videos/Woche ist auch echt Arbeit.
Zusammen mit dem Shop, und vielleicht hier und da eine passende Produktvorstellung, kann das schon helfen.

JueLue
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: wollomo am 02. Juli 2019, 16:41:47
Seid ihr euch wirlich sicher, dass es so viel Geld für diese Klick Anzahl gibt? Kann ich mir fast nicht vorstellen, habe von deutlich weniger gehört. Aber selbst wenn es 1.500€ sind darf man den zeitlichen Aufwand nicht unterschätzen. Ich würde behaupten, dass der minimum beim 4 - 6 fachen der geposteten Videolänge liegt. Videobearbeitung, Vorbereitungen zum Dreh, sicher auch ein paar unbrauchbare Szenen, hochladen, Userpflege und sonstiges was eben noch dazu gehört.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: granola am 02. Juli 2019, 17:42:49
Ich mag den Kerl! Und mit seiner Offenheit und Ehrlichkeit ist er ein überragender Botschafter für uns Bauern! dem glaubt man, da wird nix geschönt ... Ganz grosse Klasse!
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 251at am 03. Juli 2019, 10:37:16
Seid ihr euch wirlich sicher, dass es so viel Geld für diese Klick Anzahl gibt? Kann ich mir fast nicht vorstellen, habe von deutlich weniger gehört. Aber selbst wenn es 1.500€ sind darf man den zeitlichen Aufwand nicht unterschätzen. Ich würde behaupten, dass der minimum beim 4 - 6 fachen der geposteten Videolänge liegt. Videobearbeitung, Vorbereitungen zum Dreh, sicher auch ein paar unbrauchbare Szenen, hochladen, Userpflege und sonstiges was eben noch dazu gehört.

Dieser Youtube Einnahmenrechner errechnet/schätzt 131 bis 2100 EUR Pro Monat, ich habe damit aber keine Erfahrungen wie realistisch das ist.

https://socialblade.com/youtube/channel/UCOh930FLFQ8IYSBewMTBrrA (https://socialblade.com/youtube/channel/UCOh930FLFQ8IYSBewMTBrrA)

Das das ganze extrem Zeitaufwendig ist ist mir klar, dazu ist es keine verläßliche Einnahmequelle. Die Views können schnell zusammenbrechen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: BNT am 03. Juli 2019, 10:44:05
Ab und zu berichten Youtuber von ihren Einnahmen. Leben kann man davon so circa ab 500.000 Abonnenten. Das meiste Geld kommt dann über Spenden rein. Darum machen die viele Live Aktionen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: JueLue am 03. Juli 2019, 13:20:11
Also, wenn er in den letzten 30 Tagen  570000 Klicks hat, dann liegt er sicher eher bei 500-600€/Monat als bei 1500.

Dafür dann 3 Videos/Woche, je Viedeo vielleicht 3 Stunden Arbeit, also 36h im Monat - da relativieren sich die Einnahmen etwas.

Ich finds trotzdem gut wie er das macht, und es gibt über Youtube ja noch ander Einnahmen.

JueLue
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: wollomo am 03. Juli 2019, 14:57:22
Solch einen Vlog macht man sicher auch nicht rein aus finanziellen Interessen. Schön wenn ein bisschen Geld bei rum kommt aber davon wirklich den Lebensunterhalt bestreiten wird schwierig sein. Ich habe mir Gestern noch ein paar Videos angesehen. Bei Drohnenaufnahmen braucht man bei gleicher Arbeit eben auf alle Fälle schnell einen zweiten Mann, das muss man eben bei dem "Spaß" mit einkalkulieren. Der Sibbers hat schon einen wilden Hof, Röpers seiner ist deutlich aufgeräumter und strukturierter. Das zumindest ist mein eindruck nach je ca.5 Videos von beiden. Beide wirken sehr authentisch in ihrer Art, zeigen eben das wahre Leben auf dem Bauernhof und keine Märchenkulisse. Beide haben sicher auch noch Nebeneinkünfte durch den ganzen Kram den sie verkaufen, wie viel und mit welcher Spanne kann ich aber gar nicht schätzen. Für die kleinen Hofläde/Automaten hat es sicher auch noch einen positiven Werbeeffekt.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: BNT am 03. Juli 2019, 19:34:57
Und Erchel steigt aus der Milchproduktion aus.

https://www.youtube.com/watch?v=W_DcPyPQw7A
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Präzisionsbauer am 04. Juli 2019, 07:44:59
Und Erchel steigt aus der Milchproduktion aus.
Verrückte Welt.. Bekannter baut in Bayern einen nagelneuen Milchviehstall mit Biogasanlage incl Aussiedlung (konventionell). Jeder scheint seine eigene Rechnung und Zukunftsaussicht zu haben?!
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Mathilde am 04. Juli 2019, 09:00:41
Und Erchel steigt aus der Milchproduktion aus.
Verrückte Welt.. Bekannter baut in Bayern einen nagelneuen Milchviehstall mit Biogasanlage incl Aussiedlung (konventionell). Jeder scheint seine eigene Rechnung und Zukunftsaussicht zu haben?!

