www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Preise für Photovoltaik?  (Gelesen 116780 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

flojo

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 266
  • Beruf: Landwirt
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #330 am: 18. März 2018, 23:37:45 »

danke euch  :)
Gespeichert

SSP450

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 26
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #331 am: 19. März 2018, 10:46:21 »

Habe aktuell eine 100KW Aufdach Anlage gebaut für 799€ / Kwp
im Rundum Sorglos Paket.

Module = JA Solar 275W
Wechselrichter = 25KW SMA


Für meine 749Kw Freilandanlage bezahle ich 666€ / Kwp im Rundum Sorglos paket.

Rammung inkl.
Monatge inkl.
Trafo + Sicherung + Zählung inkl.
Kabel inkl.
Überwachung ink.
Module = Canadian Power 335W
WR = 88KW Delta
Trafo = Gräper


Ich denke die Preise decken sich.
Wie sind eure Erfahrungen?
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 876
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #332 am: 25. April 2018, 12:25:05 »

Moin,

gelegentlich kommt mal jemand und will meine Dachflächen pachten. Meistens ist das sehr uninteressant.
Nun hat mir jemand 130 € / kWpeak (abgezinst) geboten. Allerdings würde der Pachtvertrag 25 Jahre laufen. Im Anschluss hätte der Pächter die Option, fünf weitere Jahre zu pachten. Als Vergütung wären dann 5 % vom Umsatz vorgesehen.
Während der ganzen Zeit könnte ich über den Pächter Strom für 20 ct / kWh beziehen.
Wie schätzt Ihr das Angebot ein?
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 279
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #333 am: 25. April 2018, 12:45:43 »

Warum machst du es nicht selbst? Wenn jemand noch Pacht bezahlen kann und dabei noch was verdient, muss es doch selbst auch gehen?

Gruß
Ede
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 876
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #334 am: 25. April 2018, 12:53:14 »

Ich habe mittelfristig noch andere Dinge vor und möchte mir dafür die Grundbücher freihalten.
Gespeichert

Ede

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4 279
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #335 am: 25. April 2018, 13:02:33 »

PV wurde auch ohne Grundbucheintrag finanziert, nur ne Sicherungsübereignung der Anlage. Ich würde mal mit dem Banker reden...

Gruß
Ede
Gespeichert

Josef

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 083
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #336 am: 25. April 2018, 13:13:27 »

Ich habe mittelfristig noch andere Dinge vor und möchte mir dafür die Grundbücher freihalten.

Das sehe ich eher umgekehrt, PV bereichert den Betrieb, für die Bank wirst Du „sicherer“ !

Ich würde dir raten zumindest in Höhe deines Selbstverbauchs ( eventuell zukünftigen!!!) selber eine PV Anlage zu errichten. Die 20 Cent sind ja mehr als wir jetzt zahlen!
Wieviel kw will der Pächter aufbauen, wenn die Ställe gut stehen reden wir ja über bis zu 250-300 kw!
Hier wurden vor Jahren Verträge angeboten das der Verpächter nach 20 Jahren die Anlage geschenkt bekommt, gut dann ist die Entsorgung bei ihm!

Gerade auf einen Stall würde ich nicht verpachten, wer weiß wie oder was da in 20 Jahren noch geändert werden muss? Nachher willst du einen Lüfter versetzen und brauchst die Erlaubnis vom PV Betreiber!

Und finanzieren kannst du als Landwirt mit Boden im Rücken immer besser als ein Investor, da bietet dir deine Bank sicher bessere Konditionen!
Gespeichert

Mabbi

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 441
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #337 am: 25. April 2018, 20:53:25 »

Nun hat mir jemand 130 € / kWpeak (abgezinst) geboten.

Hui, da werden ja noch gute Pachtpreise gezahlt!

Während der ganzen Zeit könnte ich über den Pächter Strom für 20 ct / kWh beziehen.

Aahhh, jetzt weiss ich auch wo das Geld für die Pacht herkommt!  :paetsch:

Wie groß will der denn bauen?
Wieviel KWh jagst du im Jahr durch?

Ich würde ihm mal folgendes vorschlagen: Anstatt die 130€ Pacht auszuzahlen, bekommst du einen Anteil an der Anlage (am besten als eigenständige Anlage mit eigenem Netzanschluß), die der Pachtzahlung entspricht. Dann profitierst du von dem niedrigen KWp-Preis der Gesamtanlage und hast Strom zu Anlagengestehungskosten (~ 7ct) + anteilige EEG-Umlage + Steuern auf geldwerten Vorteil.
Schau mal was er dazu sagt  ;D

Neben dem üblichen Gedudel der Pachtverträge würde ich auf folgendes bestehen:
-Pächter darf dir Zugang zum Dach nicht verwehren.
-Pächter muss notwendige betriebsbedingte Umbaumaßnahmen tolerieren.
-Pächter muss Statiknachweis erbringen, sowohl dafür, dass dein Dach die zusätzliche Last abkann, als auch für die UK der Anlage.
-Pächter muss jährlich Nachweis über Anlagenversicherung als auch Betreiberhaftpflicht erbringen.

Ansonsten bin ich bei @Josef: Bau das Dingen selber. In der Bandbreite: Anlagengröße in KWp = 1-2 fache des jährlichen Stromverbrauchs in MWh.


Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 876
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #338 am: 26. April 2018, 11:27:02 »

Geplant ist, drei Dächer zu belegen. Für zwei davon habe ich vom Hersteller eine Statik. Für das dritte muss sie ggf. vom Pächter erbracht werden. Insgesamt geht es um 650 - 700 kWpeak.
Den jährlichen Stromverbrauch habe ich leider nciht im Kopf. Aber der Preis pro kWh liegt bei weit über 20 ct. Das liegt wohl an der Spitzenlast. Ob ich das Angebot mit dem Stromkauf nutzen würde, weiß ich noch nicht. Unabhängig vom PV denke ich noch über den Bau eines BHKWs nach.

Der mir vorgelegte Vertrag ist schon recht detailliert.

Danke für eure Hinweise. Nachher habe ich noch ein Gespräch mit der Bank.
Leider habe ich von PV keinerlei Ahnung.
Gespeichert

Meisteringenieur

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 538
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #339 am: 26. April 2018, 13:02:24 »

Ja aber den Strompreis bzw. die Spitzenlast wirst du nicht groß reduzieren durch den eigenverbrauch.
Gespeichert

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 774
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #340 am: 26. April 2018, 13:06:05 »

Ja aber den Strompreis bzw. die Spitzenlast wirst du nicht groß reduzieren durch den eigenverbrauch.

Es sei denn er kauft ein passendes Auto dazu.
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 876
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #341 am: 26. April 2018, 14:37:37 »

Ich fahre weit unter 10.000 km / Jahr. Da sind meine beiden Gebrauchtwagen schon jenseits von gut und böse.

Wo kann ich denn mal eine unabhängige Beratung zum Thema PV bekommen?
Gespeichert

DoNe

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 216
  • Beruf: Student
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #342 am: 26. April 2018, 16:51:08 »

Hallo,

am besten unter http://www.photovoltaikforum.com deine Dächer und Vorraussetzungen beschreiben - den Rest machen die User dort!

Gespeichert

wilhelm

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Re: Preise für Photovoltaik?
« Antwort #343 am: 26. April 2018, 17:37:39 »

Bei uns macht der Maschinenring Beratung wenn es um PV geht
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund