Seiten:
Actions
  • #46 von Georg am 03 Oct 2019
  • Was haben die Holändischen Bauern denn nun erreicht?

    Die Worthülsen der Landwirtschaftsministerin: "solange ich im Amt bin wird die Tierhaltung nicht halbiert bla bla bla...."

    und Morgen wechselt der Ministerpräsident die Ministerin aus und dann....??????!!!!!

    Dann hat ja in der Regierung niemand was "versprochen"!!!

    Auf politische Versprechen geb ich da absolut gar nichts! Sowas ist "Dumme beruhigen"

    Die Bauern sind wieder heimgetuckelt, und wissen eigentlich gar nicht weshalb sie in Den Haag waren...

  • #47 von Falk am 03 Oct 2019
  • Was haben die Holändischen Bauern denn nun erreicht?

    Die Worthülsen der Landwirtschaftsministerin: "solange ich im Amt bin wird die Tierhaltung nicht halbiert bla bla bla...."

    und Morgen wechselt der Ministerpräsident die Ministerin aus und dann....??????!!!!!

    Dann hat ja in der Regierung niemand was "versprochen"!!!

    Auf politische Versprechen geb ich da absolut gar nichts! Sowas ist "Dumme beruhigen"

    Die Bauern sind wieder heimgetuckelt, und wissen eigentlich gar nicht weshalb sie in Den Haag waren...

    Ich werds Gefühl nicht los, das es Dir nicht passt, das die Landwirtschaft sich gegen den Mob erhebt!
  • #48 von Stanky am 03 Oct 2019
  • Moin,
    Hmm, ich denke die Zeit der Kuschelwerbung ist vorbei. Kälber und Ferkel aufm Arm ist out.
    Ich gehe mal von 100000 zukunftsorienierten Betrieben in Deutschland aus. Jeder gibt 500 € zweckgebunden an eine Sammelstelle, die für 50 Mio € eine Werbekampagne in Auftrag gibt. Aber mit gleichen Bandagen wie unsere Gegner.
    Jeder Tag zur besten Werbezeit ins Fernsehen, Radio, Tageszeitungen, Wochenzeitungen, Internet etc.

    Bsp.: Brennende Urwälder. Ihr wollt Soja, Brasilien liefert
    Bsp.: Kaputte Abwasserrohre.  Die öffentliche Hand spart für für schöne Optik.
    Bsp.: Lebensmittel im Müll.  Hungernde Kinder. Wir würden uns freuen
    Bsp.: Große ausländische Tieranlagen.  Obs den Tieren hier besser geht?
    Bsp.: Pflanzenschutz aus dem Flugzeug.  Ob die das genauer können?
    Bsp.: Brunnen in Bergdörfern in Italien. Wir wissen was wir melden.

    Immer drastisches Bild + knackiger Text. Jeden Tag über Wochen.
    Wir werden erst Schläge bekommen und dann dreht sich was.


    Keiner ist persönlich angreifbar. Wer die maroden Abwasserkanäle anprangert hat sonst schnell das Ordnungsamt auf dem Hof.
    Und einen Millionenauftrag nimmt jeder Werbeagentur gerne. Wenn 50 Mio nicht reichen legt man auf. Die jetzigen Auflagen kosten schon mehr.

    Wenn wir den Verkehr blockieren bringt uns das nicht weiter.
    Unsere Lobbyisten können auch viel besser arbeiten wenn öffentlicher Druck entsteht.

    Gruß Sd



    wenn das hinzubekommen ist, ist mir das sofort 1.000€ wert.
    Gruß
    Frank
  • #49 von nofear am 03 Oct 2019
  • Super Idee.

    Das Eine schließt das Andere aber ja nicht aus.
  • #50 von Georg am 03 Oct 2019
  • Mal ein Vorschlag um Was zum "Gehen" zu bringen!?
    Ihr diskutiert, aber was wirklich Greifbares hab ich noch nicht gelesen....

