Tier und Stall > Schweine

Schlachtschweine-Rekord

<< < (2/5) > >>

Gallus gallus!:
Die Lage heute ist ja eine ganz andere, als 2010.

Ist es tatsächlich so prekär, wie von Otte-Kinast und Klöckner dargestellt? Wie seiht es bei euch in den Ställen aus?

Josef:

--- Zitat von: Gallus gallus! am 09. Oktober 2020, 09:24:36 ---Die Lage heute ist ja eine ganz andere, als 2010.

Ist es tatsächlich so prekär, wie von Otte-Kinast und Klöckner dargestellt? Wie seiht es bei euch in den Ställen aus?

--- Ende Zitat ---

Ja, wahrscheinlich noch schlimmer!

Hier wird Sögel Freitag dicht machen, VION Emstek schlachtet auf 25%!
Alle Proteste und Diskussion zum Trotz wird Sögel bis zu 22 Tage dicht sein!
Das schlimmste ist, das die Schlachter verschwinden werden in Ihre Heimatländer! Und die kommen dann bestimmt nicht so schnell wieder!
Wo sollen unsere Schweine hin, der Preis ist das eine, aber wenn die nicht einmal abgeholt werden. Soll man so wieder Ferkel einstallen?
(Ja ich mache das, sonst würde ich die Mastschweine noch schlechter losbekommen, aber ich kann es keinen verdenken der es nicht tut!)
Der Druck bei den Ferkelerzeugern ist noch viel größer!
Gestern Sitzung vom Landvolk gehabt, das Einzige was man mitnehmen konnte war: Kauft wenigstens Deutsche Ferkel!!

Erste sprechen von keulen auf den Höfen als letzten Ausweg!

Peter83:
Ja. Wir sollten letzten Montag einen Zug an Vion liefern und haben bis jetzt keinen Liefertermin bekommen. Das ganze trotz Liefer-/Abnahmevertrag, was bedeuten müsste, dass wir Kunden ohne Vertrag gegenüber bevorzugt liefern können sollten.

Ruebe:
Wenn die Schlachthöfe dicht machen, die Schweine aber da sind, sinken die Schweine Preise (Einkauf) und aufgrund der verringerten Schlachtungen gibt es demnächst "weniger" Fleisch an der Theke, oder zumindest ein Argument für Preiserhöhungen (Verkauf).

Und wenn die Schweine aufgrund Ihrer Größe (zu lange im Stall) dann nicht mehr durch die Schlachthof passen .... gibt leider zuwenig Metzger die noch Schlachthäuser haben bzw Hausschlachtungen machen können

nofear:
Keulen auf dem Hof wäre für die Politik und Öffentlichkeit sicher die bevorzugte Variante...

Ich wäre ja mal für eine gemeinsame Aktion von paar Schweinehaltern: Zaun um einen öffentlichen Park bauen und dann mal paar Tiere freilaufen lassen, so wie das immer gewünscht wird  ;)
(natürlich sollte das jemand machen, bei dem nix zu holen ist, oder gut versichert, oder zusammenlegen... jetzt ist auch die Gefahr von Hitze bei den Tieren nicht so groß...)

Das wäre mMn "wirksamer"

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln
Mobile View