www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Re:DLG Feldtage 2014  (Gelesen 2869 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jonathan

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 110
Re:DLG Feldtage 2014
« am: 16. Juni 2014, 20:56:28 »

Hallo Ansgar,

da du ja in Malibu warst wirst du als Insider auch wissen warum die Anillin nicht auf den DLG Feldtagen als Aussteller gelistet ist.
 Gerne auch per pn.
« Letzte Änderung: 17. Juni 2014, 19:01:00 von Hage »
Gespeichert


Klaus

  • Globaler Moderator
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 388
Re:Re:DLG Feldtage 2014
« Antwort #1 am: 16. Juni 2014, 21:05:28 »

Moin,

da spielen wohl mehrere Gründe eine Rolle warum die BASF in diesem Jahr die DLG-Feldtage boykottiert.
Vor allem ist man aber wegen des Vorgehens der DLG in Sachen Feldtage unzufrieden und dazu will man ein Zeichen setzen.

Gruß
Klaus
Gespeichert
Am Anfang eines jeden Lebensmittels steht ein Landwirt.

Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was Du für dein Land tun kannst. JFK

 „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
                                                                     Francis Picabi

Georg

  • Gast
Re:Re:DLG Feldtage 2014
« Antwort #2 am: 16. Juni 2014, 21:50:30 »

Genau so wie die BASF sehe ich es auch und bin konsequent geblieben....
Leider haben die größten Schreier von vor 2 Jahren den "Schwanz eingezogen".....
Solange genug Aussteller kommen und dieser DLG Service GMBH das Geld in den Rachen schieben und sich von ein paar Lausbuben wie Teilnehmer auf nem Woodstockfestival behandeln lassen funktionierts doch...

Sodinge wie für 3 Tage 300 Euro nur für nen 2 kw Stromanschluss plus 300 Euro Anmeldegebühr zuzüglich zur  Platzmiete.... Irgendwann reicht die Abkassiererei! So nem "Krauterer" wie mir kostet mit allen Kosten so ein 30 qm Stand genau 5000 Euro.
Firmen die auch noch Maschinen hinkarren und diese dann aktiv vorführen, müssen pro Maschine die bewegt wird 1000 Euro extra abdrücken. Da gar nicht wenige Firmen dabei die schnell mal bis zu 30 000 EUro für die Feldtage als Aussteller aufwenden. Ob sich das noch lohnt, ist schon bei 5000 Euro bei mir sehr zweifelhaft!

Ich gehe davon aus, das auch die DLG wieder mal um Aussteller werben  muss!

Ach ja, ich hätte noch 2 Eintrittskarten! Die sind letzte Woche gekommen, als Entschuldigung für die "Umstände" von vor 2 Jahren. Wenn´s nicht so traurig wäre hätte ich fast gelacht!
Gespeichert

Jonathan

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 110
Re:Re:DLG Feldtage 2014
« Antwort #3 am: 16. Juni 2014, 22:17:11 »

Hallo,

ich hätte Zeit zu den Feldtagen zu fahren, an Freikarten ist auch dran zu kommen. Jedoch werde ich nicht hinfahren weil es mir nichts bringt.

Der Standort ist in Bodengüte und Lage mit meinem Standort in keinster Weise vergleichbar. Informationen hole ich mir bei den regionalen Feldtagen und den Winterveranstaltungen. Letzte Woche hatte die besagte BASF über 100 Leute auf ihrem Feldtag, war sehr informativ und nicht überzogen.

Die große BASF könnte sich eine Teilnahme in Bernburg locker leisten, sie zeigt Größe das sie zuhause bleibt.
Gespeichert

Michi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 11 854
  • Beruf: Raketentechnik
  • Munter bleiben!
Re:Re:DLG Feldtage 2014
« Antwort #4 am: 16. Juni 2014, 22:38:38 »

Also wir sind Donnerstag nun in Bernburg.
Gespeichert
:mb800: MBtrac - Alles andere ist Behelf!

Ansgar

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 353
Re:Re:DLG Feldtage 2014
« Antwort #5 am: 17. Juni 2014, 02:14:01 »

Hallo Ansgar,

da du ja in Malibu warst wirst du als Insider auch wissen warum die Anillin nicht auf den DLG Feldtagen als Aussteller gelistet ist.
 Gerne auch per pn.

Hallo Jonathan,

an was Du Dich noch so alles erinnern kannst?!

Also, in meinen Augen - und das ist ja hier auch schon durchgeklungen - hat die BASF mit der Entscheidung, den Feldtagen fernzubleiben, wahre Größe gezeigt!
Mir ist zu Ohren gekommen, dass die diesjährigen DLG-Feldtage von Seiten der BASF deswegen boykottiert werden, weil sie das zweite Jahr hintereinander wieder in Bernburg stattfinden. BASF favorisiert ganz klar einen Standortwechsel, so wie er die vergangenen Jahrzehnte auch immer erfolgt ist, weil mit jedem Standortwechsel auch immer wieder neue Leute angesprochen werden können.
Wer kommt nach Strenzfeld hin? Doch von ein paar Ausnahmen abgesehen, die gleichen Leute wie 2012. Undf auf Grund der in der Region vorhandenen Strukturen hinsichtlich der dortigen Beriebseinheiten, werden diese Betriebe ja eh schon mehr oder weniger direkt betreut.

Gruß
Ansgar (der ebenfalls dort nicht erscheinen wird)
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN

Georg

  • Gast
Re:Re:DLG Feldtage 2014
« Antwort #6 am: 17. Juni 2014, 09:35:31 »

Aus unserer Gegend waren vor 2 Jahren 2 Busse dort,
Da es wieder in Bernburg ist, ist diesmal noch nicht mal 1 Bus zusammengekommen. Sind schon mal 100 Besucher weniger!
Gespeichert

Ansgar

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 353
Re:DLG Feldtage 2014
« Antwort #7 am: 18. September 2014, 22:39:43 »

Mensch Georg,

Deine Intervention bei der DLG scheint ja ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben, immerhin sind die nächsten Feldtage 2016 direkt vor Deiner Haustür!

Gruß
Ansgar
Gespeichert
Erfolg hat drei Buchstaben: TUN
 

Alles zum Thema Area51