    Greta hats uns ja vorgemacht wie es geht.
    Ich nehme mir ab Montag Die Zeit und stelle mich ab Montag in Berlin auf die Reichstagswiese!
    Greta hatte ein Schild "Fridays for Future"
    Was soll ich auf ein Schild schreiben?
    Wer ist zu 100% bereit, sich nach zwei Tagen daneben zu stellen? Wie viele sind wir dann nach einer Woche?
    Wer stellt sich zeitnahe vor die Lanwirtschaftsministerien in jedem Bundesland? Alle mit der gleichen Message?

    Bitte keinen Bauernverbandsslogan, denn da war ich vor 40 Jahren schon mal in München mit auf einer Demo für die ich mich heute noch schäme!  Wir mussten damals unter  Anleitung des Bayerischen Bauernverband Äpfel an Verbraucher kostenlos verteilen, und viele haben sich ein vorbereitete Schild um den Hals gehängt mit der Aufschrift: " Ich will Bauer bleiben"
    Da kamen plötzlich Leute vorbei, die uns gefragt haben: "Wer hilft den uns das wir unseren Beruf oder Job behalten dürfen? Wollt Ihr den Kommunismus? Dann geht doch in die DDR"

  • #51 von Kai-Uwe am 03 Oct 2019
  • Moin,
    Hmm, ich denke die Zeit der Kuschelwerbung ist vorbei. Kälber und Ferkel aufm Arm ist out.
    Ich gehe mal von 100000 zukunftsorienierten Betrieben in Deutschland aus. Jeder gibt 500 € zweckgebunden an eine Sammelstelle, die für 50 Mio € eine Werbekampagne in Auftrag gibt. Aber mit gleichen Bandagen wie unsere Gegner.
    Jeder Tag zur besten Werbezeit ins Fernsehen, Radio, Tageszeitungen, Wochenzeitungen, Internet etc.

    Bsp.: Brennende Urwälder. Ihr wollt Soja, Brasilien liefert
    Bsp.: Kaputte Abwasserrohre.  Die öffentliche Hand spart für für schöne Optik.
    Bsp.: Lebensmittel im Müll.  Hungernde Kinder. Wir würden uns freuen
    Bsp.: Große ausländische Tieranlagen.  Obs den Tieren hier besser geht?
    Bsp.: Pflanzenschutz aus dem Flugzeug.  Ob die das genauer können?
    Bsp.: Brunnen in Bergdörfern in Italien. Wir wissen was wir melden.

    Immer drastisches Bild + knackiger Text. Jeden Tag über Wochen.
    Wir werden erst Schläge bekommen und dann dreht sich was.


    Keiner ist persönlich angreifbar. Wer die maroden Abwasserkanäle anprangert hat sonst schnell das Ordnungsamt auf dem Hof.
    Und einen Millionenauftrag nimmt jeder Werbeagentur gerne. Wenn 50 Mio nicht reichen legt man auf. Die jetzigen Auflagen kosten schon mehr.

    Wenn wir den Verkehr blockieren bringt uns das nicht weiter.
    Unsere Lobbyisten können auch viel besser arbeiten wenn öffentlicher Druck entsteht.

    Gruß Sd



    wenn das hinzubekommen ist, ist mir das sofort 1.000€ wert.
    Gruß
    Frank


    Dazu braucht es ein oder mehrere richtig geile Marketing Argenturen und ne Menge Ideen.. Ich find das ne Super Idee und eine Ergänzung zu den Protesten und den grünen Kreuzen.

    Nachhatiger wahrscheinlich auch. Und das besten für die meisten (mich eingeschlossen) Ich muss nicht mit dem Trecker weis Gott wo hin fahren und die Arbeit zuause macht ja auch keiner in dieser Zeit...

