Tier und Stall > Schweine

1. Jänner 2013 Gruppenhaltungspflicht - Ist Deutschland Vorreiter?

(1/6) > >>

ANDERSgesehn:

http://www.agrarheute.com/stichtag-gruppenhaltung

ende sommer 2012 sind zb in baden-würthenberg nicht
einmal die hälfte der betriebe umgestellt gewesen.

ist es überhaupt sinnvoll per gesetz betriebe dazu zuzwingen?
(in ö steht schon wieder die nächste depatte, freie abferkelung,
 am programm. der tierschutz ist in der verfassung geregelt)

-

ich hatte schon immer eine gruppenhaltung (und 2004 ein neubau),
denn ich bin persönlich von den darausfolgenden natürlichen hilfe-
leisutngen, die die ferkelproduktion erleichtert, überzeugt.

97% der 250 befragten top ZS-betreibe, die von der dlg befragt wurden,
        geben an, dass die politik das einzige hinderniss ist.

andere länder der eu haben bereits flächendeckend umgestellt.
daher, die frage, ist deutschland, die gutnation und vorreiter
bei allem, der "ehrliche" vorreiter?

... hin und wieder machen auch praxisfremde parlamentarier fehler ......

lg
ANDERSgesehn.

ps: es sind "2" antworten möglich.

Josef:
Hallo,

ich hab die Option mit dem billigen Fleisch genommen, nicht für mich aber ich denke so werden es die meisten sehen (aber nicht öffentlich bekennen)

Gruß Josef, der noch ein paar Spalten wechseln muss aber die Lieferanten haben ja lange Lieferzeiten

ANDERSgesehn:

@josef
deine stimme ist noch nicht angekommen!

lg
ANDERSgesehn.

ps: der trend von der abstimmung ist jetzt schon interessant.  :rolleyes:

muh:
Die umfrage ist totaler blödsinn von der auswahl her?

Was haben die antworten mit vorreitertum zu tun?

Tim:
@ANDERS

in den ganzen skandinavischen Ländern herrschen zwingendere Regelungen in der Schweinehaltung , da ist die Gruppenhaltungspflicht doch noch kinderkram dagegen, würd ich jetzt so sagen - wo die dann ihr schweinefleisch herbeziehen? wahrscheinlich deutschland , england oder baltikum

der trend ist aber derselbe , es werden weniger schweinehalter mit größeren einheiten

du meinst das dadurch das über (geschätzt) 60% der betriebe nicht umgestellt haben gibts eine kehrtwende? schwer vorzustellen aber möglich - nur das da beispielsweise bei den Geflügelhaltern kurzer prozess gemacht wurde , wenn ich das so richtig mit bekommen habe
(gehört hier zwar nicht rein aber ich weiss beispielsweise von einem zwischenfall in der Studiumszeit , als in Halle ein gesamter Jahrgang mit über 70% die Nachprüfungen in einem Fach eines berüchtigten Proffessors nicht bestanden hat - nach Klage von zwei oder drei Studentinnen wurden die Prüfung neu ausgelegt und wiederholt  ;D )

mfg tim

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln
Mobile View