www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Drainagepflug oder Fräse  (Gelesen 1639 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Peter83

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 257
  • Beruf: Landwirt
Drainagepflug oder Fräse
« am: 21. Juli 2021, 10:26:26 »

Moin,

wir müssen dieses Jahr wieder ein bisschen Stückelkram bei den Drainagen machen. In Summe nichts, wofür ein Unternehmer mit Bagger und Maschine kommen kann.

Jetzt überlegen wir entweder einen /gebrauchten) Pflug oder eine Fräse anzuschaffen bzw. ggf. selber zu bauen.

Was ist besser? Ich finde einen Pflug ähnlich Tiefenmeißel auf den ersten Blick einfacher.
Könnt ihr Fabrikate empfehlen?

Es sollen nur verinzelnt welche zwischengelegt werden. Die Höhenführung ist nicht das Problem.
Gespeichert


dirkk

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 565
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #1 am: 21. Juli 2021, 11:10:50 »

Kannst du dir keinen Bagger leihen ...... hier gibt es massenhaft solche Geräte in allen Größenklassen zu mieten .

gruss
dirkk
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 887
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #2 am: 21. Juli 2021, 12:13:03 »

Moin,
genau wie Dirk schreibt, Bagger leihen! Wenn Du mit Pflug oder Fräse arbeitest, siehst Du die alten Drainagen, die du anschneidest nicht. Miete Dir mal über'n Wochenende einen Bagger und Du wirst sehen, das Du auch einen haben willst. ;D
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

Peter83

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 257
  • Beruf: Landwirt
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #3 am: 21. Juli 2021, 12:39:09 »

Moin,
genau wie Dirk schreibt, Bagger leihen! Wenn Du mit Pflug oder Fräse arbeitest, siehst Du die alten Drainagen, die du anschneidest nicht. Miete Dir mal über'n Wochenende einen Bagger und Du wirst sehen, das Du auch einen haben willst. ;D
Gruß
Frank

Ja einen Bagger brauche ich zusätzlich. Erstmal um die Sammler zu finden. Aber damit mache ich ja keine Meter.
Wir haben ein paar Stellen, wo wir gut Karten haben und noch einen Zwischenlegen wollen. Da wollen wir nur einmal schmal durch und nicht viel Erde bewegen.

Ne Fräse hätte was das angeht den Vorteil, dass, falls mal n Tonrohr da ist, das oben ankommt und man nochmal genauer gucken kann.
Gespeichert

tomtex

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 189
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #4 am: 21. Juli 2021, 12:46:23 »

Kauf dir nen Bagger statt Fräse oder Meißel. Da hast du deutlich mehr von.
Gespeichert

Gufera

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 834
  • Beruf: Landwirt
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #5 am: 21. Juli 2021, 12:46:46 »

Ja, Bagger mieten (z.b. in Bosau bei Schnacki  ;D)

Mit dem Bagger kannst auch schön den Oberboden getrennt lagern, und wieder oben drauf tun.
Gespeichert

dirkk

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 565
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #6 am: 21. Juli 2021, 13:04:36 »

Wir haben in den Jahren 2005 - 2018 zig Hektare drainiert .  Mit Schlepper + GPS ( wegen Höhenmessung und Dränverlauf )  und Pflug die Dränlinien vorzeichnen .  Und dann mit dem Bagger Strecke machen . Bei halbwegs steinarmen Boden lassen sich 300 m und mehr am Tag ausheben . Manchmal haben wir in einer Woche fast 2 km gemacht .

gruss
dirkk
Gespeichert

Vario_fahrer

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 623
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #7 am: 21. Juli 2021, 13:33:27 »

Wenn genug Leistung vorhanden ist würde ich einen Pflug nehmen.
Ein Betrieb in der Nähe hat einen eigenen Drainagepflug, bei guten Verhältnissen reicht ein 900er Vario zum ziehen, es kann aber auch sein das 3 Trecker am Pflug ziehen müssen.

