www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Spatzenplage wie beenden?  (Gelesen 35985 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 613
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #15 am: 12. Oktober 2015, 08:25:23 »

Ist die Halle bei geschlossenen Toren dunkel? Eine helle Halle, in der Getreidekörner zu holen sind, ist für die Vögel sehr attraktiv.
Gespeichert

Heiner

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2 453
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #16 am: 25. Oktober 2015, 07:13:02 »

Ist die Halle bei geschlossenen Toren dunkel? Eine helle Halle, in der Getreidekörner zu holen sind, ist für die Vögel sehr attraktiv.

Hallo Schorsch,

genau das ist der Punkt, und ich war so stolz auf die guten Lichtverhältnisse.   :-\

Heiner

Gespeichert

Schorsch

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 613
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #17 am: 25. Oktober 2015, 10:22:32 »

Bei einem dunklen Getreidelager machen Vögel bei uns erfahrungsgemäß keine Probleme.

Alle Schlupflöcher zu schließen ist natürlich eine "reizvolle" Aufgabe, in Deinem Fall aber wohl kaum zu umgehen. Die radikale Alternative: Lichtbänder mit Blech schließen, Fenster mit Folie abdunkeln.
Gespeichert

jotesen

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 836
  • Beruf: Betriebsleiter
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #18 am: 25. Oktober 2015, 12:35:37 »

Bei einem dunklen Getreidelager machen Vögel bei uns erfahrungsgemäß keine Probleme.

Alle Schlupflöcher zu schließen ist natürlich eine "reizvolle" Aufgabe, in Deinem Fall aber wohl kaum zu umgehen. Die radikale Alternative: Lichtbänder mit Blech schließen, Fenster mit Folie abdunkeln.

Ach quatsch, das gehört dekadent mit elekrischen Rollläden, so kann man bei Bedarf Licht rein lassen...   :huepf:
Gespeichert
- = Ökologischer Landbau in der Magdeburger Börde und der Altmark = -

Henrik

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 537
    • Unser Hof
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #19 am: 10. November 2017, 12:18:50 »

Habe zwar keine Getreidehalle, aber trotzdem Spatzen immer wieder drin. Paar Tage nicht da, Hallentor eine halbe h aufgelassen und schon sind wieder ein halbes Dutzend Spatzen drin, die man nicht rausbekommt.  >:( >:( >:(
Gespeichert

Mulchsaat

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3 340
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #20 am: 10. November 2017, 12:37:00 »

Habe zwar keine Getreidehalle, aber trotzdem Spatzen immer wieder drin. Paar Tage nicht da, Hallentor eine halbe h aufgelassen und schon sind wieder ein halbes Dutzend Spatzen drin, die man nicht rausbekommt.  >:( >:( >:(
Und die scheißen alle Maschinen voll [emoji30]

Mir fällt auch nichts ein, außer alles „rund“ zu machen, wo sie sitzen könnten.

Bei uns immer auf den Balken unter der Decke...

Marderschreck hat nichts gebracht, weil er nicht kontinuierlich sendet und der schien die auch nicht zu stören.

Irgendwas das knallt (wie am Flughafen) vielleicht?

Wenn du eine Lösung hast, dann auf jeden Fall posten [emoji2]
Gespeichert
Man sieht nicht, wie lange du auf dem Acker warst,
aber lange sieht man, wie du auf dem Acker warst 😉
🚜💨🌾🌽

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 402
  • Beruf: Landwirt
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #21 am: 10. November 2017, 13:03:17 »

Meine Silos stehen in nem alten Sandsteingebäude, da kann man mit Hasendraht die Fenster dicht machen.
In den Flachlagern gibts ab und zu vereinzelt paar Spatzen, aber so wirklich eine Plage ist es nicht. Wir haben ein nen paar Falken und Elstern aufm Hof, könnt sein dass die da aufräumen?
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 293
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #22 am: 10. November 2017, 13:22:32 »

Dunkel muß die Bude sein, dann ist ruhe. An unserer Scheune stehen öfter die Türen offen im Sommer, da geht kein Spatz rein. In der Maschinenhalle mit Lichtplatten im Dach sind die Biester auch ne Plage...
Gespeichert

FränkthefarmingTank

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1
  • Beruf: Student
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #23 am: 13. Februar 2018, 22:41:03 »

Servus :)

hat jemand von euch Erfahrung mit grünen Lasern, um die Spatzen aus der Halle zu vertreiben?

