www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe  (Gelesen 8684 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 340
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #45 am: 15. März 2021, 09:58:36 »

Es kommt wie es kommen musste, bei meiner gebraucht gekauften Kuhn Sämaschine sind die Schläuche im Block am Verteilerkopf angebracht, heißt nicht im Wechsel vorne hinten sondern mal vier aus der hinteren Reihe, dann wieder vier aus der vorderen. Die Schläuche haben auch nicht viel Reserve und ich hab Sorge, dass die brechen, wenn ich sie umsetzte. Wie wirkt sich diese doofe Situation auf die Querverteilung aus, wenn ich die vordere Reihe zumachen, gibt es da wirkliche Erfahrungen zu?
Gespeichert

DerJo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 105
  • Beruf: Agricola
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #46 am: 15. März 2021, 10:20:23 »

Erfahrungen kann ich nicht beisteuern. Ich würde es aber nicht versuchen.

Vielleicht ist es dann einfacher die Schläuche nicht am Verteikopf sondern an den Scharen zu tauschen.
Notfalls irgendwo dazwischen durchschneiden und passend zusammenstecken?
Gespeichert

sten

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 340
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #47 am: 15. März 2021, 10:29:44 »

Stimmt, an die Schare hab ich nicht gedacht, dass ist einen Versuch wert. Danke!
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 898
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #48 am: 30. März 2021, 21:25:28 »

oh Heiland ...  kriegt man das noch mit Striegeln hin?

so , heute wurde zur Tat geschritten.

Bodenoberfläche stark verkrustet , holt man schön Brocken raus. Laut Aussage der ÖkoVeteranen sieht das im zweiten Gang 1-2 Tage später dann viel besser aus, aber merkwürdigerweise ist das Feld dies Jahr wirklich schon ganz ordentlich mit Unkräutern besetzt...

gerade wegen dem Windhalm wollte ich quer zur Spur fahren um die Dämme zu brechen - doch dann wäre der Weizen wirklich mit verschüttet gewesen, haben das am Vorende probiert.

Also wurde vorm striegeln gewalzt - das sah dann richtig gut aus, also nicht so brockig und eher ganzflächig bearbeitet , als immer nur mal einen brocken rausgerissen.

Ich möchte behaupten es hat da auch schon einige Kamillen entwurzelt.

Knöteriche laufen gerade auf - perfekt fürs Striegeln ..

Der Weizen war eine Novembersaat - scheinbar ist die späte Aussaat auch kein Allheilmittel mehr - Oktobersaat hätte man evtl noch im Herbst striegeln können.
« Letzte Änderung: 30. März 2021, 21:34:20 von Tim »
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 898
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #49 am: 30. März 2021, 21:29:28 »

Bilder...
Gespeichert

Biokartoffel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 129
  • Beruf: Biobauer
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #50 am: 31. März 2021, 12:56:56 »

Ich hatte jahrelang immer das Problem mit meinem Treffler Striegel, dass er im Getreide auf verkrusteten Boden praktisch unbrauchbar war. Es war zum verzweifeln, wenn man einen Tag zu spät dran war im Frühjahr, oder weil es nicht ging wegen Nachtfrost ging der Striegel nicht mehr an und der Effekt war gleich Null. Habe dann auch immer gewalzt und später gestriegelt (mit keinen nenneswerten Unkrautbekämpfungserfolg mehr)

Vor zwei Jahren habe ich die erste Kinsey Bodenuntersuchung gemacht. Magnesium zu hoch. Gips gestreut. Heuer auf ebnen so einem Acker mit Weizen, hatte ich das Striegeln schon abgeschrieben. Als ich es doch versuchte, war ich doch sehr überrascht wie gut es ging! Die leichte Kruste brach auf und der Striegel ging durch wie Butter! Arbeitsergebnis optimal! Ich hab es lange nicht geglaubt aber es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!
Ich schau mal ob ich ein paar Bilder finde...
Ich wollte den Treffler Striegel schon verkaufen ;D
Gespeichert

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 986
  • Beruf: Landwirt
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #51 am: 31. März 2021, 13:14:42 »

hast du die Hartmetall-Zinken dran? Die sollen besser anpacken als die normalen weil die spitzer sind/bleiben. Ich weiß nicht wie groß der Unterschied zu den normalen ist da ich nur die Hartmetall kenne, aber mit Federspannung ganz hoch reißen die schon Ordentliche Kruste auf... Wenn das nicht mehr reicht hat man wirklich nen Problem mitm Boden  ;D
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8 898
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #52 am: 31. März 2021, 15:03:12 »

hier wird auf den Ökoflächen gerne mal son Timac Zeug gestreut (Algenkalk mit P  :frage: )

du hast den Gips nach der Saat ausgebracht?
Gespeichert

Biokartoffel

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 129
  • Beruf: Biobauer
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #53 am: 01. April 2021, 07:34:19 »

Ich habe keine Hartmetallzinken. Hab ich auch schon von Kollegen gehört, dass die aggressiver sind.
Ich setz den Striegel auch hauptsächlich in empfindlichen Kulturen ein wie Soja, Rüben, Kürbis, Zwiebeln...
Nur wegen Getreide würde ich mir die Hartmetallzinken auch nicht kaufen. Dann schon lieber einen zweiten Striegel mit den alten Federzinken die vibrieren und rühren doch einfach besser im Boden. Ob ein Hatzenbichler oder Einböck schwerer ist als ein Treffler weiß ich nicht, aber der Treffler hat auch mehr Zinken, da verteilt sich das Gewicht auch mehr. Der Treffler ist eine Spezialmaschine für Feinsämerein, fürs Getreide unnötig, das ist meine Meinung.
Aufgrund meiner vielen Hackfrüchte hab ich im Getreide kaum Unkraut. Aber das belüften und aufreissen ist mir wichtig im Frühjahr.

Den Gips habe ich 2020 im Frühjahr vor Aussaat der Vorfrucht (Zuckerrüben) gestreut. Ca. 1000kg/ha.
Ich hätte es vorher auch nicht geglaubt...
Gespeichert

DerJo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 105
  • Beruf: Agricola
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #54 am: 12. September 2021, 12:18:13 »

Diesen Praktiker-Vortrag zum Thema fand ich ganz interessant.


Gespeichert

DerJo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 105
  • Beruf: Agricola
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #55 am: 12. September 2021, 12:37:01 »

Für Mais, Rüben, Raps und Bohnen habe ich eine schicke Hackmaschine mit 45er Reihe.

Die könnte man ja auch gut im Getreide mit 22,5er Reihe einsetzen.
Aber das präzise Umschrauben der Schare kostet doch immer eine Menge Zeit und Nerven.
Bohnen und Getreide würden ja mehr oder weniger gleichzeitig gehackt.
Tut man sich das auf Dauer an? Oder nimmt man dann lieber gleich für Getreide eine zweite Hackmaschine?
Gespeichert

Georg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 428
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Getreide hacken - Aussaat in weiter Reihe
« Antwort #56 am: 13. September 2021, 20:44:53 »

Gespeichert

Stone

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 960
Gespeichert