www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de  
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Körnermais in SH oder MV  (Gelesen 95672 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

dirkk

  • Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 602
Re: Körnermais in SH oder MV
« Antwort #225 am: 12. September 2021, 22:23:20 »

Das hängt vom Boden und seiner Struktur ab .

Hier bei mir auf Löss oder sandigen Lehm( Verwitterung )  mit gewissem Tongehalt brauche ich nicht lockern - der Boden unter der Getreidestoppel ist von einwandfreier Struktur . Letztes Jahr ist der am 10. September eingestreute und eingestriegelte  Senf 0,7 -1 m hoch geworden und der Mais steht jetzt super . Vorm Mais legen gibt es einen Gang mit der Kurzscheibenegge hinterm Güllebomber vom LU auf 7 cm und einmal wird mit dem Köckerling Vario auf 8 -10 cm durchgezogen .

Hängt also von den Bedingungen ab .......

gruss
dirkk
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 8 898
Re: Körnermais in SH oder MV
« Antwort #226 am: 13. September 2021, 16:24:08 »


Ist es besser den Boden jetzt tief zu lockern oder flach?


Dirkks Beschreibung wäre ein Wunschtraum hier.

Aktuell wird hier tief im Herbst - und in der Regel 12-15 cm nach Biogasgärresteinarbeitung im Frühjahr Mais gelegt.
Mir gefällt das ganz und gar nicht, da ich der Meinung bin, dass man den Boden schon auch mal die Möglichkeit geben muss selber eine Struktur zu entwickeln.  Insbesondere das Fehlen tief grabender Regenwürmer fällt (mir zumindest) hier auf - die Böden trocknen einfach nicht ab,  da drainiert nix,  alles wie große Badewanne..

Ich habe aber auch das Gefühl, dass Lehm sich anders verhält wie Ton , er spannt und dehnt sich nicht so stark und verzeiht Verdichtungen daher umso weniger - aber im Grunde ist er (im trockenen Zustand) besser zu bearbeiten.

Wieder Lande ich bei der ewigen schematischen Frage - wie entsteht eine Pflugsohle?

Und komme wieder soweit , dass ich sagen muss , nur weil es die Technik/Umstände (das war letztes Jahr hier der Fall - alles trocken+heiss) erlaubt auf dreissig cm zu lockern, muss das trotzdem erstmal nicht gut sein und kann sich im Folgejahr rächen , wenn das Bodenleben den Eingriff nicht übersteht oder in irgendeiner Art "mitgeht".

Deswegen - flach lockern , Boden schonen und ganz wichtig - Geduld zeigen und beobachten.

Mfg tim
« Letzte Änderung: 13. September 2021, 16:38:45 von Tim »
Gespeichert

Tim

  • Moderator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 8 898
Re: Körnermais in SH oder MV
« Antwort #227 am: 13. September 2021, 17:05:06 »

Zitat von: Tim link=topic=1231.msg520743#msg520743
Deswegen - flach lockern , Boden schonen und ganz wichtig - Geduld zeigen und beobachten.


Ah - nochmal anders , das stimmt so nicht ganz wie ich es meinte

Flach mischen - schonend lockern .. ich mein das ist auch nicht der Stein der Weißen , aber zumindest ein Ansatz dem man technisch verfolgen kann ohne in diese Sackgasse der strukturlosen/verschmierten "Badewanne" zu kommen.
Gespeichert