Akkustische Schreie allerlei Raubvögel zeigt leider nur eine sehr kurzweilige Wirkung bei uns, und auch "vogeldichtes" abschotten bringt nichts. Da mindestens immer ein Tor, mehrere Stunden am Tag geöffnet ist.
Gespeichert

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 142
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #24 am: 13. Februar 2018, 22:57:24 »

Ist zwar wenig praktikabel aber sehr wirksam:

Hier liegen Kraftfutterreste (insgesamt sicher 500kg) rum die mit Titandioxid markiert wurden (zur Bestimmung der Scheinverdauung)
das Zeug muss wohl grässlich schmecken,
da gehen keine Spatzen ran, die Mäuse/Ratten lassen es links liegen und schimmeln tut es auch nicht.

Eigentlich ist Titandioxid ungiftig, unlöslich es ist sogar als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und jeder der eine weiße Wand in der Wohnung hat hat es auch an der Wand.
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 522
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #25 am: 13. Februar 2018, 23:04:52 »

Ist zwar wenig praktikabel aber sehr wirksam:

Hier liegen Kraftfutterreste (insgesamt sicher 500kg) rum die mit Titandioxid markiert wurden (zur Bestimmung der Scheinverdauung)
das Zeug muss wohl grässlich schmecken,
da gehen keine Spatzen ran, die Mäuse/Ratten lassen es links liegen und schimmeln tut es auch nicht.

Eigentlich ist Titandioxid ungiftig, unlöslich es ist sogar als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und jeder der eine weiße Wand in der Wohnung hat hat es auch an der Wand.

versteh ich nun nicht
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 142
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #26 am: 13. Februar 2018, 23:11:46 »

Ist zwar wenig praktikabel aber sehr wirksam:

Hier liegen Kraftfutterreste (insgesamt sicher 500kg) rum die mit Titandioxid markiert wurden (zur Bestimmung der Scheinverdauung)
das Zeug muss wohl grässlich schmecken,
da gehen keine Spatzen ran, die Mäuse/Ratten lassen es links liegen und schimmeln tut es auch nicht.

Eigentlich ist Titandioxid ungiftig, unlöslich es ist sogar als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und jeder der eine weiße Wand in der Wohnung hat hat es auch an der Wand.

versteh ich nun nicht

Die Futterreste wurden mit Titandioxid vermengt,
seit dem rührt kein Vogel/Schadnager mehr das Futter an.
Die Milchkühe fressen das Futter wie eh und je.

Das Futter selbst ist eine Mischung aus Körnermais, Gerste, Erbsen Ackerbohnen, Rapskuchen und SES.

Normale Futterreste werden in null Koma nix von den Vogeln aufgefressen.
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 522
Re: Spatzenplage wie beenden?
« Antwort #27 am: 13. Februar 2018, 23:24:26 »

Ist zwar wenig praktikabel aber sehr wirksam:

Hier liegen Kraftfutterreste (insgesamt sicher 500kg) rum die mit Titandioxid markiert wurden (zur Bestimmung der Scheinverdauung)
das Zeug muss wohl grässlich schmecken,
da gehen keine Spatzen ran, die Mäuse/Ratten lassen es links liegen und schimmeln tut es auch nicht.

Eigentlich ist Titandioxid ungiftig, unlöslich es ist sogar als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und jeder der eine weiße Wand in der Wohnung hat hat es auch an der Wand.

versteh ich nun nicht

Die Futterreste wurden mit Titandioxid vermengt,
seit dem rührt kein Vogel/Schadnager mehr das Futter an.
Die Milchkühe fressen das Futter wie eh und je.

Das Futter selbst ist eine Mischung aus Körnermais, Gerste, Erbsen Ackerbohnen, Rapskuchen und SES.

Normale Futterreste werden in null Koma nix von den Vogeln aufgefressen.

ok, das ist für so ne menge praktikabel, aber was machste wennst 1000 to speiseweizen im flachlager hast
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen
 

Desktop Hintergrund