Bagger die vermietet werden sind  meistens die kleinen 8to Spielzeugbagger.
Damit kann man im Sandkasten spielen aber Arbeiten will man damit nicht.
Gespeichert

Peter83

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 257
  • Beruf: Landwirt
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #8 am: 21. Juli 2021, 13:44:30 »

Wir haben in den Jahren 2005 - 2018 zig Hektare drainiert .  Mit Schlepper + GPS ( wegen Höhenmessung und Dränverlauf )  und Pflug die Dränlinien vorzeichnen .  Und dann mit dem Bagger Strecke machen . Bei halbwegs steinarmen Boden lassen sich 300 m und mehr am Tag ausheben . Manchmal haben wir in einer Woche fast 2 km gemacht .

gruss
dirkk

wie groß war der Bagger?
Gespeichert

Stanky

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 887
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #9 am: 21. Juli 2021, 19:48:42 »

Moin,
Wenn genug Leistung vorhanden ist würde ich einen Pflug nehmen.
Ein Betrieb in der Nähe hat einen eigenen Drainagepflug, bei guten Verhältnissen reicht ein 900er Vario zum ziehen, es kann aber auch sein das 3 Trecker am Pflug ziehen müssen.

Bagger die vermietet werden sind  meistens die kleinen 8to Spielzeugbagger.
Damit kann man im Sandkasten spielen aber Arbeiten will man damit nicht.
bei mir würde ein Drainagepflug schon ausscheiden, weil es zu viele Felsen gibt, das ist in der Marsch natürlich anders.
Mein Bagger hat 6t und ist die optimale Größe zu Drainieren, man kann vernünftig Schächte setzten und Meter machen. Was willst Du mit einem 12t Bagger, es sei denn Du willst irgendwo 5m durch'n Berg.
Aber das liegt natürlich auch im Auge des Betrachters! ;D
Gruß
Frank
Gespeichert
De een hett een Rittergut, de anner ritt dat Gitter rut.

dirkk

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 565
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #10 am: 21. Juli 2021, 22:17:22 »

Zitat
wie groß war der Bagger?
. Bei guten Bedingungen ( feuchter sehr tiefgründiger Boden)   war das mit einem 3,5 to Bagger zu schaffen .Aber wenn es schwieriger wurde , war der 5 to Bagger dafür nötig . Trockener Boden mit Tonschichten und Steinhorizonten war immer sehr aufwendig ( Pseudogley) . Ist aber ein für Dränage sehr dankbarer Boden .

gruss
dirkk
Gespeichert

Francis

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 167
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #11 am: 21. Juli 2021, 23:58:38 »

Mich würde interessieren, wie ihr Eure Drainagen ausführt, wenn ihr sie mit dem Bagger anlegt.

Wir legen in unserem hügeligen Gebiet, mit im wesentlichen aus Braunerde und Psydogley bestehenden Böden, eine gut 1m Tiefe Künette mit 30 bis 40 cm Breite an. Dann 10 cm Teilsickerrohr rein und mit 16/32er Schotter etwa 40cm auffüllen. Wir drainieren aber auch keine ganzen Flächen, sondern nur Teilbereiche wo es nass ist.

Was ist bei Euch dabei der Standard?
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 417
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #12 am: 22. Juli 2021, 07:20:53 »

Es gibt das ganze Spektrum, von da und dort mal eine nasse Stelle entwässern bis wirklich alle ~ 1 m ein Rohrzug.
Gespeichert

Henrik

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21 226
    • Unser Hof
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #13 am: 22. Juli 2021, 11:27:01 »

Wenn genug Leistung vorhanden ist würde ich einen Pflug nehmen.
Ein Betrieb in der Nähe hat einen eigenen Drainagepflug, bei guten Verhältnissen reicht ein 900er Vario zum ziehen, es kann aber auch sein das 3 Trecker am Pflug ziehen müssen.

Bagger die vermietet werden sind  meistens die kleinen 8to Spielzeugbagger.
Damit kann man im Sandkasten spielen aber Arbeiten will man damit nicht.
Was ist denn kein Spielzeugbagger in deinen Augen? Unter 5 to würde ich heute für Drainage keinen Bagger kaufen. Die Klasse um die 7-9 to finde ich sehr angenehm auch im Vergleich zu den größeren und kleineren Baggern.
Was schön ist, ein hydraulischer Schnellwechsler am Bagger dran. Top mit Schwenkrotor. Habe ich leider nicht dran, sehe das aber noch als deutliche Verbesserung an.
Arbeitet jemand mit Laser am Bagger dran? Wenn ja welches System? Nedo ?
Gespeichert

Vario_fahrer

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 623
Re: Drainagepflug oder Fräse
« Antwort #14 am: 22. Juli 2021, 11:36:49 »

Wenn es bei mir etwas zu Baggern gibt und genug Platz vorhanden ist kommt Kettenbagger mit etwas über 20to.
Für kleine, spontane Aktionen kommt ein 14to Mobilbagger aus dem Nachbarort.
Preislich ist es kein großer Unterscheid ob ein kleiner 2,5to Bagger kommt oder der große 20to Bagger.
Gespeichert