So ist es und so darf es sein. Wir haben aufgehört weil die Nachfolge keine Kühe will - na und. Stall abbezahlt, Jungviehstall hätte neu gebaut werden müssen. Für uns im Zeichen von Mercosur die richtige Entscheidung.

LG Mathilde
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Josef am 04. Juli 2019, 13:01:55
Und Erchel steigt aus der Milchproduktion aus.
Verrückte Welt.. Bekannter baut in Bayern einen nagelneuen Milchviehstall mit Biogasanlage incl Aussiedlung (konventionell). Jeder scheint seine eigene Rechnung und Zukunftsaussicht zu haben?!

So ist es und so darf es sein. Wir haben aufgehört weil die Nachfolge keine Kühe will - na und. Stall abbezahlt, Jungviehstall hätte neu gebaut werden müssen. Für uns im Zeichen von Mercosur die richtige Entscheidung.

LG Mathilde

Es ist genauso wie du es schreibst, beide Entscheidungen sind/können richtig sein!
Was nützt es wenn jemand keinen Bock worauf hat ihn da reinzuzwingen!
Und...
Will man jemanden der richtig Bock drauf hat die Zukunft verbauen?
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Gallus gallus! am 11. Juni 2020, 12:24:47
Ich schaue da alle paar Monate mal rein.

Bringen die Videos so viel Geld ein? Die Landwirtschaft scheint sich - mit ganz viel Verlaub - da ja vom Business zur Spielwiese zu wandeln. Der Schweinestall steht leer. Dafür hat er ein paar Gänse, ein paar Highland Rinder, Schafe, Ponys, usw. Für die paar Wiederkäuer werden dann Mähwerke (Plural!) und Wender gekauft. Dazu noch eine Drille, Kipper und einen Drescher mit acht Schüttlern. Ok, alles abgerockte Technik. Aber aufsummiert kommt da auch einiges zusammen. Dazu tauscht er dann noch gefühlt zwei Mal pro Jahr sein Auto.
Das alles von 90 ha und einem Verkaufsautomaten in mittelmäßiger Lage?

Oder hat er noch außwärts einen 40h Job?

Versteht mich nicht falsch: Ich gönne es ihm von Herzen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 11. Juni 2020, 12:54:07
Ich denke er hofft das er viel Fleisch online verkaufen kann, wobei Kunden am liebsten nur die Edelstücke kaufen.
In der Region gibt es viele Mutterkuhhalter die ihr Fleisch direkt vermarken, ein großer beliefert auch schon mehrere Restaurants.
Da braucht Sibbers schon ein breiteres Sortiment um sich von der Masse abzuheben.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Doppelgrau am 11. Juni 2020, 13:09:41
Ohne eigene Erfahrung zu haben, habe mehrmals gelesen das man wohl bei Youtube wenn man Werbung schaltet grob mit zwei EUR pro Tausend aufrufe rechnen kann (aber mit starken Streuungen, also auch <1 EUR und > 3 EUR ist möglich, wohl abhängig von Inhalt und damit Werbetreibende, Länge usw.).

Bei etwa 50k Aufrufen pro Video und zwei Videos in der Woche, wird er davon also eher nicht leben können, aber die Zeit die er darein investiert dürfte auch kein Verlustgeschäft mehr sein.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Isl am 11. Juni 2020, 14:13:09
Ich schaue da alle paar Monate mal rein.

Bringen die Videos so viel Geld ein? Die Landwirtschaft scheint sich - mit ganz viel Verlaub - da ja vom Business zur Spielwiese zu wandeln. Der Schweinestall steht leer. Dafür hat er ein paar Gänse, ein paar Highland Rinder, Schafe, Ponys, usw. Für die paar Wiederkäuer werden dann Mähwerke (Plural!) und Wender gekauft. Dazu noch eine Drille, Kipper und einen Drescher mit acht Schüttlern. Ok, alles abgerockte Technik. Aber aufsummiert kommt da auch einiges zusammen. Dazu tauscht er dann noch gefühlt zwei Mal pro Jahr sein Auto.
Das alles von 90 ha und einem Verkaufsautomaten in mittelmäßiger Lage?


Oder hat er noch außwärts einen 40h Job?

Versteht mich nicht falsch: Ich gönne es ihm von Herzen.

