Tier und Stall > Schweine

Afrikanische Schweinpest (ASP)

(1/45) > >>

Henrik:
Die afrikanische Schweinepest rückt ja immer näher. Wurden schon irgendwo Massnahmen getroffen? (viel kann man ja eh nicht machen)

***Überschrifft korrigiert***

Josef:

--- Zitat von: Henrik am 19. Dezember 2017, 20:02:19 ---Die afrikanische Schweinepest rückt ja immer näher. Wurden schon irgendwo Massnahmen getroffen? (viel kann man ja eh nicht machen)

--- Ende Zitat ---

Du schreibstes, viel kann man nicht machen

Wie soll man sich vorbereiten?  Wichtig finde ich das jeder ( soweit er den eine hat) seine Tiervericherung überprüft ob alles passt!
Was nützt es wenn ich alles scharf schalte und eine Top Hygiene fahre und mein Nachbar rumschludert?  Wenn es bei ihm Auftritt werde ich gleich mitgekeult, wenn ich weiter weg bin werde ich durch den zusammenbrechen des Marktes in Mitleidenschaft gezogen!
Bleibt nur abzuwarten und zu hoffen!
Wenn es mal richtig knallt werden das sogar die Ackerbauern spüren, denkt an das Futtergetreide!

309CA:
Dürfen dann z.b Bioschweine noch raus könnten ja wenns Blöd läuft mit Wildschweinen in Kontakt kommen

Biobauer:

--- Zitat von: 309CA am 19. Dezember 2017, 20:59:09 ---Dürfen dann z.b Bioschweine noch raus könnten ja wenns Blöd läuft mit Wildschweinen in Kontakt kommen

--- Ende Zitat ---

müssen jetzt eigentlich schon doppelten zaun haben, das sowas nicht möglich ist, sind die vet ämter grade ziemlich hinterher

die verschiedenen bundesländer erlassen grade regelungen für bejagung wildschwein, in meinen augen panikmache und gschaftlhuberei,aber alle machen sich mordswichtig damit

Stanky:
Moin Bio,
was versteht Ihr Bayern unter
--- Zitat von: Biobauer am 19. Dezember 2017, 21:06:20 ---gschaftlhuberei

--- Ende Zitat ---
? :frage: :frage:
Es wäre schön, wenn Du dich so ausdrückst, das wir Plattdeutschen auch was verstehen. ;) ;)
Gruß
Frank

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln
Mobile View