Seiten:
Actions
  • #16 von Tim am 12 Jul 2021
  • das Amt hat den Fehler bemerkt und mich angeschrieben.

    Die Frage ist, Fehler "gestehen" und komplette Greening-Prämie 2020 verlieren oder eine Sommerung für 2021 nachmelden, hoffen dass nicht weiter nachgeforscht wird und nur die Prämie für die 8 ha verlieren.

     :frage:

    Sommerung beweist du im Grunde mit der entsprechenden Saatgutrechnung und Dokumentation
  • #17 von spunky am 12 Jul 2021
  • naja, ich ruf morgen nochmal an und versuche eine Lösung zu finden.
  • #18 von spunky am 21 Jul 2021
  • der freundliche Mitarbeiter hat mich darauf hingewiesen, das auf den Schlägen deutlich eine Winterfrucht erkennbar ist. Also hab ich mal den Fehler so zugegeben, er meinte auch das die Sanktionen nur prozentual berechnet würden, das wäre dann nicht sooo tragisch, ich berichte wie es ausgegangen ist...
  • #19 von wollomo am 22 Jul 2021
  • Blöd gelaufen. Aber das kann passieren.
    Ich war auch mal gezwungen eine Greening Zwischenfrucht umzubrechen und dafür eine andere Fläche nachzumelden. Gott sei Dank habe ich immer mehr Zwischenfrucht, die auch dem Greeningvorgaben entsprechen, wie vorgeschrieben. Ein Anruf mit Erklärung hat (damals) funktioniert.

    Wenn hier welche meinen man könne irgendetwas verschweigen - das funktioniert nicht (mehr). Mittlerweile fallen wirklich kleinste Abweichungen auf. Ich hatte mal einen Schlag mit Kartoffeln, ein Teil war als Stärkekartoffeln angegeben und deshalb auch getrennt. Selbst das haben die mittels Satellit und unterschiedlicher Blattfarbe bemerkt und mich angeschrieben. Die Abweichung war minimal und hatte keine Sanktionen nach sich gezogen, gemerkt haben sie es trotzdem.
Seiten:
Actions