Mahlzeit, du sprichst mir aus der Seele.
Muss Ihn beneiden um seine Zuversicht.
gruß Isl
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Wade am 11. Juni 2020, 15:30:33
Ich schaue da alle paar Monate mal rein.

Bringen die Videos so viel Geld ein? Die Landwirtschaft scheint sich - mit ganz viel Verlaub - da ja vom Business zur Spielwiese zu wandeln. Der Schweinestall steht leer. Dafür hat er ein paar Gänse, ein paar Highland Rinder, Schafe, Ponys, usw. Für die paar Wiederkäuer werden dann Mähwerke (Plural!) und Wender gekauft. Dazu noch eine Drille, Kipper und einen Drescher mit acht Schüttlern. Ok, alles abgerockte Technik. Aber aufsummiert kommt da auch einiges zusammen. Dazu tauscht er dann noch gefühlt zwei Mal pro Jahr sein Auto.
Das alles von 90 ha und einem Verkaufsautomaten in mittelmäßiger Lage?

Oder hat er noch außwärts einen 40h Job?

Versteht mich nicht falsch: Ich gönne es ihm von Herzen.

Naja mal hand aufs Herz, die Technik die der Kauft bekommt der doch meist fürn Schrottwert. Die Mähwerke (Plural!) sind doch fertig, da kostet ein neues gescheites ein vielfaches davon, genauso Wender, das liegt doch alles nur im dreistelligen Euro Bereich. Ist ja nicht so dass er sich mehrere neue Schmetterlingcombos kauft, sondern eher nach Kilopreis zum ausschlachten...
Die Autos sind durchlaufender Posten, wenn er die bissl Repariert bekommt er die vermutlich teurer weg als er sie angeschafft hatte, und da er ja gelernter KFZ Mechaniker ist macht ihm das auch Spaß.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Dresel am 11. Juni 2020, 21:25:12
Ich habe mir jetzt mal die letzten 2 Folgen angetan, wer guckt sich sowas an? Wenn ich mir die Kommentare durchlese, gucken dass Grundschüler die von Schlepper bzw. Deutzvirus befallen wurden und deshalb im Deutschunterricht nicht mehr so genau aufgepasst haben. Aber 67900 Abos, Respekt.  :daumen1:
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: BauerJosef am 12. Juni 2020, 14:44:10
Wenn er mit dem Schweinen aufhört, hat er momentan doch einen Patzen Geld.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: ferkelbauer am 12. Juni 2020, 15:00:37
Eine Zeit lang hab ich mir seine Videos ganz gerne angesehen.
Mein Eindruck war, dass er mit den Schweinen, den Betriebszweig aufgeben hat von dem er Ahnung hatte. Seitdem schau ich nicht mehr rein.

Wenn man einigermaßen Englisch versteht kann man Youtuber aus den USA anschauen. Ich finde es sehr unterhaltsam.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: wollomo am 12. Juni 2020, 17:38:41
Ab und zu ziehe ich mir die Videos auch rein. Was er kauft ist eben meist irgendwelcher Schrott den er wieder flott macht. Das sollte jetzt nicht der große Kostenfaktor sein. Ob er durch seine Videos auch wirklich Kunden erreicht bezweifel ich sehr stark. Dafür sind die Videos zu techniklastig. Von Youtube leben wird er noch nicht können, dafür sind die Werbeeinnahmen wahrscheinlich zu gering. Der folgende Link zeigt die Top 10 von 2017 an, dürfte wahrscheinlich heute ähnlich sein. Platz 10 macht nicht einmal 50.000€ p. a https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article173060928/YouTube-So-viel-Geld-verdienen-die-Top-Stars-in-Deutschland.html#cs-lazy-picture-placeholder-01c4eedaca.png
Das ist wahrscheinlich ein nettes Taschengeld mehr aber auch nicht. Interessanter ist sicherlich Sponsoring durch irgendwelche Hersteller/Händler für irgendwelches Zeug.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Gallus gallus! am 02. Juli 2020, 21:50:31
So langsam wird es spannend und das meine ich nicht kätzerisch: Es ist Anfang Juli und sein neuer gebrauchter Drescher läuft noch nicht.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Josef am 03. Juli 2020, 12:18:50
So langsam wird es spannend und das meine ich nicht kätzerisch: Es ist Anfang Juli und sein neuer gebrauchter Drescher läuft noch nicht.