    Ich möchte aber trotzdem meinen Anteil daran leisten!
  • #52 von Rohana am 03 Oct 2019
  • Greta hats uns ja vorgemacht wie es geht.
    Ich nehme mir ab Montag Die Zeit und stelle mich ab Montag in Berlin auf die Reichstagswiese!
    Greta geht nicht zur Schule, keine Ahnung wie's um ihre Bildung steht, aber einer von uns hat zuhause ARBEIT die sich nicht von alleine macht.
    Wobei das sicher auch ein Anblick wäre wenn da mal ne Kuhherde auf der Reichtagswiese grast und live gemolken wird oder so ;D
  • #53 von Kai-Uwe am 03 Oct 2019
  • Zitat
    Greta geht nicht zur Schule, keine Ahnung wie's um ihre Bildung steht, aber einer von uns hat zuhause ARBEIT die sich nicht von alleine macht.
    Wobei das sicher auch ein Anblick wäre wenn da mal ne Kuhherde auf der Reichtagswiese grast und live gemolken wird oder so ;D

    Das finde ich eine gute Idee: Elektrozaun drum, Wasser und Futter dazu und los.  Ich bin mir sicher für den Job findet sich einer

    Zitat korrigiert - Rohana
  • #54 von kitkat1975 am 03 Oct 2019
  • kühe?
    schickt ne rotte Wildschweine hin...
  • #55 von Kai-Uwe am 03 Oct 2019
  • Wildschweine gibts in Berlin schon genug aber im vermute jetzt mal: Keine einzige Kuh mehr...
  • #56 von donnershag am 03 Oct 2019
  • Ich kann sicher zwei mitbringen. Melken ist mit meinem kaputten Zeigefinger nix, aber da findet sich bestimmt Hilfe.

    Gruß
    Martin

  • #57 von Biobauer am 03 Oct 2019
  • Wildschweine gibts in Berlin schon genug aber im vermute jetzt mal: Keine einzige Kuh mehr...

    https://www.bauern-in-berlin.de/home.html
  • #58 von luwi am 03 Oct 2019
  • Wie wäre es denn mal, wenn wir täglich an alle mal einen Status mit unserem Botschaften mit Bild und einem knackigen Spruch, in WhatsApp setzen. Damit erreichen eine Menge Leute und es führt zu interessanten Gesprächen. Dazu bedarf es eines Verteilers der mit gutemn Ideen gefüttert wird.

  • #59 von bayernfarmer am 04 Oct 2019
  • Hallo,

    hier mal ein Beispiel wie unsere Regierung Politik machen will.
    Das ganze grenzt an Erpressung.

    https://www.thueringer-allgemeine.de/regionen/nordhausen/bundesministerin-besucht-bleicherode-id227255471.html

    Als Ergänzung:
    Das Deutschland die Nitratrichtlinie bisher nicht umgesetzt hat ist nicht Schuld der LW, sondern eines Umweltbundesamt.
    dort wird von Beamten allen ernstes behauptet , sie machen die Erfassung der Werte richtig und der Rest der EU falsch.
    O-Ton: " sollte ein Politiker daran zweifeln, so werden wir ihn schon richten"
    Gefallen so im Juni 2018 bei einer Besprechung zum Thema Grundwasser im UBA in Dessau, bei der ich persönlich anwesend war.

    Sprich die NGOs haben dort die Macht ergriffen und darum ist die Regierung nicht handelsfähig.

    In Bayern ist es kaum anders, was ich auch einer Ulrike Scharf und einer Kaniber im Juli mit Daten von Grundwassergebieten belegen konnte.
    Gegenüberstellung aus einigen Gebieten mit gemessen und weiter geleiteten Werten. Fragt nicht, wie ich an die Daten kam.

    Denke da sind sogar einige Köpfe gerollt.
    mfg

    Fritz
  • #60 von granola am 04 Oct 2019
  • nicht zweifeln, nicht lang schnacken  >> Kopf in Nacken!
    soll heissen : jeden Tag aufrecht gehen und mit klarer Sprache wiederholen : Wir ernähren Euch, wir habens nicht versaut, wir sind bereit über neue Iden nachzudenken aber geht endlich respektvoll mit uns Bauern um!
    Die meisten Menschen mit dnen ich spreche kapieren es und haben Verständnis. Geht nur um die paar die wir blöderweise nach Bon und Brüsel geschickt haben weil sie zum Hofkehren zu dusselig und zum Steine lesen zu faul waren.
Seiten:
Actions