Auf Instagram lief er gestern! ;D ;D ;D
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Stanky am 03. Juli 2020, 15:00:35
Moin,
an der Westküste haben viele ja gar keine Gerste, dann hätte er ja noch etwas Zeit. ;)
Und unter Druck arbeitet es sich doch am besten.
Gruß
Frank
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 03. Juli 2020, 15:42:42
Naja so dringend ist es ja noch nicht.
Ich war zwar schon länger nicht mehr bei Sibbers vorbeigefahren aber ich denke nicht das seine Bestände so viel weiter sind.
Ich gehe nicht davon aus das mein Drescher in diesem Monat die Halle verlässt.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: klausg am 03. Juli 2020, 17:56:23
Aus der Halle darf meiner vielleicht schon mal - aber nicht aufs Feld ;D
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: 251at am 03. Juli 2020, 17:58:37
Eine Zeit lang hab ich mir seine Videos ganz gerne angesehen.
Mein Eindruck war, dass er mit den Schweinen, den Betriebszweig aufgeben hat von dem er Ahnung hatte. Seitdem schau ich nicht mehr rein.

< snip >

Spätestens da erfolgte der Wechsel vom Landwirt mit Youtubekanal und Youtuber mit Landwirtschaft.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Dresel am 03. Juli 2020, 20:52:42
Mal ne Frage an die Nordlichter im Forum, gibt es bei euch kein Greening?
Ich habe mir die Tage mal ein paar seiner Videos so bissl im Schnelldurchgang angeschaut, er erzählt doch nie mal was vom Greening und irgendwelche Blühflächen, Zwischenfrüchte, Ackerrandstreifen o.ä. ist mir auch nicht aufgefallen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Vario_fahrer am 04. Juli 2020, 12:25:01
Natürlich gibt es auch im Norden Greening.
Ich glaube Sibbers hat in einem Video mal etwas von Blühstreifen erzählt.
Wahrscheinlich finden die meisten Zuschauer es aber interessanter wenn über Maschinen oder die Tiere geredet wird.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Stefan am 04. Juli 2020, 16:30:31
Wir haben häufig auch genug Landschaftselemente, vor allem Knicks, dass wir die 5% ÖVF locker schaffen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Stanky am 04. Juli 2020, 16:55:01
Moin,
Wir haben häufig auch genug Landschaftselemente, vor allem Knicks, dass wir die 5% ÖVF locker schaffen.
aber ja nicht in der Marsch. Die wissen doch gar nicht, wie eine Motorsäge funktioniert. :ironie: :ironie:
Gruß
Frank
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Dresel am 04. Juli 2020, 21:03:08
Macht er die "Vlogs" nicht auch oder vor allem, um Nichtlandwirten unseren Beruf zu erklären bzw. zu zeigen? Da wäre es doch eigentlich angeraten mal darauf hinzuweisen was man als Bauer alles leisten muss, bzw. was an Auflagen und Verpflichtungen in den letzten Jahren dazu kam.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Helmo am 06. Juli 2020, 10:03:27
Wenn er die Bürokratie, DüngeVO oder Haltungsformen etc. erklärt, wird er nicht ganz so viele Klicks generieren wie wenn er den großen Drescher zeigt.
Ich schau Ihn mir manchmal an, bin hier auf Ihn aufmerksam geworden. Ich finde sein Blog interessant, was aber hauptsächlich an den komplett anderen Gegebenheiten liegt wie hier. Aber auch mal langatmig wenn er wieder irgendwas repariert und das erklärt.
Aber schau Ihn auch erst seit dem Punkt an dem er seine Schweine dran gegeben hat, vorher war er mir nicht bekannt.

Was mich dann aber wieder sehr nervt, wenn er sich wieder rechtfertigt warum er nur kostengünstiges kauft. Wenn er für sich als sein Weg das auserkoren hat, braucht er sich aus meiner Sicht nicht immer dafür rechtfertigen.
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Wade am 06. Juli 2020, 10:13:00
Denke er wird halt öfter in den Kommentaren zu hören bekommen was er nun wieder für Schrott gekauft hat.
Aber er schraubt halt auch gerne und macht das auch mehr oder weniger halbwegs ordentlich, deswegen ists die ihn ne Möglichkeit günstig an Maschinen zu kommen. Aber auch nur wenn er seinen eigenen Lohn nicht zu hoch ansetzt.

Ich find das ganz gut weils eben mal kein vorzeigehof mit top modernem Fuhrpark ist...
Titel: Re: Sibbershusum VideoBlog
Beitrag von: Weißbier am 06. Juli 2020, 12:16:22

Ich find das ganz gut weils eben mal kein vorzeigehof mit top modernem Fuhrpark ist...

Genau das denk ich mir auch. Endlich mal kein Hof wo nur rote und gelbe Felgen mit fabrikneuen Maschinen in einer riesigen Halle stehen.

Wenn es passt schau ich auch mal rein. Einen Tick hat er halt mit seinen LED-Scheinwerfern überall und bei manchen Reparaturen bekomme ich als Mechaniker Herzrhythmusstörungen aber hier soll jeder seinen Weg gehen.